Kreiskrankenhaus Grünstadt


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikLandkreis Bad Dürkheim (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten184
Vollstationäre Fallzahl9566
Teilstationäre Fallzahl148
Ambulante Fallzahl11849 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätNein
Akademische Lehre-
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Seit April 2014 ist das Krankenhaus in Kooperation mit dem Klinikum Worms und der Stadtklinik Frankenthal selbst Träger der Zentralen Ausbildungsstätte für Pflegeberufe in Worms.

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
Seit September 2015 ist das Krankenhaus Träger der seitdem für Auszubildende kostenlose Physiotherapieschule in Grünstadt. Einen großen Teil der praktischen Ausbildung absolvieren die Schüler in unserem Krankenhaus. 

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Seit 2008 bildet das Kreiskrankenhaus Grünstadt in Kooperation mit dem St.-Marien-Krankenhaus in Ludwigshafen in einer dreijährigen Ausbildung operationstechnische Assistentinnen und Assistenten aus. 
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
48,49 (davon 35,1 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
2

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
1,00
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
115,64

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
12,01

Anzahl Altenpfleger
3,75

Anzahl Pflegeassistenten
12,24

Anzahl Krankenpflegehelfer
3,55

Anzahl Pflegehelfer
4,98

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
4,5

Anzahl Operationstechnische Assistenz
7

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
4,00

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
0,77

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
1,00

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
1,00

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
0,50

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
1,60

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
0,50

Anzahl
2,75

Anzahl
8,25

Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Geriatrische Tagesklinik für medizinische Rehabilitation
In der geriatrischen Tagesklinik für medizinische Rehabilitation (Wiedereingliederung in den Alltag) werden Patienten behandelt, die im Anschluss an einen stationären Aufenthalt in einem Akutkrankenhaus infolge großer Operationen, Herzinfarkt oder Schlaganfall weitere medizinische Hilfe in Form einer Rehabilitation benötigen. Ansprechpartner: Geriatrische Tagesklinik, Telefon: 06359 809-170
Zentrum für Minimalinvasive Chirurgie
Wir operieren unsere Patientinnen und Patienten nach den neuesten fachlichen Standards mit modernster Technologie. Die Fachabteilungen führen Großeingriffe wie Darmteilentfernungen oder Eierstockentfernungen über die minimalinvasive Methode ("Schlüssellochchirurgie") durch. Ansprechpartner: Chefärzte der beteiligten Fachabteilungen
Schmerztherapeutische Versorgung
Ein Team aus speziell qualifizierten Ärztinnen, Ärzten und Pflegekräften führt im Rahmen eines fachabteilungsübergreifenden Schmerztherapiekonzeptes alle gängigen schmerztherapeutischen Verfahren durch. Dazu gehören u. a. Schmerzblockaden und der Einsatz von Schmerzkathetern. Ansprechpartner: Chefarzt Anästhesie / Intensivmedizin / Schmerztherapie Dr. med. Andreas Bernhardt, Telefon: 06359 809-550
Ambulantes OP-Zentrum
In unserem im Jahr 2008 in Betrieb genommenen Ambulanten Operationszentrum (AOZ) werden Patienten aus den Bereichen Chirurgie, Frauenheilkunde, HNO, Urologie, plastisch/rekonstruktive Chirurgie und Hand- und Fußchirurgie kompetent behandelt. Ansprechpartner: Chef-/Belegärzte der beteiligten Fachabteilungen
Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum)
Unsere Fachabteilungen arbeiten bei der Diagnostik und Therapie von Baucherkrankungen Hand in Hand. Die auf die Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen spezialisierten Ärzte wenden modernste Techniken, wie z. B. minimal-invasive Methoden und die Fast-Track-Methode an, um eine schnelle Erholung unserer Patienten zu gewährleisten. Ansprechpartner: Chefärzte der beteiligten Fachabteilungen
Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
In Kooperation mit niedergelassenen Ärzten werden in den beiden Fachabteilungen Chirurgie und Frauenheilkunde plastische, ästhetische und rekonstruktive Eingriffe durchgeführt. Ansprechpartner: Chefärzte der beteiligten Fachabteilungen
Bewegungstherapie
Bewegungstherapie wird auf den Stationen und im Funktionsbereich durch unsere physiotherapeutische Abteilung und unser Pflegepersonal durchgeführt. 
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Selbsthilfegruppen für Krebs- und Autoimmunerkrankungen, auch für internistische Krankheitsbilder und Fehlbildungen bei Neugeborenen. 
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
In enger Kooperation mit regionalen Sanitätshäusern und Orthopädietechnikern wird die Versorgung mit Hilfsmitteln gewährleistet. 
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Diverse fachübergreifende ganzjährige Vortragsreihen informieren über Krankheitsbilder und Therapien. Es finden Fortbildungen für Ärzte statt, monatlich gibt es eine Kreißsaalführung. Wir veranstalten Führungen für Kindertagesstätten sowie "Tage der offenen Tür". 
Audiometrie/Hördiagnostik
In Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin Heidelberg wird bei den Neugeborenen ein Hörscreening vorgenommen, um möglichst frühzeitig Beeinträchtigungen des Hörvermögens der Säuglinge diagnostizieren und behandeln zu können. 
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Der Chefarzt Dr. Grabowiecki berät unsere Patientinnen in Fragen der Inkontinenzbehandlung (zertifizierte Beratungsstelle der Deutschen Kontinenzgesellschaft).
Atemgymnastik/-therapie
Unser Team der Intensivstation, aber auch unsere Physiotherapeuten, Hebammen sowie das Pflegepersonal sind in der Anwendung der Atemgymnastik geschult, um die harmonisierende Wirkung der Therapie in den verschiedenen Anwendungsgebieten zum Wohle des Patienten zu nutzen. 
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Im Jahr 2018 haben wir angefangen ein Fallmanagement zu etablieren. Das Ziel des Fallmanagements ist es Ärztinnen und Ärzte sowie Plegende auf die spezifischen Erfordernisse in der gegebenen Fallkonstellation zu sensibilisieren.
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Die Rückenschule wird nicht nur für unsere Patientinnen und Patienten, sondern auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krankenhauses durch die Physiotherapieabteilung angeboten. 
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Für die Betreuung und Beratung der Angehörigen stehen geschulte, erfahrene und spezifisch ausgebildete Personen des ärztlichen, pflegerischen und Sozialdienstes zur Verfügung. Mit ihnen kann unter Wahrung der rechtlichen Aspekte die weitere Versorgung schwer erkrankter Patienten besprochen werden.
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Unsere Physiotherapieabteilung führt Einzel- und Gruppentherapien für stationäre und ambulante sowie für Patienten der geriatrischen Tagesklinik durch. Sie bietet unter anderem neurophysiologische Krankengymnastik, Bewegungstherapie im Bewegungsbad, Massagetherapie und Lymphdrainage an.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Für unsere Patientinnen und Patienten bieten wir bei entsprechender Indikation die Stimm- und Sprachtherapie an. Im Zusammenhang mit dem Angebot der geriatrisch-frührehabilitativen Komplexbehandlung wurde eine Logopädin bzw. ein Logopäde eingestellt.
Stillberatung
Als zertifiziertes babyfreundliches Krankenhaus unterstützt das Team aus Ärzten, Hebammen und Kinderkrankenschwestern die Mütter in allen Fragen und Problemen rund um das Stillen. Eine Krankenschwester wurde zur Still- und Lactationsberaterin fortgebildet. 
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Zum Leistungsangebot der Hebammen des Krankenhauses gehören die Schwangerschaftsvorsorge, die Betreuung bei Schwangerschaftsbeschwerden, die Geburtsvorbereitung, die Nachsorge auch nach der ambulanten Geburt sowie die Wochenbettbetreuung. 
Manuelle Lymphdrainage
Die manuelle Lymphdrainage wird von den speziell ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der physiotherapeutischen Abteilung als Ödem- und Entstauungstherapie bei angestauten Körperregionen angewandt. 
Massage
Die Massagetherapie führen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Physiotherapieabteilung bedarfsgerecht und kompetent durch. 
Bewegungsbad/Wassergymnastik
In unserem schönen Bewegungsbad führt unsere physiotherapeutische Abteilung Bewegungstherapie als Einzel- und Gruppenbehandlung durch. Darüber hinaus werden Kurse für Schwangerenschwimmen und Babyschwimmen angeboten. 
Wärme- und Kälteanwendungen
Unsere Physiotherapieabteilung führt Wärme- und Kältebehandlungen bei stationären und ambulanten Patienten sowie Patienten der geriatrischen Tagesklinik durch. 
Stomatherapie/-beratung
Speziell weitergebildete Mitarbeiterinnen des Pflegediensts beraten unsere Patientinnen und Patienten in Fragen der Stomapflege und Wundversorgung. 
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Unsere Hebammen bieten während des Aufenthaltes im Krankenhaus Wochenbettgymnastik und danach Rückbildungsgymnastik-Kurse an.
Wundmanagement
Zwei Mitarbeiter des Pflegedienstes wurden speziell zur Versorgung schwieriger Wunden ausgebildet.
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Die Physiotherapieabteilung führt Einzel- und Gruppentherapien für stationäre und ambulante sowie für Patienten der geriatrischen Tagesklinik durch. Sie bietet unter anderem neurophysiologische Krankengymnastik, Bewegungstherapie im Bewegungsbad, Massagetherapie und Lymphdrainage an.
Säuglingspflegekurse
In diesem Kurs unserer Hebammen erhalten werdende Eltern zahlreiche Tipps und Informationen über die notwendige Erstausstattung des und den richtigen Umgang mit dem Neugeborenen. 
Schmerztherapie/-management
Ziel des Schmerzmanagements ist es, der Entstehung von Schmerzen vorzubeugen, bestehende zu lindern oder auszuschalten. Ausgebildete Ärzte und Pflegekräfte der Anästhesie-Abteilung wenden bei der Schmerztherapie neben konservativen Methoden auch schmerzlindernde Verfahren wie "Schmerzkatheter" an. 
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Die Betreuung eines Sterbenden hat für uns einen großen Stellenwert. Wir haben im Krankenhaus einen Abschiedsraum eingerichtet, um den Angehörigen einen angemessenen Abschied zu ermöglichen. Zudem steht geschultes Personal für die Sterbe- und Trauerbegleitung zur Verfügung.
Basale Stimulation
Die basale Stimulation ist ein fester Bestandteil des pflegerischen Konzeptes unseres Hauses. Sie dient der Früh- und Warnehmungsförderung und ist insbesondere für schwerkranke und immobile Patienten geeignet, da sie die Wahrnehmung des eigenen Körpers fördert. 
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Im Rahmen des Projekts "Guter Start ins Kinderleben" hat das Krankenhaus eine Hebamme zur Familienhebamme ausgebildet. Familienhebammen beraten Eltern in schwierigen Lebenslagen und Risikosituationen, um Vernachlässigungen und Kindeswohlgefärdungen im frühen Lebensalter zu verhindern.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Wir haben gemäß den Vorgaben in 2018 ein Entlassmanagement eingeführt. Damit soll der Übergang von der stationären in die ambulante Versorgung der Patientinnen und Patienten deutlich erleichtert und verbessert werden.
Diät- und Ernährungsberatung
Die Diät- und Ernährungsberatung wird von den Diätassistentinnen des mit der Speiseversorgung in unserem Krankenhaus beauftragten Unternehmens angeboten. 
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Zu unserem Behandlungskonzept bei Diabetes mellitus gehört neben Diagnostik und Behandlung auch die Diabetikerschulung durch unsere Ärztinnen und Ärzte sowie die individuelle Diabetesberatung durch unser speziell ausgebildetes Pflegepersonal.
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Geburtsvorbereitungskurse und die Schwangerschaftsgymnastik wird von den Hebammen des Krankenhauses angeboten.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Bei notwendiger Indikation führen speziell ausgebildete Mitarbeiterinnen der physiotherapeutischen Abteilung ergotherapeutische Behandlungen durch. Im Zusammenhang mit dem Angebot der geriatrisch-frührehabilitativen Komplexbehandlung wurde eine Ergotherapeutin bzw. ein Ergotherapeut eingestellt.
Sozialdienst
Ein Krankenhausaufenthalt bringt manchmal Sorgen und Probleme mit sich, die nicht ohne fremde Hilfe verarbeitet und gelöst werden können. Deshalb haben wir im Kreiskrankenhaus Grünstadt einen Sozialdienst eingerichtet, der gemeinsam mit den anderen Berufsgruppen beratend Hilfestellung gibt.
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Wir arbeiten eng mit den örtlichen Pflegeeinrichtungen zusammen. Der fachliche Austausch findet über einen regelmäßig stattfindenden "Runden Tisch" der Pflegedirektion mit den örtlichen Pflegeeinrichtungen statt. Unser Sozialdienst hilft bei der Vermittlung von Pflegeeinrichtungen. 
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Jede Station verfügt über Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle. 
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Das Krankenhaus bietet regelmäßig Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen aller Fachgebiete für die Öffentlichkeit und für Fachpublikum an. Dazu gehören die jährliche medizinische Vortragsreihe und zertifizierte Fortbildungen für Ärzte. 
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Die Mitarbeiterinnen unseres Empfangsbereichs und der Zentralambulanz unterstützen und begleiten bei Bedarf unsere Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige.
Rooming-in
Damit Sie im Krankenhaus viel Zeit mit dem Baby verbringen können, ermöglichen wir Mutter und Kind bei Tag und bei Nacht zusammenzubleiben. Dies bedeutet, dass das Kind rund um die Uhr bei Ihnen sein darf und Sie gemeinsam mit Ihrem Kind von einer Schwester oder Hebamme betreut werden. 
Seelsorge
Um den Menschen in der schwierigen Situation eines Krankenhausaufenthaltes zu helfen, haben die Evangelische und die Katholische Kirche jeweils einen Seelsorger in den Dienst des Krankenhauses gestellt. Auf Wunsch rufen wir auch den Seelsorger der Heimatgemeinde oder einer anderen Konfession. 
Unterbringung Begleitperson
Die Unterbringung einer Begleitperson im Patientenzimmer ermöglichen wir auf Wunsch als gesonderte Wahlleistung. Auf der Entbindungsstation halten wir Familienzimmer vor, um den Eltern eine familiäre Atmosphäre zu gewähren.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Jede Station verfügt über Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle. 
Kreiskrankenhaus Grünstadt
Westring 55
67269 Grünstadt

Telefon: 06359 8090
Fax: 06359 809409
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.krankenhausgruenstadt.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen