Ammerland - Klinik GmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikLandkreis Ammerland (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten343
Vollstationäre Fallzahl17036
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl39558 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätGöttingen
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Göttingen, Lübeck, Bochum

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Universität Göttingen

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Betreuung von Studenten der Fachhochschule Osnabrück im praktischen Semester sowie bei den Diplomarbeiten. Betreuung von Studenten der Universität Oldenburg bei den Diplomarbeiten.

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Doktorandenbetreuung
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Schule für Gesundheits- und Krankenpflege mit 80 Plätzen.

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
Ausschließlich praktische Ausbildung in Kooperation mit anerkannten Schulen.

Ergotherapeut und Ergotherapeutin
Ausschließlich praktische Ausbildung in Kooperation mit anerkannten Schulen.

Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
Ausschließlich praktische Ausbildung in Kooperation mit anerkannten Schulen.

Logopäde und Logopädin
Ausschließlich praktische Ausbildung in Kooperation mit anerkannten Schulen.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
114,8 (davon 93,8 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
8

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
210,5

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
10,5

Anzahl Altenpfleger
0

Anzahl Pflegeassistenten
0

Anzahl Krankenpflegehelfer
4,8

Anzahl Pflegehelfer
1,5

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
12

Anzahl Operationstechnische Assistenz
2,8

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Apotheker und Apothekerin
2

Anzahl Arzthelfer und Arzthelferin
25,2

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
2

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
1,4

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
2,2

Anzahl Gefäßassistent und Gefäßassistentin
1

Anzahl Kinästhetikbeauftragter und Kinästhetikbeauftragte
2

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
1,5

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
2,8

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
37,1

Anzahl Orthoptist und Orthoptistin/Therapeut und Therapeutin für Sehstörungen/Perimetrist und Perimetristin/Augenoptiker und Augenoptikerin
1

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
5,2

Anzahl Psychologe und Psychologin
1

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
0,5

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
3,2

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
2

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
1

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Audiometrie-Labor (Hörtestlabor)
Belastungs-EKG/Ergometrie (Belastungstest mit Herzstrommessung)
Bodyplethysmograph (Umfangreiches Lungenfunktionstestsystem)
Cell Saver (Eigenblutaufbereitungsgerät im Rahmen einer Bluttransfusion)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektromyographie (EMG)/Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit (Messung feinster elektrischer Ströme im Muskel)
Gastroenterologisches Endoskop (Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung)
Geräte der invasiven Kardiologie (Behandlungen mittels Herzkatheter)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Geräte zur Strahlentherapie
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Kipptisch (Gerät zur Messung des Verhaltens der Kenngrößen des Blutkreislaufs bei Lageänderung z. B. zur Diagnose des orthostatischen Syndroms)
Laser
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Oszillographie (Erfassung von Volumenschwankungen der Extremitätenabschnitte)
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
Schlaflabor
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT) (Schnittbildverfahren unter Nutzung eines Strahlenkörperchens)
Spirometrie/Lungenfunktionsprüfung
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
AICD-Implantation/Kontrolle/Programmiersystem (Einpflanzbarer Herzrhythmusdefibrillator)
Gerät zur analen Sphinktermanometrie (Afterdruckmessgerät)
Gerät zur Argon-Plasma-Koagulation (Blutstillung und Gewebeverödung mittels Argon-Plasma)
Arthroskop (Gelenksspiegelung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Bronchoskop (Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung)
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Endosonographiegerät (Ultraschalldiagnostik im Körperinneren)
Endoskopisch-retrograde-Cholangio-Pankreaticograph (ERCP) (Spiegelgerät zur Darstellung der Gallen- und Bauchspeicheldrüsengänge mittels Röntgenkontrastmittel)
Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (Laborgeräte zur Messung von Blutwerten bei Blutkrankheiten, Stoffwechselleiden, Gerinnungsleiden und Infektionen)
Laparoskop (Bauchhöhlenspiegelungsgerät)
Linksherzkathetermessplatz (Darstellung der Herzkranzgefäße mittels Röntgen-Kontrastmittel)
MIC-Einheit (Minimalinvasive Chirurgie) (Minimal in den Körper eindringende, also gewebeschonende Chirurgie)
24h-Blutdruck-Messung
24h-EKG-Messung
24h-pH-Metrie (pH-Wertmessung des Magens)
3-D/4-D-Ultraschallgerät
72h-Blutzucker-Messung
Echokardiographiegerät
Elektro-/ Videonystagmografiegerät (Gerät zur Messung ruckhafter Augenbewegungen)
Operationsmikroskop
IORT (Intra-Operative-Radiotherapie)
Brustzentrum
zertifiziert nach OnkoZert
Schlaganfallzentrum
zertifiziert nach DGS
Traumazentrum
Kooperation im Klinikzentrum Westerstede, Zertifizierung in Vorbereitung
Tumorzentrum
Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum)
zertifiziert als Darmzentrum nach OnkoZert
Ambulantes OP-Zentrum
Beckenbodenzentrum
Zertifizierung in Vorbereitung
Gefäßzentrum
zertifiziert nach DGG und DGR
Inkontinenzzentrum/Kontinenzzentrum
Zertifizierung in Vorbereitung
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Interdisziplinäre Tumornachsorge
Kompetenzzentrum Telematik/Telemedizin
Muskelzentrum
Neuromuskuläres Zentrum Nord-West
Palliativzentrum
Pneumologisch-Thoraxchirurgisches Zentrum
Polytraumaversorgung
Kooperation im Klinikzentrum Westerstede. Zertifizierung als Traumazentrum in Vorbereitung.
Prostatazentrum
Zertifizierung in Vorbereitung.
Schilddrüsenzentrum
Schlafmedizinisches Zentrum
akkreditiert durch Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin
Schmerzzentrum
Thoraxzentrum
Wundzentrum
Operative Intensivmedizin
Kooperation zwischen Ammerland-Klinik GmbH und Bundeswehrkrankenhaus Westerstede im Klinikzentrum Westerstede
Medizinisches Notfallzentrum
Endometriosezentrum
zertifiziert nach SEF, EEL, EVD (Stiftung Endometrioseforschung, Europäische Endometriose Liga, Endometriosevereinigung Deutschland)
Aufnahmezentrum
Klinikzentrum Westerstede
Multiple-Sklerose-Zentrum
Anerkannt durch die Deutsche Multiple-Sklerose Gesellschaft.
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Pflegedienstleitung
Aromapflege/-therapie
Pflegedienstleitung
Atemgymnastik/-therapie
Physikalische Therapie
Basale Stimulation
Pflegedienstleitung
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Palliativmedizin, Leitlinie zur Sterbebegleitung
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Physikalische Therapie und Hebammen
Bewegungstherapie
Physikalische Therapie
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Physikalische Therapie
Diät- und Ernährungsberatung
Zentralküche, Diät- und Diabetesberatung, Ernährungsmediziner
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Pflegedienstleitung
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Ergotherapie
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Fallmanager für die Versorgung mit Heil- und Hilfsmittel.
Kinästhetik
Pflegedienstleitung
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Klinik für Urologie und Kinderurologie
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Kontakt über Onkologische Beratung
Manuelle Lymphdrainage
Physikalische Therapie
Massage
Physikalische Therapie
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Physikalische Therapie
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Physikalische Therapie
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Onkologische Beratung
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Physikalische Therapie
Schmerztherapie/-management
Perioperative Schmerztherapie (Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin) Schmerztherapie im Rahmen der Palliativmedizin (Palliativstation, Klinik für Neurologie)
Sehschule/Orthoptik
Augenambulanz (Praxis Knecht und Breuer)
Sozialdienst
Krankenhaussozialdienst
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Laienfortbildungen /-vortäge (Forum Gesundheit) Informationsveranstaltungen (Tag der offenen Tür) Besucherführungen (Einblick in das medizinische Leistungsspektrum der Klinik)
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Pflegeanleitung, Stomatherapie, Anleitung zur S.C.-Injektion, Ernährungsberatung, Beratung von Brustkrebspatienten durch ausgebildete Breast-Nurse
Spezielle Entspannungstherapie
Logopädie
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Diät- und Diabetesberatung
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Logopädie
Stomatherapie/-beratung
Stomatherapeuten
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
durch kooperierende Sanitätshäuser
Wärme- und Kälteanwendungen
Physikalische Therapie
Wundmanagement
Wundambulanz (Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie; Klinik für Gefäßchirurgie, Fachkraft für Wundmanagement)
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Pflegedienstleitung, Sozialdienst
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
REBEKKA und BEKOS (Dachorganisationen der Selbsthilfegruppen im Ammerland und in Oldenburg)
Palliativ-Einheit
Eine Palliativstation wurde eingerichtet, ein Palliativkonzept erstellt Das Personal der Palliativ-Station wurde spezifisch weitergebildet. Die Klinik bietet regemäßig den Basiskurs Palliativmedizin an.
Soziales Netzwerk Brust- und Darmzentrum
Zur Optimierung und Ergänzung der Leistungen in den anerkannten Zentren wurde ein Netzwerk sozialer Zusatzleistungen aufgebaut. Hierzu gehören u.a. Onkologische Beratung, Psychologie und Psychotherapie, Seelsorge, Info-Schwestern, Psychotherapeutische Sprechstunde uvm.
Hospiz
Stationäres Hospiz auf dem Gelände der Klinik (Herberge auf der Lichtung). Die Ammerland-Klinik ist zu 51% Träger der Einrichtung. Weitere Kooperationen erfolgen mit dem ambulanten Hospizdienst Ammerland sowie dem Palliativnetzwerk.
Abschiedsraum
Neuerstellung in 2009
Aufenthaltsräume
Für Patienten und Angehörige auf allen Stationen der Klinik.
Barrierefreie Behandlungsräume
Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Auf allen Stationen der Klinik.
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Im Bereich Geburtshilfe (Angebot ist kostenlos).
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Teeküche für Patienten und Patientinnen
Integriert in die Aufenthaltsräume der Stationen.
Unterbringung Begleitperson
Zwei-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Auf allen Stationen der Klinik vorhanden.
Eisautomat
Befindet sich im Foyer.
Kartentelefon bzw. Münzfernsprecher
Befindet sich im Foyer.
Geldautomat
Befindet sich im Foyer.
Familienzimmer
kostenfrei
Kinderspielecke
Ein Spielplatz befindet sich im Foyer, eine Kinderspielecke im Warteraum des Aufnahmezentrums sowie ein Spielplatz vor der Klinik
Zentraler Informationsbereich
Befindet sich im Foyer. Rund um die Uhr mit erfahrenen Klinikmitarbeitern besetzt.
Getränkeautomat
Im Eingangsbereich der Klinik.
Betten und Matratzen in Übergröße
Elektrisch verstellbare Betten
Die meisten Betten der Klinik sind elektrisch verstellbar.
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Das Fernsehangebot ist kostenfrei.
Internetanschluss am Bett/im Zimmer
Möglichkeit über WLAN in jedem Zimmer der Klinik. Das Angebot ist kostenfrei.
Rundfunkempfang am Bett
Für den Rundfunk und Fernsehempfang werden keine Kosten erhoben.
Telefon
In jedem Zimmer an jedem Bett.
Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
Wertfach im Zimmer. Zentraler Tresor an der Pforte.
Eisautomat
Befindet sich im Foyer.
Kartentelefon bzw. Münzfernsprecher
Befindet sich im Foyer.
Geldautomat
Befindet sich im Foyer.
Familienzimmer
kostenfrei
Kinderspielecke
Ein Spielplatz befindet sich im Foyer, eine Kinderspielecke im Warteraum des Aufnahmezentrums sowie ein Spielplatz vor der Klinik
Zentraler Informationsbereich
Befindet sich im Foyer. Rund um die Uhr mit erfahrenen Klinikmitarbeitern besetzt.
Getränkeautomat
Im Eingangsbereich der Klinik.
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
Werktägliche Abfrage der Essenswünsche über Menüassistenten.
Kostenlose Getränkebereitstellung
Mineralwasser, Kaffee und Tee sind kostenfrei.
Diät-/Ernährungsangebot
Durch ausgebildete Diät- und Ernährungsberaterinnen. Auf ärztliche Anordnung oder persönlichen Wunsch des Patienten.
Getränkeautomat
Im Foyer der Klinik.
Nachmittagstee/-kaffee
Täglich.
Eisautomat
Befindet sich im Foyer.
Kartentelefon bzw. Münzfernsprecher
Befindet sich im Foyer.
Geldautomat
Befindet sich im Foyer.
Familienzimmer
kostenfrei
Kinderspielecke
Ein Spielplatz befindet sich im Foyer, eine Kinderspielecke im Warteraum des Aufnahmezentrums sowie ein Spielplatz vor der Klinik
Zentraler Informationsbereich
Befindet sich im Foyer. Rund um die Uhr mit erfahrenen Klinikmitarbeitern besetzt.
Getränkeautomat
Im Eingangsbereich der Klinik.
Geldautomat
Im Foyer der Klinik.
Bibliothek
Kostenlose Ausleihe von Büchern und CD´s. Bücherei im Erdgeschoss der Klinik. Patienten werden bzgl. Lesewünsche auf den Stationen befragt.
Cafeteria
Großzügiges Patientencafe im Eingangsbereich des Klinikzentrums
Faxempfang für Patienten und Patientinnen
Faxgeräte in allen Bereichen vorhanden.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Im Rahmen des Forum Gesundheit werden Vorträge und Fortbildungen zu medizinischen und pflegerischen Themen für Laien angeboten.
Internetzugang
Über WLAN in allen Patientenzimmern möglich. Der Internetzugang ist für die Patienten kostenfrei.
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
Einkaufsmöglichkeit im Eingangsbereich des Klinikzentrums.
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Andachtsraum im dritten Stockwerk unserer Klinik. Regelmäßige Gottesdienste, die auch über die Fernseher in den Patientenzimmern verfolgt werden können.
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
960 Parkplätze inklusive Parkhaus stehen für Mitarbeiter, Besucher, Patienten und Angehörige kostenlos zur Verfügung.
Kulturelle Angebote
- Musikveranstaltungen, - Kunstausstellungen, - Patienten-Radioprogramm
Orientierungshilfen
Merkkärtchen Orientierungspläne (auch fremdsprachlich) Wegeleitsystem Begleitdienst durch die grünen Damen
Parkanlage
Park neben der Klinik vorhanden.
Postdienst
Über die Stationssekretariate.
Rauchfreies Krankenhaus
In der gesamten Klinik besteht Rauchverbot
Schwimmbad/Bewegungsbad
Bewegungsbad in der Physikalischen Therapie vorhanden.
Spielplatz/Spielecke
Eine Spielecke befindet sich in der Eingangshalle der Klinik. Ein Spielplatz befindet sich vor dem Eingangsbereich des Klinikzentrums.
Tageszeitungsangebot
Für Wahlleistungspatienten (Ein- und Zweibettzimmer) ist dieses Angebot kostenlos.
Wäscheservice
Für Wahlleistungspatienten (Ein- und Zweibettzimmer) ist dieses Angebot kostenlos.
Eisautomat
Befindet sich im Foyer.
Kartentelefon bzw. Münzfernsprecher
Befindet sich im Foyer.
Geldautomat
Befindet sich im Foyer.
Familienzimmer
kostenfrei
Kinderspielecke
Ein Spielplatz befindet sich im Foyer, eine Kinderspielecke im Warteraum des Aufnahmezentrums sowie ein Spielplatz vor der Klinik
Zentraler Informationsbereich
Befindet sich im Foyer. Rund um die Uhr mit erfahrenen Klinikmitarbeitern besetzt.
Getränkeautomat
Im Eingangsbereich der Klinik.
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Beschwerdemanagement
Ansprechpartner: Qualitätsmanagement Heinz J. Kessen
Besuchsdienst/„Grüne Damen“
- Begleitdienst - Besuchsdienst - Büchereidienst Kontaktaufnahme über die Pflegekräfte der jeweiligen Station.
Dolmetscherdienste
Dolmetscherliste vorhanden.
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Grüne Damen (Patientenbegleitdienst)
Seelsorge
Evangelischer Krankenhausseelsorger in der Klinik tätig. Alle weiteren Konfessionen besuchen regelmäßig die Patienten.
Wohnberatung
Vermittlung von Hotels und Pensionen für Begleitpersonen. Möglichkeit der Unterbringung auf dem Gelände der Klinik
Eisautomat
Befindet sich im Foyer.
Kartentelefon bzw. Münzfernsprecher
Befindet sich im Foyer.
Geldautomat
Befindet sich im Foyer.
Familienzimmer
kostenfrei
Kinderspielecke
Ein Spielplatz befindet sich im Foyer, eine Kinderspielecke im Warteraum des Aufnahmezentrums sowie ein Spielplatz vor der Klinik
Zentraler Informationsbereich
Befindet sich im Foyer. Rund um die Uhr mit erfahrenen Klinikmitarbeitern besetzt.
Getränkeautomat
Im Eingangsbereich der Klinik.

3 Meinungen


13.07.2017 21:54

Fachkompetenz
Hygiene
Service
Versorgung
Ein angenehmer Aufenthalt.

22.11.2015 19:05

Fachkompetenz
Hygiene
Service
Versorgung
Zu wenig Pfleger/Schwestern, die Ärzte waren überfordert/gestresst. In der Notaufnahme viiieeel Wartezeit mitbringen,

04.09.2013 10:56

Fachkompetenz
Hygiene
Service
Versorgung
Die Klinik bietet einige Serviceangebote (WLAN, Telefon, TV) an. Auch die Kompetenz war ok.

Ammerland - Klinik GmbH
Lange Straße 38
26655 Westerstede

Telefon: 04488 500
Fax: 04488 504999
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.ammerland-klinik.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen