MEDINOS Kliniken des Landkreises Sonneberg GmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikMEDINOS Kliniken des Landkreises Sonneberg GmbH (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten376
Vollstationäre Fallzahl15011
Teilstationäre Fallzahl452
Ambulante Fallzahl30227 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische Lehre-
Ausbildung in anderen Heilberufen-
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
74,0 (davon 53,0 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
3,0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
4,0
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
222,0

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
5,0

Anzahl Altenpfleger
-

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
13,0

Anzahl Pflegehelfer
13,0

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
1,0

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
8,0

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl
1,0

Anzahl
3,0

Anzahl
1,0

Anzahl
1,0

Anzahl
2,0

Anzahl Arzthelfer und Arzthelferin
19,0

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
3,0

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
2,0

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
1,0

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
21,0

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
4,0

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
2,0

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
12,0

Anzahl Apotheker und Apothekerin
2,0

Unit Dose Dynamed 3000
Salbenrührmaschine
Zytostatikawerkbox
Magnetfeldtherapiegerät
Ultraschalltherapiegerät
Vibrations-Massagegerät
Elektrogalvanisches Bad
Reizstromtherapiegerät
Hydrotherapiegerät
Entbindungswanne
Beatmungsgeräte
Diathermiegerät
Bewegungstherapiegerät
Reanimationseinheit
Laufband
Vakuum-Therapiegerät
Fahrrad-Ergometer
Inkubator
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Belastungs-EKG/Ergometrie (Belastungstest mit Herzstrommessung)
Bodyplethysmograph (Umfangreiches Lungenfunktionstestsystem)
Cell Saver (Eigenblutaufbereitungsgerät im Rahmen einer Bluttransfusion)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektromyographie (EMG)/Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit (Messung feinster elektrischer Ströme im Muskel)
Gastroenterologisches Endoskop (Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Kipptisch (Gerät zur Messung des Verhaltens der Kenngrößen des Blutkreislaufs bei Lageänderung z. B. zur Diagnose des orthostatischen Syndroms)
Laser
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
Schlaflabor
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Spirometrie/Lungenfunktionsprüfung
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
AICD-Implantation/Kontrolle/Programmiersystem (Einpflanzbarer Herzrhythmusdefibrillator)
Gerät zur analen Sphinktermanometrie (Afterdruckmessgerät)
Gerät zur Argon-Plasma-Koagulation (Blutstillung und Gewebeverödung mittels Argon-Plasma)
Arthroskop (Gelenksspiegelung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Bronchoskop (Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung)
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Endosonographiegerät (Ultraschalldiagnostik im Körperinneren)
Endoskopisch-retrograde-Cholangio-Pankreaticograph (ERCP) (Spiegelgerät zur Darstellung der Gallen- und Bauchspeicheldrüsengänge mittels Röntgenkontrastmittel)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (Laborgeräte zur Messung von Blutwerten bei Blutkrankheiten, Stoffwechselleiden, Gerinnungsleiden und Infektionen)
Laparoskop (Bauchhöhlenspiegelungsgerät)
MIC-Einheit (Minimalinvasive Chirurgie) (Minimal in den Körper eindringende, also gewebeschonende Chirurgie)
24h-Blutdruck-Messung
24h-EKG-Messung
24h-pH-Metrie (pH-Wertmessung des Magens)
3-D/4-D-Ultraschallgerät
Echokardiographiegerät
Beckenbodenzentrum der Gynäkologie
Die Abteilung hat sich zur Aufgabe gemacht, durch eine innovative Diagnostik, Therapie und Dokumentation alle Formen der Beckenbodenerkrankungen optimal zu behandeln. Eine stringente fachübergreifende Diagnostik und ein interdisziplinär ausgerichteter Behandlungsalgorithmus einschließlich aller notwendigen operativen Eingriffe bieten den Patientinnen ein breit gefächertes und kompetentes Therapiespektrum. Die geschulten Mitarbeiter der Physiotherapie bieten ein Konzept zur Prävention und Behandlung von Beckenbodenstörungen und Inkontinenz. Gemeinsam mit dem Klinikum Coburg und dem Medical Park Bad Rodach bilden die MEDINOS Kliniken des Landkreises Sonneberg GmbH das Kontinenz-Zentrum Coburg/Sonneberg.
Kompetenzzentrum Lungenheilkunde/Thoraxchirurgie
Die Zusammenarbeit erfolgt mit der Abteilung Pneumologie/Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, der Thoraxchirurgie und steht in enger Kooperation mit einer pneumologischen Schwerpunktpraxis. Durch interdisziplinäre Fallkonferenzen und gemeinsame Visiten bieten wir den Patienten ein umfassendes, individuelles Therapiekonzept. Diesbezügliche Leistungen sind über unsere Homepage www.medinos-kliniken.de abrufbar.
Kompetenzzentrum Gelenkprothetik
Zwei neue Methoden im Operationsspektrum der Orthopädie durch die minimal-invasive Technik: 1. Zweischnitt-Technik 2. anteriore Zugang Vorteil der minimalinvasiven Technik ist die Nicht- oder nur wenige Beeinträchtigung der Muskulatur und das damit verbundene hinkfreie Gehen unmittelbar nach der Operation. Die Luxations- oder Ausrenkungsgefahr des Hüftgelenkes besteht praktisch nicht.
Kompetenzzentrum Gefäßmedizin
Optimale Behandlung von Gefäßerkrankungen erfordert das Spezialwissen mehrer medizinischer Fachrichtungen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit unserer Spezialisten für Gefäßchirurgie, Angiologie und interventionelle Radiologie erfüllt diesen Anspruch. In einer interdisziplinären Therapieentscheidung erhält jeder Patient das für ihn optimale Behandlungskonzept. Weitere Informationen auf den Leistungskatalog-Seiten unter www.kkh-son.de.
Interdisziplinäre Frührehabilitation
Ziel ist die nahtlose Rehabilitationskette von der stationären Frührehabilitation in der Akutphase bis zur Verlegung in eine spezialisierte Reha-Einrichtung oder in die ambulante Weiterbehandlung. Die indikationsübergreifende Frühreha erfolgt durch ein multiprofessionelles Ärzte- und Therapeutenteam. Schwerpunkt bilden Patienten mit neurologischen Erkrankungen wie Hirninfarkt oder Blutungen.
Kontinenz- und Beckenboden-Zentrum Coburg/Sonneberg
Brustzentrum
Schlaganfallzentrum
Beckenbodenzentrum
Kooperation im regio-Med Verbund
Gefäßzentrum
Ziel ist die komplette Behandlung aller Gefäßerkrankungen fachübergreifend
Inkontinenzzentrum/Kontinenzzentrum
Kooperation im regioMed-Verbund
Pneumologisch-Thoraxchirurgisches Zentrum
Schlafmedizinisches Zentrum
Fallmanagement/Bezugspflege
Organisation des Pflegedienstes über die Bereichspflege, zuständige Bereichspflegekraft koordiniert alle anfallenden Versorgungsleistungen sowie Überleitung in die nachstationäre Versorgung
Praxisanleitung
im Rahmen der praktischen Pflegeausbildung werden Auszubildende schrittweise an die eigenständige Wahrnehmung beruflicher Aufgaben herangeführt, Vorgabe durch Krankenpflegegesetz - Umsetzung durch zwei Praxisanleiterinnen
Beschwerde- und Rückmeldemanagement
Mitarbeit im Netzwerk Beschwerdemanagament
Ambulante Pflege durch eigenen Pflegedienst
Akupunktur
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Ziel ist die Gewährleistung der Entlassungsorganisation ohne Zeit- und Reibungsverluste und die Sicherstellung des Behandlungserfolges
Atemgymnastik/-therapie
Angebot über unsere Physiotherapieabteilungen
Diät- und Ernährungsberatung
Patientenberatungen individuell in Einzelgesprächen, angefordert über ärztliche Konsile, bei Bedarf mit Angehörigen
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Ergotherapeutische Behandlungen im Rahmen der fachübergreifenden Frührehabilitation
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Anfragen über unseren Kreißsaal
Kinästhetik
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Angebot über unser Beckenbodenzentrum
Manuelle Lymphdrainage
Massage
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Grüne Sprechstunde
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Angebot der Physiotherapie
Säuglingspflegekurse
Schmerztherapie/-management
Leistungsangebot durch eine Ermächtigungssprechstunde der Schmerztherapeutin, konsiliarische Tätigkeit auf allen Stationen
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Hilfe bei Anträgen für Pflegeeinstufungen und Betreuungsverfahren, Vermittlung von Pflegehilfsmitteln und spezieller Kostformen (Sondennahrung, parenterale Ernährung)
Stillberatung
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
In Zusammenarbeit mit der Frührehabilitation bietet die Lögopädin ihre Leistungen an.
Stomatherapie/-beratung
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
in Kooperation mit Orthopädiehaus
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
wird durch die Physiotherapie in Zusammenarbeit mit den Hebammen geleistet
Wundmanagement
Möglichkeit der Vorstellung aller chronischen Wunden bei der Wundmanagerin
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Treffen innerhalb des Brustzentrums mit den Selbsthilfegruppen, Fortbildungsveranstaltungen und Qualitätszirkel,
Aromapflege/-therapie
Sozialdienst
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Talk im Schieferhof, Tag der offenen Tür, Antibiotikaführerschein
Eigenblutspende
Hubschrauberlandeplatz
Sicherstellung des schnellen Transportes von Notfallpatienten
Zuzahlungskasse
Am Empfang haben die Patienten die Möglichkeit anfallende Zuzahlungen nach ihrem stationären Aufenthalt direkt zu bezahlen.
Hygiene
Erkennung, Verhütung und Bekämpfung von Krankenhausinfektionen, Überwachung der hygienischen Verhältnisse und Überprüfung der infektionsprophylaktischen Maßnahmen
Betriebsärztlicher Dienst
Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen nach berufsgenossenschaftlichen und gesetzlichen Vorschriften
Bauliche Großprojekte
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt läuft bei uns das Bauprojekt zur Entstehung einer neuen Station der Fachrichtung Gynäkologie/Geburtshilfe.
Zentrale Notaufnahme
für Notfallpatienten eine zentrale Anlaufstelle, schnelle Diagnostik und Therapie durch interdisziplinäre und fachkompetente Versorgung
Selbsthilfegruppen
Unterstützung der Betroffenen und deren Angehörige
Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Unsere Einrichtung ist weitestgehend barrierefrei.
Rooming-in
Unterbringung Begleitperson
Zwei-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Elektrisch verstellbare Betten
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Rundfunkempfang am Bett
Telefon
Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
Kostenlose Getränkebereitstellung
Cafeteria
Internetzugang
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
Patienten und Angehörige können als "Kurzparker" den Innenhof der Krankenhäuser nutzen
Parkanlage
Rauchfreies Krankenhaus
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Dolmetscherdienste
Seelsorge
Jedes seelsorgerische Gespräch steht unter dem Schutz der Schweigepflicht. Seelsorge versteht sich als Angebot, das angenommen oder abgelehnt werden kann.
Abschiedsraum
Diät-/Ernährungsangebot
Getränkeautomat
Nachmittagstee/-kaffee
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Orientierungshilfen
Tageszeitungsangebot
Beschwerdemanagement
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
MEDINOS Kliniken des Landkreises Sonneberg GmbH
Neustadter Straße 61
96515 Sonneberg

Postfach 100451
96504 Sonneberg

Telefon: 03675 8210
Fax: 03675 821200
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.medinos-kliniken.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen