Klinikum Katholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikKatholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen gGmbH (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten590
Vollstationäre Fallzahl20212
Teilstationäre Fallzahl332
Ambulante Fallzahl80764 (Sonstige Zählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversität zu Köln
Akademische LehreProjektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Ausbildung in anderen HeilberufenKrankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin
Eigene Ausbildungsstätten

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Eigene Ausbildungsstätten
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
117,6 (davon 63,9 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
8

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
263,03

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
6,5

Anzahl Altenpfleger
2,9

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
9,7

Anzahl Pflegehelfer
-

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
12,39

Anzahl Operationstechnische Assistenz
10,3

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches Personal
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT) (Schnittbildverfahren unter Nutzung eines Strahlenkörperchens)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Brustzentrum
Im Mai 2004 wurde die Frauenklinik nach DIN EN ISO 9001:2000 als erstes Brustzentrum in Südwestfalen zertifiziert. Am 18. Januar 2005 erfolgte vom Ministerium für Gesundheit, Familien, Frauen und Soziales in NRW die Ernennung zum operativen Standort des Brustzentrums Siegen ? Olpe. Im Oktober 2006 erfolgte von der Ärztekammer die Zertifizierung zum Brustzentrum Siegen-Olpe und im Mai 2010 die Re-Zertifizierung. Pro Jahr werden ca. 180 Patientinnen (Zahl aus 2010) mit einer bösartigen Ersterkrankung an der Brustdrüse in der Frauenklinik sowohl diagnostisch als auch operativ und medikamentös behandelt. Die Ansprüche an die Behandlung von Tumorerkrankungen, die an die Therapeuten gestellt werden, finden in der Betreuung der Frauen und ihrer Familie eine große Beachtung. Aus diesem Grunde werden die Patientinnen seit 2000 psychoonkologisch betreut. Die Frauenklinik arbeitet seit Jahren mit dem Patientenverein "Kompetenz gegen Brustkrebs" und der Selbsthilfegruppe "Gegen Krebs" zusammen.
Gefäßzentrum
Seit August 2003 dürfen sich mehrere Fachbereiche in unserem Krankenhaus mit der Bezeichnung Gefäßzentrum (zertifiziert von der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie) ausweisen. Vorausgegangen war jahrelange Zusammenarbeit auf einem hohen medizinischen Niveau. Das Gefäßzentrum Olpe hat im Jahr 2006 die Re-Zertifizierung als sechstes Zentrum bundesweit geschafft und ist jetzt bis Oktober 2011 zertifiziert.
Darmzentrum
Das Darmzentrum Südwestfalen, ein Zusammenschluss von Kliniken des St. Martinus-Hospitals und des St. Josefs-Hospitals und den Instituten Pathologie und Strahlentherapie des Kreiskrankenhauses Gummersbach sowie niedergelassener Fachärzte und Psychoonkologen, besteht seit 2006 und ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Seit dem 30.08.2007 erfüllte das Darmzentrum die in den durch die deutsche Krebsgesellschaft festgelegten ?Fachlichen Anforderungen an Darmzentren (FAD)? definierten Qualitätskriterien. Der operative Standort Olpe wurde von Onkozert (Zertifizierungsstelle der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.) fachlich anerkannt.
Massage
Klassische Massagetherapie, Bindegewebsmassage, Periostmassage, Colonmassage
Snoezelen
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Die Ergotherapie ist der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am St. Martinus-Hospital zugeordnet.
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Neben dem Betrieb von eigenen Senioren- und Pflegeeinrichtungen betreiben wir auch einen ambulanten Pflegedienst und pflegen den Kontakt zu weiterversorgenden Einrichtungen.
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Im Rahmen der Elternschule bieten wir regelmäßige Geburtsvorbereitungskurse an.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Pflegevisiten, Pflegeexperten Demenzcoaches, Wundmanager, onkologische Fachkräfte, Stoma-Fachkräfte, Pain-Nurse, CPU-Fachpflege, Beratung durch Breast-Care Nurse
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Medizinische Fußpflege
In Kooperation bieten wir Podologie an (auch für Diabetiker)
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Kinästhetik
Sozialdienst
Der Sozialdienst berät Sie in allen Fragen zu Wiedereingliederung und Rehabilitation.
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Kontinuierliche Veranstaltungs- und Informationsangebote für die Öffentlichkeit.
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Der Sozialdienst berät Sie in allen Fragen zu Wiedereingliederung und Rehabiliation.
Spezielle Entspannungstherapie
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Auf Wunsch erfolgt mit Hilfe des Sozialdienstes eine Vermittlung in eine weiterversorgende Einrichtung wie Rehabiliations- oder Pflegeeinrichtung.
Diät- und Ernährungsberatung
Unsere ausgebildeten Ernährungsberaterinnen und Diätassistentinnen beraten unsere Patientinnen und Patienten.
Wundmanagement
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Akupunktur
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Aromapflege/-therapie
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Regelmäßige Informationsabende und Besichtigungen der Geburtshilfe.
Audiometrie/Hördiagnostik
Atemgymnastik/-therapie
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Stillberatung
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Im Rahmen der Beschäftigungstherapie gibt es die Kreativ- u. Kunsttherapie.
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Auf Wunsch des Patienten/Angehörigen erfolgt die Betreuung durch den Krankenhausseelsorger, Patientenfürsprecher oder die Krankenhaushilfe. In einem eigens eingerichteten Raum der Stille besteht die Möglichkeit, sich zu verabschieden.
Wärme- und Kälteanwendungen
Bewegungstherapie
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Basale Stimulation
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP), Krankengymnastik am Gerät / med. Trainingstherapie
Fußreflexzonenmassage
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Manuelle Lymphdrainage
In der Physikalischen Therapie werden auch Lymphdrainagen durchgeführt.
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Säuglingspflegekurse
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Folgende Behandlungsmöglichkeiten werden angeboten: Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Manuelle Lymphdrainage, KG am Gerät, KG-ZNS, Wärmetherapie, Kryotherapie, Elektrotherapie, Ultraschall, Massagen, Extensionen, Atemtherapie sowie Mobilisation und KG-Gruppenbehandlungen.
Schmerztherapie/-management
Musiktherapie
Stomatherapie/-beratung
Akupressur
Zwei-Bett-Zimmer
Seelsorge
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Ein-Bett-Zimmer
Unterbringung Begleitperson
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Rooming-in
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Klinikum Katholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen
Hospitalweg 6
57462 Olpe

Postfach 1660
57446 Olpe

Telefon: 02761 850
Fax: 02761 852800
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.hospitalgesellschaft.com

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen