Evangelisches Krankenhaus Dierdorf/Selters gGmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikEvangelisches Krankenhaus Dierdorf/Selters gGmbH (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten188
Vollstationäre Fallzahl8891
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl8358 (Patientenzählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische Lehre-
Ausbildung in anderen HeilberufenPhysiotherapeut und Physiotherapeutin
Es bestehen Kooperationsverträge mit zwei Physiotherapeutenschulen. Die praktische Ausbildung findet in unserem Haus statt

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
In der Gesundheits- und Krankenpflege bieten wir 2 x jährlich Schüler/-innen einen Ausbildungsplatz an, Beginn zum 01.04. und 01.10.. In Kooperation mit dem St. VincenzKrankenhaus Limburg

Ergotherapeut und Ergotherapeutin
Es bestehen Kooperationsverträge mit zwei Ergotherapeutenschulen. Die praktische Ausbildung findet in unserem Haus statt
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
40,7 (davon 25,04 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
2

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
115,32

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
0,1

Anzahl Altenpfleger
-

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
4

Anzahl Pflegehelfer
2

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
0,1

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl
5,8

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
6,4

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
0,8

Anzahl
0,8

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
2,7

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
1

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
2,3

Anzahl
2,3

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
1

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
1,25

Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Atemgymnastik/-therapie
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Spezielle Entspannungstherapie
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Eine hierarchie- und abteilungsübergreifende Projektgruppe erarbeitete ein Verfahren zum Umgang mit sterbenden Menschen. Diese Verfahrensanweisung hat für alle Abteilungen und Stationen Gültigkeit
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Gesprächsrunde für pflegende Angehörige, geleitet durch unsere Diplompsychologin
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Sozialdienst
Schmerztherapie/-management
Zur effektiven Schmerzbehandlung wurden Pain Nurses ausgebildet, die regelmäßige Schmerzvisiten bzw. Schmerzmessungen durchführen
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Manuelle Lymphdrainage
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Bereichspflege
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Wärme- und Kälteanwendungen
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Mehrere Selbsthilfegruppen sind in den beiden Betriebsstätten beheimatet und werden durch unsere Fachärzte betreut (Beschreibung siehe entsprechende Abteilung)
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
in Kooperation mit externem Anbieter
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Massage
Stomatherapie/-beratung
externe Stomatherapeuten
Diät- und Ernährungsberatung
Unsere Diät-und Ernährungsberaterinnen sowie Diabetesfachkräfte arbeiten betriebsstätten-und fachübergreifend
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Quarkpackungen, Biologische Wundtherapie durch Einsatz von medizinischen Maden
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Das Patientenmanagement wird durch ein frühzeitiges Assessment/Screnningverfahren bis 48 Stunden nach der Aufnahme erfasst, um eine lückenlose poststationäre Versorgung zu erreichen
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Gesundheitsvorträge durch Fachärzte unseres Hauses- auch in den umliegenden Verbandsgemeinden
Bewegungstherapie
Medizinische Fußpflege
in Kooperation mit externem Anbieter
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Regelmäßige Gesundheitsvorträge für Betroffene und Interessierte
Basale Stimulation
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Bereichspflege
Wundmanagement
Ausgebildete Wundmanager arbeiten stationsübergreifend.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
ÖKH-Damen und Patientenbegleitdienst
Seelsorge
katholische und evangelische Seelsorger besuchen regelmäßig die Stationen und halten Gottesdienste in den Kapellen unserer beiden Betriebsstätten
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Regelmäßige Gesundheitsvorträge unserer ärztlichen Mitarbeiter für Patienten und interessierte Bürger werden von der Bevölkerung gut angenommen
Unterbringung Begleitperson
Auf Station S4 ist ein Zimmer mit Dusche und Schlafsofa für Begleitpersonen ausgestattet
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Evangelisches Krankenhaus Dierdorf/Selters gGmbH
Hachenburger Straße 16
56269 Dierdorf

Telefon: 02689 270
Fax: 02689 27271
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.khds.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen