Klinikum Kassel GmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikKlinikum Kassel GmbH (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten1181
Vollstationäre Fallzahl50247
Teilstationäre Fallzahl2492
Ambulante Fallzahl134422 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversity of Southampton
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Es bestehen Dozenturen/Lehrbeauftragungen u.a in der Klinik für: Lungen- und Bronchialmedizin, Neurochirurgie, Urologie, Päd. Hämatologie/Onkologie, HNO, Gastroenterologie, Frauenheilkunde/Geburtshilfe, Dermatologie, sowie an der Hamburger FU für den Bereich Pflegemanagement und Personalführung.

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Das Klinikum Kassel ist seit 2014 akademisches Lehrkrankenhaus der University Southampton (GB)

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
u.a. Editorial Board: Acha und „Neuropädiatrie in Klinik und Praxis“, Mitherausgeber: Atemwegs- und Lungekrankheiten, Aktuelle Neurologie, Münchner Med. Wochenschrift. Fachzeitschrift"Kindesmisshandlung und -vernachlässigung"der DGfPI

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
Mehr Informationen über die laufenden onkologischen Studien finden Sie unter "Klinikum Kassel", "Zentren", "Tumorzentrum", "Studien"

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
u.a.: mit Frauhenhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI); Universität Leipzig Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie;

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien
Mehr Informationen über die laufenden onkologischen Studien finden Sie unter "Klinikum Kassel", "Zentren", "Tumorzentrum", "Studien"

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
Mehr Informationen über die laufenden onkologischen Studien finden Sie unter "Klinikum Kassel", "Zentren", "Tumorzentrum", "Studien"
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Jährlich werden 2 Ausbildungskurse angeboten. Ausbildungsstart ist jeweils zum 1. April und zum 1. Oktober.Darüber hinaus bieten wir seit 2014 eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin in Teilzeit an.

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Ausbildungskurse jährlich. Ausbildungsstart zum 1. Oktober.

Entbindungspfleger und Hebamme
Ausbildungsstart jeweils zum 1. Oktober alle 3 Jahre (nächster Kursbeginn 2019). Die Hebammenschülerinnen können sich ab dem 2. Ausbildungsjahr im berufsbegleitendem Studiengang"Bachelor of Sience in Midwifery"einschreiben.

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Ausbildungsstart alle 3 Jahre beginnend 2011 zum 01. November (nächster Kursbeginn 2020).

Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA)
Ausbildungsstart zum 01. September alle 3 Jahre beginnend (nächster Kursbeginn 2019).
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
461,39 (davon 230,09 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
1

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
30,63
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
856,17

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
184,76

Anzahl Altenpfleger
7,38

Anzahl Pflegeassistenten
206,31

Anzahl Krankenpflegehelfer
9,86

Anzahl Pflegehelfer
40,72

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
21,63

Anzahl Operationstechnische Assistenz
11,92

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
3,17

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
6

Anzahl
36,2

Anzahl Orthoptist und Orthoptistin/Therapeut und Therapeutin für Sehstörungen/Perimetrist und Perimetristin/Augenoptiker und Augenoptikerin
1,92

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
2,98

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
11,37

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
5

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
36,52

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
3,82

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
1,5

Anzahl
27,59

Anzahl Erzieher und Erzieherin
3,52

Anzahl Heilpädagoge und Heilpädagogin
2,56

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
4,48

Anzahl Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
2,2

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
11

Anzahl
25

Anzahl
25

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
4,15

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
22

Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Protonentherapie (Bestrahlungen mit Wasserstoff-Ionen)
Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT (Schnittbildverfahren in der Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Druckkammer für hyperbare Sauerstofftherapie (Druckkammer zur Sauerstoffüberdruckbehandlung)
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Schmerztherapie
Wir versorgen sowohl ambulant als auch stationär pro Jahr ca. 1.000 Patienten mit chronischen Schmerzen. Besondere Schwerpunkte liegen in der interdisziplinären Therapie neuropathischer Schmerzen und von Patienten mit Karzinomschmerzen. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.gesundheit-nordhessen.de oder direkt in der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie (Tel.: Telefon 0561 980-3861).
Pankreaszentrum
Das Pankreaszentrum wurde in 2010 initiert und in Mai 2011 durch die Fachgesellschaft zertifiziert. Von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) anerkannte Pankreaskarzinomzentren erfüllen die Fachlichen Anforderungen an Pankreaskarzinomzentren auf Basis des zertifizierten Darmkrebszentrum und verfügen über ein anerkanntes Qualitätsmanagementsystem. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.gesundheit-nordhessen.de oder direkt bei der Koordinationsstelle (Tel.:0561 980-3719).
Darmzentrum
Das interdisziplinär ausgerichtete Darmzentrum am Klinikum Kassel ist ein Zusammenschluss mehrerer Kliniken und Einrichtungen mit dem Ziel, die Behandlung von Patienten mit gutartigen, vor allem aber bösartigen Darmerkrankungen zu verbessern. Das Darmzentrum im Klinikum Kassel ist seit 2009 als erste Einrichtung in Nordhessen nach den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert worden. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.darmzentrum-kassel.de oder direkt bei der Koordinationsstelle Darmzentrum (Tel.: 0561 980-3719).
Perinatalzentrum
Die Frauenklinik bildet zusammen mit der Kinderklinik das einzige Perinatalzentrum Nordhessens. Außer auf normale Entbindungen sind wir auch auf Risikogeburten spezialisiert. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.gesundheit-nordhessen.de oder direkt in der Frauenklinik (Tel.: 0561 980-3100).
Traumazentrum
Das Traumazentrum ermöglicht eine ganzheitliche Versorgung Schwerstverletzter Patienten und ist Bestandteil des Traumanetzwerkes Göttingen-Kassel. Es erfolgt eine Teilnahme an internen und externen qualitätssichernden Maßnahmen und Erfassung der Schwerstverletzten im Traumaregister der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.gesundheit-nordhessen.de oder direkt bei der Fachabteilung (Tel.: 0561 980-4025).
Prostatazentrum
Das Interdisziplinäre Prostatakarzinomzentrum am Klinikum Kassel ist nach der DIN EN ISO 9001-2008 zertifiziert und verfügt somit über ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.gesundheit-nordhessen.de oder direkt in der Klinik für Urologie (Tel.: 0561 980-2604).
Tumorzentrum
Den gestiegenen Anforderungen an eine optimale Tumortherapie kann eine Behandlungseinrichtung heute nur durch Bündelung des Fachwissens aller Beteiligten und fachübergreifende Zusammenarbeit im gesamten Diagnose- und Behandlungsverlauf gerecht werden. Diesen Anforderungen nachzukommen, ist Zielsetzung des neu gegründeten Tumorzentrums am Klinikum Kassel. Wir, das sind alle an der Tumortherapie beteiligten Fachabteilungen, haben uns zum Ziel gesetzt, gemeinsam und fachübergreifend nach dem neuesten Stand der medizinischen Versorgung und Forschung, Sie als Patienten zu beraten, zu behandeln und in Ihrer Erkrankung zu begleiten. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.tumorzentrum-kassel.de oder direkt in der Zentralen Anlaufstelle (Tel.: 0561 980 - 3514).
Schlaganfallzentrum
Die Stroke Unit im Klinikum Kassel ist einer von sieben Spezialstationen in Hessen. Die Stroke Unit liegt genau neben der Notaufnahme und somit kann der Patient ohne Zeitverzug untersucht werden. Alle therapeutischen Maßnahmen werden auch am Wochenende durchgeführt, um optimale Therapieerrfolge zu erzielen. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.gesundheit-nordhessen.de oder direkt bei der Funktionseinheit Stroke Unit (Tel.: 0561 980-3736).
Brustzentrum
Das Interdisziplinäre Brustzentrum am Klinikum Kassel ist seit 2004 zertifiziert und erfüllt damit die Qualitätskriterien der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie (Brustheilkunde). Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.gesundheit-nordhessen.de oder direkt in der Frauenklinik (Tel.: 0561 980-3100).
Hauttumorzentrum
Das Hauttumorzentrum ist seit 2009 als eines der ersten acht Hauttumorzentren in Deutschland durch die Fachgesellschaft zertifiziert. Es erfüllt damit die hohen Qualitätsansprüche der Deutschen Krebsgesellschaft und der Arbeitsgemeintschaft Dermatologische Onkologie. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.htz-kassel.de oder direkt über die Telefon-Hotline (Tel.: 0561 980-3335).
Gynäkologisches Tumorzentrum
Das Gynäkologische Tumorzentrum ist seit 2009 durch die Fachgesellschaft zertifiziert . Es erfüllt damit die hohen Qualitätsanspüche der Deutschen Krebsgesellschaft und der Arbeitsgemeintschaft der Gynäkologischen Onkologen. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.gesundheit-nordhessen.de oder direkt in der Frauenklinik (Tel.: 0561 980-3100).
Sozialdienst
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
je nach Fachbereich unterschiedliche Angebote
Snoezelen
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Spezielle Entspannungstherapie
Akupunktur
in der Gynäkologie/Geburtshilfe sowie in der Psychiatrie
Wärme- und Kälteanwendungen
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Physikalische Therapie (bspw. auch Fango), keine Bädertherapie
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Kinästhetik
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
je nach Fachbereich zusätzlich geschulte Mitarbeiter (bspw. Stillberatung, Palliativpflege...)
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
in Kooperation mit externem Dienstleister
Stomatherapie/-beratung
Schmerztherapie/-management
Säuglingspflegekurse
Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Standards gemäß Expertenstandard in der Pflege und Rahmenvertrag Entlassmanagement sind eingeführt.
Bewegungstherapie
Stillberatung
inklusive Laktationsberatung
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Massage
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Leistung in Kooperation mit dem Reha-Zentrum verfügbar
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
insbesondere im Ludwig-Noll-Krankenhaus, in der Psychosomatik sowie in der Kinderklinik
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Fußreflexzonenmassage
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Wundmanagement
Eigenblutspende
in Kooperation mit dem Blutspendedienst
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Diabeteskost, Diabetesberatung, Ernährungsberatung, Wundversorgung
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Sehschule/Orthoptik
in der Klinik für Augenheilkunde
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
insbesondere im Rahmen der Suchtprävention durch die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Diät- und Ernährungsberatung
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Basale Stimulation
insbesondere in der Neuropädiatrie sowie zahlreiche Schulungen der pflegerischen Mitarbeiter aller Bereiche
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
insbesondere in der Psychiatrie und Psychosomatik aber auch durch Angebote des Sozialdienstes und des Reha-Zentrums
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Audiometrie/Hördiagnostik
Manuelle Lymphdrainage
Pädagogisches Leistungsangebot
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
insbesondere in der Neurologie und Neuropädiatrie (SPZ) sowie durch Angebote der Physiotherapie
Atemgymnastik/-therapie
durch die Physiotherapie
Akupressur
in der Psychosomatik
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
durch den Sozialdienst
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Kapelle, Andachtsraum, medizinische und pflegerische Palliativversorgung, Sterbe- und Trauerbegleitung, Seelsorger
Unterbringung Begleitperson
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
in der Pädiatrie sowie in der Geburtshilfe
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Kontakte können vermittelt werden.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Ein-Bett-Zimmer
Rooming-in
Zwei-Bett-Zimmer
Seelsorge
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen

1 Meinung


02.01.2018 16:36

Fachkompetenz
Hygiene
Service
Versorgung
Ich fände das Krankenhaus richtig schlecht , ich werde nie wieder da hin gehen.

Klinikum Kassel GmbH
Mönchebergstraße 41-43
34125 Kassel

Postfach 10 36 47
34112 Kassel

Telefon: 0561 9800
Fax: 0561 9806988
E-Mail: [email protected]el.de
Internetauftritt: www.gnh.net

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen