St. Antonius-Stift Emstek Orthopädische Klinik und Abteilung für Rheumatologie


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikKatholische Kliniken Oldenburger Münsterland gemeinnützige GmbH (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten74
Vollstationäre Fallzahl2041
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl5687 (Quartalszählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische LehreProjektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Die Ausbildung der Gesundheits- und Krankenpfleger-Innen erfolgt in Kooperation mit der Krankenpflegeschule St. Franziskus am St. Josefs-Hospital Cloppenburg

Physiotherapeut und Physiotherapeutin

Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
11,9 (davon 6,0 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0,0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
33,5

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
0,0

Anzahl Altenpfleger
0,0

Anzahl Pflegeassistenten
0,0

Anzahl Krankenpflegehelfer
1,5

Anzahl Pflegehelfer
0,0

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
0,0

Anzahl Operationstechnische Assistenz
0,0

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
7

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
8

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
1

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
1

MIC-Einheit (Minimalinvasive Chirurgie) (Minimal in den Körper eindringende, also gewebeschonende Chirurgie)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
Elektrophysiologischer Messplatz zur Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (Laborgeräte zur Messung von Blutwerten bei Blutkrankheiten, Stoffwechselleiden, Gerinnungsleiden und Infektionen)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektromyographie (EMG)/Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit (Messung feinster elektrischer Ströme im Muskel)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Bronchoskop (Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung)
Cell Saver (Eigenblutaufbereitungsgerät im Rahmen einer Bluttransfusion)
Arthroskop (Gelenksspiegelung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Medizinische Fußpflege
Eine Behandlung kann für den Patienten zeitnah organisiert werden
Inhalation
Wird in der Abteilung Physikalische Therapie angeboten
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe der Rheumaliga e.V., weitere Kontakte zu Selbsthilfegruppen sind auf Wunsch möglich
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
In der pflegerischen Versorgung werden Patienten nach dem Prinzip der Bezugspflege betreut
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
In den eingeführten Klinischen Behandlungspfaden wird für jeden Patienten mit Hüft- und Kniegelenkersatz ein geplantes Entlassungmanagement durchgeführt. Es besteht enge Zusammenarbiet mit dem benachbarten Seniorenzentrum und anderen Einrichtungen des Landescaritasverbandes Oldenburg e.V. in Bezug auf Kurzzeitpflegeangebote
Atemgymnastik/-therapie
Wird in der Abteilung Physikalische Therapie angeboten
Manuelle Lymphdrainage
Wird in der Abteilung Physikalische Therapie angeboten
Massage
Wird in der Abteilung Physikalische Therapie angeboten
Fußreflexzonenmassage
Wird in der Abteilung Physikalische Therapie angeboten
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Wird in der Abteilung Physikalische Therapie angeboten
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Wird in der Abteilung Physikalische Therapie angeboten
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Wird in der Abteilung Physikalische Therapie angeboten
Wundmanagement
Strukturierte und geplante Erfassung, Beurteilung und Behandlung von akuten und chronischen Wunden der Haut durch geschulte Pflegekräfte in Zusammenarbeit mit den beteiligten Berufsgruppen
Wirbelsäulengymnastik
Wird in der Abteilung Physikalische Therapie angeboten
Wärme- und Kälteanwendungen
Wird in der Abteilung Physikalische Therapie angeboten. Postoperative Therapie mit Kälte/Wärme erfolgt durch den Pflegedienst
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Wird in der Abteilung Physikalische Therapie angeboten
Bewegungstherapie
Wird in der Abteilung Physikalische Therapie angeboten
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Wird in der Abteilung Physikalische Therapie angeboten; Nutzung auf externe Verordnung möglich; Nutzung durch örtliche Rheumaliga
Barrierefreie Behandlungsräume
Seelsorge
Es besteht ein seelsorgerischen Gesprächs- und Besuchsangebot für katholische und evangelische Patienten in Zusammenarbeit mit den Gemeinden. Seelsorgerische Unterstützung für andersgläubige Patienten kann vermittelt werden.
Orientierungshilfen
interaktiver Lageplan im Internet
Betten und Matratzen in Übergröße
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe der Rheumaliga e.V., weitere Kontakte zu Selbsthilfegruppen sind auf Wunsch möglich
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
Die Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe des Krankenhauses, mit Gehhilfen oder Rollstuhl gut zu erreichen und kostenlos.
Maniküre/Pediküre
Eine Behandlung kann für Patienten zeitnah organisiert werden.
Faxempfang für Patienten und Patientinnen
Ein an Patienten adressiertes Fax kann an die Zentrale gesendet werden.
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Im Krankenhaus gibt es einen Andachts- und Meditationsraum, die St. Antonius-Kapelle. Gottesdienste können in der Kapelle des benachbarten Seniorenzentrums regelmäßig mitgefeiert werden. Es ist eine Krankenkommunion möglich.
Bibliothek
Cafeteria
Kostenlose Getränkebereitstellung
Nachmittagstee/-kaffee
Telefon
Diät-/Ernährungsangebot
Parkanlage
Rauchfreies Krankenhaus
Postdienst
Dolmetscherdienste
Ein Dolmetscher in der jeweiligen Landessprache kann zeitnah organisiert werden.
Schwimmbad/Bewegungsbad
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Elektrisch verstellbare Betten
Auf den Stationen werden 20 elektrisch verstellbare Betten eingesetzt.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Unterbringung Begleitperson
Rundfunkempfang am Bett
Aufenthaltsräume
Auf jeder Station stehen den Patienten und ihren Besuchern Aufenhaltsräume zur Verfüfung
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Bei Aufnahme eines Kindes steht für Mutter / Vater und Kind ein Zimmer zur alleinigen verfügung bereit.
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Jedes Krankenzimmer ist mit einer rollstuhlgerechten Nasszelle ausgestattet.
St. Antonius-Stift Emstek Orthopädische Klinik und Abteilung für Rheumatologie
Antoniusstraße 28
49685 Emstek

Telefon: 04473 830
Fax: 04473 83225
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.krankenhaus-emstek.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen