Universitätsklinikum Düsseldorf


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikLand Nordrhein-Westfalen (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten1303
Vollstationäre Fallzahl47516
Teilstationäre Fallzahl1454
Ambulante Fallzahl446729 (Quartalszählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätHeinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Detaillierte Informationen können Sie dem Internetauftritt der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität entnehmen.

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Detaillierte Information können Sie dem Internetauftritt der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität entnehmen. Link:http://www.medizin.hhu.de/studium-und-lehre/studiengaenge/medizin/studierende/studienjahre/praktisches-jahr-pj.html

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Detaillierte Information können Sie dem Internetauftritt der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität entnehmen.

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien
Seit März 2013 gibt es am UKD ein elektronisches Studienregister, mit dem alle klinischen Studien inkl. Differenzierung nach Studienphasen erfasst werden

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
Seit März 2013 gibt es am UKD ein elektronisches Studienregister, mit dem alle klinischen Studien inkl. Differenzierung nach Studienphasen erfasst werden.

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
Das Koordinierungszentrum für Klinische Studien (KKS) übernimmt Serviceleistungen und Aufgaben der Qualitätssicherung sowie Sponsorenpflichten für klinische Prüfungen gemäß AMG und MPG. Im Jahr 2019 wurden vom KKS 20 Studienprojekte betreut. Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des KKS.
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ausbildungsplätze genehmigt: 225, belegt (31.12.2019): 166, Abschlüsse (2019) 43, Ausbildungsbeginn: jeweils 01.03 und 01.09 eines Jahres Kontakt: Fachbereich Pflege Geb. 15.11 Tel: 49 (0) 211 81-18386 E-Mail: [email protected]

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Ausbildungsplätze genehmigt: 75, belegt (31.12.2019): 81, Abschlüsse (2019): 27, Ausbildungsbeginn: jeweils 01.03 und 01.09. eines Jahres Kontakt: Fachbereich Pflege, Geb. 15.11 Tel: 49 (0) 211 81-18386 E-Mail: [email protected]

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
Ausbildungsplätze genehmigt: 90, belegt (31.12.2019): 62, Abschlüsse (2019): 21, Ausbildungsbeginn: jeweils 01.11. eines Jahres Kontakt: Fachbereich Physiotherapie, Geb. 15.14 Tel: 49 (0) 211 81-17783 E-Mail: [email protected]

Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA)
Ausbildungsplätze genehmigt: 60, belegt (31.12.2019): 43, Abschlüsse (2019): 6, Ausbildungsbeginn: jeweils 01.10. eines Jahres Kontakt: Fachbereich MTA, Gebäude 15.12 Tel: 49 (0)211 81-18206 E-Mail: [email protected]

Orthoptist und Orthoptistin
Ausbildungsplätze genehmigt: 10, belegt (31.12.2019): 10, Abschlüsse (2019): 2, Ausbildungsbeginn: jeweils der 1.10. eines Jahres Kontakt: Fachbereich Orthoptik, Geb. 18.11 Tel: 49 (0)211 81-19339 E-Mail: [email protected]
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
900,08 (davon 410,66 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
59,21
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
1218,49

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
180,86

Anzahl Altenpfleger
0,83

Anzahl Pflegeassistenten
0

Anzahl Krankenpflegehelfer
9,46

Anzahl Pflegehelfer
0

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
19,75

Anzahl Operationstechnische Assistenz
41,54

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
9,57

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
0,9

Anzahl Erzieher und Erzieherin
5,49

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
4,38

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
3,08

Anzahl Oecotrophologe und Oecothrophologin/Ernährungswissenschaftler und Ernährungswissenschaftlerin
2,78

Anzahl Orthoptist und Orthoptistin/Therapeut und Therapeutin für Sehstörungen/Perimetrist und Perimetristin/Augenoptiker und Augenoptikerin
3,92

Anzahl Sonderpädagoge und Sonderpädagogin/Pädagoge und Pädagogin/Lehrer und Lehrerin
37,66

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
40,64

Anzahl Podologe und Podologin/Fußpfleger und Fußpflegerin
0,77

Anzahl Psychologe und Psychologin
5

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
19,51

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
1,35

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
0,99

Anzahl Audiologe und Audiologin/Audiologieassistent und Audiologieassistentin/Audiometrieassistent und Audiometrieassistentin/Audiometrist und Audiometristin/Hörgeräteakustiker und Hörgeräteakustikerin
1,98

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
19

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
2,73

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
11

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
68,22

Anzahl Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
1

Anzahl
225,16

Anzahl
70,46

Anzahl
4

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Druckkammer für hyperbare Sauerstofftherapie (Druckkammer zur Sauerstoffüberdruckbehandlung)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT (Schnittbildverfahren in der Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich)
Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT) (Schnittbildverfahren unter Nutzung eines Strahlenkörperchens)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Protonentherapie (Bestrahlungen mit Wasserstoff-Ionen)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Zahnmedizinisches Zentrum
Sämtliche Disziplinen der Zahnmedizin sind vorhanden. Als universitäre Einrichtung legen wir großen Wert darauf, dass unsere Therapieverfahren wissenschaftlich fundiert sind und eine hohe klinische Erfolgssicherheit aufweisen. Darüber hinaus entwickeln wir basierend auf grundlagenwissenschaftlichen Erkenntnissen neue Therapiestrategien, die das Auftreten von Zahnerkrankungen verhindern oder dazu beitragen, bereits eingetretene Zahnschäden schonend und dauerhaft zu beseitigen.
Altersmedizin
Interdisziplinäre Behandlung typischer geriatrischer Erkrankungen (z. B. Parkinson, Demenzen)
Hepatologie und Infektiologie
Interdisziplinäre Expertise in der konservativen und chirurgischen Behandlung von Lebererkrankungen Anerkannter Schwerpunkt für Hochrisiko-Infektionsbehandlungen (z. B. SARS) mit Bettenstation Hochsicherheitslabor BSL3 SFB: experimentelle Hepatologie
Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO)
Behandlungsschwerpunkte Kohlenmonoxid-Intoxikation (CO-Vergiftung, Gas- bzw. Luftembolien (AGE, VGE, CAGE) Dekompressionserkrankung (DCS Clostridiale Myonekrose, Tauchunfall, Chronische Unterkiefer-Osteomyelitis, Akuter Hörverlust mit/ohne Tinnitus, Schwere chronische Wundheilungsstörungen, Minderdurchblutete Gewebetransplantate, Knochennekrosen des Unterkiefers. Link: http://www.uniklinik-duesseldorf.de/deutsch/unternehmen/institute/hyperbaresauerstofftherapiehbo/page.html#null
Hörzentrum
Ambulante und stationäre Diagnostik, Therapie und Rehabilitation bei Hörstörungen, Hörprothetik, Cochlear Implantat. Hö[email protected]
Sozialpädiatrisches Zentrum
Das Sozialpädiatrische Zentrum ist eine Spezialambulanz mit besonderer Kompetenz in Diagnostik, Behandlungsplanung und Koordination sowie in therapeutischen Gruppenangeboten und Therapiebegleitung bei erheblichen Entwicklungsauffälligkeiten, chronischen Erkrankungen, Leistungsstörungen und Behinderungen. Wir kümmern uns um Neugeborene, Säuglinge, Kinder und Jugendliche vom 1. bis zum 18. Lebensjahr. In unserem SPZ arbeiten Mitarbeiter/innen der Fachbereiche Kinder- und Jugendmedizin, Kinderneurologie, Psychologie, Psychotherapie, Heilpädagogik, Physiotherapie, Logopädie, Sozialarbeit, Ernährungsberatung und Neurophysiologie, sowie konsiliarisch der Kinderchirurgie im Team eng zusammen.
Simulationszentrum
Seit 2004 verfügt die Klinik für Anästhesiologie des Universitätsklinikums Düsseldorf als erste Einrichtung in Nordrhein-Westfalen über DANIS, den Düsseldorfer Anästhesie-, Notfall- und Intensiv-Simulator. Dem Simulationszentrum Düsseldorf stehen Räume einer ehemaligen Intensivstation zur Verfügung. Der Simulationsraum ist ein realistisch nachempfundener, voll ausgestatteter Operationssaal. In ihm befindet sich eine fest installierte digitale Videoanlage, die von einem Kontrollraum aus gesteuert wird. Das intensive Debriefing (Nachbesprechung) findet in einem separaten Raum mit Videoprojektion statt.
Endokrines Tumorzentrum
Interdisziplinäre Diagnostik und Behandlung aller endokriner Störungen und Erkrankungen, wie Hormonexzess-Erkrankungen, Mineralokortikoidexzess-Syndrome, Störungen des Elektrolyt- und Säure-Basen-Haushaltes, Cushing-Syndrome, maligne und syndromatische neuroendokrine Tumoren, Phäochromozytome und Paragangliome, Hypophysentumoren, Kinderwunsch bei Hyperandrogenämie und andrenogenitalen Syndromen, seltene Syndrome (MEN-1, MEN-2), genetisch bedingte Stoffwechselerkrankungen. Endokrine Funktionsdiagnostik auch für andere Einrichtungen, z. B. endokrinologische Schwerpunktpraxen. Interdisziplinäre Endokrinologisch-nuklearmedizinisch- chirurgische Konferenz. Interdisziplinäre Schnittstelle zur Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie mit endokrinem Tumorboard (seit über 10 Jahren etabliert und von der Ärztekammer Nordrhein zertifiziert). Zertifiziert als European Training Center in Endocrinology and Metabolism durch die European Society of Endocrinology.
Leberzentrum
Die qualifizierte Diagnostik und Behandlung von Lebererkrankungen sowie hepatischer Manifestationen von Primärerkrankungen anderer Organe stellt hohe Ansprüche an die Kompetenz der behandelnden Ärzte, erfordert die Verfügbarkeit modernster technischer Ausstattung und ist nur mit einem hohen Maß an Interdisziplinarität realisierbar. Diesen Erfordernissen wird die Zusammenfassung der klinischen und wissenschaftlichen Expertise verschiedener Kliniken und Institute im Liver Center Düsseldorf gerecht. Das Liver Center Düsseldorf weist außer einer umfassenden Krankenversorgung auch eine international anerkannte Forschung Kernkompetenz im Bereich der hepatologischen Grundlagenforschung wie auch der patientennahen klinischen Forschung auf.
Darmzentrum
Als Klinikum der Maximalversorgung können wir die optimale Therapie sämtlicher Erkrankungen des Dick- und des Enddarms gewährleisten. Durch die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit von Internisten, Chirurgen, Strahlentherapeuten und allen weiteren Fachdisziplinen kann für jeden Patienten ein individuelles Therapiekonzept nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Leitlinien erarbeitet und umgesetzt werden. Die hohe Behandlungsqualität im Darmzentrum des Universitätsklinikums Düsseldorf kommt insbesondere Patienten mit komplexen Erkrankungen und schwierigen Untersuchungsbedingungen zugute. Zertifiziert nach der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. OnkoZert und nach ClarZert GmbH DIN EN ISO 9001:2008 http://www.uniklinik-duesseldorf.de/deutsch/unternehmen/kliniken/Darmzentrum/newContent/page.html
Zentrum für Knochenmark- und Stammzelltransplantationen
Vorbereitung und Durchführung von autologen und allogenen Blutstammzelltransplantationen und Knochenmarktransplantationen zur Behandlung hämatologischer und onkologischer Erkrankungen.
Interdisziplinäres Ambulantes Chemotherapiezentrum (IAC)
Patientinnen und Patienten, die an Tumor- oder Autoimmunerkrankungen leiden, werden im IAC ambulant mit Zytostatika behandelt. Die Ärzte und das speziell geschulte Pflegepersonal gewährleisten eine freundliche, kompetente und konzentrierte Versorgung. Die Auswahl der Chemotherapie bleibt in der Verantwortung der Klinik, die die Patientin oder den Patienten primär betreut. Tumor-Hotline: Patientinnen und Patienten mit Fragen zur Diagnostik oder zur Behandlung von Tumorleiden können sich werktags von 10 bis 14 Uhr durch die Tumor-Hotline +49 (0) 211 - 810-44 44 beraten lassen. Auch die ?zweite Meinung? kann hier eingeholt werden: Dazu leitet die Tumor-Hotline die Patientinnen und Patienten an die entsprechende Fachklinik des Universitätsklinikums weiter.
Allergiezentrum
Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie allergischer Erkrankungen.
Schädelbasiszentrum
Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie von Krankheiten der lateralen und frontalen Schädelbasis, Kooperation mit der Neurochirurgie, in Abstimmung mit der (interventionellen) Neuroradiologie.
Hämostaseologie
Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie von Kindern und Jugendliche mit angeborenen hämorrhagischen und thrombophilen Diathesen (z. B. Von-Willebrand-Syndrom, Hämophilie A und B, angeborene Protein C-/ Antithrombin-Mangel, Faktor-V-Leiden-Mutation, angeb. Thrombozytopathien). Die Behandlung umfasst die - präoperative Beratung bezüglich Blutungs- oder Thromboseneigung - perioperatives Management von Patienten mit thrombozytär oder plasmatisch bedingten Blutgerinnungsstörungen - Untersuchung, Betreuung und Überwachung einschließlich Vorbeugung - Überwachung von Patienten mit antithrombotischer Therapie einschließlich Antikoagulations-?Bridging? - Substitution mit Gerinnungspräparaten / Hämostyptika
Hämophilie-Zentrum (HCCC)
Im Hämophilie-Zentrum des Universitätsklinikums Düsseldorf werden Patienten mit Hämophilie und anderen Gerinnungsfaktor-Mangelzuständen behandelt. Das Behandlungsteam des Zentrums kümmert sich um alle medizinischen und psychosozialen Belange des Bluterpatienten und seiner Familie entsprechend der Arbeitsdevise "Comprehensive care is total care".
Diabetisches Fußzentrum
Interdisziplinäre Behandlung des neuropatischen, ischämischen und gemischten Fußsyndroms. Verzahnung ambulanter und stationärer Behandlungsphasen. Erstdiagnostik und Notfallbehandlung in der Diabetischen Fußambulanz. Chronische Behandlungen und Langzeitverlaufskontrollen.
Zentrum für Bewegungsstörungen und Neuromodulation
Interdisziplinäre interventionelle Behandlung von Bewegungsstörungen wie M. Parkinson durch Neurostimulationstechniken wie Tiefe Hirnstimulation, Interventionelle Schmerztherapie durch Rückenmarksstimulation und Motorcortexstimulation. Die Leitenden Mitarbeiter des Zentrums sind Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Tiefe Hirnstimulation (AG-THS) der Deutschen Gesellschaft für Neurologie und Neurochirurgie und federführend an der Leitlinienentwicklung für Tiefe Hirnstimulation als Qualitätssicherungsinstrument beteiligt.
Kinderwunschzentrum
UniKiD - Universitäres Interdisziplinäres Kinderwunschzentrum Düsseldorf. Bereits seit 20 Jahren existiert in der Frauenklinik des Universitätsklinikums Düsseldorf eine Kinderwunschsprechstunde, in der bis heute mehrere zehntausend Behandlungen durchgeführt wurden. Um dem Wunsch ungewollt kinderloser Paare nach einer individuellen Betreuung noch besser nachzukommen, hat das Universitätsklinikum Düsseldorf unter dem Dach der Frauenklinik das Universitäre Interdisziplinäre Kinderwunschzentrum Düsseldorf (UniKiD) eingerichtet. Heute gehört dieses mit 800 Eizellentnahmen pro Jahr zu den führenden Kinderwunschzentren Deutschlands. In langjährigen Kooperationen mit der Abteilung für Andrologie, der Urologischen Klinik und dem Institut für Humangenetik bieten wir das gesamte Therapiespektrum an. Kontakt: Koordinator OA Prof. Dr. med. Jan-Steffen Krüssel Leitstelle Tel.: +49(0)211 81-04060 Fax: +49 (0) 211 81-16787 E-Mail: [email protected]
Akromegalie-Zentrum
Behandlungszentrum des Deutschen Akromegalie-Registers der Arbeitsgemeinschaft Hypophyse und Hypophysentumore/DGE (AG Hypophyse), einer wissenschaftlichen Arbeitsgruppe im Rahmen der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE).
Brustzentrum
Das interdisziplinäre Brustzentrum am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) vereint Brust- und Brustkrebs-Spezialisten der beteiligten Fachdisziplinen unter einem Dach. Das Brustzentrum ist nach den internationalen Richtlinien der EUSOMA (Europäische Gesellschaft für Brusterkrankungen) sowie nach nationalen Kriterien (Ärztekammer Westfalen-Lippe für die Landesregierung NRW, OnkoZert für die Deutsche Gesell-schaft für Senologie und Deutsche Krebsgesellschaft) und nach ISO 9001:2008 zertifiziert.
Perinatalzentrum
Anerkanntes Perinatalzentrum Level I, d.h. Versorgung von Frühgeborenen <1250g und/oder < 29+0 SSW, höhergradigen Mehrlingen, zusätzlich alle pränatal diagnostizierten Erkrankungen, bei denen nach der Geburt eine unmittelbare Akutversorgung des Neugeborenen erforderlich ist z. B. Erkrankungen der Mutter mit fetaler Gefährdung (PKU, Hypo-/Hyperthyreose, Z. n. Transplantation, Autoimmunopathie, HIV), angeborene Fehlbildungen (z. B. kritische Herzfehler, Zwerchfellhernien, Meningomyelozelen, Gastroschisis). Pro Jahr werden ca. 70 Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht von weniger als 1500 g aufgenommen, darunter einige unterhalb von 500 g. Weitere Details sind in Form unserer Ergebnisdaten entsprechend dem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses auf unseren Internetseiten zu finden.
Schlaganfallzentrum
Unsere Schlaganfalleinheit (Stroke-Unit) ist durch die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft und die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe als überregionale Stroke-Unit zertifiziert und ermöglicht unter enger interdisziplinärer Kooperation die bestmögliche Diagnostik und Behandlung von Schlaganfällen und ihren Vorboten. Die intensive Zusammenarbeit mit stationären und ambulanten spezialisierten Neurorehabilitationseinrichtungen ermöglicht eine optimale Therapie vom frühesten Zeitpunkt bis in die Rekonvaleszenzphase und fördert die Wiederherstellung beeinträchtigter oder verlorengegangener Hirnfunktionen.
Transplantationszentrum
Am Universitätsklinikum werden sowohl Gewebe, solide Organe sowie hämatopoetische Stammzellen transplantiert. Die Lions Hornhautbank NRW der Augenklinik ist seit dem 14. April 2009 nach ISO 9001:2008 zertifiziert.
Traumazentrum
Interdisziplinäres Zentrum Weitere Kliniken werden nach Bedarf in die Patientenversorgung involviert, wie z. B. die Kinderklinik, die Frauenklinik oder die Augenklinik.
Tumorzentrum
Interdisziplinäre Expertise in der konservativen und operativen Behandlung von bösartigen Erkrankungen. Durchführung interdisziplinäre Tumorkonferenzen Weitere organisatorische Versorgungseinheiten: Zertifizierte Organkrebszentren (Brustzentrum, Darmzentrum) Interdisziplinäres ambulantes Chemotherapiezentrum (IAC) Universitätstumorambulanz (UTA) Endokrines Tumorzentrum Ambulanz für Schmerztherapie und Palliativmedizin Psychoonkologische Betreuung Link: http://www.uniklinikum-duesseldorf.de/deutsch/unternehmen/kliniken/Universitätstumorzentrum/page
Ambulantes OP-Zentrum
In den genannten Fachabteilungen werden ambulante Operationen durchgeführt.
Beckenbodenzentrum
Zertifizierter stationärer Behandlungspfad "Rekonstruktive Beckenbodenchirurgie und operative Behandlung bei Harninkontinenz" (SGS-TÜV) seit November 2010 etabliert.
Diabeteszentrum
Überleitung von an Diabetes erkrankten Adoleszenten aus der Kinderklinik. Interdisziplinäre Behandlung des Diabetes mellitus bei polyglandulären Autoimmunsyndromen und diabetischen Folgeerkrankungen. Erstellung ganzheitlicher Behandlungskonzepte bei diabetischen Spätsyndromen. Zusammenarbeit anderen Kliniken (Neurologie, Gastroenterologie, Nephrologie, Urologie) zur Abklärung und Behandlung von Spätkomplikationen. Fachlich und räumlich enge Zusammenarbeit mit dem Diabetischen Fußzentrum der Klinik für Stoffwechselkrankheiten. Kooperation mit der Frauenklinik zur Betreuung von diabetischen Schwangeren, sowohl der Ambulanzen als auch der Stationen und des Perinatalzentrums.
Dialysezentrum
Im Universitätsklinikum werden im Dialysebereich der Klinik für Nephrologie (11 Dialyseplätze, davon 2 Isolationsplätze) stationäre Dialysepatienten behandelt. Im KfH-Dialysezentrum werden in Kooperation mit dem Kuratorium für Heimdialyse ambulant ca. 60 Peritonealdialysepatienten sowie auf 18 Behandlungsplätzen (davon 4 Isolationsplätze) ca. 35 Hämodialysepatienten betreut. Zudem werden Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz sowie Patienten nach erfolgter Nierentransplantation betreut. Es besteht eine 24-h-Rufbereitschaft sowohl für die Heim- wie auch für die Hämodialysepatienten. Telefon: +49 (0) 211 - 8 76 69 65 - 0 Fax: +49 (0) 211 - 8 76 69 65 - 11 Sprechzeiten der Ambulanz: Montag bis Freitag 9:00 Uhr - 16:00 Uhr E-Mail: [email protected] Internet: [email protected]
Endoprothesenzentrum
Versorgung mit künstlichen Gelenken.
Epilepsiezentrum
Interdisziplinäres Zentrum mit spezialisierten Diagnose- und Therapiemöglichkeiten von Epilepsien.
Herzzentrum
Diagnostik und Therapie der Herzinsuffizienz, inkl. Kunstherz und Herztransplantation Minimal-Invasive Therapie von Herzklappenerkrankungen.
Inkontinenzzentrum/Kontinenzzentrum
Gesamtes Spektrum der Diagnostik und Therapie von Harninkontinenz einschl. urodynamischer Messung inkl. Videourodynamik, operative Versorgung mit allen Verfahren, einschl. artifizieller Sphincter.
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Intensivmedizinische Stationen sind im operativen Zentrum I und III, in der Kinderklinik und im Zentrum für Innere Medizin vorhanden. Die Intensivstation im Zentrum für Innere Medizin versorgt internistische Notfälle und fachabteilungsübergreifend schwerstkranke Patienten. Die pädiatrische Kinderintensivstation ist schwerpunktmäßig auf die Versorgung von - schwerkranken Neugeborenen und - sehr unreifer Frühgeborene - Pädiatrische Notfälle - Überwachung nach chirurgischen Eingriffen eingerichtet. Für Kinder mit Infektionskrankheiten stehen Isolierzimmer zur Verfügung. Intensiv- und Überwachungsstationen in der Chirurgischen Klinik (Zentrum für operative Medizin I) übernehmen die weitere Versorgung von Patienten nach schweren Operationen und chirurgischen Notfällen. Auf der Neurochirurgischen Intensivstation werden Patienten, die einer engeren Überwachung nach größeren Operationen bedürfen, betreut.
Kinderzentrum
Das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin widmet sich sämtlichen Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters. Das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des UKD hat in 2010 das Gütesiegel "Ausgezeichnet. für Kinder" erhalten.
Kopfzentrum
Operative Behandlungen im Kopf-Hals-Bereich
Mukoviszidosezentrum
Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Mukoviszidose (Zystische Fibrose, CF) im multidisziplinären Team (Ärzte, Physiotherapeuten, Ernährungsberater, Diabetologen, Sozialarbeiter, Psychologen)
Polytraumaversorgung
Interdisziplinäre Maximalversorgung von schwerstverletzten Patienten. TraumaNetz Düsseldorf: Zertifiziertes überregionales Traumazentrum (Klinik für Unfall- und Handchirurgie)
Rheumazentrum
Im Rheumazentrum Rhein-Ruhr e.V. haben sich internistische und orthopädische Rheumatologen aus Praxen und Kliniken der Region zusammengeschlossen, um die Versorgung der Rheumapatienten zu verbessern sowie die Öffentlichkeit und nicht-spezialisierte Ärzte besser über "Rheuma" zu informieren. http://www.rz-rhein-ruhr.de/RheumazentrumRheinRuhr/tabid/59/Default.aspx In der Kinderklinik werden in der Immunologischen Ambulanz mehr als 150 Kinder und Jugendliche mit rheumatologischen Erkrankungen abgeklärt und behandelt. Dabei besteht die Zusammenarbeit mit der internistischen Rheumatologie.
Schilddrüsenzentrum
Diagnostik und Therapie aller Schilddrüsenerkrankungen, insbesondere Erstdiagnostik. Schwerpunkt: Maligne Schilddrüsenerkrankungen, Morbus Basedow ohne und mit Ophthalmopathie, Schilddrüsenknotenabklärung, Autoimmunthyreoiditis. Interdisziplinäre endokrinologisch-nuklearmedizinisch- chirurgische Konferenz Interdisziplinäre Schnittstelle zur Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie mit endokrinem Tumorboard (seit über 10 Jahren etabliert und von der Ärztekammer Nordrhein zertifiziert). Zertifiziert als European Training Center in Endocrinology and Metabolism durch die European Society of Endocrinology.
Schlafmedizinisches Zentrum
Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie schlafbezogener Störungen.
Wirbelsäulenzentrum
Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie von Wirbelsäulenerkrankungen.
Wundzentrum
Interdisziplinäre Kooperation mit allen an der Wundtherapie beteiligten Disziplinen auf der Basis eines Leitfadens zur Versorgung von Problemwunden. Fachabteilungsübergreifender Informationsaustausch findet in regelmäßigen Wundkommissionen statt.
Zentrum für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Diagnostik und Therapie in enger Zusammenarbeit mit den Nachbardisziplinen.
Operative Intensivmedizin
Interdisziplinäre postoperative Intensivmedizinische Überwachung und Therapie.
Pankreaszentrum
Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie von Pankreaserkrankungen. Zertifizierung als" Anerkanntes Kompetenzzentrum für chirurgische Erkrankung des Pankreas" (Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie).
Akupunktur
Akupunktur zur Geburtsvorbereitung wird in der Frauenklinik angeboten. Informationen und Telefonnr. unter http://www.uniklinik-duesseldorf.de/unternehmen/kliniken/frauenklinik/elternschule/
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Die Pflegedirektion bietet Angehörigen Pflegekurse für die Pflege zu Hause an. http://www.uniklinik-duesseldorf.de/pflege/pflege-zu-hause/
Atemgymnastik/-therapie
Auf allen Stationen angewendete komplexe, vorwiegend krankengymnastische Behandlungsverfahren zur Beeinflussung des Atemablaufs. Ziele sind das Lösen von Widerständen der Atemmechanik, Schulung des Einsatzes der Atemmuskeln, Förderung der Sekretabgabe, Optimierung des Atemablaufs.
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Es findet eine Pflegeberatung im Rahmen des Entlassungsmanagements von Früh- und Neugeborenen in der Kinderklinik statt. Die Frühgeborenenförderung findet in der Regel bei der Nachsorge statt.
Basale Stimulation
Die basale Stimulation wird auf der Palliativstation angeboten.
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Auf der Palliativstation werden schwerst- und unheilbar kranke Menschen und deren Angehörige in einem interprofessionellen Team betreut. Angehörige können jederzeit anwesend sein und auf Wunsch mit im Zimmer übernachten.
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Die Bobath-Therapie kann in allen Kliniken von der Physiotherapie angeboten werden.
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Schulungen für Kinder u. Jugendliche in den Ferien Insulinpumpeneinstellung und -schulungen, Psychologische Betreuung, Mitbetreuung durch Sozialarbeiterinnen, Ernährungsberatung, Beratung u. Betreuung von Schwangeren mit Diabetes mellitus, Diabetische Fußambulanz (Durchwahl: 0211/ 81- 17064)
Diät- und Ernährungsberatung
Beratungen finden z. B. im Darmzentrum, in der proktologischen Sprechstunde, im Sozialpädiatrischen Zentrum der Kinderklinik für Familien mit Kindern und in der pädiatrischen Stoffwechselambulanz statt. In interdisziplinärer Zusammenarbeit werden Patienten- und Elternschulungen angeboten.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Für das Entlassungsmanagement gibt es einen einheitlichen Überleitungsbogens (innerhalb von Düsseldorf) für die nachbetreuenden Einrichtungen.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Wird auf der neurologischen Station (NE 01) und in der Kinderklinik angeboten.
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Das Patienten-/Case Management (DGCC-qualifiziert) ist bis auf die Haut- u. Kinderklinik in allen Kliniken implementiert. Der Casemanager steuert u. kontrolliert den Zugang zu den Leistungen. Er sorgt dafür, dass ein Patient die Leistungen erhält, die eine Unter-, Über- und Fehlversorgung vermeidet.
Fußreflexzonenmassage
Angebot in der MNR-Klinik und Kinderklinik. Reflexzonenmassagen ergänzen in der Schmerztherapie und bei Durchblutungsstörungen übliche medizinische Verfahren und physiotherapeutische Anwendungen und unterstützen eine Verbesserung des Wohlgefühls.
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
In der Frauenklinik finden regelmäßig Kurse zur Geburtsvorbereitung, Säuglingspflege und Rückbildungsgymnastik statt. https://www.uniklinik-duesseldorf.de/patienten-besucher/klinikeninstitutezentren/klinik-fuer-frauenheilkunde-und-geburtshilfe/unsere-zentren-spezialabteilungen/mutter-kindzentrum
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Im Beckenbodenzentrum der Frauenklinik wird eine urogynäkologische Sprechstunde (Termine Tel. 0211 81-16092) angeboten. Sie ist eine zertifizierte Beratungsstelle der Deutschen Kontinenzgesellschaft e.V. Für das Training der Beckenbodenmuskulatur stehen ausgebildete Physiotherapeuten zur Verfügung.
Manuelle Lymphdrainage
Wird in jeder Klinik nach ärztlicher Anordnung von ausgebildeten und geprüften Lymphdrainagetherapeuten durchgeführt.
Massage
Massagebehandlungen werden bei stationären Patienten in jeder Klinik auf ärztlicher Anordnung durchgeführt.
Musiktherapie
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Osteopathie wird als private Leistung in der Klinik für Orthopädie, Neurochirurgie und in der MNR-Klinik angeboten. Manuelle Therapien werden in allen Kliniken nach ärztlicher Verordnung durchgeführt.
Pädagogisches Leistungsangebot
Regelmäßig findet das Projekt "Teddybär-Krankenhaus" statt: Kinder lernen Ärzte und ein Krankenhaus kennen - Minimierung der Angst
Physikalische Therapie/Bädertherapie
In der Bäderabteilung der MNR-Klinik können folgende Leistungen erbracht werden: Anwendung von hydroelektrischen Teil- und Ganzbädern, sowie Kohlensäurebäder, Wickel, Abreibungen, Fangopackungen und Heiße Rolle, Unterwassermassage
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Wird in allen Kliniken nach ärztlicher Verordnung durchgeführt.
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Konsil- und Liasondienst (Versorgung stationärer Patienten/innen im UKD) Psychoonkologie (Versorgung krebskranker Patienten/innen im UKD und deren Angehörige) Psychosoziale Beratungsstelle (Beratung von Mitarbeiter/innen und Studierenden des UKD und der HHU)
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Ist ein Angebot im Rahmen der stationären Versorgung in allen Kliniken, die an der operativen und konservativen Versorgung von Patienten mit Rückenleiden (Orthopädie, Neurochirurgie und Unfallchirurgie) eingebunden sind.
Säuglingspflegekurse
Die Frauenklinik hat in der Elternschule ein vielseitiges Kurs- und Informationsprogramm zusammengestellt. https://www.uniklinik-duesseldorf.de/patienten-besucher/klinikeninstitutezentren/klinik-fuer-frauenheilkunde-und-geburtshilfe/elternschule-des-ukd
Schmerztherapie/-management
Ambulanz für Schmerztherapie und Palliativmedizin befindet sich im Gebäude 13.72 Terminvereinbarung Tel. 0211-81-16157 Fax 0211-81-19157 http://www.uniklinik-duesseldorf.de/unternehmen/kliniken/klinik-fuer-anaesthesiologie/ambulanz-fuer-schmerz-und-palliativmedizin/
Sehschule/Orthoptik
Die Sehschule der Augenklinik betreut nicht nur strabologische und neuroophthalmologische Patienten, sondern bildet in einer eigenen Schule auch Orthoptistinnen für ihren Beruf aus.
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Patienten und Angehörige erhalten Anleitungen zum Umgang mit der PEG, dem Tracheostoma, dem Wundmanagement, der Stomaversorgung und der onkologische Pflege.
Spezielle Entspannungstherapie
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Wir bieten Akupunktur ab der 36 Schwangerschaftswoche an. Schwangere erhalten Informationen zu Nachsorgehebammen im häuslichen Bereich. Unsere Hebammen begleiten Mutter und Kind im Wochenbett. Sie beraten die Mutter beim Stillen, der Ernährung, der Säuglingspflege und in der Rückbildung.
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Dazu gehören z.B. Pflegevisiten,Pflegeexperten oder Pflegeexpertinnen z.B. Wundmanagement und Beratung durch Brustschwester (Breast-Care-Nurse) werden angeboten.
Stillberatung
Auf den Stationen der Kinderklinik u. der Frauenklinik sowie im Kreißsaal während des stationären Aufenthaltes der Frau u. des Frühgeborenen bzw. des Säuglings, wird die Stillberatung regelmäßig im Rahmen der Elternschule und im angegliederten angeboten.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Stomatherapie/-beratung
Das Team der Stomatherapie ist für Patienten und auch Angehörigen die Anlaufstelle für Fragen zum Thema Stomapflege und Stomaversorgung. http://www.uniklinik-duesseldorf.de/unternehmen/kliniken/klinik-fuer-allgemein-viszeral-und-kinderchirurgie/team/stomatherapie/
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Wird von allen Physiotherapie-Abteilungen nach Rücksprache mit dem Arzt angeleitet. Ein Sanitätshaus ist in dem Gebäude -Zentrum für Operative Medizin II- vorhanden.
Wärme- und Kälteanwendungen
Auf ärztlicher Anordnung Fangopackungen in der MNR-Klinik, Eisanwendungen in allen Kliniken nach Bedarf
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Wird in der Frauenklinik angeboten. Direkte Anmeldung nach der Geburt oder im Kurs Tel. 0211 81-17525 https://www.uniklinik-duesseldorf.de/unternehmen/kliniken/klinik-fuer-frauenheilkunde-und-geburtshilfe/unsere-zentren-spezialabteilungen/mutter-kindzentrum-kreisssaal/unsere-angebote/physiotherapie/
Wundmanagement
Im Klinikum sind Wundexperten ICW® und ein Pflegetherapeut Wundmanagement ICW ® beschäftigt. Über das E-Konsil Wundmanagement wird der o.g. Pflegetherapeut angefordert. Anleitung von Patienten und Angehörige erfolgen durch den o.g. Pflegetherapeuten und die Wundexperte.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Informationen zu Selbsthilfegruppen finden Sie unter folgenden Links: https://www.uniklinik-duesseldorf.de/patienten/hilfe-zur-selbsthilfe/ und https://www.uniklinik-duesseldorf.de/fileadmin/Datenpool/einrichtungen/sozialdienst_id152/dateien/UTZ_SHG_Broschuere_2-seitig.PDF
Aromapflege/-therapie
Aromapflege/Aromatherapie wird auf der Palliativstation angeboten.
Asthmaschulung
Wird im Rahmen der Atemtherapie angeboten. Die Anleitung geschieht durch die Physiotherapie.
Audiometrie/Hördiagnostik
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Wird in jeder Klinik, speziell in der MNR-Klinik auf der Stroke-Unit Station und auf den neurologischen Stationen durchgeführt.
Snoezelen
Wird für Patienten der Palliativ-Station angeboten und von den Physiotherapeuten durchgeführt.
Sozialdienst
Der Sozialdienst unterstützt Sie und Ihre Angehörigen. Im Rahmen des Entlassmanagements werden gemeinsam angemessene Hilfsmaßnahmen für Ihre individuelle Krankheits- und Lebenssituation entwickelt. Dies geschieht auch in enger Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen.
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Auf der Internetseite des UKDs finden Sie aktuelle Meldungen und Ankündigungen zu Informationsveranstaltungen. Die UKD-Mediathek bietet Info-Filme aus vielen Bereichen an. Im Haus der Universität finden regelmäßig öffentliche Veranstaltungen statt. www.hdu.hhu.de/programm.html
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
In der Kinderklinik finden regelmäßige Treffen von Eltern Frühgeborener unter fachpsychologischer Leitung statt. Es werden in interdisziplinärer Zusammenarbeit Patienten- und Elternschulungen z. B. im Sozialpädiatrischen Zentrum und in der Diabetesambulanz angeboten. .
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Spiegeltherapie wird in der Neurochirurgischen Klinik, in der Klinik für Neurologie und Frauenklinik angeboten, Parkinsongruppe f. stationäre Pat. i. d. Woche in ZOM II mit Physiotherapeuten
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Es sind keine speziellen Pflegeeinrichtungen am UKD vertraglich gebunden . Der Sozialdienst vermittelt Kontakte zu den diversen Einrichtungen.
Eigenblutspende
Eigenblutspende wird in dem Institut für Transplantationsdiagnostik und Zelltherapie (ITZ) angeboten.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Das Universitätsklinikum Düsseldorf verfügt über Einbett- und Zweibettzimmer, überwiegend mit eigenen Nasszellen. Die Unterbringung in einem Einbettzimmer ist zuschlagspflichtig.
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Eltern-Kind-Einheiten stehen in der Kinderklinik und in der Hautklinik zur Verfügung.
Rooming-in
Im Mutter-Kind-Zentrum der Frauenklinik legen wir großen Wert auf Ihre individuelle, familienorientierte Betreuung.
Unterbringung Begleitperson
Mitaufnahme einer Begleitperson, Unterkunft und Verpflegung, täglich (bei medizinischer Indikation werden die Kosten von den privaten und gesetzlichen Krankenkassen übernommen). Kosten pro Tag 45 €. Bei Begleitpersonen aus nicht medizinischen Gründen werden Kosten in Höhe von 52 € pro Tag berechnet.
Zwei-Bett-Zimmer
In der MNR-Klinik, der Frauenklinik und im ZOM II ist die Unterbringung in einem Zweibettzimmer ohne weitere Komfortelemente Regelleistung. In allen anderen Kliniken ist die Unterbringung in einem Zweibettzimmer zuschlagspflichtig.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Das Universitätsklinikum Düsseldorf verfügt über Einbett- und Zweibettzimmer, überwiegend mit eigenen Nasszellen und weiteren Komfortelementen. Die Unterbringung ist zuschlagspflichtig.
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Der Empfangsdienst oder Begleitdienst wird von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen in folgenden Kliniken durchgeführt: MNR-Klinik (Medizinisch-, Neurologisch und Radiologischen Klinik), Kinderklinik, Augenklinik, Klinik für Urologie, Frauenklinik, Chirurgie und das Zentrum für operative Medizin II.
Seelsorge
Erreichbarkeit in dringenden Fällen von 8 bis 20 Uhr über 0211 / 81-00 Klinikseelsorge Katholische Tel.: 0211 81-17117 (evtl. AB) E-Mail: [email protected] Klinikseelsorge Evangelische: Tel.: 49 (0) 211 81-17123 (evtl. AB) E-Mail: [email protected]
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Patienteninformationsveranstaltungen werden in den Kliniken sowie im Haus der Wissenschaft angeboten. Informationen dazu werden jeweils aktuell auf den Internetseiten und in der in der Tagespresse veröffentlicht. Patientenfilme stehen zur Verfügung. http://www.uniklinik-duesseldorf.de/patienten/
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Es gibt zahlreiche Selbsthilfeorganisationen, in denen Patienten oder ehemalige Patienten sich engagieren und anderen helfen. Treffen finden teilweise in Räume des UKDs statt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Sozialdienst: E-Mail: [email protected]
Universitätsklinikum Düsseldorf
Moorenstraße 5
40225 Düsseldorf

Postfach 101007
40001 Düsseldorf

Telefon: 0211 8100
Fax: 0211 8104855
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.uniklinik-duesseldorf.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen