AKK Altonaer Kinderkrankenhaus gGmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikAKK Altonaer Kinderkrankenhaus gGmbH (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten237
Vollstationäre Fallzahl12244
Teilstationäre Fallzahl3653
Ambulante Fallzahl40163 ()
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversität Hamburg Eppendorf
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Stiftungsprofessur für Kinderorthopädie, Dozententätigkeit im Bereich Neonatologie, Pädiatrie, pädiatrische Pulmologie, Kindertraumatologie, Humangenetik

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Blockausbildung von Studenten der Humanmedizin der Universität Hamburg in den Fächern Pädiatrie, Kinderchirurgie und Kinderorthopädie

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Teilnahme an multizentrischen Studien, beispielsweise im Bereich Neonatologie, Pädiatrie (Mukoviszidose) oder Transition in Zusammenarbeit mit dem UKE

Doktorandenbetreuung
Doktorandenbetreuung in der Pädiatrie und Orthopädie
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Ausbildung in Zusammenarbeit mit der Akademie für Bildung und Karriere des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
Ausbildung in Zusammenarbeit mit dem UKE

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Ausbildung in Zusammenarbeit mit der Akademie für Bildung und Karriere(www.uke.de/zentrale-dienste/bildungszentrum) des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf

Medizinisch-technischer Assistent für Funktionsdiagnostik und Medizinisch-technische Assistentin für Funktionsdiagnostik (MTAF)
Ausbildung in den Zentralambulanzen und der Zentralen Notfallambulanz des AKK

Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)
Ausbildung in Zusammenarbeit mit der Akademie für Bildung und Karriere (UKE)
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
149,27 (davon 86,15 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
43,73

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
287,16

Anzahl Altenpfleger
-

Anzahl Pflegeassistenten
2,8

Anzahl Krankenpflegehelfer
1,17

Anzahl Pflegehelfer
1

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
5,75

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Erzieher und Erzieherin
9,73

Anzahl Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
2,5

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
0,64

Anzahl Oecotrophologe und Oecothrophologin/Ernährungswissenschaftler und Ernährungswissenschaftlerin
3,34

Anzahl Sonderpädagoge und Sonderpädagogin/Pädagoge und Pädagogin/Lehrer und Lehrerin
0,45

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
4,79

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
2,3

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
2,9

Anzahl
4,4

Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Perinatalzentrum
Das Altonaer Kinderkrankenhaus betreibt mit der Asklepios Klinik Altona das Perinatalzentrum Altona als Level-1-Perinatalzentrum und mit dem Albertinen-Krankenhaus ein Level-2-Perinatalzentrum am Standort Albertinen-Krankenhaus.
Zentrum für angeborene und erworbene Fehlbildungen
Als großer kinderchirurgischer Standort hält das AKK Spezialisten für fast alle angeborenen und erworbenen Fehlbildungen im Kindesalter vor und stellt so eine optimale disziplinäre Versorgung sicher. Ausgenommen hiervon sind Herzfehler.
Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum)
Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes können vielfältige Ursachen haben und erfordern in vielen Fällen eine interdisziplinäre Herangehensweise. Dieser Forderung kommt das AKK mit einem interdisziplinären Therapieansatz in vollem Umfang nach.
Ambulantes OP-Zentrum
Mit eigenen Räumlichkeiten bietet das Ambulante Operieren im AKK optimale Bedingungen für die Durchführung ambulanter Operationen bei maximaler Sicherheit für die Patienten an.
Diabeteszentrum
Zusätzlich zur eigentlichen Therapie des Diabetes mellitus liegt ein besonderer Schwerpunkt in der stationären Schulung von Patienten und Angehörigen.
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Die Kinderintensivstation ITS gewährleistet die intensivmedizinische Versorgung von Patienten aller Altersgruppen aus allen Fachabteilungen des Altonaer Kinderkrankenhauses sowohl geplant nach Operationen als auch im Notfall.
Lungenzentrum
Insbesondere chronische und allergische Lungenerkrankungen und Langzeit- bzw. Heimbeatmung.
Mukoviszidosezentrum
Interdisziplinäre Langzeitbetreuung von Patienten mit cystischer Fibrose, auch in Zusammenarbeit mit Herzenswünsche e.V.
Schlafmedizinisches Zentrum
Das Schlaflabor im Lufthafen bietet schlafmedizinische Diagnostik und Therapie insbesondere auch bei chronischer Ateminsuffizienz an.
Wirbelsäulenzentrum
Überregionales Diagnostik- und Therapiezentrum für angeborene und erworbene Wirbelsäulendeformitäten im Kinder- und Jugendalter.
Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie
Die interdisziplinäre Zusammenarbeit gewährleistet die optimale Versorgung auch polytraumatisierter Patienten; auf der Kinderintensivstation wird dazu u.a. ein Schockraum bereitgehalten.
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
z. B. Elternabende im Perinatalzentrum Altona, Spina Bifida-Schulungen für Patienten und Eltern
Atemgymnastik/-therapie
insbesondere bei chronischen Lungenerkrankungen und in der postoperativen Versorgung
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
externes Leistungsangebot im Bewegungsbad des AKK
Basale Stimulation
Einsatz besonders auf den Intensivstationen, im Rahmen der Betreuung von Säuglingen sowie Früh- und Neugeborenen
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
auf den Intensivstationen durch entsprechen ausgebildete Pflegekräfte und ein Konzept zur Sterbebegleitung (in Kooperation mit der Krankenhausseelsorge der Asklepios Klinik Altona), sowie einer eigenen Seelsorge im Haus
Bewegungsbad/Wassergymnastik
im Rahmen der ergotherapeutischen oder physiotherapeutischen Behandlung, insbesondere bei schwerstbehinderten Patienten
Bewegungstherapie
im Rahmen der Behandlung von psychosomatischen Krankheitsbildern, sowie in den Schulungsangeboten diabetischer Kinder
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Die Bobath-Therapie ist Bestandteil des physiotherapeutischen Behandlungskonzeptes zahlreicher Krankheitsbilder.
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Durchführung von stationären Diabetes-Schulungen, Teilnahme an Disease-Management-Programmen (DMP).
Diät- und Ernährungsberatung
Umfangreiches Beratungsangebot durch erfahrene Ernährungswissenschaftliche Assistentinnen (EWAS), die bei zahlreichen Krankheitsbildern konsiliarisch tätig werden.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
berufsgruppenübergreifende Entlassungsplanung
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Im Rahmen der interdisziplinären Behandlung insbesondere bei schwerstbehinderten Patienten
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Die Bezugspflege ist das Standardpflegemodell auf allen Stationen des AKK.
Kinästhetik
Kinästhetik Infant Handling ist Bestandteil der Berufsausbildung für Pflegekräfte am AKK und damit Standard für das Handling, insbesondere von Früh- und Neugeborenen
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Blasentraining und Stuhltraining sind Bestandteil des interdisziplinären Behandlungskonzeptes bei den entsprechenden Krankheitsbildern.
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
im Rahmen der Behandlung von psychosomatischen Krankheitsbildern
Musiktherapie
im Rahmen der psychosomatischen Therapie
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
insbesondere am PNZ Altona optionaler Bestandteil des Behandlungskonzeptes
Pädagogisches Leistungsangebot
Die Betreuung von schulpflichtigen Kindern während des Krankenhausaufenthaltes erfolgt durch die Schulstelle am AKK.
Physikalische Therapie/Bädertherapie
im Rahmen der ergotherapeutischen oder physiotherapeutischen Behandlung, insbesondere bei schwerstbehinderten Patienten
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Die physiotherapeutische Abteilung wird bei zahlreichen Krankheitsbildern konsiliarisch tätig. Die physiotherapeutische Behandlung ist wichtiger Bestandteil zahlreicher Behandlungskonzepte.
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Die Abteilung für Kinder- und Jugendpsychosomatik wird bei zahlreichen Krankheitsbildern konsiliarisch tätig. Die psychotherapeutische Diagnostik und Behandlung ist wichtiger Bestandteil zahlreicher Behandlungskonzepte.
Schmerztherapie/-management
durch ausgebildete Schmerztherapeuten (algesiologische Fachassistenten) im Rahmen der postoperativen Versorgung und psychosomatischen Behandlung. Das AKK verfügt über ein Kinderschmerzzentrum, das vor allem chronische Schmerzpatienten betreut.
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
z.B. Diabetes-Schulungen, Spina bifida-Schulungen, Asthma-Schulungen, Inkontinenzberatung, Beratung von Eltern ehemaliger Frühgeborener
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
z.B. Pflege langzeitbeatmeter Kinder im Lufthafen, entwicklungsfördernde Pflege in der Neonatologie; Pflegerische Ersteinschätzung in der Notfallaufnahme nach MTS
Stillberatung
Stillberatung ist Standard bei der Behandlung von Früh- und Neugeborenen auf allen Stationen und wird durch eigens freigestellte Stillberaterinnen sichergestellt.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
im Rahmen der ergotherapeutischen oder physiotherapeutischen Behandlung, insbesondere bei schwerstbehinderten Patienten
Stomatherapie/-beratung
durch entsprechend weitergebildete Pflegekräfte bei den spezifischen Krankheitsbildern.
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
in Kooperation mit Fa. ACTO und anderen Anbietern, z. B. von Beatmungstechnik, Orthesen
Wundmanagement
weitergebildetes Pflegepersonal ist vor allem auf der orthopädischen Station tätig
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
z. B. Heimbeatmung, Kleinwuchs, Diabetes, Spina bifida und viele andere.
Asthmaschulung
Die stationäre Asthma-Schulung auf unserer Schulungsstation ist Bestandteil des Therapiekonzeptes bei Asthma bronchiale.
Audiometrie/Hördiagnostik
Die Durchführung des Neugeborenen-Hörscreenings ist Standard in der Neonatologie.
Biofeedback-Therapie
Im Bereich des Kinderschmerzzentrums findet die Biofeedback-Therapie besonderen Stellenwert
Snoezelen
Ein Snoezelen-Raum befindet sich im Lufthafen.
Sozialdienst
Sozialdienst im Krankenhaus (sozialrechtliche Beratung, Hilfevermittlung, Koordination) sowie sozialmedizinische Nachsorge durch Leuchtturm Hamburg e.V.
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Kooperation auf dem Gebiet sozialmedizinischer Nachsorge mit Leuchtturm Hamburg e.V. und dem Jugendamt Altona. Unterbringung im der Ronald McDonald für mit aufgenommene Eltern sowie Freizeitangebote für Angehörige in der Ronald McDonald-Oase.
Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder
Die Vojta-Therapie ist Bestandteil des physiotherapeutischen Behandlungskonzeptes einiger Krankheitsbilder
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Mit dem LUFTHAFEN betreibt das AKK eine stationäre Langzeit- und Kurzzeitpflegeeinrichtung für langzeitbeatmete Kinder. Darüber hinaus bestehen zahlreiche Kontakte zu allen Anbietern von ambulanter Kinderkrankenpflege.
Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
z.B im Lufthafen
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
auf den meisten Stationen vorhanden.
Rooming-in
Standard auf den neonatologischen Stationen im Perinatalzentrum Altona und im Albertinen-Krankenhaus.
Unterbringung Begleitperson
Unterbringung in Appartements des Ronald McDonald-Haus sowie auf den Stationen möglich
Zwei-Bett-Zimmer
auf allen Stationen vorhanden
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
auf den meisten Stationen vorhanden
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
am Service Point
Seelsorge
Seelsorger steht für alle Teilbereiche des Hauses zur Verfügung
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Einige Stationen bieten regelmäßige Informationsveranstaltungen für Eltern von Kindern mit bestimmten Krankheitsbildern an (z. B. Perinatalzentrum, Diabetologie).
AKK Altonaer Kinderkrankenhaus gGmbH
Bleickenallee 38
22763 Hamburg

Telefon: 040 889080
Fax: 040 88908366
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.kinderkrankenhaus.net

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen