Paracelsus-Klinik Bremen


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikParacelsus-Kliniken Deutschland GmbH & Co. KGaA (privat)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten70
Vollstationäre Fallzahl2877
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl1476 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische Lehre-
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin

Ergotherapeut und Ergotherapeutin

Physiotherapeut und Physiotherapeutin

Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin

Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre)
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
29,86 (davon 21,58 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
6,45
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
56,83

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
0,6

Anzahl Altenpfleger
1,69

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
3,04

Anzahl Pflegehelfer
-

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
3

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Psychologe und Psychologin
0,52

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
0,91

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
0,2

Anzahl
1,02

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
1,0

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
1,3

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
3,8

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
0,2

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
4,37

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
4,78

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
1,0

Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT (Schnittbildverfahren in der Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Operativer Gelenkersatz an Schulter-, Hüft- und Kniegelenk
Zentrum für Rückenerkrankungen
Operative und konservative behandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule
Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie
Schmerztherapie
Interdisziplinäre Schmerztherapie
Medizinisches Versorgungszentrum
Zentrum für Minimal-Invasive Chirurgie
Schwerpunkt Hernienchirurgie
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Ziel unseres Case-Managements ist es, alle Abläufe bei der Behandlung eines Patienten aus einer Hand zu koordinieren, um eine optimale und lückenlose Versorgung zu ermöglichen.
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Fußreflexzonenmassage
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Atemgymnastik/-therapie
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Auf Wunsch werden persönliche Beratungsgespräche mit Patienten und Angehörigen geführt.
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Die Kunsttherapie findet insbesondere Anwendung in der Neurologie und Schmerztherapie.
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Präventions- und Rehabilitationsprogramme bei Osteoporose.
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Die manuelle Therapie dient der Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungssystems und wird von Physiotherapeuten mit einer speziellen Weiterbildung durchgeführt.
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
PNF ist eine dreidimensionale physiotherapeutische/ergotherapeutische und logopädische Behandlungsmethode, die bei Patienten aller medizinischen Fachbereiche Anwendung findet, bei denen das Bewegungsverhalten durch eine Erkrankung, Verletzung, Operation oder Degeneration gestört ist.
Massage
Medizinische Fußpflege
Bei Bedarf organisieren wir gerne eine medizinische Fußpflege.
Stomatherapie/-beratung
In Kooperation mit einem externen Anbieter
Bewegungstherapie
Medizinische Trainingstherapie, Nordic Walking
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Die Klinik bietet mehrmals im Jahr Informationsveranstaltungen und Vorträge von Fachärzten an. Monatlich können sich Betroffene im Parkinson Cafe und Schmerz Cafe austauschen.
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Es werden Schulungen zur Vorbereitung auf eine Endoprothese, Sturzvermeidung, Schmerz und Sicherung der Versorgung nach dem Krankenhausaufenthalt angeboten.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
In Kooperation
Schmerztherapie/-management
Die Klinik hat ein Qualitätsmanagementsystem Akutschmerztherapie nach der Initiative Schmerzfreie Klinik, akuter perioperativer und posttraumatischer Schmerz eingeführt. Die schmerztherapeutische Behandlung bei chronischen Schmerzen erfolgt durch eine interdisziplinäre, multimodale Schmerztherapie.
Spezielle Entspannungstherapie
Z.B. Entspannungstechniken nach Jacobsen
Audiometrie/Hördiagnostik
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Behandlung chronischer Schmerzsyndrome, entzündlicher Erkrankungen des Nervensystems und Patienten mit motorischen Parkinson-Symptomen.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Im Bereich Demenz und Morbus Parkinson besteht enger Kontakt zu entsprechenden Selbsthilfegruppen.
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Das Bobath Konzept findet insbesondere bei neurologischen Patienten Anwendung.
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Ansprechpartner für Fragen zu ambulanten oder stationären Pflegeangeboten ist das Case Management.
Wundmanagement
Die Behandlung komplizierter und großflächiger Wunden wird durch den behandelnden Arzt und eine speziell weitergebildete Wundexpertin festgelegt und überwacht.
Musiktherapie
Die Musik- und Tanztherapie findet insbesondere Anwendung in der Neurologie.
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
In Kooperation
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Einen hohen Stellenwert in der Behandlung unserer Patienten haben die Leistungen der Physiotherapie. Frühmobilisation, Gangschule, Krankengymnastik sind nur ein Teil des stationären oder ambulanten Angebotes.
Wärme- und Kälteanwendungen
Kinästhetik
Die Lehre der physiologischen Bewegungsabläufe bildet die Grundlage bei der Mobilisation von bewegungseingeschränkten Patienten.
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Sozialdienst
Ansprechpartner für Fragen zur Sozialgesetzgebung ist das Case Management.
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Die Psychotherapeutinnen des Hauses sind primär in die Behandlung von Schmerz- und Parkinsonpatienten eingebunden.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
In Kooperation
Manuelle Lymphdrainage
Ist eine Form der physikalischen Therapie, die der Ödem- und Entstauungstherapie nach Traumata oder Operationen dient.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Die Ergotherapie hilft Menschen dabei, eine durch Krankheit, Verletzung oder Behinderung verlorengegangene oder noch nicht vorhandene Handlungsfähigkeit im Alltagsleben (wieder) zu erreichen.
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Pflegevisiten, Parkinson Nurse, Demenzexperten, interdisziplinäre Fallbesprechungen, Pain Nurses (pflegerisches Schmerzmanagement)
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Für alle Fragen zur Entlassung oder Überleitung in eine nachsorgende Einrichtung steht unser speziell geschultes Personal als Ansprechpartner zur Verfügung.
Diät- und Ernährungsberatung
Diätetisch geschultes Personal erstellt gemeinsam mit den Patienten einen individuellen Ernährungsplan.
Bewegungsbad/Wassergymnastik
In Kooperation
Biofeedback-Therapie
Die Therapie findet Anwendung bei chronischen Schmerzen. Verfahren der Verhaltenstherapie, bei dem physiologische Prozesse sichtbar gemacht werden. Durch Feedback können die Vorgänge gezielt gesteuert werden.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Als Wahlleistung stehen Ein-Bett-Zimmer mit barrierefreien, großzügigen Sanitäreinrichtungen zur Verfügung.
Unterbringung Begleitperson
Bei der stationären Aufnahme besteht die Möglichkeit, eine Begleitperson gemeinsam mit dem Patienten unterzubringen.
Seelsorge
Auf Wunsch wird der Seelsorger des jeweiligen Bezirkes und der Glaubensrichtung informiert.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Alle Patientenzimmer verfügen über eine eigene Sanitäreinrichtung mit Dusche und Toilette.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Die Klinik bietet regelmäßig Informationsveranstaltungen zu neurologischen Themen, Sturzprophylaxe, Schmerz und speziellen physiotherapeutischen Maßnahmen an.
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Paracelsus-Klinik Bremen
In der Vahr 65
28329 Bremen

Telefon: 0421 46830
Fax: 0421 4683555
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.paracelsus-kliniken.de/akut/bremen/

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen