St. Josefs-Hospital Cloppenburg


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikSt. Josefs-Hospital gemeinnützige GmbH (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten252
Vollstationäre Fallzahl12578
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl48873 (Quartalszählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätMedizinische Hochschule Hannover
Akademische LehreStudierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
In Zusammenarbeit mit der Medizinischen Hochschule Hannover: Prof. Dr. med. Schrader, PD Dr. med. Weilbach, Dr. med. Hempen An der European Medical School Oldenburg: Prof. Dr. med. Schrader, PD Dr. med. Bäsecke, PD Dr. med. Lüders

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Projektbezogene Zusammenarbeit mit der Medizinischen Hochschule Hannover, Georg-August-Universität Göttingen und Julius-Maximilians-Universität Würzburg (in der Klinik für Innere Medizin).

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
Prof. Dr. med. Schrader, PD Dr. med. Bäsecke, PD Dr. med. Lüders, Dr. med. Baron von Engelhardt

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
An der Georg-August-Universität Göttingen: Prof. Dr. med. Schrader, PD Dr. med. Bäsecke, PD Dr. med. Lüders. An der Medizinischen Hochschule Hannover: PD Dr. med. Weilbach An der European Medical School Oldenburg: Prof. Dr. med. Schrader, PD Dr. med. Bäsecke, PD Dr. med. Lüders

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
In der Klinik für Innere Medizin Teilnahme an multizentrischen Phase-III / IV-Studien.

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
Prof. Dr. med. Schrader, PD. Dr. med. Lüders

Doktorandenbetreuung
Prof. Dr. med. Schrader, PD Dr. med. Weilbach, PD Dr. med. Bäsecke, PD Dr. med. Lüders, Dr. med. Baron von Engelhardt
Ausbildung in anderen HeilberufenDiätassistent und Diätassistentin
Praktikas in Kooperation mit den Ludwig-Fresenius-Schulen

Ergotherapeut und Ergotherapeutin
Praxiseinsätze im Rahmen der Ausbildung

Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre)
Praxiseinsätze im Rahmen der Ausbildung

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Schule für Gesundheits- und Krankenpflege St. Franziskus am St. Josefs-Hospital

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
In Kooperation mit der staatlich anerkannten Schule für Physiotherapie vom Christlichen Krankenhaus Quakenbrück gGmbH

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Bildungszentrum St. Hildegard

Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA)
Praxiseinsätze im Rahmen der Ausbildung

Medizinisch-technischer Assistent für Funktionsdiagnostik und Medizinisch-technische Assistentin für Funktionsdiagnostik (MTAF)

Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
88,75 (davon 49,2 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
6

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0,80
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
236,29

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
6,99

Anzahl Altenpfleger
4,46

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
3,75

Anzahl Pflegehelfer
12,3

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
7,2

Anzahl Operationstechnische Assistenz
6

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
0,04

Anzahl
11,10

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
2,77

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
1,2

Anzahl
23

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
1,4

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
0,6

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
1,5

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
10,2

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
1,8

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
2,5

Anzahl
6,3

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
2,5

Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Geriatrische Frührehabilitation
Unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. med. Schrader, Tel.: 04471 16 2951
Ambulantes OP Zentrum
Unter der fachlichen Leitung von PD Dr. med. C. Weilbach, Tel.: 04471 1510
Schmerztherapie für die Wirbelsäule
Unter der fachlichen Leitung von Dr. med c. Weilbach, Tel.: 04471 16 1510
Darmzentrum
Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008. Unter der fachlichen Leitung von: Dr. med. Hempen, FA für Chirurgie, Tel.: 04471 16 1404, Dr. med. Klaus, Dr. med. Bäsecke
Gefäßzentrum
Interdisziplinäres Gefäßzentrum Cloppenburg unter der fachlichen Leitung: Dr. med. Klonek, Tel.: 04471 16 1404
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Unter der Leitung: PD Dr. med. Weilbach und Dr. med. Klaus, Tel.: 04471 16 1510
Palliativzentrum
Die Palliativmedizin im St.-Josefs-Hospital ist Leitungs- und Koordinierungsstelle im Palliativstützpunkt Cloppenburg. Der Stützpunkt ist ein vom Land Niedersachsen anerkanntes und finanziell gefördertes Netzwerk von Leistungserbringern der spezialisierten Palliativversorgung mit dem Ziel einer flächendeckenden Versorgung sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich. Unter der fachlichen Leitung von Dr. med A. Klaus, Tel.: 04471 16 1351
Schlafmedizinisches Zentrum
Mit insgesamt 4 eingerichteten Schlafplätzen. Unter der Leitung: Dr. med. Bröring-Wolf, Tel.: 04471 16 1351
Brustzentrum
Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008. Unter der fachlichen Leitung von Dr. med. I. Schulz-Im Busch, Tel.: 04471 16 1456
Schmerzzentrum
Zertifizierter Bereich nach DIN EN ISO 9001:2008 Akutschmerzdienst. Unter der Leitung: PD Dr. med. Weilbach, Tel.: 04471 16 1510
Schlaganfallzentrum
Zertifizierte Stroke Unit unter fachlicher Leitung: Prof. Dr. med. Klaus und Neurologin Dr. med. Stöve, Tel.: 04471 16 1351
Zentrum für Handchirurgie
PD Dr. med. Olivier im Zusammenarbeit mit der Abteilung für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin ? spezielle Schmerztherapie
Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie
Zentrum für Nephrologie / Dialyse
Unter Leitung: Prof. Dr. med. Schrader, (inklusive LDL Apherese), Tel.: 04471 16 2951
Gemeinde Psychiatrisches Zentrum
Regionale und überregionale Versorgung unter der Leitung von Hr. C. Rottinghaus, 04471 91 65 31
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Angeboten für alle Patienten, die nach dem stationären Aufenthalt weitere Unterstützung benötigen.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Sozialdienst
Der Sozialdienst berät u.a. zu sozialrechtlichen Fragestellungen, zur Einrichtung von Betreuungen und zur Organisation von Anschlussheilbehandlungen.
Eigenblutspende
in Zusammenarbeit mit dem Blutspendediensten Oldenburg, Bremen
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Pflegeexperten oder Pflegeexpertinnen, Onkologische Fachpflege
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Fußreflexzonenmassage
Schmerztherapie/-management
Sowohl postoperativ als auch im weiteren stationären Verlauf kommen schmerztherapeutische Verfahren zur Anwendung (Schmerzkatheter, Kryo- und Lagerungstherapie, Akupunktur).
Wundmanagement
Spezielle Versorgung chronischer Wunden durch ausgebildete Fachkräfte für Wundbehandlung, Wundsprechstunde
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Kurse zum intensiven Training der Beckenboden- und Bauchmuskulatur sind im Leistungspektrum der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe enthalten.
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Zu dem umfangreichen Leistungsspektrum gehören unter anderem Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Medizinische Trainingstherapie (MTT) / Krankengymnastik am Gerät sowie klassische Massagen.
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Das Niels-Stensen-Werk bietet ein umfangreiches Vortrags- und Schulungsangebot.
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Psychologische Betreuung wird durch eine Psychologin des Hauses gewährleistet, zusätzlich werden die Patienten aus dem Fachbereich Onkologie psychologisch betreut.
Audiometrie/Hördiagnostik
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Die Behandlung von Sterbenden erfolgt im Rahmen der Palliativmedizin mit angemessener Trauerbegleitung durch die Seelsorge.
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Basale Stimulation
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Das Leistungspektrum der Geburtshilfe umfasst Kurse u.a. zu den Themen Babymassage, Babypflege, Ernährung, Vorteile des Stillens und Gesundheitsvorsorge.
Stomatherapie/-beratung
Die Stomatherapie ist eine Standardleistung bei allen Patienten, die im Rahmen des stationären Aufenthaltes mit einem Stoma versorgt werden. Die Therapie und Beratung erfolgt durch spezielle Fachkräfte für Stomatherapie sowie in Zusammenarbeit mit der Firma Siewa Coloplast Homecare GmbH.
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Angeboten werden Geburtsvorbereitungskurse, Kurse zur Rückbildungsgymnastik und Still- und Ernährungsberatung sowie Akupunktur
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Kurse zur Vorbereitung auf die Geburt sind im Leistungsspektrum der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe enthalten. Regelmäßig sind werdende Mütter und Väter zu einem offenen Informationsabend eingeladen. Themen u.a. : die Besichtigung des Kreißsaales, des Kinderzimmers und der Wochenstation.
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit der Sozialstation Nordkreis Vechta. Kernaufgabe bildet die häusliche Alten- und Krankenpflege. Weitere Tätigkeitsfelder sind u.a. die Tagespflege, die Pflegeberatung, die Sozialberatung, die Begleitung pflegender Angehöriger und der häusliche Hospizdienst
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Durch das Patientenforum werden alle Interessierten monatlich schwerpunktmäßig über Krankheitsbilder und Therapiemöglichkeiten verschiedener Fachbereiche informiert.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Die Zusammenarbeit erfolgt mit dem Aphasie- und Seniorenzentrum Josef Bergman in Langförden
Wärme- und Kälteanwendungen
Säuglingspflegekurse
Medizinische Fußpflege
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Diabetesschulungen erfolgen während des stationären Aufenthaltes im Bereich der Ernährungsberatung durch die Diätassistentinnen.
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Umfangreiche Beratungen erfolgen in den einzelnen Abteilungen zu den jeweiligen Erkrankungsbildern. Zusätzlich werden im monatlichen Patientenforum Patienten, Angehörige und Interessierte über Krankheitsbilder und moderne Therapiemethoden anschaulich informiert.
Manuelle Lymphdrainage
Im Leistungsangebot der Physikalischen Therapie enthalten.
Massage
Stillberatung
Die Beratung wird durch Still- und Laktationsberaterinnen zusammen im Team mit entsprechend geschulten Mitarbeitern durchgeführt.
Diät- und Ernährungsberatung
Beratungen werden durch die Diätassistentinnen des Hauses durchgeführt.
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Atemgymnastik/-therapie
Im Leistungsangebot der Abteilung für Pneumologie werden u.a. folgende Therapien angeboten: Inhalative antiobstruktive Therapie, Physiotherapie, Atemtherapie und Sauerstofflangzeit-Therapie
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
In Kooperation mit: - Selbsthilfegruppe Krebs Cloppenburg; - Selbsthilfegruppe Krebs Cloppenburg Männer; - Selbsthilfegruppe für Krebserkrankte und Angehörige Garrel; - Selbsthilfegruppe für Frauen nach Krebs Bösel; - Selbsthilfegruppe für Krebserkrankte und Angehörige Friesoythe
Bewegungstherapie
inkl. Medizinischer Trainigstherapie
Asthmaschulung
Lungensportgruppe
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Akupunktur
Die Akupunktur ist eine Standardleistung im Bereich der Gynäkologie und Geburtshilfe. Das Leistungsspektrum umfasst u.a. die geburtsvorbereitende und geburtsunterstützende Akupunktur. Bei Kopfschmerz: Spezielle Behandlungsform zur Bekämpfung von chronischen Kopfschmerzen.
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Babymassagekurse in Elternschule, Stillgruppe, Säuglingspflegekurse, Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse
Kinästhetik
Spezielle Entspannungstherapie
Entspannung nach Jacobsen und nach Feldenkrais
Unterbringung Begleitperson
Zwei-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Ein-Bett-Zimmer
Auf den Stationen vorhanden, bei Bedarf kann ein Mehrbettzimmer zu einem Ein-Bett-Zimmer umgestellt werden.
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Seelsorge
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
In Zusammenarbeit mit dem Niels-Stensen-Werk.
Rooming-in
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Auf den Stationen vorhanden, bei Bedarf kann ein Mehrbettzimmer zu einem Ein-Bett-Zimmer umgestellt werden.
St. Josefs-Hospital Cloppenburg
Krankenhausstraße 13
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 160
Fax: 04471 162020
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.josefshospital-cloppenburg.de/

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen