St. Antonius Krankenhaus, Köln, gGmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikSt. Antonius Krankenhaus, Köln, gGmbH (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten222
Vollstationäre Fallzahl9273
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl17128 (Patientenzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversität zu Köln
Akademische LehreStudierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Ausbildung in anderen HeilberufenErgotherapeut und Ergotherapeutin
in Kooperation mit der Döpfer-Schule

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
in Kooperation mit der Louise von Marillac-Schule

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
in Kooperation mit der Döpfer-Schule

Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin
in Kooperation mit der Louise von Marillac-Schule

Logopäde und Logopädin
in Kooperation mit der Döpfer-Schule

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
56,05 (davon 29,32 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
4

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
137,7

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
-

Anzahl Altenpfleger
3,6

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
6,09

Anzahl Pflegehelfer
13,66

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
2

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
1

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
0,8

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
2

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
0,63

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
2

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
8,38

Anzahl Podologe und Podologin/Fußpfleger und Fußpflegerin
1,22

Anzahl Psychologe und Psychologin
1

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
2,34

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
3,5

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
2

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
2

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
1

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
10,5

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum)
Diabeteszentrum
Zertifizierung nach QMKD, Anerkennung und Zertifizierung nach DDG Diabetes Typ I und Typ II, Teilnahme am DMP Diabetes Typ II, Behandlung erfolgt ambulant und stationär
Fußzentrum
diabetische Fußambulanz, interdisziplinäre Station zur Behandlung des diabetischen Fußsyndroms, Zertifizierung nach QMKD, Anerkennung und Zertifizierung nach DDG Diabetes Typ I und Typ II, Teilnahme Integrierte Versorgung diabetisches Fußsyndrom, ambulante wie auch stationäre Behandlung
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Zentrum für Diabetes und Schwangerschaft
Zertifizierung nach QMKD, Anerkennung und Zertifizierung nach DDG Diabetes Typ I und Typ II, Teilnahme am DMP Diabetes Typ II, Behandlung erfolgt ambulant und stationär
Kardio-Diabetes-Zentrum
Teilnahme am DMP "KHK und Diabetes", Kooperation mit dem Herzzentrum der Universität Köln
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Aromapflege/-therapie
Asthmaschulung
Atemgymnastik/-therapie
Basale Stimulation
geschulte Mitarbeiter im Pflegedienst und in der physiotherapeutischen Abteilung
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Pflegekonzept zum Umgang mit Sterbenden und Tod, Sterbe- und Trauerbegleitung, Verabschiedungsraum
Bewegungstherapie
z. Bsp. funktionelle Bewegungslehre
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
geschulte Mitarbeiter im Pflegebereich und in der physiotherapeutischen Abteilung
Diät- und Ernährungsberatung
Eigenblutspende
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
nationaler Expertenstandard "Entlassmanagement in der Pflege" umgesetzt Umsetzung des Rahmenvertrages zum Entlassmanagement nach § 39 Abs. 1a SGB V
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Fußreflexzonenmassage
Kinästhetik
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Manuelle Lymphdrainage
Massage
Medizinische Fußpflege
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Schmerztherapie/-management
Sozialdienst
Sozialarbeiter sind in das Entlassmanagement eingebunden, der nationale Expertenstandard "Entlassmanagement in der Pflege" ist umgesetzt.
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Vorträge, Informationsveranstaltungen
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
z. Bsp. Beratung zur Sturzprophylaxe und Dekubitusprophylaxe, Anleitung zu pflegerischen Maßnahmen
Spezielle Entspannungstherapie
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
z. Bsp. Pflegevisiten, pflegerische Wundvisite, Angehörigen- und Patientenschulung
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
auf Wunsch
Stomatherapie/-beratung
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Wärme- und Kälteanwendungen
Wundmanagement
spezielle Versorgung chronischer Wunden wie Dekubitus und Ulcus cruris (Unterschenkelgeschwür), der nationale Expertenstandard "Dekubitusprophylaxe in der Pflege" ist umgesetzt, Einsatz von Vakuumpumpen und Wundabdeckungen zur Wundtherapie, geschultes und zertifiziertes Personal
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Kurzzeitpflegeeinrichtung mit 20 Plätzen am Hause
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
z. Bsp. Rheumaliga, Gruppentherapie in den Räumen der Abteilung für Physiotherapie
Ein-Bett-Zimmer
3 Einzelzimmer in der Intensivstation
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Unterbringung Begleitperson
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Antonius-Forum Unser Vortragsangebot richtet sich an interessierte Bürgerinnen und Bürger, an Patienten und ihre Angehörigen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Referenten sind Chefärzte und Oberärzte des Krankenhauses und niedergelassene Fachärzte.
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Seelsorge
Katholische und evangelische Seelsorge sowie regelmäßige Gottesdienste werden angeboten.
St. Antonius Krankenhaus, Köln, gGmbH
Schillerstrasse 23
50968 Köln

Postfach 510547
50941 Köln

Telefon: 0221 37930
Fax: 0221 37931019
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.antonius-koeln.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen