Thoraxklinik Heidelberg


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikThoraxklinik-Heidelberg GmbH (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten310
Vollstationäre Fallzahl10503
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl8625 (Patientenzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversitätsklinik Heidelberg
Akademische Lehre Kooperationsvertrag mit der Universität Heidelberg Thoraxchirugie / Internistische Onkologie

Facharzt Weiterbildung Anästhesie

Facharztweiterbildung Innere Medizin

Facharzt Weiterbildung Onkologie

Facharztweiterbildung Pneumologie

Facharzt Weiterbildung Chirurgie/ Thoraxchirurgie

Facharztweiterbildung Radiologie
Curriculare Weiterbildungsrotation mit der Uniklinik Heidelberg und DKFZ

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
5 habilitierte Professoren, 5 Privatdozenten

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Deutsches Zentrum für Lungenerkrankungen: Lungsys

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
Prof Herth: Associated Editor bei Der Pneumologe, Respirator Prof Dienemann: Der Chirurg Prof Heußel: Mitherausgeber Intensivmedizin und Notfallmedizin

Doktorandenbetreuung
Ausbildung in anderen Heilberufen Weiterbildung zur Leitung einer Station oder Abteilung

Fachweiterbildung Pflege Anästhesie / Intensivmedizin

Weiterbildung zum Praxisanleiter

Weiterbildung Respiratory Therapist

Weiterbildung Pain Nurse
Schmerzmanagement in der Pflege

Weiterbildung Palliative - Care

Zweijährige Weiterbildung zur Endoskopiefachkraft

Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten

Fachweiterbildung Onkologie

Weiterbildung zum Wundmanager

Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin (MTA)

Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA)

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
84,7 (davon 44,6 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
4,5
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
174

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
-

Anzahl Altenpfleger
2,7

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
8,5

Anzahl Pflegehelfer
2,5

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
5

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
2

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
6,5

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
0

Anzahl Apotheker und Apothekerin
2,5

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
38,5

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
3

Anzahl Arzthelfer und Arzthelferin
3

Anzahl Sportlehrer und Sportlehrerin/Gymnastiklehrer und Gymnastiklehrerin/Sportpädagoge und Sportpädagogin
1

Anzahl Psychologe und Psychologin
0,9

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Belastungs-EKG/Ergometrie (Belastungstest mit Herzstrommessung)
Bewegungsanalysesystem
Bodyplethysmograph (Umfangreiches Lungenfunktionstestsystem)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Gastroenterologisches Endoskop (Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung)
Geräte der invasiven Kardiologie (Behandlungen mittels Herzkatheter)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Herzlungenmaschine
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Laser
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
OP-Navigationsgerät
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
Schlaflabor
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Spirometrie/Lungenfunktionsprüfung
Gerät zur Argon-Plasma-Koagulation (Blutstillung und Gewebeverödung mittels Argon-Plasma)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Bronchoskop (Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung)
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Endosonographiegerät (Ultraschalldiagnostik im Körperinneren)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Kapillarmikroskop (Mikroskop für die Sichtung der Beschaffenheit kleinster Blutgefäße)
Gerät zur Kardiotokographie (Gerät zur gleichzeitigen Messung der Herztöne und der Wehentätigkeit (Wehenschreiber))
Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (Laborgeräte zur Messung von Blutwerten bei Blutkrankheiten, Stoffwechselleiden, Gerinnungsleiden und Infektionen)
Laparoskop (Bauchhöhlenspiegelungsgerät)
Linksherzkathetermessplatz (Darstellung der Herzkranzgefäße mittels Röntgen-Kontrastmittel)
MIC-Einheit (Minimalinvasive Chirurgie) (Minimal in den Körper eindringende, also gewebeschonende Chirurgie)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
24h-Blutdruck-Messung
24h-EKG-Messung
3-D/4-D-Ultraschallgerät
72h-Blutzucker-Messung
Echokardiographiegerät
Tumorzentrum
Kooperationsprojekt des Deutschen Krebsforschungszentrums, der Universitätsklinik Heidelberg, der Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg und der Deutschen Krebshilfe . http://www.dkfz-heidelberg.de/de/nct/index.html http://www.krebshilfe.de/
Interdisziplinäre Tumornachsorge
Lungenzentrum
Das Ziel des Lungenkrebszentrums ist es, den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse zeitnah in die direkte Patientenversorgung einfließen zu lassen. Die Thoraxklinik ist ein Haus aus der Pilotphase der Lungenkrebszentrum -Zertifizierung. Durch die Zertifizierung erfolgt die Vorgabe einer Struktur in Diagnostik, Therapie und Nachsorge, damit Patienten auf hohem Niveau gleich behandelt werden. Einige der Onkozert Qualitätsvorgaben: An der Behandlung ist eine definierte Anzahl von Fachärzten und Fachpflegekräften beteiligt. Die psychoonkologische Betreuung erfolgt durch Psychoonkologen. Es finden wöchentliche interdisziplinäre Besprechungen zwischen den behandelnden Thoraxchirurgen, Onkologen, Lungenfachärzten, Radiologen und Strahlentherapeuten statt. Behandelt werden Patienten in verschiedenen Stadien der Erkrankung. Es gibt eine vorgegebene Operationszahl in definierten Stadien, sowie zeitliche Vorgaben für die Tumordokumentation. Die Erfüllung der Qualitätsstandards wird
Thoraxzentrum
Rauchersprechstunde
Kinästhetik
Pädagogisches Leistungsangebot
Diese in Zusammenarbeit mit der Klaus Tschira-Stiftung stattfindende Aufklärungsveranstaltung über die Risiken des Tabakrauchens besonders für junge Raucher bedient sich modernster multimedialer Konzepte. Der Live-Bildübertragung der Spiegelung einer Raucherlunge folgen Gespräche mit betroffenen Patienten. Die abschließende Diskussion mit behandelnden Ärzten der Thoraxklinik gibt den Schülern die Möglichkeit, ihre Erfahrungen mit dem Rauchen zu schildern und gezielt Fragen zu stellen. In diese seit 2000 bestehende Veranstaltungsreihe fließen kontinuierlich neben den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen auch neue pädagogische Konzepte ein, um eine möglichst hohe Raucherpräventionsrate unter Kindern und Jugendliche zu erreichen.
Komfortpaket
Farbfernseher, Wahlverpflegung, Zusatzverpflegung, Tageszeitung
Wunschkost
auf der Palliativstation
Psychologischer Dienst
Aufenthaltsräume
auf jeder Station vorhanden
Ein-Bett-Zimmer
als Wahlleistung
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
als Wahlleistung
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Unterbringung Begleitperson
Gästehaus auf Klinikgelände vorhanden
Zwei-Bett-Zimmer
als Regelleistung
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Balkon/Terrasse
Elektrisch verstellbare Betten
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Fernseher mietbar
Kühlschrank
Stationskühhlschrank vorhanden
Rundfunkempfang am Bett
Telefon
Telefonanschluss am Bett. Telefonzelle vorhanden
Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
Kostenlose Getränkebereitstellung
Bibliothek
Leihbücher vorhanden
Cafeteria
Fitnessraum
Frisiersalon
Internetzugang
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Kapelle, Meditationsraum christliche Seelsorge durch einen katholischen und einen evangelischen Pfarrer
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
Kulturelle Angebote
Vernissagen, Konzerte
Parkanlage
Rauchfreies Krankenhaus
Spielplatz/Spielecke
Besuchsdienst/„Grüne Damen“
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Dolmetscherdienste
Seelsorge
Abschiedsraum
Diät-/Ernährungsangebot
Getränkeautomat
Nachmittagstee/-kaffee
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Orientierungshilfen
Postdienst
Tageszeitungsangebot
Beschwerdemanagement
Barrierefreie Behandlungsräume
Betten und Matratzen in Übergröße
Thoraxklinik Heidelberg
Amalien 5
69126 Heidelberg

Telefon: 06221 3960
Fax: 06221 3962202
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.thoraxklinik-heidelberg.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen