Medizinisches Zentrum Lahnhöhe am Mittelrhein


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikKlinik Lahnhöhe / Krankenhausgesellschaft mbH & Co KG (privat)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten302
Vollstationäre Fallzahl4833
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl0 ()
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische Lehre-
Ausbildung in anderen Heilberufen-
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
31,47 (davon 19,8 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
70,67

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
-

Anzahl Altenpfleger
-

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
6,3

Anzahl Pflegehelfer
-

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
-

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
16,39

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
1,71

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
2,00

Anzahl Psychologe und Psychologin
7,64

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
1,25

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
7,5

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
0,66

Anzahl Entspannungspädagoge und Entspannungspädagogin/Entspannungstherapeut und Entspannungstherapeutin/Entspannungstrainer und Enspannungstrainerin (mit psychologischer, therapeutischer und pädagogischer Vorbildung)/Heileurhythmielehrer und Heileurhythmielehrerin/Feldenkraislehrer und Feldenkraislehrerin
1,50

Anzahl Bewegungstherapeut und Bewegungstherapeutin (z. B. nach DAKBT)/Tanztherapeut und Tanztherapeutin
0,65

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
1,00

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
2,88

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
2,00

Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Erweiterte Regelbehandlung (35-Tagesbereich)
Patienten mit besonders schwerer Beeinträchtigung und absehbar erhöhtem Behandlungsbedarf werden hier behandelt. Oft handelt sich um Patienten mit zahlreichen komplizierenden Begleitdiagnosen oder mit besonderen, zusätzlich erschwerenden sozialen Problematiken. Besondere Stärken der Fachabteilung liegen auf dem Gebiet der seelisch-körperlichen Kombinationsbehandlung, Behandlung zur Bewältigung von Lebenskrisen, Behandlung dauerhafter seelisch-körperlicher Schmerzzustände, Behandlung von Beschwerden infolge von Belastungen im Beruf, der Familie oder der Partnerschaft (systemische Therapie) und Behandlungen von Zuständen mit Anpassungsstörungen.
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Das überregionale Zentrum für psychosomatische Medizin und ganzheitliche Heilkunde bezieht über die schulmedizinischen Möglichkeiten hinaus salutogenetische und ganzheitliche Behandlungsansätze ein: Ernährungsmedizin, Naturheilverfahren, Phytotherapie, Homöopathie, Kunsttherapie, Heileurythmie und Anthroposophie. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Behandlung psychosomatischer Störungen und in einer antroposophisch erweiterten Psychotherapie. Es bestehen Verträge mit allen gesetzlichen Krankenkassen.
Spezifische Persönlichkeitsstörungen
Die Konfliktdynamik ist im Zusammenspiel mit Konflikten und strukturellen Fähigkeiten so fokussierbar, dass eine Bearbeitung im reflektierten Mehrpersonen-Interaktions-prozess erfolgversprechend ist und der Patient die Ressourcen der therapeutischen Gemeinschaft für sich nutzen kann.
Regelbehandlung (28-Tagesbereich)
Hier werden aktualisierte und häufig auch bereits chronifizierte psychische Störungen oder psychosomatische Erkrankungen im Hinblick auf einen einzugrenzenden Fokus behandelt. Seelische Leiden mit zusätzlichem Mitbehandlungsbedarf des Körpers werden ebenso behandelt wie körperliche Leiden mit zusätzlichem Mitbehandlungsbedarf der seelischen Ebene.
Psychosomatische Akutbehandlung (14-Tagesbereich)
Die Aufgabe der psychosomatischen Akutbehandlung besteht schwerpunktmäßig darin, die Erkrankungen diagnostisch abzuklären, den Patient/innen ein psychosomatisches Krankheitsverständnis zu vermitteln, den akuten Zustand zu entaktualisieren und notwendige Weiterbehandlung wie ambulante fachärztliche Behandlung, Psychotherapie oder Rehabilitation in die Wege zu leiten.
Angsterkrankung, phobische Störungen
Reaktionen auf Belastungen und Anpassungsstörungen
Dazu gehören auch posttraumatische Störungen nach sexuellen Traumata, Unfällen, Gewalterfahrung und psychischen Schocksituationen. Eine Behandlung solcher Patient/innen muss im Vorfeld im Hinblick auf das mögliche Setting zwischen Aufnahmearzt und Einweisungsarzt abgeklärt werden. Ggf. erfolgen Indikationsvorgespräche. Je nach Komplexität der Traumafolgestörung und nach Stand in der kombiniert ambulant-stationären Therapieentwicklung wird ein entsprechender Behandlungsschritt, ggf. mit Probeaufnahme, besprochen.
Somatoforme Störungen, psychische Funktionsstörungen und psychisch beeinflussbare körperliche Erkrankungen, Somato-psychische Mischbilder
Gemeint ist die Diagnosegruppe ICD 10 F54 bei z. B. Neurodermitis, Psoriasis, psychisch beeinflussbaren Allergien, chronisch entzündlichen Darmkrankheiten, Migräne, psychosomatischer Kopfschmerz, Tinnitus, essenzielle Hypertonie, die Unterstützung der psychischen Verarbeitung schwerer oder langwieriger Erkrankungen mit seelischen Auswirkungen wie z. B. MS, Krebserkrankungen, Diabetes mellitus, chronischer Gelenkrheumatismus.
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Diät- und Ernährungsberatung
z. B. bei Diabetes mellitus
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Biofeedback-Therapie
Wundmanagement
z. B. spezielle Versorgung chronischer Wunden wie Dekubitus und Ulcus cruris
Wärme- und Kälteanwendungen
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
In Kooperation mit externer Fachwerkstatt für Orthopädie
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Medizinische Fußpflege
Pädagogisches Leistungsangebot
z. B. Unterricht für schulpflichtige Kinder
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Musiktherapie
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Massage
z. B. Akupunktmassage, Bindegewebsmassage, Shiatsu
Manuelle Lymphdrainage
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Fußreflexzonenmassage
Spezielle Entspannungstherapie
z. B. Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Meditation, Qi Gong, Yoga, Feldenkrais
Schmerztherapie/-management
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Traditionelle Chinesische Medizin
Akupunktur
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
z. B. Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP), Krankengymnastik am Gerät/med. Trainingstherapie
Physikalische Therapie/Bädertherapie
z. B. medizinische Bäder, Stangerbäder, Vierzellenbäder, Hydrotherapie, Kneippanwendungen, Ultraschalltherapie, Elektrotherapie
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
z. B. psychoonkologische Beratung, Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Suchttherapie, Konzentrative Bewegungstherapie
Akupunktur
Sozialdienst
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Ein eigener Balkon ist ebenfalls vorhanden.
Unterbringung Begleitperson
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Seelsorge
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Ein eigener Balkon ist ebenfalls vorhanden.
Medizinisches Zentrum Lahnhöhe am Mittelrhein
Am Kurpark 1
56112 Lahnstein

Postfach 21 94
56107 Lahnstein

Telefon: 02621 9150
Fax: 02621 915149
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.lahnhoehe.de/

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen