Klinikum Bad Salzungen GmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikWartburgkreis (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten422
Vollstationäre Fallzahl17435
Teilstationäre Fallzahl181
Ambulante Fallzahl28850 (Patientenzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversitätsklinikum Jena
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Wahrgenommen an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz durch den Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohren-Heilkunde des Klinikums Bad Salzungen.

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Als Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena beteiligt sich das Klinikum Bad Salzungen aktiv an der Ausbildung von Studierenden ärztlicher Berufe.
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Das Klinikum verfügt über eine entsprechende Fachschule.

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
Am Klinikum erfolgt lediglich die praktische Ausbildung.

Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin (MTA)
Am Klinikum erfolgt lediglich die praktische Ausbildung.

Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA)
Am Klinikum erfolgt lediglich die praktische Ausbildung.

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Am Klinikum erfolgt lediglich die praktische Ausbildung.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
93,7 (davon 47,2 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0,0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0,0
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
211,6

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
10,0

Anzahl Altenpfleger
1,0

Anzahl Pflegeassistenten
0,0

Anzahl Krankenpflegehelfer
5,8

Anzahl Pflegehelfer
0,0

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
5,6

Anzahl Operationstechnische Assistenz
0,0

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Apotheker und Apothekerin
2,0

Anzahl Bewegungstherapeut und Bewegungstherapeutin (z. B. nach DAKBT)/Tanztherapeut und Tanztherapeutin
1,6

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
0,2

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
1,8

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
6,4

Anzahl Erzieher und Erzieherin
1,0

Anzahl Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
0,3

Anzahl Kinderpfleger und Kinderpflegerin
10,0

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
0,1

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
0,5

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
1,0

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
29,1

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
0,2

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
12,6

Anzahl Psychologe und Psychologin
5,2

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
6,2

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
1,5

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
3,0

AICD-Implantation/Kontrolle/Programmiersystem (Einpflanzbarer Herzrhythmusdefibrillator)
Gerät zur analen Sphinktermanometrie (Afterdruckmessgerät)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Gerät zur Argon-Plasma-Koagulation (Blutstillung und Gewebeverödung mittels Argon-Plasma)
Arthroskop (Gelenksspiegelung)
Audiometrie-Labor (Hörtestlabor)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Belastungs-EKG/Ergometrie (Belastungstest mit Herzstrommessung)
Bodyplethysmograph (Umfangreiches Lungenfunktionstestsystem)
Bronchoskop (Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung)
Cell Saver (Eigenblutaufbereitungsgerät im Rahmen einer Bluttransfusion)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektromyographie (EMG)/Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit (Messung feinster elektrischer Ströme im Muskel)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Elektrophysiologischer Messplatz zur Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
Gastroenterologisches Endoskop (Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung)
Endosonographiegerät (Ultraschalldiagnostik im Körperinneren)
Endoskopisch-retrograde-Cholangio-Pankreaticograph (ERCP) (Spiegelgerät zur Darstellung der Gallen- und Bauchspeicheldrüsengänge mittels Röntgenkontrastmittel)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (Laborgeräte zur Messung von Blutwerten bei Blutkrankheiten, Stoffwechselleiden, Gerinnungsleiden und Infektionen)
Laparoskop (Bauchhöhlenspiegelungsgerät)
Laser
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
MIC-Einheit (Minimalinvasive Chirurgie) (Minimal in den Körper eindringende, also gewebeschonende Chirurgie)
OP-Navigationsgerät
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
Schlaflabor
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Spirometrie/Lungenfunktionsprüfung
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
24h-Blutdruck-Messung
24h-EKG-Messung
24h-pH-Metrie (pH-Wertmessung des Magens)
3-D/4-D-Ultraschallgerät
Adipositaszentrum
Telefonische Erreichbarkeit: 03695-64 4491
Ambulantes OP-Zentrum
Das Ambulante OP-Zentrum ist direkt am Standort des Klinikums integriert.
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Aromapflege/-therapie
Asthmaschulung
Atemgymnastik/-therapie
Basale Stimulation
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Bewegungstherapie
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Diät- und Ernährungsberatung
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Fußreflexzonenmassage
Erfolgt im Palliativbereich.
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Erfolgt im Palliativbereich.
Manuelle Lymphdrainage
Massage
Medizinische Fußpflege
Musiktherapie
Erfolgt im Palliativbereich.
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Schmerztherapie/-management
Sozialdienst
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Beteiligung mit fachspezifischen Beiträgen am regelmäßigen Gesundheitsforum des Klinikums Bad Salzungen. Durchführung von drei Gedenkfeiern jährlich für die im Palliativbereich verstorbenen Patienten.
Spezielle Entspannungstherapie
Erfolgt im Palliativbereich.
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Stomatherapie/-beratung
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder
Wärme- und Kälteanwendungen
Wundmanagement
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Abschiedsraum
Sollte es ausnahmsweise nicht möglich sein, im Stationsbereich Abschied von einem verstorbenen Angehörigen nehmen zu können, besteht die Möglichkeit, den Verstorbenen im Andachtsraum des Klinikums durch ein Bestattungsunternehmen aufbahren zu lassen und hier in einem ebenfalls würdigen Rahmen Abschied zu nehmen.
Aufenthaltsräume
Jeder Stationsbereich verfügt über einen eigenen Aufenthalts- bzw. Spielraum.
Barrierefreie Behandlungsräume
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Fernsehraum
Im Bereich der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik gibt es Gemeinschaftsbereiche zum Fernsehen. In allen anderen Klinikbereichen verfügt jedes Patientenzimmer über ein TV-Gerät.
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Im Bereich der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe steht ein Familienzimmer mit eigenem großzügigen Sanitärbereich zur Verfügung.
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Neben Nasszellen in den Patientenzimmern verfügen alle Stationsbereiche über Rollstuhlgerechte Stationsbäder.
Rooming-in
Der Verbleib der Neugeborenen im Zimmer der Mutter wird prinzipiell ganztägig ermöglicht.
Teeküche für Patienten und Patientinnen
In allen Stationsbereichen stehen an festen Punkten ganztägig Getränke (z.B. Mineralwasser, Kaffee, Tee) bereit. In einer separaten, patientennahen Küche der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin wird spezielle Nahrung (z.B. Kinderbreie mit besonderen Komponenten) zubereitet. Alle Stationen der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik sowie die Psychiatrische Tagesklinik verfügen über eine eigene Patientenküche, die auch therapeutisch genutzt wird.
Unterbringung Begleitperson
Bei Bedarf können Eltern kostenlos auf Besucherliegen im Zimmer ihrer Kinder übernachten. Im Palliativbereich stehen hierfür ausziehbare Couchs im Patientenzimmer zur Verfügung.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Balkon/Terrasse
Jeder Stationsbereich (außer Intensivstation) verfügt über einen Balkon.
Betten und Matratzen in Übergröße
Im Bedarfsfall (z.B. für Patienten des Adipositaszentrums) erfolgt eine temporäre Anmietung.
Elektrisch verstellbare Betten
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Außer in der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik sowie der Intensivstation verfügen alle Patientenzimmer des Klinikums über kostenlos nutzbare Fernsehgeräte mit Fernbedienung vom Bett aus.
Internetanschluss am Bett/im Zimmer
Im Foyer des Klinikums steht ein kostenpflichtiger Internetzugang zur Verfügung.
Kühlschrank
In einigen Bereichen sind Kühlschränke im Patientenzimmer verfügbar. Ist dies nicht der Fall stehen alternativ Kühlschränke im zentralen Stationsbereich zur Verfügung.
Rundfunkempfang am Bett
Außer in der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik sowie der Intensivstation verfügen alle Patientenzimmer über einen kostenlos nutzbaren Rundfunkempfang am Bett.
Telefon
Außer in der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, die in jedem Stationsbereich einen Fernsprecher vorhält, verfügt jeder Bettenplatz im Patientenzimmer über ein Telefon.
Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
In den Patientenzimmern (außer ITS) steht für jeden Patient ein eigenes, abschließbares Wertfach zur Verfügung.
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
Kostenlose Getränkebereitstellung
Diät-/Ernährungsangebot
Getränkeautomat
Im Bereich der Cafeteria sowie im Bereich der Zentralen Notaufnahme stehen kostenpflichtige Getränkeautomaten zur Verfügung, die außerhalb der Cafeteria-Öffnungszeiten genutzt werden können.
Nachmittagstee/-kaffee
Geldautomat
Bibliothek
Cafeteria
Fitnessraum
z.B. im Bereich der Psychiatrischen Tagesklinik
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Frisiersalon
Internetzugang
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Das Klinikum verfügt über einen Andachts- sowie über einen Abschiedsraum.
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
Vor dem Haupteingang sind kostenlose Behindertenparkplätze eingerichtet. In unmittelbarer Nähe des Klinikums befinden sich großzügig angelegte Besucherparkplätze (Kosten: bis 30 Minuten kostenlos, ansonsten 50 Cent pro Tag, für Patienten des Klinikums kostenlos).
Kulturelle Angebote
z.B. im Bereich der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
Maniküre/Pediküre
Orientierungshilfen
Parkanlage
Postdienst
Rauchfreies Krankenhaus
Das Klinikum Bad Salzungen ist Mitglied im Deutschen Netzwerk Rauchfreier Krankenhäuser und entsprechend zertifiziert. Außerhalb des Gebäudes wurden Raucherzonen eingerichtet.
Schwimmbad/Bewegungsbad
Spielplatz/Spielecke
Am Patientengarten befindet sich ein Kinderspielplatz. Zudem bieten insbesondere unsere Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ein Spielzimmer sowie die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenerkrankungen Spielmöglichkeiten an.
Tageszeitungsangebot
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Das Klinikum arbeitet mit verschiedenen Selbsthilfegruppen zusammen und vermittelt im Bedarfsfall entsprechende Kontakte.
Beschwerdemanagement
Sollten Sie einen Grund zur Beschwerde haben, können Sie sich an jeden Mitarbeiter des Klinikums oder direkt an den Bereich Qualitätsmanagement/Organisationsentwicklung (Telefon: 03695-644018), wenden.
Dolmetscherdienste
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Bei Bedarf werden Patienten durch Mitarbeiter des Empfangs in den entsprechenden Klinikbereich begleitet oder vom medizinisch-pflegerischen Personal am Empfang bzw. in der Zentralen Patientenaufnahme abgeholt.
Seelsorge
Neben Patientenbesuchen durch evangelische und katholische Klinikseelsorger finden donnerstags Andachten im Andachtsraum statt, die auch in den Patientenzimmern empfangen werden können. Für einen rücksichtsvollen Umgang mit Mitgliedern einzelner Religionsgemeinschaften können unsere Mitarbeiter auf schriftliche Informationen zurückgreifen.
Wohnberatung
Nach klinikinterner Information an unsere Überleitungsfachkraft erfolgt im Bedarfsfalle im Rahmen des Entlassungsmanagements eine Wohnumfeldberatung in Kooperation mit einem Sanitätshaus.
Externe Sport- und Schwimmangebote sowie Freizeittraining
Klinikum Bad Salzungen GmbH
Lindigallee 3
36433 Bad Salzungen

Telefon: 03695 640
Fax: 03695 641443
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.klinikum-badsalzungen.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen