Klinikum Ibbenbüren


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikStiftung Mathias-Spital Rheine (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausJa (ohne Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten438
Vollstationäre Fallzahl18436
Teilstationäre Fallzahl150
Ambulante Fallzahl31557 (Quartalszählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätWestfälische Wilhelms-Universität Münster
Akademische LehreStudierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

Doktorandenbetreuung

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen
praxisHochschule Rheine

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Die praktische Ausbildung erfolgt i.d.R. in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine sowie ggf. in externen Einrichtungen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://afg.mathias-stiftung.de/#

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
Die praktsiche Ausbildung in der Physiotherapie erfolgt in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://afg.mathias-stiftung.de/#

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)

Entbindungspfleger und Hebamme
Die praktische Ausbildung erfolgt im Klinikum Rheine, Klinikum Ibbenbüren und weiteren externen Einrichtungen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://afg.mathias-stiftung.de/#

Medizinisch-technischer Assistent für Funktionsdiagnostik und Medizinisch-technische Assistentin für Funktionsdiagnostik (MTAF)
Die Ausbildung zum/zur Medizinischen Fachangestellten erfolgt mit Einsätzen in der Funktionsdiagnostik

Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)

Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin
Die praktische Ausbildung erfolgt i.d.R. in den Kliniken der Stiftung Mathias-Spital Rheine. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://afg.mathias-stiftung.de/#

Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre)
Im Klinikum Rheine und Klinikum Ibbenbüren kann ein Teil der klinischen Ausbildung erfolgen. Nähere Informationen erhalten Sie über die zu unserer Stiftung gehörige Akademie für Gesundheitsfachberufe unter folgendem Link: https://afg.mathias-stiftung.de/#
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
143,65 (davon 101,89 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
2

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0,75
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
230,05

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
3,30

Anzahl Altenpfleger
7,20

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
5,70

Anzahl Pflegehelfer
6,70

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
9,60

Anzahl Operationstechnische Assistenz
5,60

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
4,48

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
2,85

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
3,52

Anzahl
18,51

Anzahl Erzieher und Erzieherin
1,00

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
0,55

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
2,37

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
3,71

Anzahl
11,05

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
9,27

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
4,00

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
1,00

Anzahl
4,03

Anzahl Psychologe und Psychologin
0,64

Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Schlafmedizinisches Zentrum
Schlaganfallzentrum
Traumazentrum
Mitglied des Traumazentrums Nord-West der Westf.-Wilhelms-Universität Münster
Wirbelsäulenzentrum
Interdisziplinäre Tumornachsorge
Polytraumaversorgung
Prostatazentrum
Fußzentrum
Speziell ausgewiesene OP-Einheit mit dafür vorgesehenen Fachärzten.
Ambulantes OP-Zentrum
Beckenbodenzentrum
Die Proktologie ist ein Schwerpunkt der Allgemein- und Vizeralchirurgie.
Brustzentrum
Das Klinikum Ibbenbüren ist operativer Standort des Brustzentrums Nordmünsterland.
Diabeteszentrum
Die Diabetologie ist Schwerpunkt der Inneren Medizin. Das Zentrum ist zertifiziert als Behandlungs-einrichtung für Typ 1 und Typ 2 Diabetiker durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG).
Adipositaszentrum
Gelenkzentrum
Spezielle Schwerpunkt-ausrichtung auf Arthroskopien von Hüfte, Schulter, Sprunggelenk, Ellenbogengelenk.
Endoprothesenzentrum
Kompetenzzentrum der Prothetik, Anwendung Navigationssystem
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Inkontinenzzentrum/Kontinenzzentrum
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Atemgymnastik/-therapie
Physiotherapeutisches Leistungsangebot
Basale Stimulation
Basale Stimulation ist ein Konzept zur Förderung, Pflege und Begleitung schwerstbeeinträchtigter Menschen.
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Die Berufs- und Rehabilitationsberatung erfolgt durch unseren Sozialdienst.
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Hospizdienst, enge Kooperation mit der Palliativstation im Jakobi-Krankenhaus Rheine, Abschiedsraum, Trauerbegleitung
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Bewegungstherapie
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Pflegerisches Versorgungskonzept und spezielles Angebot der Physio- und Ergotherapie bei neurologischen und geriatrischen Erkrankungen.
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
für Erwachsene, gemäß den Vorgaben der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)
Diät- und Ernährungsberatung
Diät- und Ernährungsberatung erfolgt durch Diätassistenten bzw. Ernährungs- und Diabetesberater.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
gemäß nationalem Expertenstandard
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Dabei wird die Durchführung wichtiger Tätigkeiten trainiert.
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Fußreflexzonenmassage
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Kinästhetik
Ziel der Kinästhetik ist, die Bewegung von Menschen zu erleichtern, Ressourcen zu erkennen und damit die Gesundheit zu fördern, sowie Patienten in ihrer Selbstständigkeit zu unterstützen.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Manuelle Lymphdrainage
Massage
Medizinische Fußpflege
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Angebot für rückengerechte Arbeitsweise
Säuglingspflegekurse
Schmerztherapie/-management
Leistungsangebot der ärztlichen und pflegerischen Schmerzexperten
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Spezielle Entspannungstherapie
Entspannungstherapien werden im Rahmen der psychoonkologischen Betreuung durchgeführt.
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Stillberatung
24-Std.-Stillhotline (Beratungstelefon)
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Stomatherapie/-beratung
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Diese Versorgung erfolgt in Kooperation mit ortsansässigen Spezialisten (z.B. Sanitätshäusern).
Wärme- und Kälteanwendungen
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Wundmanagement
Leistungsangebot der ärztlichen und pflegerischen Wundexperten
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Wir arbeiten mit allen ortsansässigen und überregionalen Selbsthilfegruppen zusammen.
Aromapflege/-therapie
Angebot im Bereich der onkologischen Pflege und der Schmerztherapie
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Sozialdienst
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
z. B. Bewegungsinduktionstherapie, Schlucktherapie
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Eigenblutspende
Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
In den Wahlleistungsbereichen stehen Einzelzimmer mit eigener Nasszelle grundsätzlich zur Verfügung
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Es stehen Mutter-Kind-Zimmer bereit
Rooming-in
Rooming-in ist in allen Zimmern der Wöchnerinnenstation möglich
Unterbringung Begleitperson
Zwei-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Seelsorge
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Klinikum Ibbenbüren
Große Str. 41
49477 Ibbenbüren

Telefon: 05451 520
Fax: 05451 525051
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.klinikum-ibbenbueren.de/

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen