St.-Marien-Hospital gGmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikSt.-Marien-Hospital gemeinnützige GmbH (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten115
Vollstationäre Fallzahl6696
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl11802 (Patientenzählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische LehreProjektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

Doktorandenbetreuung

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
Ausbildung in anderen HeilberufenNotfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre)
Teilpraktische Ausbildung

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Kooperation mit Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Pius-Hospitals in Oldenburg, BBS CLP

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
mit Hanse Institut Oldenburg -Bildung und Gesundheit GmbH

Diätassistent und Diätassistentin
Teilpraktische Ausbildung
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
33,21 (davon 19,23 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
5

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
3,63
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
103,06

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
2,75

Anzahl Altenpfleger
-

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
6

Anzahl Pflegehelfer
1,72

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
0,41

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl
5,45

Anzahl
4,74

Anzahl Oecotrophologe und Oecothrophologin/Ernährungswissenschaftler und Ernährungswissenschaftlerin
0,5

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
2,65

Anzahl
7,3

Anzahl
3,64

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
4,81

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
0,51

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
0,05

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
6,24

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
0,19

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
6,92

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
0,62

Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Bauchzentrum
Diagnose und Therapie von Erkrankungen des gesamten Verdauungstraktes in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Gastroenterologie (Dr. Greinert) und Radiologie (Dr. Baron), sowie der Praxis für Onkologie in Oldenburg.
Adipositaszentrum
Krankhaftes Übergewicht ist nicht ein paar Kilo mehr, sondern ein extremes Übergewicht, das nicht nur die Lebensqualität erheblich einschränkt und Betroffene in die soziale Isolation führt, sondern es macht auf Dauer den überlasteten Körper krank. Bitte informieren Sie sich weiter mit Hilfe unserer Internet-Seiten. Für Kritik und Anregungen sind wir Ihnen stets dankbar.
Diabeteszentrum
Die Behandlung von Menschen mit Diabetes mellitus ist ein Schwerpunkt unserer Klinik. In der Einstellung des Diabetes folgen wir den Empfehlungen der Deutschen Diabetesgesellschaft (DDG).
Gelenkzentrum
www.gelenkzentrum-nordwest.com
Beckenbodenzentrum
Untersuchungen und Behandlungen von Erkrankungen des Mastdarms (Hämörrhoidenleiden, Stuhlunregelmäßigkeiten, Kontinenzprobleme,...) in enger Zusammenarbeit mit den Fachärzten für Gynäkologie und Urologie sowie der Abteilung für Gastroenterologie.
Wundzentrum
Im Rahmen der ambulanten Versorgung von Patienten werden in der Wundambulanz Betroffene mit chronischen Wunden (offene Beine bei Durchblutungsstörungen, chronische Wunden nach Unfällen, diabetische Fußsyndroma,...) behandelt. Dabei garantieren unter anderem 3 speziell ausgebildete Wundschwestern für eine hohe Qualität der anspruchsvollen Versorgung. Die Wundambulanz ist Gründungsmitglied des Wundzentrums Nord-West e.V..
Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie
Die Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie bietet ein breit gefächertes Leistungsspektrum. Neben der Behandlung akut unfallverletzter Patienten werden auch rheumathologische und orthopädische Krankheitsbilder behandelt.
Geriatriezentrum (Zentrum für Altersmedizin)
Der Schwerpunkt liegt in der Akutbehandlung einer schweren internistischen / neurologischen Erkrankung in Kombination mit einer frührehabilitiven geriatrischen Komplexbehandlung.
Schmerzzentrum
Schmerzmanagement wird interdisziplinär mit Standards angewendet.
Zentrum für Minimalinvasive Chirurgie
Ein großer Teil der chirurgischen Eingriffe der Klinik werden in der schonenden Schlüssellochtechnik durchgeführt. Die Methode erlaubt eine schnelle Mobilisation der Patienten, durch deutliche Senkung der Schmerzen nach einem Eingriff. Ein weiterer Vorteil liegt in den guten kosmetischen Ergebnissen. Oft ist ein Operieren ohne sichtbare Narbe möglch.
Herzschrittmacher-Implantation
In Zusammenarbeit mit der Inneren Klinik werden die Herzschrittmacher Implantationen durchgeführt.
Sozialdienst
Atemgymnastik/-therapie
Krankengymnastik, mit Triflo usw.
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Pflegeberatung-/überleitung im Hause
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Stomatherapie/-beratung
in Kooperation mit einem externen Dienstleister
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
im Rahmen der Pflegeüberleitung
Kinästhetik
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Entlassmanagement
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Besichtigungen, Führungen und Informationsveranstaltungen
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Standard vorhanden; Hospizsprechstunde im Haus sowie aktive Begleitung Sterbender und Schwerstkranker sowie deren Angehörigen durch Mitglieder der Hospizgruppe
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Schmerztherapie/-management
wird im Rahmen der stationären Behandlung durchgeführt
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Auch ambulant möglich
Stillberatung
Wundmanagement
durchgeführt von speziell geschulten Wundmanagern, auch in ambulanter Behandlung
Audiometrie/Hördiagnostik
bei Neugeborenen
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Diät- und Ernährungsberatung
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Pflegeüberleitung
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Im Rahmen der Qualifizierten Entzugstherapie, im Adipositas-Zentrum sowie CED-Ambulanz
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Rückbildungsgymnastik durch Hebammen
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Auch ambulant möglich
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Auch ambulant möglich
Basale Stimulation
Spezielle Entspannungstherapie
im Rahmen der Qualifizierten Entzugsbehandlung Abhängigkeitskranker
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
nach Terminankündigung zu verschiedenen Themen, z. B. Demenz, Sucht
Akupunktur
Hebammen sowie Dr. (univ. Iran) Shojaie im MVZ Gelenkzentrum
Musiktherapie
im Rahmen der Palliativbehandlung
Medizinische Fußpflege
Podologin ist auf dem Gelände ansässig.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Wichtig vor allem im Bereich der Geriatrie und Schlaganfallversorgung sowie bei der "Qualifizierten Entzugsbehandlung Abhängigkeitskranker"
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
in Kooperation mit externen Dienstleistern
Massage
Auch ambulant möglich
Bewegungstherapie
in Kooperation mit der Rheumaliga Friesoythe
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Auch ambulant möglich
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Wärme- und Kälteanwendungen
Auch ambulant möglich
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Geriatrie
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Geriatrie
Manuelle Lymphdrainage
Auch ambulant möglich
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
PKMS, Bariatrie, Geriatrie, Pflegeberatung, Konzept für pfl. Versorgung von Menschen mit Behinderung
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Wahlleistung
Ein-Bett-Zimmer
Wahlleistung
Seelsorge
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Rooming-in
Unterbringung Begleitperson
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
z. B. Adipositas-Selbsthilfegruppen; Suchthilfe
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
kostenlose Veranstaltungen werden in einem Jahresprogramm angeboten
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer
St.-Marien-Hospital gGmbH
St.-Marien-Str. 1
26169 Friesoythe

Postfach 1280
26162 Friesoythe

Telefon: 04491 9400
Fax: 04491 940700
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: marienstift-friesoythe.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen