Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikOrtenaukreis (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten488
Vollstationäre Fallzahl21848
Teilstationäre Fallzahl7
Ambulante Fallzahl46957 ()
Lehrkrankenhaus der UniversitätAkademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg im Breisgau
Akademische LehreProjektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

Doktorandenbetreuung
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin

Logopäde und Logopädin
In Kooperation mit den Ausbildungsstätten absolvieren deren Schüler/innen ihre Praktika in unserer Klinik.'

Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Aufgrund der Kooperation mit dem Ortenau Klinikum Offenburg besteht die Möglichkeit, den praktischen Teil der Ausbildung vor Ort am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim zu absolvieren.

Ergotherapeut und Ergotherapeutin
In Kooperation mit den Ausbildungsstätten absolvieren deren Schüler/innen ihre Praktika in unserer Klinik.

Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA)
Das Zentrallabor und das Pathologische Institut bieten die Möglichkeit, Teile der vorgeschriebenen praktischen Ausbildung zu absolvieren.

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
In Kooperation mit den Physiotherapieschulen absolvieren deren Schüler/innen ihre Praktika in unserer Klinik.

Entbindungspfleger und Hebamme
Die Hebammenschule in Lahr befindet sich in gemeinsamer Trägerschaft mit der DAA und dem Ortenau Klinikum. Der praktische Teil der Ausbildung kann vor Ort am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim absolviert werden.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
195,4 (davon 96,05 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
2,69
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
355,06

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
10,31

Anzahl Altenpfleger
0,17

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
1,54

Anzahl Pflegehelfer
6,06

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
7,39

Anzahl Operationstechnische Assistenz
7,12

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
3,05

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
0,44

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
2,72

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
5,16

Anzahl Psychologe und Psychologin
0,14

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
1,25

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
1,25

Anzahl Bewegungstherapeut und Bewegungstherapeutin (z. B. nach DAKBT)/Tanztherapeut und Tanztherapeutin
0,52

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
1,9

Anzahl
21,53

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
23,59

Anzahl
13,18

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
2,11

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
0,8

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
1,31

Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Mindestens einmal täglich Pflegevisite. Zuzüglich konsiliarisch Pflegevisiten zu Gastro-/Tracheostoma, Wundmanagement/Stomatherapie, Diabetes, Brückenpflege, Enterale/Parenterale Ernährung, onkologische/palliative Pflege.
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Stomatherapie/-beratung
je nach Bedarf erfolgt eine Anleitung zur Selbstversorgung, Entlassung mit individuell zusammengestellten Entlasspaket, Beratung bei Stomakomplikationen, Irrigationsanleitung und Inkontinenztherapie.
Schmerztherapie/-management
Wärme- und Kälteanwendungen
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Kinästhetik
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Diät- und Ernährungsberatung
Die Essenzusammenstellung der Speisen erfolgt entsprechend der Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Spezielle Entspannungstherapie
Atemgymnastik/-therapie
Fußreflexzonenmassage
Wundmanagement
Bewegungstherapie
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Manuelle Lymphdrainage
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder
Sozialdienst
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Säuglingspflegekurse
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Massage
Stillberatung
Akupressur
Unterbringung Begleitperson
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Auf jeder Station steht mindestens 1 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle zur Verfügung.
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Seelsorge
Rooming-in
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim
Klostenstrasse 19
77933 Lahr

Internetauftritt: www.ortenau-klinikum.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen