MediClin Klinikum Soltau


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikMediClin & Co. KG Zweigniederlassung Soltau (privat)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten59
Vollstationäre Fallzahl578
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl856 (Quartalszählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische Lehre-
Ausbildung in anderen HeilberufenErgotherapeut und Ergotherapeutin

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin

Physiotherapeut und Physiotherapeutin

Logopäde und Logopädin
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
10,42 (davon 4,41 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
47,2

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
-

Anzahl Altenpfleger
2,76

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
5,05

Anzahl Pflegehelfer
-

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
-

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
0,5

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
4,5

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
2,8

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
1,2

Anzahl Orthoptist und Orthoptistin/Therapeut und Therapeutin für Sehstörungen/Perimetrist und Perimetristin/Augenoptiker und Augenoptikerin
0,2

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
8,5

Anzahl Psychologe und Psychologin
2,7

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
0,7

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
0,7

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
6

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
2

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
2

Anzahl
11

Anzahl
12

Anzahl
1

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Neben allgemeiner Beratung ist es möglich, dass Angehörige die Patienten zur Therapie begleiten. Falls die Angehörigen die Pflege zu Hause übernehmen, können sie an Pflegetherapietagen teilnehmen.
Atemgymnastik/-therapie
Ein Spezialgebiet der Physiotherapie und Logopädie ist die Atemgymnastik. Eine Mitarbeiterin der Logopädie befindet sich in der Ausbildung zur Atemtherapeutin.
Basale Stimulation
Basale Stimulation wird bei schwerkranken Menschen angewandt, deren Fähigkeit zur Kommunikation und/oder selbstständigen Handlung auf Grund von Störungen der Vigilanz, Wahrnehmung und/oder Motorik erheblich beeinträchtigt bzw. aufgehoben ist.
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Die Berufsberatung des angegliederten Rehabilitationsbereichs kann im Einzelfall genutzt werden.
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Unserer Klinik steht ein Hubbodenbecken zur Verfügung, das die Anpassung der Wassertiefe an die Körpergröße der Patienten ermöglicht.
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Die Bobath-Therapie ist eine spezielle Therapieform zur Behandlung von neurologischen Störungen. Sie basiert einerseits auf neurophysiologischen Grundlagen und bezieht andererseits den Menschen in seiner ganzen Persönlichkeit ein.
Diät- und Ernährungsberatung
Unsere Ernährungsberatung erstreckt sich auf alle Kostformen. Dazu gehören u.a. Schonkost, allergiefreie Kost, cholesterinfreie Kost, etc.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Wir unterstützen die Patienten bei der Organisation der Nachsorge (z.B. Kontakt zu Selbsthilfegruppen, ambulante/stationäre Pflege) durch den Sozialdienst und die Pflege. Die Vorgaben des gesetzlich vorgeschriebenen E-Managements werden eingehalten.
Fußreflexzonenmassage
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Je nach Ergebnissen der differentialdiagnostischen Untersuchungen wird ein individuell dem Störungsbild angepasstes Therapie- bzw. Trainingsprogramm (mit und ohne Hilfsmittel) durchgeführt. Dabei werden beeinträchtigte Funktionen beübt bzw. Strategien vermittelt.
Kinästhetik
Kinästhetik beschäftigt sich mit der differenzierten und bewussten Wahrnehmung von Bewegung und fördert die Entwicklung der persönlichen Handlungs- und Bewegungsfähigkeit.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Manuelle Lymphdrainage
Die Lymphdrainage ist eine spezielle Massagetechnik, bei der der Abtransport der Lymphflüssigkeit aus den Körpergeweben gefördert wird.
Massage
In Ergänzung der funktionsschulenden Therapieformen spielen die Muskelhygiene und die unterstützende Schmerztherapie eine wesentliche Rolle. Durch spezielle Massagetechniken werden gezielt Störfelder bearbeitet und der normale Tonus der Muskulatur wiederhergestellt.
Musiktherapie
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Unter Osteopathie versteht man ein Diagnose- und Behandlungskonzept. Es beschreibt Störungen und Bewegungseinschränkungen der Faszien und Gelenke, die Symptome auch an anderen Organen und Körperregionen auslösen können. Diese werden durch geeignete Grifftechniken effektiv behandelt.
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Die Physikalische Therapie umfasst u.a. Elektrotherapie und balneophysikalische Maßnahmen.
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Ziel der Physiotherapie ist es, verloren gegangene Funktionen oder Ersatzfunktionen wieder aufzubauen und das Erlernte in den Alltag zu übertragen. Es werden alle anerkannten Therapieverfahren zur Behandlung neurologischer und orthopädischer bzw. unfallchirurgischer Krankheitsbilder durchgeführt.
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Im Bedarfsfall führen wir folgende psychologische Interventionen durch: Psychodiagnostik, Psychotherapie, Psychologische Schmerztherapie im Einzel- und Gruppensetting, neuropsychologische Diagnostik und Therapie.
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Die Wirbelsäulengymnastik besteht aus mehreren Elementen. Dazu gehören u.a. manuelle Therapie (McKenzie, Maitland), Medizinische Trainingstherapie, Stabilisationstraining nach Richardson. Neben der allgemeinen Rückenschule wird auch Sensomotoriktraining angeboten.
Schmerztherapie/-management
In der Psychologischen Schmerztherapie klären wir die Patienten darüber auf, dass der Schmerz als Ergebnis einer komplexen bio-psycho-sozialen Wechselwirkung zu verstehen ist. Gemeinsam werden Coping-Strategien entwickelt, die dazu beitragen, die Lebensqualität beizubehalten bzw. zu verbessern.
Sehschule/Orthoptik
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Wir führen allgemeine und spezifische Angehörigenseminare durch (z.B. bei Aphasie, Schlaganfall, schwerer Schädel-Hirn-Verletzung).
Spezielle Entspannungstherapie
Unsere im Haus tätigen Psychologen bieten den Patienten verschiedene Entspannungstechniken an. Dazu gehören: Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen und Yoga.
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
In der aktivierenden therapeutischen Pflege leiten wir den Patienten an und begleiten ihn beim Wiedererlernen und Festigen von Aktivitäten des täglichen Lebens, wie z.B. Körperpflege, Bewegung, Nahrungsaufnahme, etc.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Unsere Logopäden sorgen für die therapeutische Förderung von Patienten mit Sprachstörungen, Sprechstörungen, Kau- und Schluckstörungen, Stimmstörungen und Gesichtslähmungen.
Stomatherapie/-beratung
In Zusammenarbeit mit einer externen Stomatherapeutin führen wir eine Beratung für die Patienten durch und sichern den fachgerechten Einsatz der Materialien.
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Unser Klinikum kooperiert mit regionalen Orthopädiewerkstätten, die kurzfristig notwendige Hilfsmittel zur Verfügung stellen, bzw. individuelle Anpassungen für neurologische und orthopädische Patienten vornehmen können.
Wärme- und Kälteanwendungen
Spezifische Wärme- und Kältebehandlungen setzen wir bei Indikation ein.
Wundmanagement
In unserer Klinik gibt es ein spezielles Konzept für das Wundmanagement.
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Unser Sozialdienst vermittelt bei Bedarf die Unterbringung in Pflegeheimen nach dem Krankenhausaufenthalt. Die Pflege fertigt für die nachbehandelnden Einrichtungen einen Überleitungsbogen an, in dem alle relevanten Informationen zusammen gefasst werden.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Wir weisen die Patienten auf wohnortnahe, indikationsbezogene Selbsthilfegruppen hin. Eine besonders enge Zusammenarbeit besteht vor Ort mit der regionalen Multiple-Sklerose-Gruppe.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Unterbringung Begleitperson
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Seelsorge
Auf Wunsch kann ein Gespräch mit der Seelsorgerin vereinbart werden.
MediClin Klinikum Soltau
Oeninger Weg 59
29614 Soltau

Telefon: 05191 8000
Fax: 05191 800200
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.mediclin.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen