Universitätsklinikum Frankfurt


Universitätsklinikum Frankfurt

Allgemeine Informationen

Träger der KlinikLand Hessen (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten1306
Vollstationäre Fallzahl50692
Teilstationäre Fallzahl2639
Ambulante Fallzahl461966 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätGoethe-Universität Frankfurt am Main
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

Doktorandenbetreuung
Ausbildung in anderen HeilberufenAnästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)

Entbindungspfleger und Hebamme

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
777,01 (davon 419,54 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
26,52
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
1056,20

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
214,66

Anzahl Altenpfleger
24,72

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
24,16

Anzahl Pflegehelfer
73,15

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
28,92

Anzahl Operationstechnische Assistenz
29,38

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
2,00

Anzahl Erzieher und Erzieherin
4,98

Anzahl Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
1,75

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
0,30

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
5,56

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
0,75

Anzahl Oecotrophologe und Oecothrophologin/Ernährungswissenschaftler und Ernährungswissenschaftlerin
1,57

Anzahl Orthoptist und Orthoptistin/Therapeut und Therapeutin für Sehstörungen/Perimetrist und Perimetristin/Augenoptiker und Augenoptikerin
1,34

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
37,51

Anzahl Psychologe und Psychologin
5,49

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
0,04

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
12,93

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
7,86

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
4,10

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
4,10

Anzahl Audiologe und Audiologin/Audiologieassistent und Audiologieassistentin/Audiometrieassistent und Audiometrieassistentin/Audiometrist und Audiometristin/Hörgeräteakustiker und Hörgeräteakustikerin
0,58

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
12,90

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
0,79

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
12,80

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
103,52

Anzahl
75,71

Anzahl
76,14

Anzahl
2,25

Anzahl
1,00

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT (Schnittbildverfahren in der Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT) (Schnittbildverfahren unter Nutzung eines Strahlenkörperchens)
Frankfurter Referenzzentrum für Seltene Erkrankungen
Das Frankfurter Referenzzentrum für Seltene Erkrankungen (FRZSE) bündelt die im Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität vorhandenen Ressourcen für die Diagnostik und Therapie von Seltenen Erkrankungen. Es stellt die Kontakt- und Zuweisungsschnittstelle für ärztlich Kollegen dar, um die mühevolle und nicht immer einfache Suche nach einer geeigneten Anlaufstelle zu erleichtern. Das Frankfurter Referenzzentrum für Seltene Erkrankungen (FRZSE) bietet: " Weiterleitung von Anfragen/Patienten an geeignete Spezialeinrichtungen innerhalb des Klinikums " Empfehlung von Spezialeinrichtungen außerhalb des Klinikums " Spezialsprechstunde für schwierige Diagnosen " Interdisziplinäre Fallbesprechungen bzw. -konferenzen Weitere Informationen unter: www.FRZSE.de
Cochleaimplantationen
Zentrum für angeborene und erworbene Gesichtsfehlbildungen
Eines der grössten europäischen Behandlungszentren für LKG-Spalten
Gynäkologisches Krebszentrum
- Zentrum der Inneren Medizin: Medizinische Klinik II: Hämatologie und Onkologie
- Senckenbergisches Institut für Pathologie
">
Neurovaskuläres Zentrum
Shuntzentrum
In Zusammenarbeit mit dem Kuratorium für Heimdialyse Frankfurt am Main
Phlebologiezentrum
Darmzentrum
Die Diagnostik und insbesondere die Behandlung von Patienten mit Darmkrebs wurden in den letzten Jahren komplexer und vielfältiger. Verschiedene Kliniken und Institute am Universitätsklinikum Frankfurt haben sich deshalb als Darmkrebszentrum zusammengeschlossen. In einer interdisziplinären Tumorkonferenz (Tumorboard) werden regelmäßig alle Patienten mit Darmkrebs besprochen. Hier sind alle Spezialisten für Diagnose und Therapie anwesend: Gastroenterologen, Chirurgen, internistische Onkologen, Strahlentherapeuten, Radiologen und Pathologen. Hierdurch wird sicher gestellt, dass alle an der Behandlung von Patienten mit Darmkrebs beteiligten Ärzte in die Entscheidung eingebunden werden und so die aktuellen Standards der Diagnostik und Therapie berücksichtigt werden. Es besteht auch die Möglichkeit zur Teilnahme an klinischen Studien mit neuen, möglicherweise besseren Medikamenten und Therapieansätzen. Das Darmzentrum ist von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertififziert.
Leberzentrum
Zentrum für Bauchspeicheldrüsenkrebs
" Zentrum der Inneren Medizin: Medizinische Klinik 1: Gastroenterologie und Hepatologie
Ernährungsmedizin
" Zentrum der Inneren Medizin: Medizinische Klinik II: Hämatologie und Onkologie
" Zentrum der Radiologie: Diagnostische und Interventionelle Radiologie
" Zentrum der Radiologie: Nuklearmedizin
" Zentrum der Radiologie: Strahlentherapie
" Senckenbergisches Institut für Pathologie
" Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen - UCT
">
Hirngefäßzentrum
Für die Beratung und Behandlung von Patienten mit Erkrankungen der hirnversorgenden Gefäße besteht am Frankfurter Universitätsklinikum seit Jahren eine gute Zusammenarbeit der beteiligten Fachdisziplinen Neurologie, Neurochirurgie, Neuroradiologie und Gefäßchirurgie. Durch die Gründung des Hirngefäßzentrums im Sommer 2008 wurde ein formaler Rahmen für diese enge, die Fächergrenzen überschreitende Zusammenarbeit geschaffen, der dazu dienen soll, die Qualität unserer Leistungen für überweisende Ärzte und Patienten weiter zu verbessern. So bieten wir eine gemeinsame Sprechstunde an, in der eine Beratung durch verschiedene Spezialisten an einem Termin möglich ist. Eine auch für überweisende Ärzte offene Fallkonferenz dient dazu, zwischen wissenschaftlichen Leitlinien und den individuellen Bedürfnissen des Patienten die beste Therapieempfehlung herauszufinden.
Brustzentrum
- Zentrum der Inneren Medizin: Medizinische Klinik II: Hämatologie und Onkologie
- Senckenbergisches Institut für Pathologie
">

Als Brustzentrum ist die Frauenklinik Koordinationsklinik des Brustzentrums Rhein-Main.
Perinatalzentrum
Schlaganfallzentrum
Transplantationszentrum
Traumazentrum
Tumorzentrum
Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) Am Universitären Centrum für Tumorerkrankungen arbeiten alle Spezialisten für Tumorerkrankungen eng zusammen. Dadurch wird eine integrierte Versorgung höchster Qualität in der interdisziplinären Planung von Diagnostik, Therapie und Betreuung von Tumorpatienten gewährleistet. Die Durchführung von Diagnostik und Therapie erfolgt nach einheitlichen, evidenzbasierten und kontinuierlich aktualisierten Leitlinien. Weitere Informationen unter: www.uct-frankfurt.de
Gefäßzentrum
" Zentrum der Inneren Medizin: Medizinische Klinik III: Angiologie / Hämostaseologie
" Zentrum der Radiologie: Diagnostische und Interventionelle Radiologie
">

Insbesondere für schwerwiegende Durchblutungsstörungen der Beine ("Schaufensterkrankheit", Ruheschmerzen, nicht-heilende Wunden) besteht in unserem Zentrum die Möglichkeit, bei einer Kontrastmitteldarstellung der Gefäße mittels Katheterintervention (Aufdehnen mit einem Ballon, Einsetzen eines Stents) eine Verbesserung zu erreichen. In Zusammenarbeit mit Angiologen, Radiologen und Gefäßchirurgen werden auch weiterführende Diagnostik und Therapiemaßnahmen festgelegt.
Mukoviszidosezentrum
Christiane Herzog CF-Zentrum (CHCF) FFM: Das Zentrum ist ein vom Mukoviszidose e.V. und der DGP anerkanntes altersübergreifendes Zentrum für die Behandlung von an Mukoviszidose erkrankten Patienten. Im Zentrum werden rund 230 Patienten hochqualifiziert von einem spezialisierten Behandlerteam betreut. Die ärztliche Behandlung übernehmen erfahrene Fachärzte: Pädiater und Internisten. Spezialisiertes Pflegepersonal, Ernährungsberater, Physiotherapeuten und eine Mitarbeiterin aus dem psychosozialen Bereich betreuen die CF-betroffenen Erwachsenen, Jugendlichen, Kinder und ihre Familien. Das CHCF-Zentrum verfügt über die komplette und modernste Diagnostik. Die Behandlung wird nach den aktuellsten Standards des Europäischen Consensus durchgeführt. Die Patienten werden hier ambulant und stationär betreut. Besondere Hygienemaßnahmen sind in das verfolgte Therapiekonzept integriert. Das Zentrum beteiligt sich an allen wichtigen klinischen Studien und nimmt aktiv am Benchmarking teil.
Wundzentrum
2011 wurde am Klinikum der Goethe-Universität das universitäre Wundzentrum (UWZ) als umfangreiche Plattform für die Versorgung von Pat. mit chronischen Wunden und für eine Prophylaxe-, Therapie- und Versorgungsforschung gegründet. Ziel unserer Arbeit ist die Sicherstellung einer fachlich hochwertigen Versorgung von Patienten mit chronischen und komplizierten Wunden. Als universitäre Einrichtung ist unser Wundzentrum in besonderem Maße auch der Forschung und Lehre verpflichtet. Neben der Umsetzung eines hochwertigen Behandlungsstandards ist auch die Koordination wissenschaftlicher Arbeiten, die Erforschung neuer Therapieverfahren, die Prävention von chronischen Wunden sowie die langfristige Sicherung eines Behandlungserfolges unser Ziel.
Akupunktur
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Aromapflege/-therapie
Asthmaschulung
Atemgymnastik/-therapie
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Audiometrie/Hördiagnostik
Basale Stimulation
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Biofeedback-Therapie
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Diät- und Ernährungsberatung
Eigenblutspende
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
http://www.kgu.de/klinikum-a-z/s/stabsstelle-zentrales-patientenmanagement/stabsstelle-zentrales-patientenmanagement.html
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
http://www.kgu.de/klinikum-a-z/s/stabsstelle-zentrales-patientenmanagement/stabsstelle-zentrales-patientenmanagement.html
Fußreflexzonenmassage
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
http://www.kgu.de/klinikum-a-z/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Kinästhetik
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
http://www.kgu.de/klinikum-a-z/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Manuelle Lymphdrainage
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Massage
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Musiktherapie
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Pädagogisches Leistungsangebot
Physikalische Therapie/Bädertherapie
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Redressionstherapie
http://www.kgu.de/klinikum-a-z/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Säuglingspflegekurse
Schmerztherapie/-management
Sehschule/Orthoptik
Snoezelen
Sozialdienst
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Spezielle Entspannungstherapie
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Bewegungstherapie
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Stillberatung
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Stomatherapie/-beratung
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Wärme- und Kälteanwendungen
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
http://www.kgu.de/klinikum/g/gesundheitsfachberufe/physiotherapie.html
Wundmanagement
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Rooming-in
Seelsorge
Die 24-Stunden-Rufbereitschaft erreichen Sie unter den Telefonnummern • kath. Seelsorge: 069/6301-5620 • ev. Seelsorge: 069/6301-5752 Seelsorge in der Psychiatrie: • kath. Seelsorge: 069/6301-5136 • ev. Seelsorge: 069/6301-5317 Muslimische Seelsorge: • 0176/69424079
Unterbringung Begleitperson
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Zwei-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Universitätsklinikum Frankfurt
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt am Main

Telefon: 069 63010
Fax: 069 63016301
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.kgu.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen