Helios Klinikum Niederberg


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikHelios Klinikum Niederberg GmbH (privat)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten473
Vollstationäre Fallzahl18589
Teilstationäre Fallzahl143
Ambulante Fallzahl24367 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversität Duisburg-Essen
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Prof. Dr. med. Mark Goepel ist Mitglied der Med. Fakultät der Uni Duisburg-Essen.

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Seit seiner Gründung im Jahr 1978 ist das Helios Klinikum Niederberg in Velbert als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen angegliedert, und verfügt somit über eine langjährige Erfahrung in der Ausbildung und Betreuung von Student(inn)en.

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
Prof. Dr. med. Mark Goepel ist: - Mitglied der Schriftleitung von "Der Urologe", Organ der Deutschen Gesellschaft für Urologie - Mitherausgeber des Lehrbuches „Urodynamik“, 3. Auflage - Mitglied der Arbeitskreise „Urologische Funktionsdiagnostik und Urologie der Frau“ und „Kinderurologie“
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Das Helios Klinikum Niederberg bildet Gesundheits-, Kinder-und Krankenpfleger in Kooperation mit der Akademie für Gesundheitsberufe in Wuppertal und dem Helios Bildungszentrum in Wuppertal aus.

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
Das Helios Klinikum Niederberg kooperiert mit mehreren Schulen für Physiotherapie in der Region und stellt Praktikumsplätze zur Verfügung.

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Die Ausbildung findet in Kooperation mit dem Helios Klinikum Krefeld statt.

Entbindungspfleger und Hebamme
Das Helios Klinikum Niederberg bildet Hebammen und Entbindungspfleger am Helios Bildungszentrum aus und stellt der Fachhochschule für Gesundheit in Bochum Praktikumsplätze für die Ausbildung / Studium von Hebammen und Entbindungspflegern zur Verfügung.

Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)
Die Ausbildung findet in Kooperation mit dem Helios Klinikum Krefeld statt.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
137,7 (davon 80,3 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
8,2
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
235,3

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
17,1

Anzahl Altenpfleger
0

Anzahl Pflegeassistenten
0

Anzahl Krankenpflegehelfer
38,4

Anzahl Pflegehelfer
27,9

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
10,9

Anzahl Operationstechnische Assistenz
9

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
0

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
5,8

Anzahl Erzieher und Erzieherin
0,8

Anzahl Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
0

Anzahl Heilpädagoge und Heilpädagogin
0

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
0,2

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
1,4

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
0

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
0,7

Anzahl Oecotrophologe und Oecothrophologin/Ernährungswissenschaftler und Ernährungswissenschaftlerin
0

Anzahl Orthopädietechniker und Orthopädietechnikerin/Orthopädiemechaniker und Orthopädiemechanikerin/Orthopädieschuhmacher und Orthopädieschuhmacherin/Bandagist und Bandagistin
0

Anzahl Orthoptist und Orthoptistin/Therapeut und Therapeutin für Sehstörungen/Perimetrist und Perimetristin/Augenoptiker und Augenoptikerin
0,3

Anzahl Sonderpädagoge und Sonderpädagogin/Pädagoge und Pädagogin/Lehrer und Lehrerin
0

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
15

Anzahl Podologe und Podologin/Fußpfleger und Fußpflegerin
0

Anzahl Psychologe und Psychologin
1

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
3,6

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
4

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
0,7

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
0

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
0

Anzahl Audiologe und Audiologin/Audiologieassistent und Audiologieassistentin/Audiometrieassistent und Audiometrieassistentin/Audiometrist und Audiometristin/Hörgeräteakustiker und Hörgeräteakustikerin
0

Anzahl Bewegungstherapeut und Bewegungstherapeutin (z. B. nach DAKBT)/Tanztherapeut und Tanztherapeutin
0

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
0

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
1,9

Anzahl Entspannungspädagoge und Entspannungspädagogin/Entspannungstherapeut und Entspannungstherapeutin/Entspannungstrainer und Enspannungstrainerin (mit psychologischer, therapeutischer und pädagogischer Vorbildung)/Heileurhythmielehrer und Heileurhythmielehrerin/Feldenkraislehrer und Feldenkraislehrerin
0

Anzahl Heilpraktiker und Heilpraktikerin/Homöopath und Homöopathin
0

Anzahl Kinderpfleger und Kinderpflegerin
0

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
0

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
6,2

Anzahl Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
0

Anzahl
10,2

Anzahl
2

Anzahl
0

Anzahl
0,3

Anzahl
0

Anzahl
0

Anzahl
0

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Brustzentrum
Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe ist operativer Standort im Uni-Brustzentrum Essen (ubze) . Unsere Patientinnen mit Brustkrebs werden durch diese Partnerschaft zusätzlich zu unseren klinikinternen Kooperationen auch klinikübergreifend betreut. In einer gemeinsamen wöchentlichen Tumorkonferenz werden unter der Leitung des Universitätsklinikums die diagnostischen Befunde ausgewertet und individuelle Behandlungspläne erstellt. Diese Zusammenarbeit gewährleistet eine hohe Behandlungsqualität an allen Kliniken dieses Verbundes. Die fünf Kooperationskliniken des ubze sind das Universitätsklinikum Essen, die Katholischen Kliniken Essen-Nord-West, die Kliniken Essen Süd, das Marienhospital Bottrop und das Klinikum Niederberg.
Perinatalzentrum
In der Abteilung für Neonatologie der Kinderklinik Niederberg Velbert werden sehr kleine Frühgeborene ab einem Geburtsgewicht von 1.250 Gramm oder ab der vollendeten 29. Schwangerschaftswoche (entsprechend einem Perinatalzentrum Level II) und kranke Neugeborene behandelt. Die Behandlung erfolgt durch mehrjährig intensiv weitergebildete Kinderärzte (Neonatologen) sowie speziell geschulte Kinderkrankenschwestern. Die Betreuung unserer kleinen Patienten beginnt bereits vor der Geburt durch eine intensive positive Zusammenarbeit zwischen den Geburtshelfern und Hebammen. Die Eltern sind wichtigster Bezugspunkt für die kleinen Erdenbürger.
Traumazentrum
Das ?Traumanetzwerk Ruhrgebiet? wurde 2008 in Essen gegründet. In einem ersten Schritt wurden alle Kliniken, die sich mit ihrem Leistungsspektrum beteiligen wollten, erfasst. Die Aufnahme möglichst vieler Krankenhäuser aus der Region sollte bestehende Kommunikationsstrukturen verbessern und eine optimierte Patientenversorgung durch die Einigung auf standardisierte Qualitätsmaßstäbe gewährleisten. Das Ziel des Traumnetzwerkes ist die vereinheitlichte Versorgung Schwerverletzter und der Nachweis der fachlichen Qualifikation zur Schwerstverletztenversorgung aller am Netzwerk beteiligten Krankenhäuser. Ende Februar erhielt das Klinikum Niederberg die Zertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) und zählt seitdem zu den regionalen Traumazentren im Traumanetzwerk Ruhrgebiet.
Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum)
Zu den häufigsten Krankheitsbildern, die haus- oder klinikärztlicher Behandlung bedürfen, gehören die Erkrankungen des Darms. Deshalb sind die Früherkennung, eine richtige Diagnosestellung und eine qualitativ hochwertige Behandlung für den Erfolg einer Behandlung von entscheidender Bedeutung. Für unsere Patienten bedeutet das konkret, dass sie am Darmzentrum am Klinikum Niederberg alle Leistungen erhalten, für die man sonst einzelne Anlaufstellen konsultieren muss. Hierzu zählen die verschiedenen Formen der Krebstherapie sowie zahlreiche weitere Angebote von der Früherkennung bis zur Nachsorge. Eine wirksame Schmerzbehandlung sowie Beratungs- und Hilfsangebote für Menschen, die einen künstlichen Darmausgang erhalten, zählen selbstverständlich auch zu unserem Angebot. Sie können sich während des Krankenhausaufenthaltes durch unsere Diätassistenten zu sämtlichen Fragen rund um die Ernährung beraten lassen und bei Bedarf auch eine psycho-onkologische Betreuung in Anspruch nehmen.
Inkontinenzzentrum/Kontinenzzentrum
Das Kontinenzzentrum Velbert am Klinikum Niederberg Velbert ist eine von der Deutschen Kontinenzgesellschaft (GIH) zertifizierte Einrichtung zur Untersuchung und Behandlung von Harn- und Stuhlinkontinenz. Wir untersuchen und behandeln: - Unwillkürlicher Verlust von Urin (Harnverlust) durch: Schließmuskelstörungen bei Mann u. Frau - Überaktive Blase b. Mann u. Frau, Mischformen - Enuresis bei Kindern u. Jugendlichen (Bettnässen) - Überaktive Blase bei Kindern u. Jugendlichen - Unwillkürlicher Verlust von Darminhalt (Stuhlinkontinenz), - Senkungserkrankungen bei Frauen: Beckenbodenschwäche, Beckenbodensenkung, Blasensenkung, Enddarmsenkung Bitte vereinbaren Sie einen Vorstellungstermin in unserem Zentrum unter der Telefonnummer der jeweiligen Klinik. Sie benötigen eine Überweisung eines Facharztes für Urologie, Gynäkologie, Kinderheilkunde, Chirurgie oder Gastroenterologie (Innere Medizin) oder Ihres Hausarztes.
Interdisziplinäre Tumornachsorge
In einer zurzeit 14-täglichen und demnächst wöchentlichen Tumorkonferenz werden alle betroffenen Patienten einem Team von Fachärzten, die sich auf die Behandlung von Krebserkrankungen spezialisiert haben, vorgestellt. Der während dieser Konferenz gefasste Beschluss über den weiteren Behandlungsplan richtet sich hierbei nach den Leitlinien der entsprechenden Fachgesellschaften. Hierdurch profitieren unsere Patienten vom kompetenten Erfahrungsaustausch. Bei einer notwendigen vorausgehenden oder nachfolgenden Operation oder erforderlichen Chemotherapie besteht eine enge Kooperation mit der Velberter Praxis Dres. med. Kalhori/Nusch/Langer. Für den Fall, dass eine zusätzliche Bestrahlung sinnvoll bzw. notwendig erachtet wird, besteht eine Zusammenarbeit mit strahlentherapeutischen Zentren in der näheren Umgebung , wobei die dort behandelnden Strahlentherapeuten ebenfalls an unserer regelmäßigen Tumorkonferenz teilnehmen und bereits vor Therapiebeginn mit dem Fall vertraut sind.
Prostatazentrum
Das Prostatazentrum West (PZW) ist ein Zusammenschluss der Urologischen Klinik des Klinikum Niederberg, niedergelas­senen Urologen der Region, einer Strahlenklinik und Patho­logen. Das PZW gewährleistet so eine optimale Behandlung und intensive Betreuung von Patienten mit Erkrankungen der Prostata. Orientiert an den medizinischen Leitlinien der Deut­schen und der Europäischen Gesellschaft für Urologie bieten die Mediziner eine umfassende Diagnostik und Therapie des Prostatakarzinoms in allen Erkrankungsstadien sowie der gut­artigen Vergrößerung und entzündlichen Erkrankungen der Prostata an. Ein enger Informationsaustausch zwischen Kli­nik und Praxis stellt eine optimale Betreuung des Patienten von der Erstdiagnose bis zur Nachsorge sicher. Die Patienten können teilweise von ihren niedergelassenen Urologen in der Klinik mitbehandelt werden.
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Angehörigen werden soweit wie möglich mit in die Pflege einbezogen. Dabei steht die Pflege bei den anstehenden Fragen beratend und unterstützend zur Seite. Handgriffe werden gezeigt, um die Pflege zu Hause besser bewältigen zu können. Patientenservicecenter, Selbsthilfegruppen, Familiale Pflege
Atemgymnastik/-therapie
Die atemtherapeutischen Übungen werden unter Anleitung der Therapeuten der Physiotherapie durchgeführt: - Atemtherapie mit Vibrax - Atemtherapie mit Atemtrainer für In- und Exspiration - Inhalationen - Sekretolyse - Passive Techniken - Dehnlagerungen - Drainagelagerungen (Atemtherapeutin)
Basale Stimulation
Schwerkranke brauchen Orientierung, Nähe und Sicherheit von anderen Menschen. - Dem Patienten werden Orientierung, Nähe und Sicherheit vermittelt - Der Patient spürt sich selber - Er nimmt seinen Körper wahr - Er fühlt sich in seinem eigenen Körper wohl durch die Pflegekräfte.
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Der Bereich der Rehabilitations- und Berufsberatung wird vor allem durch die Berufgruppe der psychiatrischen Sozialarbeiter und Sozialpädagogen übernommnen, ebenfalls über das Patientenservicecenter.
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Trauerbegleitung durch die Seelsorge, Sternenkinder für verstorbene Frühchen. Die Betreuung erfolgt durch Fachärzte mit palliativmedizinischer Zusatzausbildung.
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Bobath-Schulungen für den Pflegedienst
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Das Angebot besteht aus Gruppen- und Einzelschulungen während der stationären Behandlung. Diese werden von einem Schulungsteam bestehend aus Arzt/Ärztin, Diabetesberaterin und Diätassistentin geleistet. Bei Einzelschulungen werden die Termine individuell mit den Patienten abgestimmt.
Diät- und Ernährungsberatung
Nach ärztlicher Anordnung werden stationäre Patienten hinsichtlich ihrer Diätverordnung in persönlichen Gesprächen durch Diätassistentinnen und Ernährungsberaterinnen geschult. Bei Sonderkostformen (z.B. Allergien, Zöliakie) findet eine individuelle Betreuung des Patienten statt.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Leider kann nicht jeder Patient, der das Krankenhaus verlässt, als vollständig genesen angesehen werden. Um die Organisation einer notwendigen Hilfe kümmert sich unser Patientenservicecenter.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Förderung der Selbstwahrnehmung, Erlebnisfähigkeit, sozialer Fähigkeiten (Kontaktaufnahme, Kommunikation, Kritikfähigkeit), kognitiver und sensomotorischer Fähigkeiten (Konzentration, Handlungsplanung, Motorik, Zeitmanagement), Lebenspraxis, Belastungsfähigkeit.
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
- Hebammensprechstunden - Infoabende für werdende Eltern - Geburtsvorbereitungskurse - Nachsorge und Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden, spezielle Kure in der Elternschule
Kinästhetik
Durch gezielte Impulse und Eigenbewegung der Pflegekraft erfahren die Patienten auf natürliche Weise sich zu bewegen, zu drehen und aufzustehen. - Förderung der Durchblutung und der Vitalfunktionen - Verminderung von Schmerzzuständen - Verbesserung der Wahrnehmung und des Körperbewusstseins.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Die Patienten werden mehrmals pro Schicht auf Toilette begleitet, oder zumindest daran erinnert. Sie haben verschiedene Möglichkeiten ihre Inkontinenz zu versorgen, womit wir mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Die Begleitung und Schulung erfolgt durch eine Fachschwester.
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Leistungsangebot der Psychiatrie.
Manuelle Lymphdrainage
- Manuelle Lymphdrainage und Ödemtherapie - Kompressionsbandagierung
Massage
- Klassische Massage - Bindegewebsmassage - Unterwassermassage
Musiktherapie
Leistungsangebot der Psychiatrie.
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Das Angebot an Physikalischer Therapie kann in den Räumlichkeiten der Physiotherapie unter Anleitung der Therapeuten wahrgenommen werden: - Elektrotherapie - Fangopackungen - Heißluft / Rotlicht - - Inhalationen
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
- Physiotherapie nach Vojta - Physiotherapie nach Bobath - Physiotherapie nach Brügger - Physiotherapie im Bewegungsbad - Manuelle Therapie - PNF - Physiotherapie im Schlingentisch - Myofasciale Triggerpunktbehandlung
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Durch den Psychologischen Dienst der Klinik und durch die Psychotherapeuten.
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Schmerztherapie/-management
Durch Fachärzte mit schmerztherapeutischer und palliativmedizinischer Zusatzausbildung.
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Geriatrisch mobilisierender Pflegeansatz durch Fachpersonal der geriatrischen Frühreha.
Stomatherapie/-beratung
Durch zusatzausgebildete Pflegefachkraft Frau Schoeneberg
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Durch das Patientenservicecenter, der Patient wählt dabei nach seinen Wünschen, welches Sanitätshaus für ihn behilflich sein darf
Wärme- und Kälteanwendungen
Rotlicht und Fango-Therapien
Wundmanagement
Sicherstellung einer phasengerechten Wundbehandlung mit modernen Wundauflagen durch fachgeschulte und zertifizierte Wundmanager/innen.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Auszeichnung als selbsthilfefreundliches Krankenhaus.Die Vermittelung erfolgt über das PatientenServiceCenter.
Biofeedback-Therapie
Ein-Bett-Zimmer
Ein Angebot im Rahmen von Wahlleistung Unterkunft.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Angebot besteht teilweise im Rahmen von Wahlleistung Unterkunft.
Rooming-in
Unterbringung Begleitperson
Die Unterbringung von Begleitpersonen ist grundsätzlich möglich. 1. Medizinisch indiziert als Leistung des Kostenträgers 2. Als Wahlleistung 3. In der Pädiatrie werden Begleitpersonen wegen der Mitbetreuung der Kinder auf Kosten des Hauses verpflegt.
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Angebot der Krankenhilfe am Klinikum Niederberg (KKN): - Besuche am Krankenbett - Praktische Hilfeleistungen im Haus,beispielsweise das Erledigen kleinerer Besorgungen - Lotsendienst - Patientenbücherei Vor allem aber haben die Mitglieder der KKN viel Zeit, auch für längere Gespräche.
Seelsorge
Die seelsorgerische Betreuung ist durch haupt- und ehrenamtliche Seelsorger der evangelischen und katholischen Kirche sichergestellt. Die MitarbeiterInnen der Pflege oder des Empfangs vermitteln gerne einen seelsorgerischen Besuch.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Es werden monatlich von verschiedenen Fachabteilungen Informationsveranstaltungen für interessierte Laien durchgeführt.
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Im Helios Klinikum Niederberg steht allen interessierten Selbsthilfegruppen eine feste Ansprechpartnerin zur Seite. Hier haben Patienten und Angehörige zunächst die Möglichkeit sich zu informieren, welche Selbsthilfegruppe es bei welchem Krankheitsbild zu kontaktieren gilt.
Helios Klinikum Niederberg
Robert-Koch-Straße 2
42549 Velbert

Postfach 10 06 20
42506 Velbert

Telefon: 02051 9820
Fax: 02051 9821057
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.helios-gesundheit.de/kliniken/niederberg/

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen