KRH Psychiatrie Wunstorf


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikKlinikum Region Hannover Psychiatrie GmbH (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten486
Vollstationäre Fallzahl4492
Teilstationäre Fallzahl742
Ambulante Fallzahl31142 ()
Lehrkrankenhaus der UniversitätMedizinische Hochschule Hannover
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Beteiligung an der Lehre in den Psychiatriekursen der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Anerkennung als Akademisches Lehrkrankenhaus der MHH. Der Ärztliche Direktor ist an der MHH lehrbefugt. Medizinstudenten im Praktischen Jahr, Psychologische Psychotherapeuten-Ausbildung, Famulaturen.
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
https://karriere.krh.de/ausbildung/gesundheits-und-krankenpflege Im Klinikum Region Hannover stehen zentral in der unternehmenseigenen Akademie Ausbildungsplätze zur Verfügung.

Ergotherapeut und Ergotherapeutin
Im Rahmen der Ausbildung können die notwendigen Praktika im Hause absolviert werden.

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
https://karriere.krh.de/ausbildung/physiotherapeut/in Im Klinikum Region Hannover stehen zentral in der unternehmenseigenen Akademie Ausbildungsplätze zur Verfügung. Im Rahmen der Ausbildung können die notwendigen Praktika im Hause absolviert werden.

Diätassistent und Diätassistentin
Im Rahmen der Ausbildung können die notwendigen Praktika im Hause absolviert werden.

Entbindungspfleger und Hebamme
https://karriere.krh.de/ausbildung/hebamme-/-entbindungspfleger Im Klinikum Region Hannover stehen zentral in der unternehmenseigenen Akademie Ausbildungsplätze zur Verfügung.

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
https://karriere.krh.de/ausbildung/operationstechnische/-r-assistent/-in Im Klinikum Region Hannover stehen zentral in der unternehmenseigenen Akademie Ausbildungsplätze zur Verfügung.

Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre)
Diese Ausbildung wird in Kooperation mit dem Städtischen Klinikum Braunschweig angeboten.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
57,95 (davon 24,96 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
318,76

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
-

Anzahl Altenpfleger
22,76

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
-

Anzahl Pflegehelfer
2,75

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
-

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
1,00

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
24,35

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
2,49

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
17,27

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
5,06

Anzahl Heilpädagoge und Heilpädagogin
0,52

Anzahl Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
6,52

Anzahl Erzieher und Erzieherin
17,92

Anzahl Psychologe und Psychologin
23,47

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
7,19

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
14,92

Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Psychoedukation für Patienten mit rezidivierenden Erkrankungen (Rückfallprophylaxe bei Psychosen), Suchtberatung, Trialogisches Gespräch, Behandlungsvereinbarungen mit Patienten
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Trialogisches Gespräch, Angehörigenberatung, Behandlungsverträge
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Die Klinik verfügt über Selbsthilfebeauftragte, die den Kontakt zu den örtlichen Selbsthilfegruppen pflegen.
Massage
Physiotherapie
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Bezugspflege (Bezugstherapeutensystem) erfolgt auf allen Stationen.
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Abteilungsbezogen und in den Institutsambulanzen, Pflegeberatung
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Trialogisches Gespräch, Vorträge, Zukunftstag, sozialer Basar, kulturelle Angebote (Musik, Kino, Kabarett), Bewegungsnetzwerk Wunstorf, Veranstaltungen im Rahmen des Bündnisses gegen Depression
Bewegungstherapie
Diät- und Ernährungsberatung
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Kunstwerkstatt auf dem Gelände mit regelmäßigen Projekten
Musiktherapie
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Konzentrative Bewegungstherapie
Spezielle Entspannungstherapie
Seelsorge
ev. Krankenhausseelsorge, Zusammenarbeit mit einem katholischen Pfarrer, Unterstützung bei der Wahrnehmung anderer spiritueller Ausrichtungen
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Es finden regelmäßig Vorträge zu psychiatrischen Themen im Sozialzentrum der Klinik statt.
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Das Krankenhaus pflegt seit Jahren die Kooperationen zu den örtlichen Selbsthilfegruppen. Es sind klinische Selbsthilfebeauftrage als Ansprechpartner für die Selbsthilfegruppen benannt.
KRH Psychiatrie Wunstorf
Südstraße 25
31515 Wunstorf

Internetauftritt: www.krh.eu/klinikum/PSW

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen