Bergmannsheil und Kinderklinik Buer GmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikBergmannsheil und Kinderklinik Buer GmbH (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten336
Vollstationäre Fallzahl22074
Teilstationäre Fallzahl129
Ambulante Fallzahl0 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Priv.-Doz. Dr. F. Kutscha-Lissberg, Universität Bochum Priv.-Doz. Dr. J. Stattaus, Universität Essen Priv.-Doz. Dr. S. Miller, Heinrich Heine Universität Düsseldorf Prof. Dr. M. Altintas, med. Hochschule Hannover Priv.-Doz. Dr. M. Utech, Uniklinik Münster

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
150,41 (davon 76,24 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
1,00
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
180,04

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
59,17

Anzahl Altenpfleger
-

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
12,85

Anzahl Pflegehelfer
10,79

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
2,50

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
2,78

Anzahl Erzieher und Erzieherin
5,60

Anzahl Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
2,32

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
0,50

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
0,87

Anzahl
12,08

Anzahl
14,72

Anzahl Oecotrophologe und Oecothrophologin/Ernährungswissenschaftler und Ernährungswissenschaftlerin
0,71

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
1,00

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
2,25

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
3,25

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
2,49

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
2,68

Anzahl
0,90

Anzahl Psychologe und Psychologin
7,56

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
5,50

Anzahl
1,42

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Druckkammer für hyperbare Sauerstofftherapie (Druckkammer zur Sauerstoffüberdruckbehandlung)
Traumazentrum
Durch die traditionelle Ausrichtung auf Verletzte im Bereich des Bergbaues hält die Klinik alle Fachabteilungen vor, die für ein regionales Traumazentrum notwendig sind. Eine Zertifizierung nach DGU wurde 2009 erfolgreich durchgeführt. Mit der Intensivstation für Schwerstbrandverletzte wird eine regionale Sonderaufgabe wahrgenommen. Ziel ist eine leistungsstarke, flächendeckende und qualitätsgesicherte Versorgung von Schwerverletzten rund um die Uhr, die durch eine kompetente Versorgung durch die Anästhesie,Kinderintensivmedizin,Plastische und Ästhetische Chirurgie/Handchirurgie,Spezialabteilung für Schwerstbrandverletzte,Unfallchirurgie/Orthopädie,Allgemein- und Viszeralchirurgie;Neurochirurgie und Urologie garantiert ist. www.dgu-traumanetzwerk.de
Tumorzentrum
Das Zentrum ist 2008 gegründet und 2010 erfolgreich nach ISO zertifiziert worden. Es werden Tumorerkrankungen aller Lokalisationen bzw. Spezifitäten behandelt. Die BKB ist mit den Abteilungen Innere Medizin und Gastroenterologie, Allgemein- und Viszeralchirurgie und Urologie sowie der Radiologie/Nuklearmedizin in diesem Verbund vertreten. Schwerpunkt der Arbeit sind Diagnostik, medikamentöse und operative Therapie sowie die Nachsorge von Tumorerkrankungen mit dem Ziel Erfahrungen zwischen den beteiligten Partnern auszutauschen und zu bündeln, um Therapiestrategien zu optimieren.
Zentrum für Schwerbrandverletzte
Mit der Intensivstation für Schwerstbrandverletzte wird eine regionale Sonderaufgabe wahrgenommen.
Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum)
Das Leistungsspektrum der Abteilung umfasst die endoskopisch-diagnostische und endoskopisch-interventionellen Maßnahmen am oberen und unteren Verdauungstrakt. Es werden Ultraschalluntersuchungen des Bauches, der Schilddrüse und der Blutgefäße durchgeführt, inklusive sonographisch assistierter Punktionen der Organe. Das komplette Spektrum der Endosonographie des Verdauungstraktes wird abgedeckt. Die Behandlungen von Erkrankungen der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse mit modernen endoskopischen Verfahren bilden einen besonderen Schwerpunkt. Die Abteilung ist als Darmzentrum Teil des zertifizierten kooperativen Tumorzentrums Emscher-Lippe. www.tumorzentrum-emscher-lippe.de
Ambulantes OP-Zentrum
Anfang 2010 ging im Haus ein komplett neu gestaltetes ambulantes Tages-OP-Zentrum in Betrieb. Eine Übernachtung oder ein mehrtägiger Aufenthalt im Krankenhaus wird überflüssig und der Patient kann nach einem ambulanten Eingriff bereits am Operationstag wieder nach Hause, um sich dort zu erholen. Ambulantes Operieren bedeutet zudem medizinische Versorgung auf höchstem Niveau. Durch moderne Operations- und Narkosetechniken wird der menschliche Organismus weniger belastet. Die Operationen werden in Lokal-, Regionalanästhesie oder Vollnarkose durchgeführt. Es besteht eine jahrzehntelange Erfahrung mit ambulanten Operationen. Es werden u.a. folgende ambulante Eingriffe durchgeführt: -Handchirurgie: z.B. Versorgung von Verletzungen der Hand, Ganglion-Operation, Operationen an Finger- und Handnerven, Weichteileingriffe. -Unfallchirurgie:z.B.Metallentfernungen, Einrichtung von Brüchen und verrenkten Gelenken, Kniegelenks-Arthoskopien -Urologie: Zirkumzisionen
Endoprothesenzentrum
Neben den Gelenkendoprothesen an Hüfte, Knie, Ellenbogen, Schulter und Sprunggelenk können auch Handgelenks- und Fingergelenksprothesen sowie Bandscheibenendoprothesen implantiert werden.
Epilepsiezentrum
Im Bereich der Kinderheilkunde besteht eine ausgewiesene Neuropädiatrie mit angegliederter ambulanter Versorgungsmöglichkeit in Form des Sozialpädiatrischen Zentrums. In Zusammenarbeit mit der Neurochirurgie werden bei schwer einstellbaren Epilepsien Vagusnervstimulatoren implantiert.
Gelenkzentrum
Neben den Gelenkendoprothesen können auch alle arthroskopischen und offenen Gelenkoperationen durchgeführt werden, die dem sehr breiten Spektrum des Hauses entsprechen.
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Aufgrund der vorgehaltenen Fachabteilungen kann eine breite intensivmedizinische Versorgung sowohl von Notfallpatienten als auch postoperativer intensivpflichtiger Krankheitszustände durchgeführt werden. Mit der Intensivstation für Schwerstbrandverletzte wird eine regionale Sonderaufgabe wahrgenommen.
Kinderzentrum
Die Kinderklinik verfügt über die genannten Spezialitäten. Durch die enge Zusammenarbeit mit den chirurgischen Fachabteilungen im Bergmannsheil steht auch ein breites operatives Spektrum zur Verfügung.
Neurozentrum
Zusammen mit der neurologischen Abteilung des ev. Krankenhauses in Gelsenkirchen besteht das Neurozentrum Gelsenkirchen.
Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
Die Abteilung, die seit mehr als 25 Jahren besteht, gehört zu den 10 größten plastischen und ästhetischen Chirurgien/Handchirurgien bundesweit.
Polytraumaversorgung
Durch die traditionelle Ausrichtung auf Verletzte im Bereich des Bergbaues hält die Klinik alle Fachabteilungen vor, die für ein regionales Traumazentrum notwendig sind. Eine Zertifizierung nach DGU wurde im Jahr 2009 erfolgreich durchgeführt. Mit der Intensivstation für Schwerstbrandverletzte wird eine regionale Sonderaufgabe wahrgenommen.
Wirbelsäulenzentrum
Die Neurochirurgie hat den Schwerpunkt ihres Behandlungsspektrums auf dem Bereich Wirbelsäule. Sowohl im Bereich der Halswirbelsäule als auch im Bereich der Lendenwirbelsäule werden akute Bandscheibenvorfälle und degenerative Erkrankungen mit modernen Verfahren behandelt (Schmerztherapie, Bandscheibenprothesen, Prozessusdistraktoren).
Wundzentrum
Zur optimalen Versorgung von Patienten mit chronischen oder schlecht heilenden Wunden wurde 2009 unter Federführung der Allgemeinchirurgie das Wundtherapiezentrum gegründet. Hier werden innovative Behandlungsverfahren zur Ausheilung chronischer Wunden eingesetzt. Neben der Versorgung der stationären Patienten erfolgt auch eine ambulante Versorgung.
Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie
Das Leistungsspektrum der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie umfasst die Behandlung verunfallter Patienten jeden Schweregrades, die rekonstruktive Chirurgie nach erworbenen und angeborenen Fehlstellungen, die primäre Endoprothetik (Hüfte, Knie, Schulter, Ellenbogen), Wechseloperationen nach Lockerung, Infektion und Verschleiß, komplexe Weichteil- und Knochenrekonstruktionen, die arhtroskopische Chirurgie von Band- und Knorpelpathologien, die Fußchirurgie. Das Zentrum wurde 2009 erfolgreich als regionales Traumazentrum zertifiziert. In der Klinik für Neurochirurgie werden jährlich rund 1.000 Operationen an der Wirbelsäule vorgenommen, dazu zählen: Tumor- und neurodegenerative Erkrankungen sowie Verletzungen; Einsatz von minimal-invasiven Verfahren. Verwendung von modernsten Implantaten, therapeutische Verzahnung mit der stationären und ambulanten Rehaklinik. Kinderchirurgie: Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse der jungen Patienten durch altersgerechte Betreuung.
Operative Intensivmedizin
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Wir bieten kostenlose Pflegekurse und Gesprächskreise für Angehörige und Interessierte (auch in türkischer Sprache) an. Dort werden Hilfen zur Alltagserleichterung am Krankenbett vermittelt Die Gesprächskreise bieten Angehörige und Interessierte die Möglichkeit Erfahrungen mit anderen auszutauschen
Atemgymnastik/-therapie
Durch die Physiotherapie und Physikalische Therapie erfolgt eine qualifizierte Durchführung der Therapiemaßnahmen. Diese sind im stationären und im ambulanten Bereich möglich. In der Kinder- und Jugendklinik werden physiotherapeut. Maßnahmen für Atemwegserkrankungen stationär und ambulant angeboten.
Audiometrie/Hördiagnostik
Ein Hörscreening (OAE) für Patienten wird bei Neugeborenen und allen Säuglingen unter einem Jahr durchgeführt. Bei Auffälligkeiten erfolgt eine weiterführende Untersuchung (BERA). Ältere kooperative Kinder werden mittels Audiometrie untersucht.
Basale Stimulation
Die Basale Stimulation kommt bei der Versorgung von Früh- und Neugeborenen sowie Schwerstbehinderten in der Kinder- und Jugendklinik zur Anwendung. Hierbei werden stimulierende als auch entspannende Reaktionen ausgelöst. Die Mitarbeiter der Kinderklinik verfügen über eine Grundqualifikation.
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Im Rahmen der Ergotherapie können durch die ergotherapeutische Praxis im angegliederten Ärztehaus (Medical Center Bergmannsheil Buer). Sowie in der Salvea Gelsenkirchen (Workpark) auch Belastungstrainings und -therapien angeboten werden.
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Beratung zur beruflichen Wiedereingliederung, Rehabilitationsmaßnahme sowie die Antragstellung nach dem Schwerbehindertengesetz, erfolgen im Sozialdienst.
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Auf den Stationen wurden Verabschiedungszimmer eingerichtet. Die Angehörigen erhalten die Möglichkeit, den Patienten jederzeit zu begleiten. Religiöse Wünsche finden Berücksichtigung. Zur Begleitung von Sterbenden und deren Angehörigen können Geistliche verschiedener Religionen hinzugezogen werden.
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Direkt am Haus befindet sich ein Bewegungsbad, das auch für die Patienten des Akuthauses genutzt wird (z.B. fester Bestandteil des Therapiekonzeptes der Neurochirurgie). Weiterhin finden sich umfangreiche Angebote für die Bereiche Prävention und Rehabilitation.
Bewegungstherapie
Die Bewegungstherapie unterstützt Patienten bei der Wiedererlangung ihrer Bewegungsfähigkeit und der Wiedererlangung der Selbstständigkeit. Diese Massnahme ist sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich sowie der Kinder- und Jugendklinik möglich.
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Die Bobath-Therapie wird im Rahmen der Physiotherapie angeboten. Im Bereich der Kinder- und Jugendklinik wird die Bobath-Therapie in einem Gesamtkonzept durchgeführt. Die Therapie ist handlungs- und alltagsorientiert und ist dem Entwicklungsalter des Kindes angepasst.
Diät- und Ernährungsberatung
Im Ernährungszentrum Berger See unterstützen drei Ernährungsberaterinnen Patienten in praxisorientierten Schulungen. Neben der Ernährungsberatung für alle Altersgruppen nach neuesten medizinischen Erkenntnissen werden auch Beratung u. Therapie bei ernährungsbedingten Erkrankungen angeboten.
Eigenblutspende
Bei einer OP-Indikationsstellung und -Terminierung werden Patienten auf die Möglichkeit zur Eigenblutspende hingewiesen.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Patienten mit einem poststationären Pflege- und Unterstützungsbedarf erhalten ein individuelles Entlassungsmanagement zur Sicherung einer kontinuierlichen Versorgung. Hausärzte erhalten nach Entlassung des Patienten eine Kurzinformation über alle eingeleiteten Maßnahmen.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Ergotherapie erfolgt durch Kooperation mit einer Praxis im angegliederten Ärztehaus (Medical Center Bergmannsheil Buer).
Fußreflexzonenmassage
Die Fußreflexzonenmassage kann bei mannigfaltigen Beschwerdebildern eingesetzt werden. Durch die Mitarbeiter der Physiotherapie, erfolgt eine qualifizierte und zeitnahe Durchführung der Therapiemaßnahmen. Diese Massnahme ist sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich möglich.
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Im Rahmen der Ergotherapie werden in der ergotherapeutischen Praxis im angegliederten Ärztehaus auch Gedächtnistraining und Konzentrationstraining angeboten. In der Kinder- und Jugendklinik werden entsprechende diagnostische und therapeutische Verfahren ambulant und stationär durchgeführt.
Kinästhetik
Im Rahmen der Innerbetrieblichen Fortbildung bieten wir Grund- und Aufbaukurse an. Nach der Ausbildung einer Mitarbeiterin zur Kinästhetiktrainerin wurde eine ständige Arbeitsgruppe eingerichtet. Die Beschäftigten der neonatologischen Intensivstation sind in kinästhetischem Infant Handling geschult.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
In enger Kooperation der urologischen Abteilung mit Salvea Gelsenkirchen wird im stationären als auch im ambulanten Bereich ein strukturiertes Behandlungskonzept umgesetzt.Des Weiteren verfügt die BKB über eine Kontinenzmanagerin. Dem Haus angegliedert ist eine Prostata-Selbsthilfegruppe.
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
In der Kinder- und Jugendklinik bietet das Malen den Patienten eine Ausdrucksmöglichkeit von Gedanken und Gefühlen. Das Resultat steht nicht im Vordergrund sondern Freude an neuen Erlebnissen und Fähigkeiten. Kreative Kräfte werden freigesetzt und gefördert.
Manuelle Lymphdrainage
Die manuelle Lymphdrainage wird durch qualifizierte Mitarbeiter der Physiotherapie in den Räumen der Physikalischen Therapie durchgeführt. Ist dieses nicht möglich, so erfolgt die Massnahme auf der Station.
Massage
Durch die Mitarbeiter der Physiotherapie, erfolgt eine qualifizierte Durchführung der Therapiemaßnahmen. Diese Massnahme ist sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich möglich. In der Kinder- und Jugendklinik werden z.B. im Rahmen der Craniosacral-Therapie Massagen durchgeführt.
Medizinische Fußpflege
Im angegliederten Medical Center Bergmannsheil Buer befindet sich eine medizinische Fußpflege. Sind die Patienten nicht in der Verfassung, die Station zu verlassen, so gibt es die Möglichkeit, die Fußpflege auch Vorort durchführen zu lassen.
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Die Manuelle Therapie wird im Rahmen der Physiotherapie sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich angeboten. Postoperativ werden in der Kinder- und Jugendklinik manuelle Therapien angeboten.
Pädagogisches Leistungsangebot
Jede Station der Kinder - und Jugendklinik verfügt über einen Kommunikationsraum, in dem es nicht nur um Spiel, Spaß und Entspannung geht. Im Vordergrund stehen verschiedene Aktivitäten mit pädagogischem und therapeutischem Hintergrund.
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Im Rahmen der stationären und ambulanten Therapie steht ein breites Spektrum an physikalischen Maßnahmen zur Verfügung. Der Leistungsbereich Physikalische Therapie umfasst dabei u.a. klassische Massagen, manuelle Lymphdrainagen, Bindegewebsmassagen, Wärmepackungen, Elektrotherapie, Bewegungsbad.
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Physiotherapeutische Leistungen werden sowohl als Gruppen- als auch als Einzeltherapie angeboten. Die „Physiotherapie/Krankengymnastik“ umfasst die Bereiche: manuelle Therapie, Krankengymnastik auf neurologischer Grundlage (Bobath, PNF, Vojta), Gangschulung, Atemtherapie, Inkontinenzbehandlung.
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Im Salvea Gelsenkirchen am angegliederten Ärztehaus steht ein umfangsreiches Angebot an Präventionskursen zur Verfügung, z.B. Wirbelsäulengymnastik, Bewegungsbäder/Wassergymnastik/Aquajogging, Pilates, Nordic Walking, Rebounding, Beckenbodengymnastik, Sturzprophylaxe.
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Die Behandlung nach dem PNF-Konzept als spezielle Therapieform für Patienten mit neurologischen Krankheitsbildern wird im Rahmen der Physiotherapie und der Therapeuten der Kinder- und Jugendklinik angeboten. Diese Massnahme ist sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich möglich.
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Ein psychologisch geleitetes Gesundheitstraining ist fester Bestandteil des schmerztherapeutischen Konzeptes in der neurochirurgischen Abteilung. Eine Mitarbeiterin der BKB ist weitergebildete Psychoonkologin und bietet den onkologisch erkrankten Patienten Unterstützung an.
Redressionstherapie
Redressionstherapien werden in Form von Redressionsmassagen z.B. bei angeborenen kindlichen Fußfehlstellungen durchgeführt.
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Rückenschulung, Haltungsschulung und Wirbelsäulengymnastik sind fester Bestandteil des schmerztherapeutischen Konzeptes bei degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen in der neurochirurgischen Abteilung. Darüber hinaus bestehen Therapieangebote im Rahmen der Prävention und des Rehasportvereins
Schmerztherapie/-management
Die Information und Aufklärung unserer Patienten über die Möglichkeiten der Schmerztherapie erfolgt bereits im Aufnahmegespräch.
Snoezelen
Auf Sitzkissen lässt es sich im Snoezelraum der Kinder- und Jugendklinik bei gedämpftem Licht entspannen.Die Erlebnislandschaft für die Sinne wird in der Therapie von Kindern mit psychosomatischen Erkrankungen genutzt. Entspannungs- und Ruhezeiten sind wichtig für die gesunde Entwicklung des Kindes.
Sozialdienst
In der Einrichtung werden Patienten durch kompetente Sozialarbeiterinnen betreut. Die Hilfeleistung wird individuell auf die Bedürfnisse des Patienten zugeschnitten. Es wird ein Überblick über mögliche Dienstleistungen gegeben oder der Kontakt zu anderen Institutionen vermittelt.
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Zur Öffentlichkeitsarbeit gehören Pressemitteilungen, Pressegespräche. Die erstellten Informationsmedien (z.B. Broschüren) richten sich an Patienten, Angehörige, Mitarbeiter, niedergelassene Ärzte und die breite Öffentlichkeit. Spezielle Angebote sind die regelmäßig stattfindenden Patientenseminare
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Das Entlassungsmanagement bietet ein Pflegetraining am Bett an, das in Absprache mit Patient und Angehörigem erfolgt. In einem Initialpflegekurs können pflegende Angehörige unter Anleitung Pflegetechniken und Hilfen sowie Pflegetipps zur Alltagserleichterung erlernen.
Spezielle Entspannungstherapie
Im Rahmen der ambulanten Behandlungsmöglichkeiten/Präventionsangebote stehen spezielle Entspannungstherapien zur Verfügung. Seitens der Fachabteilung für pädiatrische Psychosomatik werden folgende Therapieformen angeboten: Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach Jakobsen.
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Für Beratungen stehen unsere Diät- und Diabetesassistentinnen zur Verfügung. Ein diabetologischer Konsildienst unterstützt bei der Therapie. Die Allgemeinchirurgie behandelt seit vielen Jahren die chirurgischen Aspekte des diabetischen Fuß-Syndroms.
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Im SPZ ist die umfassende Betreuung von Bezugspersonen Teil des Konzepts. Zusätzlich gibt es Elterntrainingsseminare und ein Trainingsprogramm für epilepsiekranke Kinder und ihre Familien. In der Abteilung für Psychosomatik werden für Eltern u.a telefonische Nachbetreuung der Patienten angeboten.
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Für neurologisch erkrankte Pat. werden spezielle therapeutische Angebote vorgehalten. Im SPZ werden Kinder und deren Familien umfassend betreut. Die Betreuung umfasst Förderung und Integration von Kindern mit Erkrankungen, die das Nervensystem bedrohen oder betreffen und Kinder mit Behinderungen.
Stillberatung
Auf der Intensivstation für Neugeborene kann den Müttern bei Bedarf eine Stillberatung angeboten werden.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
In der Kinderklinik und im Sozialpädiatrischen Zentrum behandelt eine ausgebildete Logopädin sowohl ambulante als auch stationäre Patienten.
Stomatherapie/-beratung
Zur Versorgung und Anleitung bei Neuanlagen von Uro-/Colostomien bestehen Kooperationen mit externen Stomatherapeuten, die schon während des stat. Aufenthaltes in die Behandlung und Pflege einbezogen werden und die einen reibungslosen Umgang mit dem Stoma auch nach der Entlassung sicherstellen.
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Das Krankenhaus arbeitet mit verschiedenen Sanitätshäusern und Orthopädietechnikern zusammen. Im angegliederten Medical Center Bergmannsheil Buer ist ein Sanitätshaus vor Ort. In der Kinder- und Jugendklinik (SPZ) findet eine spezielle Hilfsmittelberatung, -versorgung für Kinder statt.
Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder
In der Kinder- und Jugendklinik werden bei neurologischen Krankheitsbildern auch Vojtatherapie und - diagnostik durchgeführt. Durch die Stimulation bestimmter Körperzonen werden reflektorisch physiologische Bewegungsmuster ("Reflexkriechen und Reflexumdrehen") ausgelöst.
Wärme- und Kälteanwendungen
Im Rahmen der stationären und ambulanten Therapie steht ein breites Spektrum an physikalischen Maßnahmen zur Verfügung, z.B. Fango, Heißluft, Kaltluft, Eispackungen, Elektrotherapie (Reizstrom, 4-Zellen-Bad).
Wundmanagement
Das Wundtherapiezentrum bietet Patienten mit chronischen oder schlecht heilenden Wunden eine optimale Versorgung. Hier werden Methoden, dem neuesten Wissens- und Forschungsstandes entsprechend, eingesetzt. Die Patienten werden dabei von erfahrenen Wundmanagern betreut.
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Das Entlassungsmanagement arbeitet mit allen pflegerischen Einrichtungen zusammen, um dem Patienten die pflegerische Überleitung einfach zu gestalten. Die Überleitung wird 48 Std. nach Entlassung des Patienten durch telefonischen Kontakt mit der pflegerischen Einrichtung erfragt.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen u.a.: M.Bechterew, Rheumaliga, Osteoporose,Aphasiker,Prostata,Fibromyalgie,chronischer Schmerz,Deutsche ILKO (Darmkrebs und Stoma),Adipositas,Selbsthilfegruppe Allergie und umweltkrankes Kind (AuK) für Neurodermitis, Asthma, Schlafstörungen, Ess-Störungen.
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Das Bergmannsheil und die Kinder- und Jugendklinik arbeiteten mit Selbsthilfegruppen zusammen unter anderem zu den Themen: M. Bechterew, Rheumaliga, SAB, Aphasiker, Prostata, Fibromyalgie, Deutsche ILKO, Adipositas, Allergie und umweltkrankes Kind. Über den Sozialdienst erfolgt die Vermittlung.
Ein-Bett-Zimmer
Auf allen Stationen stehen Einbettzimmer zur Verfügung. Diese Zimmer sind mit einer eigenen Nasszelle und Internetanschluss am Bett versehen. Für persönliche Dinge steht ein Kleiderschrank zur Verfügung. Die Schränke sind mit einem Schließfach zur Aufbewahrung von Wertgegenständen ausgestattet.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Alle Einbettzimmer sind mit einer eigenen Nasszelle versehen und verfügen über einen Internetanschluss am Bett.Für persönliche Dinge stehen ein fahrbarer Beistelltisch und ein Kleiderschrank zur Verfügung. Die Schränke sind mit einem Schließfach zur Aufbewahrung von Wertgegenständen ausgestattet.
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Im Bereich der Pforte ist ein Informationsstützpunkt angegliedert. Die Mitarbeiter stehen Patienten sowie Besuchern mit Rat und Tat zur Seite. Bei Aufnahme des Patienten über die Fachabteilungsambulanzen oder die Notaufnahme wird ein Begleitdienst ebenfalls ermöglicht.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Seit Jahren organisiert das Krankenhaus zusammen mit den Fachabteilungen Patientenseminare. Im Rahmen der Angehörigenschulungen bieten wir auch Erste-Hilfe Kurse mit praktischen Übungen für Neugeborene und Kinder aller Altersgruppen an.
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
In der Kinder- und Jugendklinik sind Eltern herzlich willkommen. Ein Elternteil kann Tag und Nacht bei dem Kind bleiben. Das trifft selbst auf der Kinderintensivstation zu. Den besonderen Bedürfnissen kranker Jugendlicher wird durch eine altersgerechte Belegung der Patientenzimmer Rechnung getragen.
Seelsorge
Ihre Situation bringt vielleicht Sorgen und Ängste mit sich, die das Bedürfnis weckt, sich jemandem mitzuteilen. Die Krankenhausseelsorge erfüllt diese Aufgaben mit Respekt vor anderen Religionen und Überzeugungen. Ein muslimischer Gebetsraum Mescid wurde eingerichtet
Unterbringung Begleitperson
Die Unterbringung einer Begleitperson in der Kinder- und Jugendklinik ist möglich. Die Kosten werden in der Regel von der Krankenkasse erstattet. Insbesondere im Bereich der psychosomatischen Therapie ist die Anwesenheit der Begleitperson erforderlich und medizinisch indiziert.
Zwei-Bett-Zimmer
Auf allen Stationen stehen Zwei-Bett-Zimmer zur Verfügung. Diese Zimmer sind mit einer eigenen Nasszelle und Internetanschluss am Bett versehen. Für persönliche Dinge steht ein Kleiderschrank zur Verfügung. Die Schränke sind mit einem Schließfach zur Aufbewahrung von Wertgegenständen ausgestattet.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Auf allen Stationen stehen Zwei-Bett-Zimmer zur Verfügung. Diese Zimmer sind mit einer eigenen Nasszelle und Internetanschluss am Bett versehen. Für persönliche Dinge steht ein Kleiderschrank zur Verfügung. Die Schränke sind mit einem Schließfach zur Aufbewahrung von Wertgegenständen ausgestattet.
Bergmannsheil und Kinderklinik Buer GmbH
Schernerweg 4
45894 Gelsenkirchen

Telefon: 0209 59020
Fax: 0209 5902591
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.bergmannsheil-buer.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen