Südharz-Krankenhaus Nordhausen gGmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikLandkreis und Stadt Nordhausen (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten830
Vollstationäre Fallzahl33804
Teilstationäre Fallzahl305
Ambulante Fallzahl80000 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversitätsklinikum Jena
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
PD Dr. med. habil. Jens Büntzel - Chefarzt der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde - Privatdozentur am Universitätsklinikum Jena mit Beteiligung an Hauptvorlesung HNO, Medizin und Zahnmedizin sowohl Wahlpflichtveranstaltungen Onkologie - Fakultative Vorlesungen am Universitätsklinikum Jena für die klinischen Semester - Praktikum Berufsfelderkundung am Universitätsklinikum Jena für die vorklinischen Semester - Lehraufträge am Universitätsklinikum Jena und der Georg-August-Universität Göttingen für das 6. Studienjahr - Institute for Applied Health Sciences Hamburg - Seminartätigkeit für Fachapothekenausbildung

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Hubert- Scharf - Chefarzt der Augenheilkunde Volle Facharztausbildungsermächtigung

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Prof. Dr. med. Uwe Klein - Chefarzt der Anästhesiologie und operativen Intensivtherapie - Die PJ-Ausbildung (Wahlfach Anästhesiologie) ist im Rahmen der Funktion als Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena durch Lehrauftrag geregelt. Weiterhin nehmen Studierende räumlich naher Universitäten (Halle, Göttingen) diese Möglichkeit wahr. - Studenten der Humanmedizin aber auch Medizintechnik nutzen regelmäßig die angebotene Möglichkeit für Hospitation und Famulatur (in der Regel 4 Wochen).

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Dr. med. Michael Ibe - Chefarzt Innere Medizin II Lehrbeauftragung des Universitätsklinikums Jena

Teilnahme an Studien
Dr. med. Frank-Peter-Held - Chefarzt Innere Medizin I - Kardiologie, Nephrologie, Internistische Intensivtherapie - Teilnahme an der Panorama-Beobachtungsstudie (ICD-Therapie, Medtronic)

Weitere wissenschaftliche Tätigkeiten
Prof. Dr. med. Uwe Klein - Chefarzt der Anästhesiologie und operativen Intensivtherapie Der Chefarzt ist durch das Präsidium der DGAI berufenes reguläres Mitglied der Deutschen Akademie für Anästhesiologische Forschung (DAAF) bei der DGAI und als Dozent aktiv in der Durchführung von Kongressen und Repetitorien der Gesellschaft integriert: - Refresher Course - Deutscher Anästhesie-Kongress (DAC) 2009, Leipzig - Repetitorium anästhesiologicum Mayrhofen (Österreich) - Repetitorium Anästhesiologie, Schmerztherapie und Notfallmedizin der Charite-Berlin - Repetitorium Anästhesiologie, Augsburg - Course Atemwegsmanagement DAC - Der Chefarzt ist 2. Sprecher des Wissenschaftlichen Arbeitskreises ?Thoraxanästhesie? der DGAI und Mitglied des Vorstandes der DGAI Thüringen

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Dr. med. Andreas Wagner - Chefarzt des Zentrums für Rehabilitation und Physiotherapie - Regelmäßige Seminartätigkeit für Studenten im Praktischen Jahr

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
PD Dr. med. habil. Ansgar Malich - Chefarzt der Radiologie Veröffentlichungen und Publikationen in 2010 finden Sie auf unserer Homepage: www.shk-ndh.de / unter Institute/Radiologie. Vorschau der möglichen Downloads: - Jahresbericht Radiologie 2010 - Eingeladene Vorträge - Erstautorenschaften Publikationen - Erstautorenschaften Vorträge und Poster - Gutachten - Koautorenschaften Publikationen - Koautorenschaften Vorträge und Poster - Preise und Auszeichnungen - Promotionsbetreuungen - Workshops und Weiterbildungen

Weitere wissenschaftliche Tätigkeiten
Prof. Dr. med. Reinhard Kappe - Chefarzt der Laboratoriumsdiagnostik und Mikrobiologie - Besuch von wissenschaftlichen Kongressen, z.T. mit eigenen Vorträgen und Postern - Wissenschaftliche Veröffentlichungen in Form von Zeitschriften-Artikeln und Buchbeiträgen

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Dr. med. Matthias Beintker - Chefarzt der Urologie Lehrauftrag des Universitätsklinikums Jena

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Prof. Dr. med. Reinhard Kappe - Chefarzt der Laboratoriumsdiagnostik und Mikrobiologie - Betreuung und Anleitung eines Doktoranden (cand. med.) zur Promotion an der Universität Heidelberg.

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Wolfgang Oehler - Chefarzt der Radioonkologie/Strahlentherapie Dr. med. Wolfgang Oehler hat die Berechtigung für die volle Weiterbildung in der Strahlentherapie

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Dr. med. Andreas Wagner - Chefarzt des Zentrums für Rehabilitation und Physiotherapie - Regelmäßige Betreuung von Diplomanden, aktueller Schwerpunkt Universitätsklinikum Jena

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
PD Dr.med. habil. Jens Büntzel - Chefarzt der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde - PJ-Seminare am Südharz-Krankenhaus Nordhausen - Praktikumsplätze für Studierende des Universitätsklinikums Jena, MLU Halle und GAU Göttingen

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Frank-Peter Held - Chefarzt der Inneren Medizin 1 Weiterbildungsermächtigung für die Innere Medizin sowie über 24 Monate Weiterbildungsermächtigung Kardiologie

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Kaith Letzel - Chefarzt der Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie - Weiterbildungsbefugnisse bestehen in der Klinik im Fachgebiet Orthopädie/ Unfallchirurgie für 36 Monate. - Ein Antrag auf Erweiterung um 12 Monate ist bei der Ärztekammer Thüringen gestellt worden, da mit der Errichtung der Abteilung für konservative Orthopädie dieser Anteil der Behandlung in der Klinik auch mit dargestellt wird. Somit ist auch diesbezüglich die volle Weiterbildung unsererseits angestrebt. Die Anträge liegen bei der Ärztekammer vor. - Eine volle Weiterbildungsbefugnis besteht für die spezielle Unfallchirurgie. - Eine Weiterbildungsbefugnis hinsichtlich der fachgebundenen Röntgendiagnostik im Gebiet Chirurgie wird unsererseits ebenfalls angestrebt.

Externe und interne Visiten
PD Dr. med. habil. Ansgar Malich - Chefarzt der Radiologie - Fachkrankenhaus in Neustadt - Screeningfallkonferenz in Bad Langensalza - Südharz-Krankenhaus: Bauchchirurgische Konsultationen, HNO-Visite, Brustzentrum, onkologisches Konsil, internistische, interdisziplinäre Besprechung, Urologisch- radiologische Visite, institutsinterne Weiterbildung und Besprechung

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Prof. Dr. med. Reinhard Kappe - Chefarzt der Laboratoriumsdiagnostik und Mikrobiologie - Prof. Kappe hält Vorlesungen und Praktika im Modul Hygiene für Mediziner an der Universität Heidelberg.

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr
Dr. med. Dipl.-Phys Jürgen Frohn - Chefarzt der Nuklearmedizin Seminarunterricht für Medizinstudenten im Praktischen Jahr

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
PD Dr. med. habil. Jens Büntzel - Chefarzt der Hals-Nasen Ohrenheilkunde - Editorial Board Member bei Trace Elements and Elctrolytes (Dustri) - ISRN Otolaryngology (Hilawi) - Deutsche Zeitschrift für Onkologie (Thieme) - Onkologische Pharmazie (Onkopress) - Diverse Publikationen in peer-reviewed Zeitschriften - Poster und Vorträge auf mehreren nationalen und internationalen Kongressen zu Themen HNO, Onkologie, Palliativmedizin, Ernährungsmedizin

Eigene Workshops und eigen geleitete externe Weiterbildungen
PD Dr. med. habil. Ansgar Malich - Chefarzt der Radiologie - In Kooperation mit der TÜV Akademie - Zertifizierte Fortbildungen in Kooperation mit der Landesärztekammer Thüringen - Diagnostisches und interventionelles Mamma-MRT - Hands on workshop mit CAD-Anwendungen in Köln - Update jour skills: Breast biopsies: How to do? (Europea Society of breast imaging in Wien (Der Chefarzt war Tutor bei mehreren Workshops) - Kardioworkshop in Nordhausen - Strahlenschutzkurse nach RöV für Ärzte und Physiker ( in Kooperation mit der Klinik für Radioonkologie im Haus) - Wöchentliche institutsinterne Weiterbildung

Weiterbildungsbefugnisse
Prof. Dr. med. Uwe Klein - Chefarzt der Anästhesiologie und operativen Intensivtherapie Der Chefarzt verfügt über die volle Weiterbildungsbefugnis im Fachgebiet Anästhesiologie sowie für die fakultative Intensivmedizin

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Dr. med. Katrin Knabner - Chefärztin der Dermatologie Seminare für Studenten im Praktischen Jahr

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Dr. med. Matthias Brucke - Chefarzt der Neurochirurgie - Ausbildung von Studenten im Praktisches Jahr

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
PD Dr. med. habil. Jens Büntzel - Chefarzt der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde - MAART Study Group - Institute Gustve Roussy Villejuif France - THNC Study Group - HNO Universitätsklinikum Jena

Weitere wissenschaftliche Tätigkeiten
Dr. med. Kaith Letzel - Chefarzt der Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie Im Rahmen des Traumanetzwerkes Zusammenarbeit zur Darstellung von entsprechenden Studien der Traumaversorgung. Selbständige wissenschaftliche Arbeit und Studien zu den Ergebnissen in der eigenen Klinik angewandten Operationstechniken und Heilungsmethoden.

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Tino Eckert - Chefarzt der Frauenheilkunde und Geburtshilfe - Chefarztwechsel in 2011 - Ermächtigung zur vollen Weiterbíldung ist beantragt

Dozenturen/ Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Dr. med. Ulrich Erdmann - Chefarzt der Neurologie Lehrauftrag des Universitätsklinikums Jena

Weiterbildungsbefugnisse
PD Dr. med. habil Ansgar Malich - Chefarzt der Radiologie Das Radiologische Institut ist zur vollen Weiterbildung in der Diagnostischen Radiologie ermächtigt.

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Dr. med. Wieland Gunkel - Chefarzt der Gefäßchirurgie Im Rahmen des Akademischen Lehrkrankenhauses der Medizinischen Fakultät des Universitätsklinikums Jena betreuen wir regelmäßig Medizinstudenten während der Famulatur oder im Praktischen Jahr(PJ). Es werden nach festgelegtem Seminarplan wöchentlich interdisziplinäre Seminare von 2x45 Minuten abgehalten. Beidseitige Lehrveranstaltungen, selbständige apparative Untersuchungen werden von den Studierenden erlernt und geübt (Erheben eines Gefäßstatus, Bestimmung des ABI (Ankle-Brachial-Index), Umgang mit Taschendopplergeräten, Einweisung in duplexsonographische Untersuchungsverfahren.

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Hans F. Holzwarth - Chefarzt der Pathologie Ermächtigung zur Facharztausbildung für 4 Jahre

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. rer. nat. Runald Stritzel - Chefapotheker der Krankenhausapotheke - Weiterbildungsermächtigung Chefapotheker Dr. Stritzel, Apothekerin Frau Griebel

Wissenschaftliche Studien
PD Dr. med. habil. Ansgar Malich - Chefarzt der Radiologie Es bestehen Kooperationen im Rahmen wissenschaftlicher Studien: - Klinik für HNO (ICON Medical Imaging, Protocol Gen 205) - Klinik für Neurochirurgie (AstraZeneca D8480C00055)

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Bettina Wilms - Chefärztin der Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik - Weiterbildungsermächtigung für das Gebiet Psychiatrie, Psychotherapie (48 Monate): - Die Chefärztin wurde im Oktober 2008 zur Gutachterin in den Weiterbildungs- Ermächtigungsausschuss der Zusatzweiterbildung Psychotherapie fachgebunden berufen. - Die Chefärztin ist als Supervisorin für das psychotherapeutische Verfahren Verhaltenstherapie bei der Landesärztekammer Thüringen zugelassen.

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Katrin Knabner - Chefärztin der Dermatologie Dermatologie/ Venerologie 48 Monate Allergologie 12 Monate

Wissenschaftliche Publikationen
Prof. Dr. med. Uwe Klein - Chefarzt der Anästhesiologie und operativen Intensivtherapie Wissenschaftliche peer review - Artikel in gelisteten Journals und Buchbeiträge in Standardwerken: - Klein U. Jet-Ventilation (tracheale Sauerstoffinsufflation). In Dörges V, C Byhan, C Krier (eds.). Memorix AINS Atemwegsmanagement. Thieme, Stuttgart; 2010: 123-136 - Klein U, Wiedemann K. Anästhesie in der Thoraxchirurgie. In Kochs E, Adams HA, Spies C (eds). Anästhesiologie, Thieme, Stuttgart 2. Aufl. 2009: S. 931-964 - Klein U, Laubinger R, Malich A, Hapich A, Gunkel W. Erstversorgung bei Thoraxtrauma. Anaesthesist 2006; 55: 1172-1188

Externe Weiterbildungen von Mitarbeitern der Radiologie
PD Dr. med. habil. Ansgar Malich - Chefarzt der Radiologie - Teilnahme am Europäischen Röntgenkongress in Wien (3 Ärzte, 2 MTRA) - Teilnahme am Deutschen Röntgenkongress in Berlin ( 3 Ärzte) - Teilnahme am DRG Technologieseminar für Radiologie in Erlangen ( 1 Arzt) - Teilnahme am Nordamerikanischen Röntgenkongress in Chicago ( 3Ärzte, 2 MTRA) - Teilnahme am Europäischen Kongress für Interventionelle Radiologie in Florenz (1 Arzt, 2 MTRA) - Externe Weiterbildung - Computer applications in Radiology and Surgery in Geneve (1 Arzt) - Externe Weiterbildung - European Society of Uroradiology in Brügge ( 3 Ärzte) - Teilnahme an MR-Kurs in Neuss ( 1 Arzt) - Teilnahme am Thüringisch-Sächsischen Röntgenkongress in Zeulenroda (1 Arzt) - Teilnahme an der 18. Thüringer Ultraschalltagung in Erfurt ( 1 Arzt) - Teilnahme am MR-Symposium "Spinnen im Netz" in Jena (2 MTRA) -

Studierendenausbildung (Famulatur/ Praktisches Jahr)
Dr. med. Michale Ziesche - Chefarzt der Allgemeinen und Viszeralen Chirurgie - In unserer Klinik werden Famulanten und PJler patientennah und praxisorientiert ausgebildet. - Unsere 2 x monatlich stattfindenden Weiterbildungsveranstaltungen werden nicht nur von Famulanten und PJlern unserer Abteilung genutzt.

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Dr. med. Dipl. -Phys. Jürgen Frohn - Chefarzt der Nuklearmedizin Lehrbeauftragter des Universitätsklinikums Jena

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Dr. med. Hans F. Holzwarth - Chefarzt der Pathologie Lehrbeauftragter des Universitätsklinikums Jena

Wissenschaftliche Publikationen
Prof. Dr. med. Uwe Klein - Chefarzt der Anästhesiologie und operativen Intensivmedizin Wissenschaftliche peer review - Artikel in gelisteten Journals und Buchbeiträge in Standardwerken: - Klein U, Wiedemann K. Anästhesie in der Thoraxchirurgie ? präoperative Befunderhebung, Vorbereitung und Atemwegssicherung (Review-CME-Artikel). Anästhesiolgie & Intensivmedizin 2011; 52: 263-283 - Klein U, Wiedemann K. Anästhesie in der Thoraxchirurgie ? Beatmung (Einlungenventilation) und postoperative Versorgung (Review-CME-Artikel). Anästhesiolgie & Intensivmedizin 2011; 52: in Druck - Klein U. Atemwegssicherung bei thoraxchirurgischen Operationen ? respektive ?Schwieriger Atemweg?. In. Eckart J, Jaeger K, Möllhoff T (eds). Kompendium Anästhesiologie. Ecomed, Landsberg 2010

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Dr. med. Michael Ibe - Chefarzt Innere Medizin II Teilnahme an hämatologischen Studien mit Universitätsklinik Leipzig im Rahmen der OSHO (Ostdeutsche Studiengruppe Hämatoonkologie) Prof. Dr. Niederwieser

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Ulrich Erdmann - Chefarzt der Neurologie Der Chefarzt verfügt über die volle Weiterbildungsermächtigung für Neurologie uns Schlafmedizin.

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
PD Dr. med. habil. Jens Büntzel - Chefarzt der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde - Phase III-Untersuchungen zum Einsatz von Biologicals bei Kop-Hals-Tumoren

Weiterbildungsbefugnisse
Prof. Dr. med. Reinhard Kappe - Chefarzt der Laboratoriumsdiagnostik und Mikrobiologie Weiterbildungsermächtigung der Landesärztekammer Thüringen zur Erlangung des Facharztes für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Andreas Wagner - Chefarzt des Zentrums für Rehabilitation und Physiotherapie -Weiterbildungsermächtigung für das komplette Gebiet der Physikalischen und Rehabilitativen Medizin

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr
Dr. med. Frank-Peter Held - Chefarzt Innere Medizin I - Kardiologie, Nephrologie, Internistische Intensivtherapie - Lehrauftrag als verantwortlicher Ausbildungsleiter des Universitätsklinikums Jena am Akademischen Lehrkrankenhaus seit Wintersemester 2005/2006

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Dr. med. Bettina Wilms - Chefärztin der Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik - Fortlaufende Aufgaben in der Ausbildung von Famulanten sowie in der Ausbildung von Studenten im Praktischen Jahr inklusive Teilnahme am PJ-Curriculum des Hauses.

Studierendenausbildung (Famulatur/PraktischesJahr)
Prof. Dr. med. Reinhard Kappe - Chefarzt der Laboratoriumsdiagnostik und Mikrobiologie - Betreuung von MTA-Schülerinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen in mehrwöchigen Laborpraktika

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Dr. med. Kaith Letzel - Chefarzt der Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie Unsererseits erfolgt die Ausbildung der Studierenden während einer Famulatur bzw. im Praktischen Jahr. Diese beinhaltet insbesondere die Teilnahme an den täglichen Visiten, an den täglichen Röntgenvisiten, Einführung in den OP, Einführung der Tätigkeit in der Rettungsstellung sowie Teilnahme an den klinikinternen Weiterbildungen.

Dozenturen/ Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
PD Dr. med. habil. Ansgar Malich- Chefarzt der Radiologie - Betreuung und Begutachtung von Promotionen - Seit 2011 Mitglied der Prüfungskommission der FSU Jena

Weitere wissenschaftliche Tätigkeiten
Dr. med. Wieland Gunkel - Chefarzt der Gefäßchirurgie - Arbeitskreis Gefäßmedizin - Frühjahrssitzung - Arbeitskreis Gefäßmedizin - Herbstsitzung - Gestaltung eines "Gefäßtages" im Rahmen der bundesweiten Initiative der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Dr. med. Kaith Letzel - Chefarzt der Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie Im Rahmen des Traumanetzwerkes Thüringen erfolgt hier eine überregionale Zusammenarbeit mit den entsprechenden Universitätskliniken. Diese bezieht auch die Universitätsklinik in Göttingen mit ein. Hier erfolgt der entsprechende vierteljährliche Erfahrungsaustausch mit den Kollegen.

Weitere wissenschaftliche Tätigkeiten
Dr. med. Matthias Beintker - Chefarzt der Urologie 9. Thüringer Krebskongress 2011, Mitteldeutscher Urologenkongress 2011

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Dr. med. Wieland Gunkel - Chefarzt der Gefäßchirurgie Es besteht ein Lehrauftrag als verantwortlicher Ausbildungsleiter in der Studienausbildung der Medizinischen Fakultät des Universitätsklinikums Jena.

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale
Prof. Dr. med. Reinhard Kappe - Chefarzt der Laboratoriumsdiagnostik und Mikrobiologie - Prof. Kappe ist Deputy Editor für die wissenschaftliche Zeitschrift mycoses.

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale
Dr. med. Andreas Wagner - Chefarzt des Zentrums für Rehabilitation und Physiotherapie - Physikalische Therapiemöglichkeiten bei chronischem Schmerzsyndrom Chefarzt mit : - Buchpublikationen - Nationaler und internationaler Zeitschriftenveröffentlichung - Vortragstätigkeit

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Dr. med. Matthias Beintker - Chefarzt der Urologie Im Rahmen des Vertrages für das Akademische Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena.

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Prof. Dr. med. Uwe Klein - Chefarzt der Anästhesiologie und operativen Intensivtherapie Der Chefarzt (Univ-Professor) ist regelmäßig in die Lehre an der Medizinischen Fakultät des Universitätsklinikums Jena in den Themenblock Perioperative Medizin im 10. Semester Humanmedizin (Veranstalter - Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin) mit den Themen Akutversorgung bei Thoraxtrauma und Anästhesie in der Thoraxchirurgie integriert.

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Sylke Ludwig - Chefärztin der Kinder- und Jugendmedizin - Volle Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin - 2jährige Weiterbildungsermächtigung Neonatologie

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Wieland Gunkel - Chefarzt der Gefäßchirurgie - Weiterbildungsermächtigung Allgemeine Chirurgie (Common Trunk) - Weiterbildungsermächtigung Gefäßchirurgie 48 Monate Die Weiterbildung zum Gefäßchirurgen kann somit komplett an unserer Einrichtung erfolgen.

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Dr. med. Bettina Wilms - Chefärztin der Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Auftrag als verantwortliche Ausbildungsleiterin der Medizinischen Fakultät des Universitätsklinikums Jena.

Weiterbildungsbefugnisse
PD Dr. med. habil. Jens Büntzel - Chefarzt der Hals Nasen Ohrenheilkunde - Hals Nasen Ohrenheilkunde 5 Jahre - Phoniatrie (common-trunk) 2 Jahre

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Michael Ibe - Chefarzt Innere Medizin II In Zusammenarbeit mit der Klinik für Innere Medizin I die gesamte Innere Medizin. Volle Weiterbildungsermächtigung für SP Gastroenterolgie.

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale
Prof. Dr. med. Uwe Klein - Chefarzt der Anästhesiologie und operativen Intensivmedizin Der Chefarzt ist Mitglied des Expertenpanels der Zeitschrift Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie (Verlag Thieme). - Schwerpunktthemen: Thoraxanästhesie, Atemwegsmanagement, Jetventilation

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Michael Ziesche - Chefarzt der Allgemeinen und Viszeralen Chirurgie - zum Facharzt Allgemeine Chirurgie 72 Monate - zum Facharzt Viszeralchirurgie 36 Monate

Studentenseminare
PD Dr. med. habil. Ansgar Malich - Chefarzt der Radiologie Studentenseminare in 2010 - Nordhausen - Thoraxbildgebung - Stereotaxie - CT: Technik/Hauptdiagnosen - MRT: Technik/Hauptdiagnosen - Senologische Bildgebung Hands on - Ultraschallbasierte Interventionen am Modell - Interventionen - CT Hands on - MRT Hands on - Ultraschall Hands on - Stereotaxie Hands on am Phantom - Röntgen Thorax Hands on Studentenseminare in 2010 - Jena Klinikum 2000 - Ultraschallkurse Hands on

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Prof. Dr. med. Uwe Klein - Chefarzt der Anästhesiologie und operativen Intensivtherapie - Integration im Medusa-Projekt "Sepsis" an der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin des Universitätsklinikums Jena - Integration und Gründungsmitglied einer Initiative der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin des Universitätsklinikums Jena im Projekt QUIPS - Qualitätssicherung in der perioperativen Schmerztherapie bei der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) - Craciun Münster

Weitere wissenschaftliche Tätigkeiten
Dr. med. Bettina Wilms - Chefärztin der Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik - Aktuelle Begleitforschung des Regionalen Psychiatriebudgets entsprechend der vertraglichen Bedingungen durch die Krankenkassen.

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Dipl.-Phys Jürgen Frohn - Chefarzt der Nuklearmedizin Weiterbildungsermächtigung: Nuklearmedizin 4 Jahre, einschließlich 12 Monate in der stationären Patientenversorgung

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Dr. med. Kaith Letzel - Chefarzt der Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie Lehrbeauftragung an dem Universitätsklinikum Jena. Diese beinhaltet die entsprechende Ausbildung von Famulanten bzw. Studenten im Praktischen Jahr. Des Weiteren eines entsprechenden Examens als Prüfer.

Kursleitung Curricularer Weiterbildungen für Palliative Care
PD Dr. med. habil. Jens Büntzel - Chefarzt der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde - Thüringer Hospiz- und Palliativakademie - Apanor - Palliativmedizin - Landesärztekammer Thüringen, Deutsche HNO-Akademie - Ernährungstherapie - Deutsche HNO-Akademie

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Dr. med. Ulrich Erdmann - Chefarzt der Neurologie - Famulanten und Studenten im Praktischen Jahr bekommen eine umfassende Weiterbildung auf der Basis eines an den Wissensstand angepassten Konzeptes.

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale
Dr. med. Bettina Wilms - Chefärztin der Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Mitherausgeberin der Zeitschrift "Psychiatrie im Dialog) (Thieme-Verlag)

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Dr. med. Michael Ibe - Chefarzt Innere Medizin II Wöchentlich stattfindendes Seminar für die PJ Studenten durch verschiedene Chefärzte.

Weiterbildungsbefugnisse
Dr. med. Matthias Brucke - Chefarzt der Neurochirurgie 6 Jahre volle Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Neurochirurgie

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Dr. med. Bettina Wilms - Chefärztin der Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik -Kooperation mit der Klinik für Psychiatrie bei der Universität Ulm zu Fragen der Versorgungsforschung. - Kooperation mit der Fachhochschule Nordhausen, Fachbereich soziale Arbeit.

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Dr. med. Sylke Ludwig - Chefärztin der Kinder- und Jugendmedizin - Regelmäßige Ausbildung von Famulanten und PJ-lern

Weiterbildungsbefugnisse
Dipl. med. Arno Hapich - Chefarzt der Thoraxchirurgie Der Chefarzt verfügt über die volle Ausbildungsermächtigung für die Thoraxchirurgie.
Ausbildung in anderen Heilberufen Altenpfleger /in

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
201,0 (davon 103,0 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
1,0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
2,0
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
453,0

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
78,0

Anzahl Altenpfleger
2,0

Anzahl Pflegeassistenten
0,0

Anzahl Krankenpflegehelfer
18,0

Anzahl Pflegehelfer
0,0

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
14,0

Anzahl Operationstechnische Assistenz
1,0

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
105

Anzahl Motopäde und Motopädin/Motopädagoge und Motopädagogin/ Mototherapeut und Mototherapeutin/Motologe und Motologin
1

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
3

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
3

Anzahl Sportlehrer und Sportlehrerin/Gymnastiklehrer und Gymnastiklehrerin/Sportpädagoge und Sportpädagogin
2

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
4

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
6

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
2

Anzahl Orthoptist und Orthoptistin/Therapeut und Therapeutin für Sehstörungen/Perimetrist und Perimetristin/Augenoptiker und Augenoptikerin
2

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
1

Anzahl Psychologe und Psychologin
15

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
28

Anzahl Zahnmedizinischer Fachangestellter und Zahnmedizinische Fachangestellte/Dentalhygieniker und Dentalhygienikerin/Zahnmedizinischer Prophylaxeassistent und Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin
1

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
13

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
5

Anzahl Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
1

Anzahl Erzieher und Erzieherin
8

Anzahl Heilpädagoge und Heilpädagogin
1

Anzahl Apotheker und Apothekerin
6

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
2

Anzahl Audiologe und Audiologin/Audiologieassistent und Audiologieassistentin/Audiometrieassistent und Audiometrieassistentin/Audiometrist und Audiometristin/Hörgeräteakustiker und Hörgeräteakustikerin
2

Strahlentherapie
Nuklearmedizin
Strahlentherapie
Zentrum für Rehabilitation und Physiotherapie
Augenmedizin
Strahlentherapie
Strahlentherapie
Zentraler Operationsbereich
Radiologie: Sonografie
Laboratoriumsdiagnostik und Mikrobiologie
Radiologie: Magnetresonanztomografie
Radiologie: Röntgendiagnostik
Strahlentherapie
Radiologie: Computertomographie
Strahlentherapie
Radiologie: Mammographie, intraarterielle Angiographie, Fluoroskopie
Strahlentherapie
Pathologie
Radiologie: Fluoroskopie
Radiologie: Intraarterielle Angiografie
Palliativzentrum
Implantation von venösen Portsystemen.
Interdisziplinäre Tumornachsorge
Tumordispensaire für Kopf-Hals-Tumoren zweimal pro Woche. Kopf-Hals-Tumorboard gemeinsam mit den Strahlentherapeuten. Schwerpunkte: Ernährung, Schmerz, lokale Tumorkontrolle
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Kooperation mit der operativen / internistischen / neurologischen Intensivmedizin.
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Betreuung von Schädel-Hirn-Verletzten
Schlaganfallzentrum
Wir betreiben eine überregional zertifizierte Stroke Unit.
Interdisziplinäre Tumornachsorge
Wöchentlich stattfindendes interdisziplinäres Tumorboard
Fachabteilungsübergreifende Kooperation
Es besteht eine enge Kooperation mit den genannten medizinischen Partnern.
Palliativzentrum
Individuelle Betreuung von urologischen Patienten in der Palliativsituation
Medizinisches Versorgungszentrum
Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Versorgungszentrum. Hier insbesondere mit den Neurochirurgen und den Orthopäden. Auch Ausbildungsinhalte werden so dargestellt.
Adipositaszentrum
Enge Kooperation der Klinik für Innere Medizin II und der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie mit gemeinsamer wöchentlicher Besprechung problematischer Patienten.
Schmerzzentrum
Mit der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin erfolgt hinsichtlich der Schmerztherapie im Rahmen der konservativen Therapie eine enge Zusammenarbeit zur Adaptation der entsprechenden Schmerzmedikamente bzw. auch zur Durchführung invasiver schmerztherapeutischer Maßnahmen.
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Es werden alle Patienten mit großen uroonkologischen Eingriffen und Patienten mit Urogenitalverletzungen im Rahmen eines Polytraumas gemeinsam betreut.
Tumorzentrum
Betreuung der Kopf-Hals-Tumoren des Klinikums. Konsiliarische Mitbetreuung anderer Tumorpatienten mit Problemen der oberen Atemwege (Tracheostomaträger) und in der Ernährung (Malnutrition).
Tumorzentrum
Dr. med. Michael Ibe - Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II hat die Funktion als Vorsitzender des Tumorzentrums Südharz.
Tumorzentrum
Aktive Beteiligung im Rahmen des Tumorkonsils und der Weiterbildungsprogramme sowie der Tumormeldung (Tumorregister)
Perinatalzentrum
Das Südharz-Krankenhaus zählt zu den Level-2-Häusern. Level 2 bedeutet, das Südharz-Krankenhaus hält alle medizintechnischen sowie personellen Ressourcen vor, um werdende Mütter ab der 29. Schwangerschaftswoche intensiv betreuen sowie Frühgeborene ab 1250 Gramm intensiv versorgen zu können.
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Invasive beatmungspflichtige neurologische Patienten werden in Kooperation mit der Intensivmedizin auf einer der Intensivstationen betreut.
Schlafmedizinisches Zentrum
Eigenständige Versorgung von Patienten mit Schlafapnoe-Syndrom und Schnarchen. Sowohl Maskenbeatmungen als auch spezifische chirurgische Eingriffe (multi-level-Chirurgie) werden angeboten. Besonderheiten: Durchführung einer Schlafendoskopie vor jeder chirurgischen Maßnahme, um Erfolgsrate der multi-level-Chirurgie zu steigern.
Prostatazentrum
Die interdisziplinäre Zusammenarbeit besteht seit 2011. Es besteht ein Tumorkonsil und eine fachübergreifende Sprechstunde.
Schlafmedizinisches Zentrum
Dr. med. Ulrich Erdmann - Chefarzt der Neurologie. Als Schlafmediziner leitet der Chefarzt auch das interdisziplinäre Schlaflabor und betreibt eine schlafmedizinische Ambulanz.
Palliativzentrum
Konsiliarische Mitbetreuung von Patienten mit dermatologischen Erkrankungen.
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Betreuung internistischer, gastroenterologischer, hämatologischer Patienten auf der ITS 2
Palliativzentrum
Gemeinsame Betreuung von sterbenden Patienten mit OÄ Dr. Büntzel auf der Palliativstation.
Gefäßzentrum
Enge Kooperation mit dem Institut für diagnostische Radiologie am Haus - Herzschrittmacher-, CRT- und Defibrillationstherapie. Behandlung der symptomatischen Karotisstenosen in Zusammenarbeit mit der Neurologie/ Stroke Unit. Zusammenarbeit mit 5 Dialysezentren zur Sicherstellung von Gefäßzugängen zur chronischen Hämodialyse. Behandlung aller fachfremd entstandenen Komplikationen/ Probleme am Gefäßsystem.
Tumorzentrum
Mitgliedschaft im Tumorzentrum, jährlich einen Fachvortrag in Kooperation mit dem Tumorzentrum, Kooperation mit dem Tumorzentrum Heliosklinikum Erfurt
Schlafmedizinisches Zentrum
Interdisziplinäres Schlaflabor (Innere Medizin II, HNO, Neurologie)
Tumorzentrum
Behandlung von primären Knochentumoren bzw. Tumoren in der Muskulatur. Des Weiteren erfolgt die palliative Operation bei Knochenmetastasen - stabilisierende Versorgung des Knochens durch Endoprothesennagelsysteme bzw. an der Wirbelsäule durch Fixateur interne Systeme ggf. mit Ausräumung desselbigen.
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Mit der interdisziplinären Intensivmedizin hat die Fachklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie eine Station, in der interdisziplinär eine Absprache zwischen Intensivmedizinern und den Orthopäden/ Unfallchirurgen durchgeführt wird. Diese Station wird gemeinsam durch beide Fachkliniken betreut.
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Fachspezifischer Konsiliardienst für die Intensivstationen des Hauses sowie die Intermediate Care Station (IMC). Eigenständige Betreuung der HNO-Patienten im IMC-Bereich
Wundzentrum
In Zusammenarbeit mit der Fachklinik für Hautkrankheiten, der Fachklinik für Gefäßchirurgie erfolg die Versorgung von chronischen Wunden durch entsprechende Vakuumverbände und entsprechende Muskellappenplastiken.
Zertifiziertes Brustzentrum
Alle am Brustzentrum beteiligten Disziplinen bemühen sich kontinuierlich um die Optimierung der Zusammenarbeit. Die vorhandenen Qualitätsmaßstäbe sollen für die Öffentlichkeit transparent sein.
Tumorzentrum
Teilnahme an interdisziplinären Tumorboards
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Für den operativen Erfolg ist eine fachübergreifende Zusammenarbeit im Bereich der Intensivmedizin von entscheidender Bedeutung. Für notwendige intensivmedizinische Behandlungen bei Ausfall lebenswichtiger Organfunktionen stehen uns intensivmedizinische sowie intermediate-care-Betten zur Verfügung. Wesentlich für den postoperativen Verlauf ist neben der Stabilisierung der vitalen Funktionen die postoperative Schmerzfreiheit unserer Patienten.
Palliativzentrum
Fachspezifischer Konsiliardienst für die Palliativstation des Hauses sowie spezifische Überleitung in die spezialisierte ambulante Palliativversorgung.
Das Radiologische Institut bzw. die radiologische Praxis am MVZ ist zertifizierter Kooperationspartner der nebenstehenden Zentren.
Interdisziplinäre Tumornachsorge
Im Rahmen des interdisziplinären Tumorkonsils (Tumorzentrum) erfolg eine individuelle Nachsorgestrategie.
Audiometrie/Hördiagnostik
Basale Stimulation
Aromapflege/-therapie
Atemgymnastik/-therapie
Bewegungstherapie
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Massage
Medizinische Fußpflege
Manuelle Lymphdrainage
Pädagogisches Leistungsangebot
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Musiktherapie
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Spezielle Entspannungstherapie
Redressionstherapie
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Säuglingspflegekurse
Schmerztherapie/-management
Snoezelen
Sozialdienst
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Wundmanagement
Wärme- und Kälteanwendungen
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Stomatherapie/-beratung
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Stillberatung
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Eigenblutspende
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Diät- und Ernährungsberatung
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Fußreflexzonenmassage
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Sozialdienst
Bei allen Problemen, die in Zusammenhang mit dem Krankenhausaufenthalt stehen, helfen die Mitarbeiter des Sozialdienstes. Das betrifft: Fragen zu Anschlussheilbehandlungen und Anschlussgesundheitsmaßnahmen, Hilfe beim Aufbau von Kontakten zu verschiedenen Ämtern, Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Pflegediensten, Pflegeheimen usw., Beratung bei persönlichen und sozialen Fragen, Beratung zum Erhalt von Sozialleistungen. Folgende Mitarbeiter des Sozialdienstes sind für Sie da: Barbara Otte - Tel. 0 36 31 / 41 21 88 + Jeanette Sobottka - Tel. 0 36 31 / 41 22 80 + Stefan Rieger - Tel. 0 36 31 / 41 21 89
Unterbringung Begleitperson
Die Unterbringung einer Begleitperson ist primär in der pädiatrischen Fachabteilung möglich.
Teeküche für Patienten und Patientinnen
Integriert im Servicebereich der Stationen.
Rooming-in
Bieten wir speziell auf der Geburtenstation an.
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Alle Stationen unseres Krankenhauses verfügen über rollstuhlgerechte Nasszellen.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Alle Patientenzimmer in unserem Krankenhaus sind mit einer eigenen Nasszelle ausgestattet.
Abschiedsraum
Für trauernde Angehörige bieten wir einen entsprechend ausgestatteten Raum an.
Aufenthaltsräume
Der Aufenthaltsraum befindet sich jeweils vor dem Eingang der Station.
Barrierefreie Behandlungsräume
Sind in allen medizinischen Bereichen unseres Hauses vorhanden.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Jede Station unseres Hauses verfügt über Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle.
Diät-/Ernährungsangebot
Zur Unterstützung des Heilungsprozesses bieten wir eine hochwertige, bewusst gesundheitsorientierte, frische Kost auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse an. Wir orientieren uns an der traditionellen regionalen Küche und bevorzugen natürliche Lebensmittel ohne künstliche Zusatzstoffe. So werden z.B. Brühen und Soßen in unserer Küche grundsätzlich frisch, ohne den Einsatz von Fertigprodukten, hergestellt. Wir beschaffen unsere Lebensmittel weitgehend von regionalen Anbietern und verarbeiten sie schonend. Besonders beachten wir die möglichst optimale Versorgung mit Eiweiß, Vitaminen, Spurenelementen und Ballaststoffen, entsprechend den Regeln der DGE. Unterstützend sind in unserem Haus 5 Diätassistentinnen tätig. Neben der Organisation spezieller Diätmenüs zählen zu deren Aufgaben auch die Beratung unserer Patienten und die Unterstützung der Ärzte in Ernährungsfragen.
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
Zu allen Mahlzeiten können unsere Patienten ihre Speisen aus einem reichhaltigen Angebot von z.B. Obst, Joghurt, Wurst, Käse, Marmelade, verschiedene Sorten Brot / Brötchen, Salaten, Suppen etc. selber zusammenstellen.
Telefon
Jeder stationär aufgenommene Patient kann ein Telefon im Patientenzimmer nutzen. Die Nutzung des Telefons funktioniert mit einer Telefonkarte, die an der Information im Eingangsbereich erhältlich ist. Weiterhin befindet sich im Eingangsbereich ein öffentliches Telefon.
Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
Die Schränke im Patientenzimmer gewährleisten für jeden Patienten sein eigenes abschließbares Wertfach. Außerdem können Wertsachen zur Aufbewahrung an der Information abgegeben werden. Der Patient erhält über die aufzubewahrenden Sachen einen Nachweis.
Kühlschrank
Auf jeder Station unseres Krankenhauses steht ein Patienten-Kühlschrank.
Rundfunkempfang am Bett
Ist für jeden Patienten am Bett möglich, da integriert im Fernsehgerät.
Elektrisch verstellbare Betten
Unseren Patienten stehen elektrisch verstellbare Betten zur Verfügung. Jeder Patient kann das Bett nach seinen Bedürfnissen einstellen.
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Jeder Patient hat während seines Krankenhausaufenthaltes ein eigenes Fernsehgerät am Bett.
Balkon/Terrasse
An der Süd- und Nordseite der Bettenhäuser 1 und 2 sind Balkons vorhanden.
Betten und Matratzen in Übergröße
Matratzenverlängerungen in Übergröße sind möglich.
Dolmetscherdienste
Im Intranet des Krankenhauses sind Personen gelistet, die Fremdsprachen beherrschen. Zusätzlich können bei Bedarf Dolmetscher angefordert werden.
Beschwerdemanagement
Erläutert im Teil D-Qualitätsmanagement unter D-4 Instrumente des Qualitätsmanagements
Seelsorge
Für jeden Patienten, der in unserem Krankenhaus aufgenommen wird, besteht die Möglichkeit einer seelsorgerlich/psychologischen Begleitung. Über die Mitarbeiter der Stationen oder über unser Telefon- Nr. 03631 / 41 22 81 können Patienten um Besuche bitten. Die Krankenhausseelsorge bietet Gesprächsmöglichkeiten, Meditationen, Religiöse Begleitung an.
Spielplatz/Spielecke
Im Bereich der Pädiatrie des Südharz-Krankenhauses befindet sich außen ein attraktiver Spielplatz für unsere kleinen Patienten. Die pädiatrische Fachabteilung ist mit sehr schönen Spielecken ausgestattet, die von unseren kleinen Patienten sehr gut angenommen werden.
Tageszeitungsangebot
Im Eingangsbereich des Krankenhauses stehen Informationsständer für interne/externe Informationen sowie Zeitschriften.
Frühstücks-/Abendbuffet
Auf unserer Geburtenstation bieten wir den Müttern ein reichhaltiges Frühstücks-/Abendbrotbuffet an.
Kostenlose Getränkebereitstellung
Jede Station unseres Hauses verfügt über einen Servicebereich mit Trinkwasserautomat u.a. Die Getränkebereitstellung ist kostenfrei.
Getränkeautomat
Im Eingangsbereich des Krankenhauses (im Pavillon) stehen Getränkeautomaten.
Bibliothek
Von Montag - Freitag von 13:00 Uhr - 15:00 Uhr ist für Sie die Patientenbibliothek geöffnet. Die Patientenbibliothek befindet sich im Bettenhaus 1 auf der Ebene 1. Außerdem kommt vormittags eine Mitarbeiterin der Bibliothek mit einer mobilen Patientenbibliothek auf Station; sie versorgt Sie direkt am Krankenbett mit Bücher und in adäquater Ausführung mit Spiele.
Nachmittagstee/-kaffee
Täglich werden unsere Patienten zum Nachmittagstee/-kaffee entweder mit Bohnenkaffee, koffeinfreien Kaffee, Tee (ganz nach Wunsch des Patienten) sowie mit Gebäck versorgt.
Faxempfang für Patienten und Patientinnen
Im Einleitungstext des Qualitätsberichtes sind die Kontaktadressen ausgewiesen.
Cafeteria
Die Cafeteria befindet sich im Bettenhaus 1 auf der Ebene 2. Sie ist für Patienten und Besucher täglich geöffnet.
Frisiersalon
Der Frisiersalon befindet sich im Bettenhaus 1 auf der Ebene 2.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Für Patienten und Angehörige veranstalten die einzelnen Fachbereiche Informationsveranstaltungen. Die Themen und Termine finden Sie auf unserer Homepage: www.shk-ndh.de - NEWS/Termine
Geldautomat
Den Geldautomaten finden Sie im Eingangsportal des Krankenhauses.
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Der Raum der Stille befindet sich im Haupthaus des Krankenhauses auf der Ebene 1. Jeden Donnerstag um 19:00 Uhr findet dort ein ökumenischer Gottesdienst statt.
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
In unmittelbarer Nähe des Krankenhauses befinden sich Verkaufseinrichtungen.
Parkanlage
Unmittelbar am Krankenhaus befindet sich ein gepflegter Rosengarten mit Sitzbänken.
Orientierungshilfen
Im Krankenhaus stehen den Patienten verständliche Wegeleitsysteme zur Verfügung.
Maniküre/Pediküre
Auf Wunsch des Patienten wird dieser Service organisiert.
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
Auf dem Gelände des Südharz-Krankenhauses stehen für Patienten und Besucher Parkflächen zur Verfügung. Seit September 2010 wird auf dem Gelände des Südharz-Krankenhauses Nordhausen vor dem Haupteingang ein Parkdeck gebaut. Mit dem Neubau stehen weitere 85 Stellflächen für unsere Kunden zur Verfügung.
Schwimmbad/Bewegungsbad
Unser Zentrum für Rehabilitation und Physiotherapie verfügt über ein modernes Schwimmbad/Bewegungsbad.
Schuldienst
Kinder und Jugendliche, die mindestens 6 Wochen als Patienten in einem Krankenhaus verbringen müssen, haben laut Thüringer Schulgesetz einen Anspruch auf Unterricht in den Grundlagenfächern Mathematik, Deutsch und Englisch. An diese Vorgaben des Gesetzgebers hält sich auch das Südharz-Krankenhaus Nordhausen. Mehr noch, die Geschäftsführung des Krankenhauses hat in neue Unterrichtsräume investiert, die einer modernen Schule gleichen. Das Pädagoginnen-Quintett verfügt im neuen Schulgebäude über fünf Unterrichtskabinette, einen Team- und Lehrmittelraum.
Rauchfreies Krankenhaus
Das Südharz-Krankenhaus ist ein rauchfreies Krankenhaus. Für die Raucher wurde ein "Raucherpavillon" errichtet.
Postdienst
Im Eingangsbereich des Krankenhauses befindet sich ein Postkasten, der täglich geleert wird.
Südharz-Krankenhaus Nordhausen gGmbH
Dr.-Robert-Koch-Straße 39
99734 Nordhausen

Postfach 257
99724 Nordhausen

Telefon: 03631 412102
Fax: 03631 412142
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: info/index1.htm

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen