Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim gGmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikOrthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim gGmbH (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten88
Vollstationäre Fallzahl3924
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl0 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversitätsklinikum Frankfurt am Main
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Vorlesungen, Seminare und Praktika für Studierende der Humanmedizin.

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Praktische Ausbildung von Studenten in der Klinik.

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

Doktorandenbetreuung
Zelllabor, Gang- und Bewegungsanalyselabor, Biomechanik des Knochens, Knochenqualität von pathologischen Knochendefekten, Knochenbiologie, grundlagenorientierte Forschungsansätze, genetische Untersuchungen, zell- und molekularbiologische Studien.
Ausbildung in anderen HeilberufenPhysiotherapeut und Physiotherapeutin
In der im Haus integrierten Schule für Physiotherapie können bis zu 120 Auszubildende unterrichtet werden.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
36,13 (davon 21,53 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
51,62

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
5,55

Anzahl Altenpfleger
-

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
6,30

Anzahl Pflegehelfer
5,20

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
4,09

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Entspannungspädagoge und Entspannungspädagogin/Entspannungstherapeut und Entspannungstherapeutin/Entspannungstrainer und Enspannungstrainerin (mit psychologischer, therapeutischer und pädagogischer Vorbildung)/Heileurhythmielehrer und Heileurhythmielehrerin/Feldenkraislehrer und Feldenkraislehrerin
0,23

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
1,00

Anzahl
1,00

Anzahl
5,48

Anzahl Sonderpädagoge und Sonderpädagogin/Pädagoge und Pädagogin/Lehrer und Lehrerin
6,00

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
0,55

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
3,49

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
4,05

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
12,15

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
1,00

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
0,84

Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Hämotherapie
Bei einigen Operationen (z.B. Hüft- und Kniegelenkersatz, Wirbelsäulenstabilisierungen) ist trotz schonender operativer Verfahren mit einem größeren Blutverlust zu rechnen, der evtl. Bluttransfusionen indiziert. Neben der Gabe von Fremdblut (2010 erfolgten 9654 Bereitstellungen (Ery-Konzentrate) von denen ca. 3301 Ery-Konzentrate und 208 Thrombozytenkonzentrate tatsächlich transfundiert wurden), besteht in unserer Klinik die Möglichkeit einer präoperativen Eigenblutspende und intraoperative Aufbereitung von Wundblut, das dem Patienten retransfundiert werden kann (die sog. maschinelle Autotransfusion mittels Cellsaver). Mit über 1000 Eigenblutspenden pro Jahr besitzt die Orthopädische Universitätsklinik die größte Eigenblutspende Hessens. Die Patienten haben die Möglichkeit direkt in unserem Hause präoperativ (i.d.R. 3-4 Wochen vor Operation) Eigenblut zu spenden, um so Fremdbluttransfusionen und die damit verbundenen Risiken zu vermeiden.
Schmerztherapie
Im Rahmen der erweiterten Schmerztherapie ermöglichen die sog. regionalen Katheterverfahren insbesondere nach Gelenkeingriffen eine rasche und schmerzfreie Mobilisation. Die Therapie postoperativer Schmerzen wird vor der Operation mit den Patienten gemeinsam geplant und besprochen und bereits während des operativen Eingriffes eingeleitet. Bevorzugt wird hierbei die sog. Patientenkontrollierte Analgesie. Durch den Einsatz von batteriebetriebenen Schmerzpumpen kann der Pat. eigenständig per Knopfdruck seine individuellen Schmerzen behandeln. Im Rahmen von täglichen Visiten werden vom Akuten Schmerzdienst (ASD) die von der Schmerzpumpe aufgezeichneten Gaben ausgewertet und das Regime ggfs. angepasst. Aufgrund der Anzahl der jährlich erbrachten Regionalanästhesieverfahren besitzt die Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin eine hohe Expertise und zählt in diesem Bereich zu den führenden Kliniken in Deutschland.
Manuelle Lymphdrainage
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Atemgymnastik/-therapie
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Wärme- und Kälteanwendungen
Schmerztherapie/-management
Katheterverfahren bilden den Schwerpunkt der postoperativen Schmerztherapie. Durch den Einsatz von batteriebetriebenen Schmerzpumpen kann der Patient eigenständig per Knopfdruck seine individuellen Schmerzen behandeln.
Massage
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
In Ergänzung zu unserem Sozialdienst und zur Verbesserung der Fallsteuerung ist ein Case Management eingeführt.
Spezielle Entspannungstherapie
Progressive Muskelrelaxation wird im Rahmen der Multimodalen Schmerztherapie durchgeführt.
Sozialdienst
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Wahlleistung
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Wahlleistung
Unterbringung Begleitperson
Begleitpersonen können bei ärztlicher Notwendigkeit oder weil sie Elternteil sind aufgenommen werden. Die Kosten trägt die Begleitperson, soweit keine Abrechnung mit der Kasse, wegen medizinischer Notwendigkeit, möglich ist.
Seelsorge
Im Sinne der Ökumene sind unsere Seelsorgerinnen offen, mit Respekt vor anderen Religionen und Überzeugungen.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Informationsveranstaltungen finden zu wechselnden Themen statt und werden über unsere Homepage, Flyer oder die Presse angekündigt.
Rooming-in
Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim gGmbH
Marienburgstraße 2
60528 Frankfurt am Main

Postfach 710352
60493 Frankfur tam Main

Telefon: 069 67050
Fax: 069 6705280
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.orthopaedische-uniklinik.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen