Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon gGmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikStadt Brilon (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten200
Vollstationäre Fallzahl8424
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl7878 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische LehreStudierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)

Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
33,27 (davon 25,43 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
2

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
115,77

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
5,5

Anzahl Altenpfleger
3

Anzahl Pflegeassistenten
0

Anzahl Krankenpflegehelfer
3,83

Anzahl Pflegehelfer
0

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
6,5

Anzahl Operationstechnische Assistenz
1,5

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
0,35

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
0

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
0

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
0

Anzahl Orthopädietechniker und Orthopädietechnikerin/Orthopädiemechaniker und Orthopädiemechanikerin/Orthopädieschuhmacher und Orthopädieschuhmacherin/Bandagist und Bandagistin
0

Anzahl Sonderpädagoge und Sonderpädagogin/Pädagoge und Pädagogin/Lehrer und Lehrerin
0

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
1

Anzahl Podologe und Podologin/Fußpfleger und Fußpflegerin
0

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
0

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
0

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
0

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
0,6

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
0

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
0,75

Anzahl Entspannungspädagoge und Entspannungspädagogin/Entspannungstherapeut und Entspannungstherapeutin/Entspannungstrainer und Enspannungstrainerin (mit psychologischer, therapeutischer und pädagogischer Vorbildung)/Heileurhythmielehrer und Heileurhythmielehrerin/Feldenkraislehrer und Feldenkraislehrerin
0

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
0

Anzahl
3,5

Anzahl
7,6

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Traumazentrum
Als teilnehmendes Krankenaus im Traumanetzwerk-Ostwestfalen-Lippe ist der Bereich der Traumaversorgung im Jahr 2010 zertifiziert worden.
Diabeteszentrum
Das Zertifikat der DeutschenDiabetesGesellschaft (DDG) bestätigt aus dem jahr 2010 die Fähigkeit zur Behandlung der Patienten mit Typ I und Typ II Diabetes.
Akupressur
Akupressur bieten wir unseren Patienten über die physiotherapeutische Praxis Promotio an.
Akupunktur
Akupunkturbehandlungen werden unseren Patienten über eine, dem Gesundheitspark Brilon angeschlossene und niedergelassene Praxis mit dem Schwerpunkt auf Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) angeboten.
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Auf Wunsch unserer Patienten werden deren Angehörige in den Behandlungsprozess einbezogen. So bieten wir z.B. das Konzept der familialen Pflege an. Darüber hinaus dienen zur Information regelmäßige Vortragsveranstaltungen, der Internetauftritt und Flyer.
Atemgymnastik/-therapie
Gezielte Atemgymnastik und -therapie zur Stärkung der Atemmuskulatur und Erhöhung der Atemleistung wird unseren Patienten über eine kooperierende Logopädiepraxis angeboten.
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Hierzu zählen unsere Kinderärztin, Babyschwimmen, Babymassagen, Still- und Laktationsberatung sowie das Prager-Eltern-Kind-Programm.
Basale Stimulation
Regelmäßig werden Mitarbeiter aus der Gesundheits- und Krankenpflege im Bereich der Basalen Stimulation geschult und weitergebildet.
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Unser Sozialdienst vor Ort berät zu beruflichen Maßnahmen sowie zur Rehabilitation.
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Wir führen Übungsbehandlungen im Wasser unter Nutzung der Wärmewirkung und des Auftriebes durch und ermöglichen somit auch unseren Patienten mit Mobilitätseinschränkungen mehr Bewegungsfreiheiten.
Bewegungstherapie
Sport- und bewegungstherapeutische Möglichkeiten bspw. im Bereich der medizinischen Trainingstherapie und dem Rehasport, bieten wir unseren Patienten in Kooperation mit der physiotherapeutischen Praxis Promotio an.
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Bobath- Therapien sowohl für Erwachsene als auch für Kinder wenden wir fachübergreifend an.
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Das Krankenhaus ist durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft für Diabetes mellitus Typ I und II zertifiziert. Speziell geschultes Personal (Diabetologen & Diabetesberater) stehen unseren Patienten vor Ort bei Fragen zur Seite und bieten u.a. Kochkurse und Diabetesschulungen an.
Diät- und Ernährungsberatung
Für die Diät- und Ernährungsberatung stehen Ernährungsberater zur Verfügung. Bei Bedarf beraten sie die Patienten im persönlichen Gespräch und erörtern die individuelle Ernährungssituation.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Wir verfügen im Haus über einen Patientenbegleitdienst.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Zur Förderung der körperlichen, geistigen, sozialen und beruflichen Selbstständigkeit wird die Handlungsfähigkeit unserer Patienten durch erfahrene Ergotherapeuten unterstützt, erhalten und gefördert.
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Casemanager arbeiten abteilungsübergreifend in den Bereichen der Bezugspflege.
Fußreflexzonenmassage
Die Fußreflexzonenmassage dient der gezielten Stimulation von Körper und Organen und wird in Kooperation mit der Physiotherapiepraxis angeboten.
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Durch die kompetente Beratung und Begleitung geschulter Kinderkrankenschwestern und Hebammen werden unsere Patientinnen auf die Geburt ihres Kindes vorbereitet.
Kinästhetik
Die fachübergreifende Anwendung des kinästhetischen Konzeptes, vornehmlich im Bereich der geriatrischen Komplexbehandlung, arbeitet mit neuen Bewegungsmöglichkeiten zur Reduzierung körperlicher Belastung.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Kontinenztraining und Inkontinenzberatung werden fachübergreifend in der gynäkologischen und urologischen Abteilung angeboten.
Manuelle Lymphdrainage
Manuelle Lymphdrainage zählt zum Leistungsspektrum des Zentrums für Rehabilitation und Prävention des Städt. Krankenhauses Maria-Hilf.
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Homöopathische und phytotherapeutische Behandlungen bieten wir im Bereich der Geburtshilfe und über eine angegliederte, niedergelassene Praxis mit dem Schwerpunkt der Traditionellen Chinesischen Medizin an.
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Die physikalische Therapie wendet u.a. medizinische Bäder, hydrotherapeutische, elektrotherapeutische und Ultraschallverfahren an.
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Physiotherapien können sowohl für Einzelne als auch für Gruppen angeboten werden. Dazu zählen die erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP), Krankengymnastik am Gerät sowie medizinische Trainingstherapien.
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Präventive Leistungsangebote sowie Präventionskurse beziehen sich auf Themen der Ernährung, Adipositas und Koronarerkrankungen.
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Der Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie betreut unsere Patienten im Haus. Außerdem besteht eine Kooperation mit psychiatrischen und psychotherapeutischen Kliniken.
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Übungen für den Rücken und die Wirbelsäule bieten wir auch präventiv in Kooperation mit dem Rehazentrum Promotio an.
Säuglingspflegekurse
Über die Elternschule stehen Eltern und ihren Kindern vielfältige Angebote wie Aquafitness für Babys oder PEKIP bereit.
Schmerztherapie/-management
Im Bereich der schmerztherapeutischen Behandlung wenden wir das multimodale Assessment zur sicheren Schmerzeinschätzung an.
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Das Krankenhaus bietet ein Beratungs- und Schulungsangebot für pflegende Angehörige an. Die Zielgruppe der familialen Pflege sind Angehörige von Patienten, die voraussichtlich auch nach dem Krankenhausaufenthalt pflegerisch betreut werden müssen.
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Spezielle Leistungen wie die Betreuung von Unterwassergeburten übernehmen unsere Hebammen.
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Regelmäßige Pflegevisiten gewährleisten die Qualität unserer pflegerischen Versorgung. Individuelle Pflegeprobleme oder Bedürfnisse werden erkannt und Maßnahmen hin zu einer optimalen Versorgung ergriffen.
Stillberatung
Patientinnen werden während der Zeit, in der sie ihre Kinder stillen, von geschulten Kinderkrankenschwestern und Laktationsberaterinnen unterstützt.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Die Logopäden diagnostizieren und behandeln organisch oder funktionell verursachte Kommunikationsstörungen bei Patienten aller Altersgruppen. Zum Leistungsspektrum gehört dabei auch die intensive Beratung von Patienten und Angehörigen.
Stomatherapie/-beratung
Die Anlage eines künstlichen Darmausgangs (Stoma) stellt für jeden einen einschneidenden Eingriff dar. Stomatherapeuten unterstützen Sie im Umgang mit Ihrem künstlichen Darmausgang, leiten unsere Patienten an und geben Hilfestellungen.
Traditionelle Chinesische Medizin
TCM wird über eine dem Haus angegliederte Praxis angeboten.
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Der Sozialdienst wird in Zusammenarbeit mit dem Entlassmanagement für unsere Patienten beratend, unterstützend und organisatorisch tätig. Hierzu zählt u.a. die Versorgung mit Hilfsmitteln wie z.B. Rollatoren, Rollstühlen und einem Pflegebett.
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Eine kompetente Beratung und Begleitung durch geschulte Kinderkrankenschwestern und Hebammen unterstützen unsere Patientinnen bei der Wochenbett- und Rückbildungsgymnastik.
Wundmanagement
Zur Umsetzung einer modernen Wundversorgung stehen als Berater mehrere ausgebildete Wundexperten zur Verfügung.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Unser Krankenhaus steht vielen Selbsthilfegruppen, die sich mit gesundheitlichen Themen beschäftigen, offen. In unseren Konferenzräumen bieten wir die Möglichkeit für regelmäßige Gruppentreffen und Veranstaltungen an.
Aromapflege/-therapie
Das Verfahren der Aromapflege und Therapie setzen wir z.B. bei Entbindungen zur Entspannung unserer Patientinnen ein, aber auch im Bereich der Basalen Stimulation.
Audiometrie/Hördiagnostik
Es kommen unterschiedliche Untersuchungsverfahren zur Audiometrie bzw. Hördiagnostik zur Anwendung, bspw. Gehörscreenings bei Neugeborenen.
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Belastungstrainings und Arbeitserprobungen werden durch eine Physiotherapiepraxis angeboten. Dadurch kann die Eignung bestimmter Tätigkeiten oder eines Berufes als Neuorientierung abgeklärt werden.
Biofeedback-Therapie
Im Krankenhaus Maria-Hilf werden als psychotherapeutische Entspannungsverfahren u.a. die Biofeedback-Therapie und die Elektrostimulation eingesetzt.
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Diese Trainings gehören zum Assessmentbereich der geriatrischen Komplexbehandlung.
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Die Behandlungsmethode wird über das Rehazentrum Promotio angeboten.
Sozialdienst
Bei Fragen zur Pflege zu Hause, beruflichen Problemen, Arbeits- oder Berufsunfähigkeit sowie Maßnahmen zur Rehabilitation stehen unseren Patienten die erfahrenen Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes zur Seite.
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Um es Interessenten zu ermöglichen, unsere Einrichtung kennenzulernen, bieten wir u.a. Besichtigungen, Kreißsaalführungen, Vorträge, Medizindialoge, Tage der offenen Tür, Printmedien, Informationsveranstaltungen, Kultur im Krankenhaus und Informationen über unsere Homepage an.
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Neurologisch erkrankte Patienten werden im Rahmen der geriatrischen Komplexbehandlung umfassend versorgt. So arbeiten verschiedene Berufsgruppen u.a. Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden nach anerkannten Therapiemethoden wie z.B. dem Bobathkonzept zusammen.
Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder
Bei Beschwerden des zentralen Nervensystems sowie des Haltungs- und Bewegungsapparates bieten wir die Vojtatherapie sowohl für Erwachsene als auch für Kinder im Rehazentrum an.
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Wir arbeiten eng mit externen Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten zusammen. Diese Zusammenarbeit wird durch das Case-Management und den Begleitservice fortlaufend ausgebaut.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Für Patienten des Städt. Krankenhauses Maria Hilf stehen moderne Ein-Bett-Zimmer zur Verfügung. Alle Ein-Bett-Zimmer sind mit eigener Nasszelle ausgestattet.
Rooming-in
Eltern haben bei uns die Möglichkeit, jederzeit in demselben Zimmer mit ihrem Kind aufgenommen zu werden, um kontinuierlich anwesend zu sein.
Unterbringung Begleitperson
Die Unterbringung von Begleitpersonen ist sowohl bei medizinischer Notwendigkeit als auch auf Wunsch des Patienten möglich.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Für Patienten des Städt. Krankenhauses Maria Hilf stehen zudem auch Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle zur Verfügung.
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten unsere Patienten zu Terminen, kümmern sich um Besorgungen im Haus oder stehen Ihnen mit einem offenen Ohr zur Seite.
Seelsorge
Die Seelsorge in unserem Krankenhaus geschieht in ökumenischer Zusammenarbeit. Der Kontakt zur seelsorgerischen Unterstützung kann jederzeit kurzfristig von den Pflegekräften hergestellt werden.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Informationen zu aktuellen Veranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage unter: Krankenhaus Brilon - Veranstaltungen oder in der lokalen Presse.
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Das Krankenhaus Maria-Hilf steht vielen Selbsthilfegruppen, die sich mit gesundheitlichen Themen beschäftigen, offen. In Konferenzräumen wird die Möglichkeit für regelmäßige Gruppentreffen und Veranstaltungen geboten.
Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon gGmbH
Am Schönschede 1
59929 Brilon

Telefon: 02961 7800
Fax: 02961 7801240
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.krankenhaus-brilon.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen