Klinik Dr. Koch


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikKlinik Dr. Koch GmbH & Co. KG (privat)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten80
Vollstationäre Fallzahl4953
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl ()
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische LehreStudierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Die Famulatur bietet gute Möglichkeiten, einen ersten Einblick in den Arztberuf zu bekommen. Medizinstudenten haben die Möglichkeit in der Klinik Dr. Koch ihre Famulatur in Form einer praktischen Tätigkeit zu absolvieren. Einige gynäkologische Belegärzte der Klinik Dr. Koch haben die Weiterbildungsermächtigung im Fachbereich Gynäkologie und Geburtshilfe, sowie chirurgische Belegärzte für den Fachbereich Chirurgie. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Internetseite: www.kdk-ks.de
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Durch einen Kooperationsvertrag mit dem Klinikum Kassel (Kinderkrankenhaus Park Schönfeld) haben die Auszubildenden die Möglichkeit in der Klinik Dr. Koch praktische Einsätze zu absolvieren.

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
Im Rahmen eines Kooperationsvertrages mit der Dr. Rohrbach-Schule und der Hessenakademie in Kassel haben die Auszubildenden die Möglichkeit in der Klinik Dr. Koch praktische Einsätze zu absolvieren.

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Durch Kooperationsverträge mit ausbildenden Instituten (CBG - Christliches Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe in Kassel und dem Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe Nordhessen in Bad Wildungen) haben deren Schüler die Möglichkeit in der Klinik Dr. Koch praktische Einsätze zu absolvieren.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
0,0 (davon 0,0 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
21,0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
25,2

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
7,2

Anzahl Altenpfleger
0,0

Anzahl Pflegeassistenten
0,0

Anzahl Krankenpflegehelfer
1,0

Anzahl Pflegehelfer
1,8

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
18,0

Anzahl Operationstechnische Assistenz
3,8

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
3,9

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
1,4

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
0,7

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
0,2

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
0,8

3-D/4-D-Ultraschallgerät
elektrische Bewegungsschienen für Knie- und Schultergelenke
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
MIC-Einheit (Minimalinvasive Chirurgie) (Minimal in den Körper eindringende, also gewebeschonende Chirurgie)
Arthroskop (Gelenksspiegelung)
Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (Laborgeräte zur Messung von Blutwerten bei Blutkrankheiten, Stoffwechselleiden, Gerinnungsleiden und Infektionen)
Laparoskop (Bauchhöhlenspiegelungsgerät)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Gastroenterologisches Endoskop (Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung)
Gerät zur Kardiotokographie (Gerät zur gleichzeitigen Messung der Herztöne und der Wehentätigkeit (Wehenschreiber))
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Endosonographiegerät (Ultraschalldiagnostik im Körperinneren)
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
im Rahmen der Physiotherapie / Krankengymnastik
Manuelle Lymphdrainage
im Rahmen der Physiotherapie / Krankengymnastik
Massage
im Rahmen der Physiotherapie / Krankengymnastik, klassische Massage, Bindegewebsmassage
Wärme- und Kälteanwendungen
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Erstversorgung mit Unterarmgehstützen
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
im Rahmen der Physiotherapie / Krankengymnastik; im Rahmen des Kursangebotes in den Räumen der Klinik Dr. Koch
Bewegungstherapie
Feldenkrais, im Rahmen der Physiotherapie / Krankengymnastik
Atemgymnastik/-therapie
im Rahmen der Physiotherapie / Krankengymnastik
Abschiedsraum
Parkanlage
An der Klinik angrenzend befindet sich der Klinikgarten mit schönem alten Baumbestand sowie Bänken und Pavillons zum Entspannen und gesund werden.
Tageszeitungsangebot
Wahlleistungspatienten bekommen die regionale Tageszeitung.
Faxempfang für Patienten und Patientinnen
Nach Rücksprache mit dem Personal können Patientenfaxe empfangen werden, ein direktes Faxgerät nur für Patienten gibt es nicht.
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
siehe unter Cafeteria (SA 23)
Nachmittagstee/-kaffee
Cafeteria
Die hauseigene Cafeteria ist vor- und nachmittags geöffnet. Sie bietet ein gemütliches Ambiente. Dort erhalten Sie neben Kaffee und anderen Getränken selbst gebackenen Kuchen, Snacks, Zeitschriften und Hygieneartikel.
Getränkeautomat
Zwei Getränkeautomaten mit kalten und warmen Getränken befinden sich in der Cafeteria.
Kostenlose Getränkebereitstellung
Für alle Patienten steht Tee zur Verfügung, Wöchnerinnen und Wahlleistungspatienten erhalten Mineralwasser.
Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
Wertfächer für Patienten befinden sich in den Patientenzimmern, dort in den Patientenschränken.
Frühstücks-/Abendbuffet
Patientenfürsprache
Die Patientenfürsprecherin ist einmal wöchentlich im Haus, vermittelt im Sinne der Patienten und steht diesen zur Aussprache zur Verfügung.
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
Durch das angebotene Buffet in den Speiseräumen kann das Essen frei zusammengestellt werden (Frühstück und Abendessen). Wahlleistungspatienten können zusätzlich zum Tagesmenü noch aus drei weiteren Menüs auswählen. Auf Wunsch reichen wir auch vegetarische Kost und spezielle Diäten (z.B. Zuckerdiät).
Sozialdienst
Die Sozialarbeiterin ist einmal wöchentlich in der Klinik und kümmert sich um die Belange der Patienten. Die Patienten haben jederzeit die Möglichkeit, den Wunsch für einen Termin mit der Sozialarbeiterin zu äußern. Das Pflegepersonal vermittelt dementsprechend.
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Unsere Mitarbeiter sind auf Ansprache gerne bereit Patienten und Besucher im Haus zu begleiten.
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
Für Patienten und Besucher gibt es eine begrenzte Anzahl klinikeigener Parkplätze. Rund um die Klinik ist das Parken auf öffentlichem Gelände kostenfrei.
Postdienst
Gerne leiten wir die in der Klinik ankommende Post für die Patienten an diese weiter.
Orientierungshilfen
Spielplatz/Spielecke
Auf der Entbindungsstation befindet sich ein Spielzimmer mit Wickelmöglichkeit für Besucher.
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Fernsehgeräte sind in jedem Patientenzimmer vorhanden. Die Nutzung ist kostenpflichtig.
Elektrisch verstellbare Betten
Für Wahlleistungspatienten stehen elektrisch verstellbare Betten zur Verfügung.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Die Unterbringung in einem Zwei-Bett-Zimmer ist gebührenpflichtig.
Unterbringung Begleitperson
Auf Wunsch kann eine Begleitperson im sogenannten Partnertarif gebührenpflichtig aufgenommen werden. Für die Unterbringung einer Begleitperson bei Kindern (auch Neugeborene in der Überwachungseinheit "Stübchen") gibt es spezielle Tarife. Ist die Aufnahme einer Begleitperson aus medizinischen Gründen notwendig, werden diese Kosten von der Krankenkasse übernommen.
Telefon
Es besteht für jeden Patienten die Möglichkeit kostenpflichtig einen eigenen Telefonapparat anzumelden. Telefone gibt es an jedem Bettplatz.
Aufenthaltsräume
Aufenthaltsräume befinden sich in jedem Stockwerk, diese werden auch als Speiseräume genutzt.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Die Unterbringung in einem Ein-Bett-Zimmer ist gebührenpflichtig.
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Es besteht in der Klinik Dr. Koch grundsätzlich die Möglichkeit, ein Mutter-Kind-Zimmer einzurichten.
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Die Nasszellen in den Patientenzimmern sind mit Rollstühlen befahrbar. In der Klinik gibt es zudem auch ein Zimmer mit behindertengerechtem Bad.
Klinik Dr. Koch
Pfarrstraße 19
34123 Kassel

Telefon: 0561 10023537
Fax: 0561 10023515
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.klinik-dr-koch-kassel.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen