Klinikum Oldenburg AöR


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikStadt Oldenburg (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten832
Vollstationäre Fallzahl36906
Teilstationäre Fallzahl942
Ambulante Fallzahl104666 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätDas Klinikum Oldenburg ist Teil des Medizinischen Campus der Universität Oldenburg.
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Dozenturen und Lehrbeauftragungen der Klinikdirektoren im Rahmen der Universitätsmedizin Oldenburg (European Medical School) sowie an weiteren Universitäten und Hochschulen. Weitere Informationen siehe Kapitel A-8.3 Forschungsschwerpunkte

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen
Dozenturen und Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen durch Mitarbeiter aller Bereiche

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Ausbildung der Medizinstudenten der Universität Oldenburg (European Medical School, Oldenburg und Groningen)

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
- Studiengang Humanmedizin der Universität Oldenburg (European Medical School Oldenburg-Groningen) - Gemeinsam mit der Hanze University Groningen bilden die Oldenburger Krankenhäuser Pflegekräfte nach europäischen Standards akademisch weiter („Bachelor of Nursing“). http://www.hanse-institut-ol.de/

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien
siehe Kapitel A-8.3 Forschungsschwerpunkte

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
siehe Kapitel A-8.3 Forschungsschwerpunkte

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
siehe Kapitel A-8.3 Forschungsschwerpunkte

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

Doktorandenbetreuung
siehe Kapitel A-8.3 Forschungsschwerpunkte
Ausbildung in anderen HeilberufenAnästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)
Die 3jährige Ausbildung erfolgt nach Richtlinien der DKG. Die praktische Ausbildung erfolgt im OP des Klinikums Oldenburg (plus bestehende Koop. mit dem Ev. Krankenhaus OL) u. die theor. Ausbildung in Kooperation mit dem Hanse Institut Oldenburg. Insgesamt stehen 9 Ausbildungsplätze zur Verfügung.

Entbindungspfleger und Hebamme
Die Hebammenschule am Klinikum besteht bereits seit 1791. Alle drei Jahre werden pro Lehrgang jeweils 20 Schüler/innen aufgenommen. Die praktische Ausbildung absolvieren die Hebammenschüler/innen in der Universitätsklinik für Gynäkologie u. Geburtshilfe.

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Die Ausbildung für Gesundheits- und Krankenpflege erfolgt im Bildungszentrum des Klinikums Oldenburg. Die Krankenpflegeschule verfügt über 140 Ausbildungsplätze.

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Die Ausbildung erfolgt im Bildungszentrum des Klinikums Oldenburg und verfügt über 90 Ausbildungsplätze. Ca. 20 Schüler/innen des St. Marienhospitals Vechta und des Josef-Hospitals Delmenhorst werden für den theoretischen Teil mit ausgebildet.

Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA)
Die MTLA-Schule ist eine staatl. anerkannte Berufsfachschule im Bildungszentrum des Klinikums OL. Die Schule verfügt über 44 Ausbildungspl. der Fachrichtung Medizinisch-Technische/r Laboratoriumsassistent/in. Die Ausbildung erfolgt gem. Ausbildungs- u. Prüfungsverordnung für techn. Ass. in der Med.

Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA)
Die MTRA-Schule ist eine staatl. anerkannte Berufsfachschule im Bildungszentrum des Klinikums OL. Die Ausbildung erfolgt gem. der Ausbildungs- u. Prüfungsverordnung für techn. Ass. in der Med. Die Schule verfügt über 60 Ausbildungspl. der Fachrichtung Medizinisch-Technische/r Radiologieassistent/in.

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Die 3jährige Ausbildung zum OTA erfolgt nach Richtlinien der DKG. Die praktische Ausbildung erfolgt im OP des Klinikums Oldenburg und die theoretische Ausbildung in Kooperation mit dem Hanse Institut Oldenburg. Insgesamt stehen 21 Ausbildungsplätze zur Verfügung.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
393,74 (davon 211,7 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
3,38
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
541,64

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
179,43

Anzahl Altenpfleger
10,5

Anzahl Pflegeassistenten
43,07

Anzahl Krankenpflegehelfer
4,67

Anzahl Pflegehelfer
5,97

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
19,32

Anzahl Operationstechnische Assistenz
-

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
1,19

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
4,02

Anzahl Erzieher und Erzieherin
8,13

Anzahl Bewegungstherapeut und Bewegungstherapeutin (z. B. nach DAKBT)/Tanztherapeut und Tanztherapeutin
0,78

Anzahl Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
1

Anzahl Heilpädagoge und Heilpädagogin
0,91

Anzahl Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
3,67

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
0,73

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
1,94

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
2,4

Anzahl
45,45

Anzahl
15,13

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
14,89

Anzahl Psychologe und Psychologin
10,68

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
0,14

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
7,05

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
0,68

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
2,05

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
7,26

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
4,03

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
9,07

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
11,11

Anzahl
25,94

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT (Schnittbildverfahren in der Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT) (Schnittbildverfahren unter Nutzung eines Strahlenkörperchens)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Brustzentrum
Das Brustzentrum ist seit 2004 nach den Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert und wurde zuletzt 2010 rezertifiziert. Es werden alle diagnostischen, operativen und therapeutischen Maßnahmen angeboten. Zusätzlich besteht ein umfassendes Angebot der psychologischen und sozialen Beratung bei Brusterkrankungen, insbesondere Brustkrebs.
Perinatalzentrum
Anerkannt als Perinatalzentrum LEVEL 1 für die Versorgung von Müttern und Neugeborenen mit höchstem Risiko
Traumazentrum
Durch die Vorhaltung einer 24h Notfallversorgung in den Fachabteilungen ist eine umfassende Versorgung von Traumapatienten gewährleistet.
Tumorzentrum
Alle Kliniken bieten eine umfassende Betreuung von Patienten mit Tumorerkrankungen an. Es bestehen enge interdisziplinäre Kontakte und eine gemeinsame Tumorbesprechung zur Diskussion der bestmöglichen Therapieform.
Zentrum für angeborene und erworbene Fehlbildungen
In allen beteiligten Kliniken werden spezialisierte diagnostische und therapeutische Leistungen bei angeborenen und erworbenen Fehlbildungen angeboten. Detailinformationen stehen in den jeweiligen Bereichen des QB zur Verfügung.
Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum)
Im Rahmen des Visceralzentrums werden regelmäßige Fallbesprechungen und interdisziplinäre Konferenzen der beteiligten Kliniken durchgeführt.
Ambulantes OP-Zentrum
Im ambulanten OP-Zentrum (AMOZ) werden ambulante Eingriffe der genannten Kliniken durchgeführt. Auch alle anderen Kliniken führen darüber hinaus ambulante Operationen durch. Detailinformationen stehen in den jeweiligen Bereichen des QB zur Verfügung.
Diabeteszentrum
Dialysezentrum
Es werden sowohl stationäre, als auch teilstationäre Dialysen durchgeführt (Tagesklinik)
Epilepsiezentrum
Gefäßzentrum
Geriatriezentrum (Zentrum für Altersmedizin)
Das Zentrum befindet sich seit 2010 im Aufbau (siehe Angaben der Fachabteilung)
Herzzentrum
Ebenfalls zum Integrierten Herzzentrum Oldenburg gehört das Rehabilitationszentrum Oldenburg in unmittelbarer Nähe des Klinikums. Durch diese umfassende Ausstattung sind Diagnostik, Therapie und Rehabilitation von Herz- und Kreislauferkrankungen an einem Standort möglich.
Inkontinenzzentrum/Kontinenzzentrum
Diagnostik und Behandlung von Harn- oder Stuhlinkontinenz
Kinderzentrum
Pankreaszentrum
Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
Polytraumaversorgung
Traumazentrum
Prostatazentrum
Zertifiziert nach den Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft seit 2009
Zentrum für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie
Onkologisches Zentrum
... Freitext
Akupunktur
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Aromapflege/-therapie
Asthmaschulung
Atemgymnastik/-therapie
Audiometrie/Hördiagnostik
Basale Stimulation
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Bewegungstherapie
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Diät- und Ernährungsberatung
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Intensivstationen, IMC-Station
Fußreflexzonenmassage
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie
Kinästhetik
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Manuelle Lymphdrainage
Massage
Medizinische Fußpflege
Selbstzahler-Leistung
Musiktherapie
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Pädagogisches Leistungsangebot
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Säuglingspflegekurse
Schmerztherapie/-management
Snoezelen
Sozialdienst
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Spezielle Entspannungstherapie
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Stillberatung
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Stomatherapie/-beratung
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder
Wärme- und Kälteanwendungen
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Wundmanagement
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Zusammenarbeit mit stationären Pflegeeinrichtungen
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Ein-Bett-Zimmer
Unterbringung in einem 1-Bett-Zimmer: 150,00 € pro Tag
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Unterbringung in einem 1-Bett-Zimmer: 150,00 € pro Tag
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Zwei-Bett-Zimmer
Unterbringung in einem 2-Bett-Zimmer: 70,00 € pro Tag
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Unterbringung in einem 2-Bett-Zimmer: 70,00 € pro Tag
Rooming-in
Unterbringung einer Begleitperson im Familienzimmer der Oldenburger Frauenklinik. Wenn diese medizinisch notwendig ist, ist sie kostenfrei, wenn medizinisch nicht notwendig:48,15€ pro Tag
Unterbringung Begleitperson
Unterbringung einer Begleitperson im Krankenzimmer, wenn diese medizinisch notwendig ist, ist sie kostenfrei, ist sie nicht notwendig: 48,15 € pro Tag
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Es liegt ein umfangreiches Informationsprogramm für Patienten, Angehörige und die Bevölkerung vor: http://www.klinikum-oldenburg.de/de/oeffentlichkeit/ gesundheitshaus/
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Die Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen ist sehr vielfältig und ebenfalls im Programm des Gesundheitshauses dargestellt. In den Organzentren sind vertragliche Regelungen zur Zusammenarbeit getroffen.
Seelsorge
Es stehen Seelsorger der evangelischen und katholischen Kirchen, die der Klinik zugeordnet sind, zur Verfügung.

1 Meinung


22.11.2015 19:11

Fachkompetenz
Hygiene
Service
Versorgung
SUPER! Klasse, schnelle Versorgung in der Notaufnahme, viele nette Ärtze und Schwestern

Klinikum Oldenburg AöR
Rahel-Straus-Str. 10
26133 Oldenburg

Telefon: 0441 4030
Fax: 0441 4032700
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: klinikum-oldenburg.de/

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen