Mariannen-Hospital


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikMariannen-Hospital gGmbH (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten138
Vollstationäre Fallzahl5004
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl13603 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Herr Dr. Heinrich Reike: Lehrauftrag am Institut für Allgemeinmedizin der Universität Duisburg-Essen

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Innere Abteilung: Teilnahme am Projekt EURODIALE (s. www.eurodiale.org), Erstellung der Praxisleitlinie Diabetischer Fuss der Deutschen Diabetes Gesellschaft. Evaluation der Behandlungsergebnisse der Schwerpunkt-Ambulanz und -Station zur Behandlung des DFS.

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
Beteiligung an der Entwicklung der Leitlinie zum Diabetischen Fußsyndrom
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Eigene Gesundheits- und Krankenpflegeschule mit 150 Ausbildungsplätzen. Zusätzlich staatliche Anerkennung als "Fachseminar für Altenpflege" (Altenpflegeausbildung) mit 225 Ausbildungsplätzen.

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
Der Bildungszweig "Physiotherapie" ist ein Angebot unter dem Dach der Schule für Gesundheitsberufe. 50 Ausbildungsplätze stehen zur Verfügung.

Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin
Der Bildungszweig Krankenpflegeassistenz ist ein Angebot unter dem Dach der Schule für Gesundehtsberufe. 55 Ausbildungsplätze stehen zur Verfügung.

Podologe und Podologin
Der Bildungszweig Podologie ist ein Angebot unter dem Dach der Schule für Gesundheitsberufe. 70 Ausbildungsplätze stehen zur Verfügung.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
35,43 (davon 21,43 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
100,17

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
6,29

Anzahl Altenpfleger
2,35

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
3,27

Anzahl Pflegehelfer
0,00

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
-

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
2,49

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
1,76

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
0,00

Anzahl Oecotrophologe und Oecothrophologin/Ernährungswissenschaftler und Ernährungswissenschaftlerin
1,00

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
7,75

Anzahl Podologe und Podologin/Fußpfleger und Fußpflegerin
0,30

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
0,90

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
2,07

Anzahl Psychologe und Psychologin
0,00

Anzahl Orthopädietechniker und Orthopädietechnikerin/Orthopädiemechaniker und Orthopädiemechanikerin/Orthopädieschuhmacher und Orthopädieschuhmacherin/Bandagist und Bandagistin
2,00

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
1,00

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
1,00

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
1,00

Anzahl
5,28

Anzahl
0,00

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Besondere Behandlungsformen des diabetischen Fußsydroms / Komplikationen des DFS und Wundheilungsstörung
Versorgung der Patienten wird im Rahmen eines von der EU geförderten Projektes "Eurodiale" validiert und gefördert.
Interdisziplinäres Diagnostik- und Therapiekonzept zur Behandlung von Magen- und Darmerkrankungen
Interdisziplinäre Stationsbetreuung
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Gemeinsame Betreuung Schwerstkranker
Akupressur
Akupressur ist ein Zusatzangebot der Physikalischen Abteilung für Selbstzahler.
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Angehörige werden in Absprache mit dem Patienten in die Therapie integriert und durch den Pflegedienst sowie geplante Arztgespräche begleitet. Die Familiale Pflege bietet Kurse für pflegende Angehörige im Krankenhaus oder bei Ihnen zu Hause an, um Pflegetechniken zu zeigen und zu üben.
Atemgymnastik/-therapie
Atmungstherapie erfolgt vor und nach operativen Eingriffen sowie krankheits- und symptomorientiert durch die Physiotherapeuten.
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Nach Ereignissen, wie z.B. einem Unfall, einer Operation oder einem Schlaganfall, unterstützt Sie unser Sozialdienst in enger Absprache mit dem ärztlichen Dienst unter Einbezug Ihres Kostenträgers bei der Auswahl nach einer für Sie geeigneten Rehabilitationsmaßnahme.
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Unterstützung durch das Ethikkomitee des Hospitalverbundes und die Ethikgruppen der einzelnen Häuser; Leitfaden multikonfessionelle Sterbebegleitung implementiert. Ehrenamtliche Sterbebegleitung ist jederzeit abrufbar. Seit 2020 besteht eine Kooperation mit dem ambulanten Hospizdienst Soest.
Bewegungstherapie
Unser dipl. Sportlehrer unterstützt die verschiedenen Angebote.
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Ein Mitarbeiter der Physiotherapie hat eine besondere Expertise in der Therapie nach Bobath für Erwachsene.
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Vor- u. vollstationäre Beratung, Schulung u. Therapie von Patienten mit Diabetes mellitus (Typ1, Typ2, Gestationsdiabetes), Einzel- u. Gruppenschulung, diabetologische Mitbetreuung anderer Fachabteilungen, Insulinpumpentherapie/-schulung; Fußambulanz
Diät- und Ernährungsberatung
Unsere Fachkräfte (Diätassistentinnen / Ökotrophologin) beraten Sie individuell, wenn Sie Ihre Ernährung, z.B. auf Grund von Diabetes mellitus, Übergewicht, erhöhten Blutfetten oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten, umstellen müssen.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Das Entlassungsmanagement wird von einer speziell ausgebildeten Fachkraft koordiniert. Während Ihres Aufenthaltes wird Ihr Unterstützungsbedarf nach Entlassung eingeschätzt und alle notwendigen Maßnahmen eingeleitet, damit Sie nach Ihrem Krankenhausaufenthalt optimal versorgt sind.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Die Ergotherapie erfolgt in Kooperation mit der angegliederten Praxis, die sich im Therapiezentrum auf dem Krankenhausgelände befindet. Parkplätze stehen kostenlos zur Verfügung.
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Im Mariannen-Hospital wird nach dem Pflegeorganisationsmodell Bereichspflege gearbeitet, nach dem eine Pflegekraft ausschließlich für eine fest definierte Patientengruppe zuständig ist. Dies bedeutet für unsere Patienten feste Bezugspersonen für die Dauer des Aufenthaltes.
Fußreflexzonenmassage
Kinästhetik
Pflegekräfte sind in Kinästhetik geschult und wenden diese Technik in der täglichen Pflege an. Pflegende Angehörige haben die Möglichkeit, über den Kontakt der Familialen Pflege die Kinästhetik im Umgang mit ihren Angehörigen zu erlernen.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Kontinenztraining wird im Rahmen der Krankengymnastik durchgeführt.
Manuelle Lymphdrainage
Lymphdrainage ist eine schonende Massageform, die mittels einer Bandagierung zur Verminderung oder Beseitigung von angeborenen oder erworbenen Schwellungen aufgrund traumatischer-, operativer-, neurologischer-, venöser- und idiopathischer Ursachen eingesetzt werden kann.
Massage
Das Angebot der Massagen in unserem Haus ist sehr vielfältig. Neben der klassischen Massage, der Bindegewebsmassage und der Lymphdrainage werden auch Wellnessmassagen und Aromaölmassagen angeboten.
Medizinische Fußpflege
Die Podologische Praxis mit entsprechend ausgebildetem Fachpersonal befindet sich im Dachgeschoß in unserem Krankenhaus. Ein Schwerpunkt ist die Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms.
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Unsere Physiotherapeuten haben die spezielle Weiterbildung "Manuelle Therapie". Durch Manuelle Therapie werden Funktionsstörungen des Bewegungsapparates, von Muskeln und Gelenken, durch spezielle Handgriff- u. Mobilisationstechniken beseitigt und Schmerzen gelindert.
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Alle gängigen physiotherapeutischen Therapien für orthopädische, unfallchirurgische, kardiologische und pulmologische Krankheitsbilder. Je nach Indikation Angebot Kinesiotape.
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Rehasport wird im Fitnessraum der Physiotherapieabteilung für Patienten mit orthopädischen Erkrankungen zu festen Zeiten angeboten. Das Rehasportangebot wird durch ausgebildete Physiotherapeuten geleitet.
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Unsere Rückenschule zielt auf eine Optimierung der Körperhaltung, rückenschonendes Bewegungsverhalten im Alltag und entlastende sowie schmerzlindernde Haltungen ab. Hiervon profitieren insbesondere Patienten mit chronischen Rückenschmerzen.
Schmerztherapie/-management
Das Motto unserer Schmerztherapie lautet "Gemeinsam gegen den Schmerz". Die Anforderungen unseres Schmerzmanagements werden in allen Abteilungen umgesetzt. Das Schmerzmanagement ist seit 2013 durch die Gesellschaft für Qualifizierte Schmerztherapie Certcom e.V. zertifiziert.
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Angebote der Familialen Pflege: - Gruppen- und Individualschulungen für pflegende Angehörige im Krankenhaus oder in der Häuslichkeit - "Umgang mit Menschen mit Demenz" - Angehörigengesprächskreise Seit 2020 besteht eine Zusammenarbeit mit dem ambulanten Hospizdienst Werl.
Spezielle Entspannungstherapie
Wir bieten unseren Patienten eine auf sie angepasste individuelle Entspannungstherapie an. Das Spektrum reicht von "Entspannung nach Jacobsen" bis "Hot Stone Massage".
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Die Behandlungsschwerpunkte unseres Hauses werden durch speziell ausgebildete Pflegefachkräfte wie Wundmanager, Palliativcarekräfte, Diabetesberaterinnen und Peer Tutoren unterstützt.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Zur Therapie von Stimm-, Sprach- oder Schluckstörungen wird die Logopädische Praxis am Mariannen-Hospital hinzugezogen.
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Das im Obergeschoß unseres Hauses befindliche Sanitätshaus bietet Ihnen durch speziell ausgebildete Gesundheitsberater, wie z.B. den orthopädischen Schuhmachermeister, eine fachlich kompetente Betreuung. Die räumliche Nähe unterstützt Ihre schnelle und umfassende Versorgung.
Wärme- und Kälteanwendungen
Anwendungen werden auf ärztliche Anordnung durch unsere Pflegefachkräfte sowie durch das physiotherapeutische Team durchgeführt.
Wundmanagement
Ärzte und Pflegefachkräfte mit besonderer Expertise (Wundmanager) versorgen akute Verletzungen sowie chronische Wunden, wie z.B. Dekubitus, Ulcus cruris und das Diabetische Fußsyndrom, stationär sowie ambulant in unserer Fußambulanz.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Unser Sozialdienst steht im Austausch mit der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen. Die Abteilung für Innere Medizin pflegt Kontakt zu Selbsthilfegruppen über den Deutschen Diabetiker Bund und die Deutsche Herzstiftung.
Aromapflege/-therapie
Aromapflege erfolgt im Rahmen der Intensivpflege und des Schmerzmanagements.
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Das Training erfolgt vor allem in der Geriatrischen Abteilung.
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation ist eine therapieunterstützende Maßnahme zum Training spezieller Muskelketten und fließt bei Bedarf mit in die laufende Therapie ein.
Sozialdienst
Werktags Patienten- und Angehörigenberatung in allen sozialen und pflegerischen Belangen, d.h. Beratung und Organ. nachstationärer Versorgung und Unterstützung bei Antragsstellungen jeglicher Art und Überleitung in eine Einrichtung. Die Familiale Pflege bietet Schulungen für pflegende Angehörige.
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Regelmäßig veranstalten die Experten der Klinik für Innere Medizin und der Klinik für Chirurgie Fortbildungen und Informationsveranstaltungen für niedergelassene Kollegen und Patienten, u.a. in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule sowie der deutschen Herzstiftung und dem Mathias Spital Rheine.
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Ein Austausch über Pflegeanforderungen und -möglichkeiten findet im Dialog mit vor- und nachstationären Pflegeeinrichtungen sowie ambulanten Pflegediensten statt. Regelmäßige Treffen erfolgen mit der Heimaufsicht des Kreises Soest und den Altenpflegeeinrichtungen zur Abstimmung der Zusammenarbeit.
Ein-Bett-Zimmer
Wahlleistung
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Wahlleistung
Unterbringung Begleitperson
Wenn Sie Ihren Angehörigen oder Ihr Kind während des Aufenthaltes begleiten möchten, wird Ihnen das ermöglicht. Die Leistung ist kostenpflichtig, wird aber - wenn medizinisch begründbar - teilweise von den Kostenträgern übernommen. Wir unterstützen Sie bei der Antragsstellung.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auf unserer Internetseite.
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Die Begleitung unserer Patienten in die Fachabteilungen wird durch unsere Mitarbeiter der Pflege ausgeführt.
Seelsorge
Multikonfessionelle Seelsorge ist ein fester Bestandteil unserer täglichen Arbeit. Unsere Seelsorgerin hat feste Sprechzeiten und ist auch außerhalb dieser Zeiten für unsere Patienten erreichbar. Kontakt zu den Seelsorgern der Gemeinden kann durch die Bereichspflegekraft hergestellt werden.
Zwei-Bett-Zimmer
Wahlleistung
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Wahlleistung
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Zusammenarbeit mit der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Soest, dem Deutschen Diabetiker Bund und der Deutschen Herzstiftung.
Mariannen-Hospital
Unnaer Straße 15
59457 Werl

Telefon: 02922 8010
Fax: 02922 801802
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.mariannen-hospital.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen