Maria-Hilf-Krankenhaus



Allgemeine Informationen

Träger der KlinikMaria-Hilf-Krankenhaus, Bergheim/Erft gGmbH (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten182
Vollstationäre Fallzahl7056
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl8852 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Doktorandenbetreuung
Ausbildung in anderen HeilberufenAnästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)
In Kooperation mit der Medical School in Düsseldorf bilden wir ATA aus.

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Gemeinsam mit der Louise von Marillac-Schule. als Katholische Bildungsstätte für Berufe im Gesundheitswesen bilden wir in unserem Hause aus.

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
In Kooperation mit verschiedenen Schulen für die Ausbildung von Physiotherapeuten der Umgebung

Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin
In Kooperation mit der Louise von Marillac-Schule, katholische Bildungsstätte für Berufe im Gesundheitswesen

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
In Kooperation mit der Medical School in Düsseldorf bilden wir OTA und CTA aus.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
51,07 (davon 26,34 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
3

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
95,27

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
3,27

Anzahl Altenpfleger
5,12

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
10,04

Anzahl Pflegehelfer
7,06

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
1,16

Anzahl Operationstechnische Assistenz
8,04

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
1

Anzahl Entspannungspädagoge und Entspannungspädagogin/Entspannungstherapeut und Entspannungstherapeutin/Entspannungstrainer und Enspannungstrainerin (mit psychologischer, therapeutischer und pädagogischer Vorbildung)/Heileurhythmielehrer und Heileurhythmielehrerin/Feldenkraislehrer und Feldenkraislehrerin
0,2

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
0,2

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
1

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
4

Anzahl Podologe und Podologin/Fußpfleger und Fußpflegerin
0,2

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
1,5

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
0

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
0,2

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
1

Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Ambulantes OP-Zentrum
Erläuterungen finden Sie unter der Tabelle
Interdisziplinäre Intensivmedizin
wie vor
Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum)
wie vor
Schmerzzentrum
wie vor
Palliativzentrum
wie vor
Akupunktur
Angeboten von Hebammen im Rahmen der Geburtsvorbereitung bis 03/2019
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Angehörige erhalten entsprechend unserem Leitbild unter anderem von dem Sozialen Dienst, dem Casemanagement, Demenzcoach und dem Palliativmedizinischem Team bei Bedarf umfangreiche Unterstützung und Beratung. Auch Ärzte und Pflegekräfte sind für wichtige Fragen grundsätzlich ansprechbar.
Atemgymnastik/-therapie
Atemtherapie wird auf der Intensivstation, in der Physiotherapie und in der Inneren Medizin angewendet.
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Rehabilitationsberatung ist für viele Patienten aller Fachbereiche vorgesehen, nach elektiven Eingriffen z.B. in der Orthopädie sowie nach schweren Unfällen und Krankheiten, die Dauerfolgen befürchten lassen. Den Sozialen Dienst erreichen Sie werktags im Sozialdienstbüro (Telefon: 02271 87-114).
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Nach Maßgabe eines Konzepts zum Umgang mit Sterbenden und Verstorbenen erfahren Sterbende eine (palliativ)medizinische und pflegerische individuelle Unterstützung. Krankenhausseelsorgerin Beate Werner: 02271 87-115
Biofeedback-Therapie
bis 06/2019
Diät- und Ernährungsberatung
[z. B. bei Diabetes mellitus] Küchenpersonal ist fachkundig. In der hauseigenen Küche arbeitet ein ausgebildeter Diätassistent.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Der Prozess Entlassung ist in allen Bereichen geregelt. Der Expertenstandard für das Entlassmanagement nach §39 I a SGB V wird in der gesamten Klinik umgesetzt.
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Das Casemanagement arbeitet hausintern eng mit den medizinischen Abteilungen, dem Sozialen Dienst, den Ärzten und Pflegekräften des Mobilen Palliativteams zusammen. Telefon 02271/ 87 213.
Fußreflexzonenmassage
Organe und Körperfunktionen können durch die Behandlung der Fußzonen günstig beeinflusst, harmonisiert und gestärkt werden. Auf Anfrage bietet die Physikalische Therapie diese Leistung durch eine erfahrene Therapeutin an. Die Abteilung Physikalische Therapie erreichen Sie unter 02271 87-175.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Wurde 2019 angeboten sowie in der ersten Jahreshälfte 2020
Manuelle Lymphdrainage
Spezielle Behandlungsform von Lymphödemen, insbesondere bei Tumorpatienten und bei chronisch venöser Insuffizienz, standardisiert nach vielen orthopädischen und chirurgischen OP. Selbstverständlich bieten wir auch je nach Bedarf Kompressionsverbände an.
Massage
Wir bieten neben der klassischen Massage auch Sonderformen wie Stäbchen- u. Bindegewebsmassage sowie Migränebehandlung an. Auskünfte erteilt die Abteilung Physikalische Therapie (02271 87-175).
Medizinische Fußpflege
Medizinische Fußpflege wird im MHK durch eine externe medizinische Fußpflegerin in Kooperation angeboten, die auf Anfrage zu den Patienten auf die Stationen kommt.
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Wurde bis 03/2019 in der Geburtshilfe vor und während der Geburt angeboten.
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Manuelle Therapie wurde 2019 noch nicht angeboten, ist aber seit 09/2020 Teil des Leistungsspektrums.
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Amb. u. stationäre Patienten, qualif. Physiotherapeuten mit zusätzl. Spezialausbildungen, breites Spektrum, Förderung von Muskelaufbau, Bewegungsfähigkeit u. Stoffwechselanregungen. Therapie mit Wärme, Kälte, Druck, Laser, Strahlen oder Elektrizität. (02271 87-175)
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Krankengymnastik am Gerät / med. Trainingstherapie bis 06/2020
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
präventiv u. therapeutisch: Beckenbodentraining wurde 2019 und bis 06/2020 angeboten.
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Dreidimensionale physiotherapeutische Behandlungsmethode wurde 2019 bis 06/2020 durchgeführt durch einen speziell geschulten Therapeuten.
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Kooperation mit dem Palliativteam des MHK: Ambulante ärztliche Psychotherapeutin ist bei Bedarf eingebunden.
Säuglingspflegekurse
Bis 03/2019
Schmerztherapie/-management
Chefarzt Anästhesie u. Intensivmedizin mit Zusatzqualifikation „Spezielle Schmerztherapie“. Angebote: Stationäre u. ambulante Schmerztherapie, Post-operative Schmerztherapie Telefon: 02271 87-401; Bereich Pflege: Pain Nurses; Palliativmedizin
Sozialdienst
Individuelle Beratung für Patienten u. Angehörige: Pflegerische Weiterversorgung - ambulant u. stationär, Beschaffung von Hilfsmitteln, Organisation von AHB u. Reha, Einleitung von Betreuungseilverfahren, vielfältige Beratungen z. B. Patientenverfügungen u. Vorsorgevollmachten etc. (02271 87-114)
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Besichtigungen und Führungen, Vorträge, Informationsveranstaltungen, Tage der offenen Tür, Tage der Orthopädie, Patiententage- und Veranstaltungen der Kardiologie
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Sprechstunden zu Demenz u. Familiale Pflege (für Angehörige pflegebedürftiger Patienten) (02271 87-213) Beratung zur Sturzpophylaxe, Präventionsfortbildung etc.
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Bis 03/2019 individuelle Stillberatung
Spezielle Entspannungstherapie
Die Abteilung Physikalische Therapie bot 2019 auf Anfrage Entspannungstherapie nach den Methoden von Jakobsen und Schaarschuch-Haase an.
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Es gibt es eine Ernährungsberatung im MHK, die die Patienten bei Bedarf auf den Stationen informiert. Selbstverständlich berücksichtigt die hauseigene Küche alle Diätanforderungen.
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Familiale Pflege (kostenlose Pflegekurse für pflegende Angehörige)
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Schlucktherapie wird über eine kooperierende Logopädin angeboten.
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Bis 03/2019
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Pflegepraxis nach modernem Verständnis: Pflegestandards u. Weiterbildungen z. B. Wundmanager, Painnurses (Versorgung bei Schmerzen), palliativmedizinisch geschulte Schwestern, Demenzcoaches etc. Besonderes Pflegekonzept bis 2019 im Bereich der Geburtshilfe: "Integrative Wochenbettpflege".
Stillberatung
Bis 03/2019 wurde auf der Mutter-Kind-Station eine individuelle Stillberatung angeboten.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit einer niedergelassenen Logopädin, die bei Bedarf zur Therapie ins Haus kommt. Der Kontakt wird hergestellt über das Sekretariat der Abteilung Innere Medizin, Telefon: 02271 87-201
Stomatherapie/-beratung
Stomatherapie und -beratung wird in Kooperation von einer Stomatherapeutin sichergestellt.
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Gute Rehabilitationsberatung ist für viele Patienten aller Fachbereiche wesentlich. Ärzte aus allen Abteilungen arbeiten eng mit den Mitarbeitern des Sozialen Dienstes auch für die Versorgung mit Hilfsmitteln zusammen. Telefon des Sozialen Dienstes: 02271 87-114
Wärme- und Kälteanwendungen
Fango, Heißluft, Eisanwendung, Coolpack durch die Abteilung Physiotherapie
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Umfangreiches Angebot bis 03/2019 (Schließung der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe).
Wundmanagement
Eine speziell ausgebildete Wundmanagerin versorgt auf Abruf konsiliarisch und kompetent nach Standard die Wunden von Patienten und Patientinnen aus allen Abteilungen.
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Der werktags erreichbare Soziale Dienst arbeitet eng mit allen ortsnahen Pflegeeinrichtungen zusammen und unterstützt bei Bedarf die Angehörigen und Patienten bei der Organisation - von Antragstellungen (Pflegekasse, ggf. Betreuungsgericht etc.) bis hin zur Platzsuche.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Es bestehen zahlreiche Kontakte. Zum Teil tagen Selbsthilfegruppen auch im MHK. Auskünfte erteilt die Abteilung Sozialer Dienst.
Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer inklusive Nasszelle gibt es auf allen Stationen. Seit 2019 werden die Wahlleistungspatienten auf der neu entstandenen Komfortstation - stets mit Nasszellen und Duschen untergebracht. Weitere Einbettzimmer auf der Intensivstation u. der Kardiologie (Telemetrie).
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Alle Einzelzimmer haben eigene Nasszellen, die Wahlleistungszimmer auf der Komfortstion stets mit Dusche.
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Bis zur Schließung der Abteilung Gykologie und Geburtshilfe 03/2019.
Zwei-Bett-Zimmer
Die interdisziplinären Stationen (Komfortstation und Intensivstation) sind ausschließlich mit Zwei- und Einbettzimmern ausgestattet.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Auf den Normalstationen befinden sich neben jeweils zwei Einzelzimmern überwiegend Dreibettzimmer, jeweils aber sämtlich mit eigenen modernen Nasszellen. Auf der Komfortstion sind die Zweibettzimmer mit eigenen Nasszellen und Dusche ausgestattet.
Rooming-in
Bis zur Schließung der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe (03/2019) wurde das Rooming-in auf der Mutter-Kind-Station selbstverständlich angeboten.
Unterbringung Begleitperson
Es besteht die Möglichkeit, gegen Bezahlung eine Begleitperson in dem Patientenzimmer unterzubringen. Bei Kindern ist dies natürlich jederzeit möglich.
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Patienten werden bei Bedarf durch den Hol- und Bringedienst zu Untersuchungen begleitet.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
2019 wurden wie üblich Informationsveranstaltungen zu Prävention, einzelnen Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten angeboten sowie Tage der Offenen Tür etc. und bis 03/2019 Kreißsaalführungen, Kindergartenführungen.
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Es besteht eine Vernetzung mit vielen Selbsthilfegruppen, die zum Teil auch im Krankenhaus tagen. Hilfe bei der Kontaktaufnahme zu Selbsthilfegruppen bietet der Soziale Dienst des MHK (02271/87-114).
Seelsorge
Krankenhausseelsorgerin Beate Werner bietet ohne Ansehen der Konfession Patienten und Angehörigen Begleitung an durch Gespräch, Beratung, Gebet und auch in Momenten des Schweigens. Fr. Werner erreichen Sie unter 02271 87-115. Kontakt zu Seelsorgern anderer Glaubensrichtungen ist möglich.
Maria-Hilf-Krankenhaus
Klosterstraße 2
50126 Bergheim

Telefon: 02271 870
Fax: 02271 87121
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.maria-hilf-krankenhaus.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen