AGAPLESION EVANGELISCHES KRANKENHAUS HOLZMINDEN


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikAGAPLESION EVANGELISCHES KRANKENHAUS HOLZMINDEN gemeinnützige GmbH (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten183
Vollstationäre Fallzahl8626
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl9981 ()
Lehrkrankenhaus der UniversitätMedizinische Hochschule Hannover
Akademische LehreStudierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
51,16 (davon 23,80 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
7

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
97,78

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
5,34

Anzahl Altenpfleger
-

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
7,00

Anzahl Pflegehelfer
9,80

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
5,88

Anzahl Operationstechnische Assistenz
-

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
2,30

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
1,80

Anzahl
5,80

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
9,00

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
0,60

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
0,80

Anzahl Psychologe und Psychologin
0,30

Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Basale Stimulation
Durch geschultes Pflegepersonal.
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Bei einer Wassertemperatur von ca. 24°C können stationäre und ambulante Patienten den positiven Effekt des Wassers nutzen.
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Gezielte Therapie zur Förderung der Wahrnehmung und Mobilität und wird insbesondere bei Schlaganfall eingesetzt. Hierbei wird interdisziplinär gearbeitet und auch die Angehörigen mit einbezogen.
Diät- und Ernährungsberatung
Durch hauseigene Diabetes- und Ernährungsberatung.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Beratung und Betreuung durch Mitarbeiter im Patientenmanagement.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Durch Mitarbeiter der Ergotherapie. Diese behandeln vorwiegend Patienten auf der geriatrischen Station.
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Beratung und Betreuung durch Mitarbeiter im Patientenmanagement. Es erfolgt die Beratung und Organisation von Rehabilitation- und Anschlussheilbehandlungen sowie die Sicherstellung ambulanter oder stationärer pflegerischer Weiterversorung.
Fußreflexzonenmassage
Diese entspannende aber auch anregende Massageform wird in der Ambulanz des CuraVital angeboten.
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Durch Hebammen am Haus.
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Angebot innerhalb der Geriatrie durch Mitarbeiter der Ergotherapie, insbesondere bei Demenzpatienten eingesetzt.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Durch geschultes Personal in der Pflege und in der Physiotherapie (CuraVital) werden die Patienten auf der Station informiert und bekommen Anleitung zum Beckenbodentraining. Es besteht die Möglichkeit an Präventionskursen zu diesem Thema teilzunehmen.
Manuelle Lymphdrainage
Speziell ausgebildete Masseure und Physiotherapeuten des CuraVital führen diese entstauende Maßnahme bei staionären und ambulanten Patienten durch.
Massage
Verschieden Massagetechniken werden durch Mitarbeiter der Physiotherapie (CuraVital) angeboten.
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Im CuraVital-Zentrum für Physikalische Therapie werden zahlreiche Behandlungen angeboten.
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Das Team des CuraVital behandelt in den verschiedensten Fachbereichen mit unterschiedlichen Behandlungstechniken.
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Durch diese spezielle Behandlungstechnik wird die Muskelkraft und die Beweglichkeit von Arm, Bein bzw. Rumpf verbessert.
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Im CuraVital-Zentrum für Physikalische Therapie finden regelmäßig Präventionskurse, z. B. Beckenbodengymnastik und TaiChi/ Qigong statt.
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Geschulte Physiotherapeuten informieren über rückengerechtes Verhalten, geben Tipps für den Alltag und zeigen hilfreiche Übungen.
Schmerztherapie/-management
Eine Leistung in jeder Fachabteilung.
Sozialdienst
Beratung und Betreuung durch Mitarbeiter im Patientenmanagement. Beratung und Organisation von Rehabilitation- und Anschlussheilbehandlungen, Pflegeüberleitung, Beratung bei Schwerbehinderung, Vermittlung von Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen.
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Babyschwimmen, Babymassage, PEKIP durch Kinderkrankenschwestern und Hebammen.
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Diabetesberatung, Wundmanagement bei diabetischen Fuß.
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Unterwassergeburten, Geburtsplanungsgespräche im Rahmen der Hebammensprechstunde sowie Babykreis
Bewegungstherapie
Medizinische Trainingstherapie unter therapeutischer Aufsicht wird im CuraVital angeboten. Zusätzlich wird z.B. Gehtraining unter vasoaktiver Medikation bei konservativer pAVK-Therapie durchgeführt.
Stillberatung
Ausgebildete Still und Lactationsberaterin (IBCLC) steht im Rahmen der Stillambulanz beratend zur Seite.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Konsiliarische Zusammenarbeit insbesondere im Rahmen der geriatrischen Behandlung.
Stomatherapie/-beratung
Stomatherapie und Beratung wird durch speziell ausgebildete examinierte Pflegekräfte erbracht.
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Der Bedarf einer Hilfmittelversorgung wird durch die Physiotherapie und Pflege festgestellt. Mitarbeiter verschiedener Sanitätshäuser kommen auf Anfrage in das Haus.
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Geschulte Hebammen und Physiotherapeutinnen unterstützen die Patientinnen nach der Entbindung und leiten zur Rückbildungsgymnastik an.
Wundmanagement
Durch geschultes Pflegepersonal und Mitarbeiter der Fachabteilung Gefäßchirurgie.
Wärme- und Kälteanwendungen
Im CuraVital wird zur Therapieunterstützung Wärme mittels Rotlicht, Heiße Rolle oder Fango bzw. Kälte mit Kurzzeiteis verwendet.
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit den stationären sowie ambulanten Pflegeeinrichtungen.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Der Kontakt zu Selbsthilfegruppen wird auf Wunsch durch die Mitarbeiter des Patientenmanagements gesteuert.
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Die Ansprechpartner der Krankenhausseelsorge sowie deren Erreichbarkeit hängen in jedem Patientenzimmer aus. Im Rahmen der nachstationären Versorgung werden Angehörige in die Entlassungsplanung ihrer Angehörigen mit einbezogen.
Aromapflege/-therapie
Zusätzliches Angebot im Rahmen der basalen Stimulation bei intensivpflichtigen Patienten.
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Eine Heilpraktikerpraxis für Naturheilverfahren ist im Krankenhaus untergebracht. Zusätzlich wird Homööpathie im Kreißsaal und auf der Wochenstation durchgeführt.
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Unterkunft der Begleitpersonen von Kindern ist (kostenpflichtig) möglich.
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Begleitpersonen von Menschen mit geistiger Behinderung, von Patienten mit hohem Betreuungsaufwand (bspw. Demenzerkrankte) ist nach Absprache möglich.
Atemgymnastik/-therapie
Bei Erkrankungen der Atemwege aber auch zur Vorbeugung von Lungenentzündungen wird Atemtherapie von Physiotherapeuten durchgeführt.
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Durch Mitarbeiter des Patientenmanagements.
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Bspw. durch die Beratung zur Sturzprophylaxe.
Spezielle Entspannungstherapie
Speziell geschulte Physiotherapeutinnen führen Entspannungstraining als Einzeltherapie aber auch in der Gruppe durch.
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Besichtigungen und Führungen, Vorträge, Informationsveranstaltungen und Fortbildungen für niedergelassene Ärzte. Unsere Klinikzeitschrift, Internet und Facebook informieren über neue medizinische / pflegerische Leistungsangebote und aktuelle Gesundheitsthemen.
Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
"Grüne Damen"
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Rooming-in
Seelsorge
Die Kapelle des AGAPLESION EVANGELISCHEN KRANKENHAUSES ist Tag und Nacht geöffnet. Der Gottesdienst mit Abendmahl findet am Donnerstag (14-tägig) um 18.00 Uhr statt. Die Krankenhausseelsorgerin bietet darüberhinaus Gespräche im Rahmen des Krankenhausaufenthaltes an.
Unterbringung Begleitperson
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Koordination durch das Patientenmanagement. Während des stationären Aufenthaltes stehen Mitarbeitende beratend zur Seite.
Zwei-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
AGAPLESION EVANGELISCHES KRANKENHAUS HOLZMINDEN
Forster Weg 34
37603 Holzminden

Internetauftritt: www.evk-holzminden.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen