AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikAMEOS Krankenhausgesellschaft Bremen mbH (privat)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten201
Vollstationäre Fallzahl2234
Teilstationäre Fallzahl256
Ambulante Fallzahl0 (Quartalszählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische LehreStudierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Psychotherapeuten in Ausbildung können ihr praktisches Jahr im Klinikum absolvieren.

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Lehrauftrag Universität Bremen

Doktorandenbetreuung

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
Editorial Board "Journal für Philosophie und Psychiatrie" Pabst Publisher

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Projektbezogene Zusammenarbeit mit der Hochschule für Künste im Sozialen (Ottersberg) zum Beispiel im Rahmen von Theatertherapie.
Ausbildung in anderen HeilberufenErgotherapeut und Ergotherapeutin
Als Kooperationspartner der Berufsfachschule für Ergotherapie Gyhum, des Diakonischen Ausbildungszentrums Lilienthal und der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg.

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Als Kooperationspartner der Bremer Krankenpflegeschule für den psychiatrischen Einsatz. Weitere Kooperationen bestehen im Bereich Ausbildung zur Altenpflege sowie dem Krankenhaus Bremen Ost.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
32,49 (davon 10,34 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
86,71

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
0,74

Anzahl Altenpfleger
6,58

Anzahl Pflegeassistenten
6,81

Anzahl Krankenpflegehelfer
1,00

Anzahl Pflegehelfer
18,92

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
-

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
5,87

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
1,47

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
3,95

Anzahl Psychologe und Psychologin
9,96

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
9,23

Anzahl Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
3,06

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
1,21

Anzahl Bewegungstherapeut und Bewegungstherapeutin (z. B. nach DAKBT)/Tanztherapeut und Tanztherapeutin
1,50

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
10,73

Anzahl
1,28

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
0,00

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
0,06

Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Echokardiographiegerät
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Akupunktur
Es besteht auf allen Stationen ein Akupunkturangebot durch geschultes Pflegepersonal (Suchtakupunktur und Schlafkranzakupunktur).
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Angehörigengespräche/ -gruppen werden durchgeführt sofern der betreffende Patient zustimmt und dieses als therapeutisch sinnvoll erachtet wird.
Aromapflege/-therapie
Aromapflege wird auf allen Stationen angeboten, (Beratung, Trockeninhalation und Aromabäder) auf einigen Stationen beinhaltet das Aromapflegeangebot auch Massagen.
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Belastungstraining wird mit pflegerischer Begleitung durchgeführt, oder z.B. als Wochenendbelastung vorbereitet und besprochen.
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Berufsberatung wird vom Sozialdienst durchgeführt.
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Im krankenhauseigenen Schwimmbad gibt es ein Wassergymnastikangebot unter bewegungstherapeutischer Anleitung, sowie weitere Schwimmangebote.
Diät- und Ernährungsberatung
Ernährungsberatung erfolgt durch diätetisch geschulte Köche.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Der Expertenstandard "Entlassungsmanagement" ist eingeführt und wird auf allen Stationen umgesetzt. 
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Es existiert für alle Stationen ein ergotherapeutisches Angebot.
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Alle Stationen arbeiten nach dem Primär Pflegesystem (Primary Nursing). 
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Beratung erfolgt gezielt insb. durch Beckenbodentraining.
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Es existiert für einige Stationen ein kreativtherapeutisches Angebot (Kunst,-Ergo- und Theatertherapie).
Musiktherapie
Musiktherapeuteutische Begleitung erfolgt im Rahmen der Musiktherapie.
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Angewandte Naturheilverfahren sind unter anderem Heilteeangebote, Klangschalentherapie, Qi-Gong, Aromatherapie, Bachblüten, Entspannungsbäder und Akupunktur.
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Ein Schwimmbad mit 25 Meterbahnen steht den Patienten zu den Öffnungszeiten zur Verfügung. Als Schwimmangebote gibt es neben dem allgenmeinen Schwimmen spezielle Schwimmangeote zum Beispiel Frauenschwimmen, Schwimmen für Unsichere, Aquafitness und Aquajogging.
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Für alle Patienten besteht ein psychologisches und/oder psychotherapeutisches Leistungsangebot.
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Wirbelsäulengymnastik wird als separates Angebot von Bewegungstherapeuten durchgeführt.
Sozialdienst
Betreuung durch den Sozialdienst steht allen Patienten zur Verfügung. 
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Alle zwei Jahre gibt es am "Tag der offenen Tür" spezielle Angebote wie Ergo- Physio- und Kunsttherapie, sowie Angebote aus dem naturheilkundlichen Spektrum für Interessierte. Weiterhin Fachtagungen, Symposien und andere Angebote zum Beispiel Vortragsreihen mit Fachvorträgen für die Öffentlichkeit.
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Es finden pro Jahr ca. 5 - 10 spezifische Angehörigengruppen statt.
Spezielle Entspannungstherapie
Progressive Muskelentspannung und Eutonie sowie diverse Verfahren mit naturheilkundlichem Hintergrund werden angeboten.
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Individuell angepasste Diabeteskost und Ernährungsberatung für Diabetiker.
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Neben dem umfangreichen naturheilkundlichen Angebot, werden zum Beispiel Gartengruppe, Sinnespfad, Soziales Kompetenztraining, Skillgruppe, Metakognitives Training, Malgruppe, Psychoedukation und Achtsamkeitstraining von der Pflege angeboten.
Bewegungstherapie
Es besteht für alle Patienten ein differenziertes Sport- und Bewegungstherapieangebot.
Traditionelle Chinesische Medizin
Verschiedene Elemente der Traditionellen Chinesischen Medizin werden im Rahmen der Naturheilverfahren angewendet.
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Zusammenarbeit mit mehreren örtlichen Anbietern. 
Wundmanagement
Der Expertenstandard "Wundmanagement" wird umgesetzt. Es gibt Verfahrensanweisungen zum Umgang mit chronischen Wunden. 
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Diverse vor- und nachgelagerte Angebote an die stationäre und teilstationäre Behandlung durch Pflege- und Eingliederungseinrichtungen, z. B. AMEOS Pflege Bremen und AMEOS Eingliederung Bremen.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Das Klinikum ist Mitglied im Borderline-Netzwerk und im Netzwerk Selbsthilfe. Es gibt Selbsthilfegruppen für Patienten mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung, Depressionen und Borderline sowie Angehörigengruppen. Zudem treffen sich die Anonymen Alkoholiker in den Räumen des Klinikums.
Seelsorge
Es besteht eine Kooperation mit der Krankenhausseelsorge vom Krankenhaus Bremen Ost. Die Pastoren kommen auf Wunsch der Patienten auf die Stationen. Alle 14 Tage wird in den Räumen des Klinikums ein Gottesdienst gefeiert.
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Das AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen ist Mitglied im Borderline-Netzwerk und im Netzwerk Selbsthilfe. Es bestehen Selbsthilfegruppen für Patienten mit ADHS, Depression und Borderline-Erkrankungen und eine Kooperation mit den Anonymen Alkoholikern. Zudem gibt es ärztlich geleitete Angehörigengruppen.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Auf allen Stationen sind 2-Bett-Zimmer mit Nasszelle vorhanden. Auf einigen Stationen gibt es auch 3-Bett-Zimmer mit Nasszelle. Insgesamt gibt es zwölf 3-Bett-Zimmer, maximal drei 3-Bettzimmer pro Station.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Informationsveranstaltungen zum Angebot der Tagesklinik (wöchentlich). Informationsveranstaltungen zum Peer Involvement (EX-IN). Informationsveranstaltungen zum Angebot der DBT-Station. Informationsreihe Psyche im Gespräch.
AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen
Rockwinkeler Landstraße 110
28325 Bremen

Telefon: 0421 42890
Fax: 0421 4289130
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.ameos.eu/standorte/ameos-west/bremen/ameos-klinikum-dr-heines-bremen/

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen