Hunsrück Klinik kreuznacher diakonie


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikStiftung kreuznacher diakonie kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten266
Vollstationäre Fallzahl10903
Teilstationäre Fallzahl130
Ambulante Fallzahl35853 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Akademische LehreStudierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Akad. Lehrkrankenhaus der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz mit den Wahlfächern Anästhesie, Gynäkologie/Geburtshilfe, Psychiatrie und HNO.

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Zusammenarbeit in Studien im Rahmen des Brustzentrums; Betreuung von Abschlussarbeiten als Projekte mit FH St. Gallen, Schweiz
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Die Ausbildung ist gekennzeichnet durch moderne, innovative Unterrichts- und Studienmethoden, die zum lebenslangen Lernen befähigen. Der Studienplan ist lern- und berufsfeldorientiert aufgebaut. Die Studieninhalte werden durch kompetente und engagierte haupt- und nebenamtliche Lehrkräfte vermittelt.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
53,98 (davon 29,02 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
6

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
163,22

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
8,93

Anzahl Altenpfleger
5,4

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
0,5

Anzahl Pflegehelfer
8,17

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
5,81

Anzahl Operationstechnische Assistenz
0,02

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
0,89

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
3,47

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
1,49

Anzahl
4,89

Anzahl
0,76

Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT) (Schnittbildverfahren unter Nutzung eines Strahlenkörperchens)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Atemgymnastik/-therapie
Bewegungs- und Verhaltungsschulung zur Optimierung der Atmung
Basale Stimulation
Konzept bei der Behandlung von schwerstkranken Patienten mit dem Ziel, elementare Wahrnehmungserfahrungen zu ermöglichen.
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Einrichtungsübergreifend wurden unter Schirmherrschaft des Referats Ethik mit allen Ethikkomitees der Krankenhäuser der kreuznacher diakonie, "Grundsätze für die Begleitung Sterbender" erarbeitet, die für alle Mitarbeitenden verbindlich sind. Entsprechend dieser...
Bewegungstherapie
Anwendung gezielter, dosierbarer, auf das Krankheitsgeschehen wirkender Bewegungsformen.
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Behandlungsmethode zur Verbesserung der Koordination und des Bewegungsablaufes bei neurologischen und neuromuskulären Erkrankungen (bei Stroke Patienten).
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Neuerkrankte Patienten oder solche mit ernährungsbedingten Problemen werden von der Diätassistentin auf der Station geschult. Die Betreunug für ambulante Patienten findet im Rahmen der Chefarztsprechstunde der Inneren Medizin statt. Im stationären Bereich unterstützt die ...
Diät- und Ernährungsberatung
Patienten und auf Wunsch auch Angehörige werden nach ärztlicher Anforderung geschult bzw. beraten. Die Diätassisten haben die möglichkeit, zusammen mit den MitarbeitInnen auf Station, auf besondere Bedürfnisse oder Sonderformen bei der Ernährung einzugehen.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Die Entlassung eines Patienten ist mittels eines Prozessablaufs definiert. Berücksichtigt werden der im Vorfeld terminierte Entlassungstag, der individuelle Hilfebedarf, das häusliche Umfeld, weiterversorgende Einrichtungen und und alle relevanten Informationen bezüglich der Weiterversorgung.
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Werden regelmäßig von den angestellten Hebammen angeboten, Durchführungsort Hunsrück Klinik kreuznacher diakonie in den Räumen der Physikalischen Abteilung.
Kinästhetik
MitarbeiterInnen der Stationen sind kinästhetisch geschult. Eine ausgebildete Kinästhetik-Trainerin ist in der Pflege eingesetzt und steht allen Mitarbeitern beratend zur Verfügung. Regelmäßig werden Grund- und Aufbauschulungen angeboten und Nachschulungen durchgeführt.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Wird in allen Abteilungen angeboten -- schwerpunktmäßig jedoch nach gynäkologischen Operationen.
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Manuelle Lymphdrainage
Spezialhandgriffe zur Aktivierung des Lymphsystems bei Lymphabflussstörungen z.B. bei Brustoperationen.
Massage
Medizinische Fußpflege
Externer Dienstleister - Kontakt über die Mitarbeiter der Station.
Musiktherapie
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Wird überwiegend im Bereich der Geburtshilfe angewandt. Zur Unterstützung des Heilungsverlaufes kann auf Wunsch des Patienten im Bereich Chirurgie Homöopathie eingesetzt werden.
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Manualtherapie wird angeboten
Pädagogisches Leistungsangebot
In der Krankenpflegeschule werden jedes Jahr 20 Ausbildungsplätze zur Kranken- und GesundheitspflegerIn vorgehalten. Neben der theoretischen und praktischen Ausbildung in der Schule übernehmen pädagogisch geschulte Mitarbeiter des Pflegedienstes die praktische Ausbildung auf den St...
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Elektrotherapie, Iontophorese, Wärme- und Kälteanwendungen, Phonophorese.
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Wirbelsäulengymnastik wird von der Physikalischen Abteilung angeboten.
Schmerztherapie/-management
Auf den operativen Stationen im Projekt umgesetzt , Schmerzerfassung und Therapie in Kooperation mit Anästhesie. Eine Schwester verfügt über eine Weiterbildung zur Algesiologische Fachassistenz (Schmerzschwester).
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Einweisung von Angehörigen zur häuslichen Begleitung der Patienten durch die Gesundheits- und Krankenschwestern und -pfleger auf den Stationen.
Spezielle Entspannungstherapie
Qigong: Meditation- und Bewegungsübungen mit Wirkung auf Körper, Geist und Seele.
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Geburtsvorbereitungskurse und Rückbildungskurse durch Hebammen je nach Bedarf regelmäßig angeboten. Durchführung auf der Station 3R, Nachsorge nach Anfrage, Aromatherapie, Homöopathie im Haus.
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Homöopathie im Bereich der Geburtshilfe und Chirurgie
Stillberatung
Speziell weitergebildete Fachkräfte auf Station, Stillinformation 1 mal im Monat auf der Station 3R.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Stomatherapie/-beratung
Beratung nach Absprache auf der Station mit dem Kooperationspartner , Weiterbehandlung des dem Pat. bekannten Beraters ist möglich
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Versorgung durch kooperierende Sanitätshäuser. Materialien werden dem Pat. ins Krankenhaus gebracht und im Rahmen des Entlassungsmanagements organisiert durch den Krankenhaussozialdienst.
Wärme- und Kälteanwendungen
Physikalische Abteilung - Fango auf Anordnung im Bereich Chirurgie und HNO.
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
im Rahmen der stationären Behandlung durch die Physiotherapeuten
Wundmanagement
Behandlungs-/Pflegestandards (Wundstands) wurden von einer multiprofessionellen AG erarbeitet und werden angewendet; Zertifizierte Wundmanager sind im Haus beschäftigt.
Aromapflege/-therapie
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Snoezelen
Sozialdienst
Ein-Bett-Zimmer
In der psychiatrischen Abteilung ein Ein-Bett-Zimmer, an sonsten Zwei-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
In den Abteilungen Chirurgie, Innere Medizin, Urologie, Gynäkologie, HNO und Psychiatrie gibt es insgesamt 11 Ein-Bett-Zimmer jeweils mit eigener Dusche und Toilette
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Je nach Verfügbarkeit können in der Regel Mütter mit ihren Kleinkindern im Zimmer untergebracht werden. Im Bereich der Geburtshilfe können nach Verfügbarkeit Familienzimmer eingerichtet werden.
Rooming-in
In der Abteilung für Geburtshilfe sind alle Zimmer so konzipiert, dass Rooming-In jederzeit möglich ist.
Unterbringung Begleitperson
Begleitpersonen haben die Möglichkeit kostengünstig in einem Angehörigenzimmer der Klinik untergebracht zu werden. Bei der Versorgung von Kindern, wird in der Regel die Unterbringung im Patientenzimmer ermöglicht. Bei sterbenden Patienten haben die Angehörigen rund um die...
Zwei-Bett-Zimmer
In den Abteilungen Chirurgie, Innere Medizin, Urologie, Gynäkologie, HNO und Geburtshilfe gibt es insgesamt 15 Zwei-Bett- Zimmer.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
In der Abteilung Psychiatrie gibt es insgesamt 20 Zwei-Bett-Zimmer jeweils mit eigener Dusche und WC.
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Begleitdienst ehrenamtlich für Gottesdienstbesuche in der psychiatrischen Abteilung.
Seelsorge
Ihr Wunsch nach einem Besuch (auch Ihres Gemeindepfarrers) wird gerne von Ihrer Station an die ev. Krankenhausseelsorgerin weitergegeben.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Für die Patienten stehen regelmäßig Informationsveranstaltung an (nach Diagnosen zugeteilt). Für Mitarbeiter der psychiatrischen Abteilung wöchentliche Fortbildung zu unterschiedlichen Themen
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Hunsrück Klinik kreuznacher diakonie
Holzbacher Straße 1
55469 Simmern

Telefon: 06761 810
Fax: 06761 811210
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.kreuznacherdiakonie.de/krankenhaeuser/hunsrueck-klinik-simmern/

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen