Klinikum Schönebeck GmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikKlinikum Schönebeck GmbH, Gesellschafter ist der Salzlandkreis. (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten276
Vollstationäre Fallzahl13864
Teilstationäre Fallzahl730
Ambulante Fallzahl6433 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der Universitätseit 01.07.2009, Medizinische Fakultät der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
Akademische LehreTeilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
im Rahmen des Darmzentrums (AIO-KRK-0207/ ML 21768; AIO-KRK-0504/ ML 18 147)

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Famulaturen in den Fachabteilungen

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
durch Belegärzte der Nephrologie

Teilnahme an Qualitätssicherungsstudien
im Rahmen des Darmzentrums (Qualitätssicherungsstudie kolorektales Karzinom)
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
Praktische Anleitung im Rahmen der Ausbildung

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Praktische Anleitung im Rahmen der Ausbildung

Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferinnen

Podologe und Podologin
Praktische Anleitung im Rahmen der Ausbildung

Diätassistent und Diätassistentinnen
Praktische Anleitung im Rahmen der Ausbildung
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
58,9 (davon 39,6 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
10,0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
2,0
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
136,5

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
23,0

Anzahl Altenpfleger
0,0

Anzahl Pflegeassistenten
0,0

Anzahl Krankenpflegehelfer
11,2

Anzahl Pflegehelfer
1,5

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
9,4

Anzahl Operationstechnische Assistenz
0,0

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
0,8

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl
1

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
9,4

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
1

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
0,4

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
1

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
1

Anzahl Erzieher und Erzieherin
0,8

Ligasure
Gerät zur Kardiotokographie (Gerät zur gleichzeitigen Messung der Herztöne und der Wehentätigkeit (Wehenschreiber))
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Laparoskop (Bauchhöhlenspiegelungsgerät)
Kipptisch (Gerät zur Messung des Verhaltens der Kenngrößen des Blutkreislaufs bei Lageänderung z. B. zur Diagnose des orthostatischen Syndroms)
Kapillarmikroskop (Mikroskop für die Sichtung der Beschaffenheit kleinster Blutgefäße)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Gastroenterologisches Endoskop (Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung)
Endosonographiegerät (Ultraschalldiagnostik im Körperinneren)
MIC-Einheit (Minimalinvasive Chirurgie) (Minimal in den Körper eindringende, also gewebeschonende Chirurgie)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Echokardiographiegerät
Belastungs-EKG/Ergometrie (Belastungstest mit Herzstrommessung)
Cell Saver (Eigenblutaufbereitungsgerät im Rahmen einer Bluttransfusion)
Bodyplethysmograph (Umfangreiches Lungenfunktionstestsystem)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Endoskopisch-retrograde-Cholangio-Pankreaticograph (ERCP) (Spiegelgerät zur Darstellung der Gallen- und Bauchspeicheldrüsengänge mittels Röntgenkontrastmittel)
Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (Laborgeräte zur Messung von Blutwerten bei Blutkrankheiten, Stoffwechselleiden, Gerinnungsleiden und Infektionen)
Tympanometer
Geräte der invasiven Kardiologie (Behandlungen mittels Herzkatheter)
Bronchoskop (Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Operationsmikroskop
Linksherzkathetermessplatz (Darstellung der Herzkranzgefäße mittels Röntgen-Kontrastmittel)
7- Tage- EKG/ Ereignisrekorder
24h-Blutdruck-Messung
Audiometrie-Labor (Hörtestlabor)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Arthroskop (Gelenksspiegelung)
3-D/4-D-Ultraschallgerät
24h-EKG-Messung
24h-pH-Metrie (pH-Wertmessung des Magens)
Ultraschalldissektor
Neuromonitoringgerät
Ophthalmologischer Arbeitsplatz
Spirometrie/Lungenfunktionsprüfung
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Schlaflabor
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
CGM- Sensor
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
Infrarotkoagulator
Perinataler Schwerpunkt
Versorgung von Früh- und Neugeborenen entsprechend der Strukturqualitätsvereinbarung
Brustzentrum
assoziiertes Mitglied des Brustzentrums Magdeburg
Gefäßzentrum
zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie (DGG) zum Gefäßzentrum Aschersleben/ Schönebeck/ Angiologische Praxis Dr. Rahms
Operative Intensivmedizin
Ambulantes OP-Zentrum
Darmzentrum
seit 23.01.09 zertifiziert durch Zertifizierungsstelle der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. OnkoZert, enge Zusammenarbeit mit weiteren, externen Kooperationspartnern
Atemgymnastik/-therapie
im Rahmen der physiotherapeutischen Behandlung
Fußreflexzonenmassage
im Rahmen der physiotherapeutischen Behandlung, vorrangig in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Ultraschalltherapie und Elektrotherapie im Rahmen der physiotherapeutischen Behandlung
Wärme- und Kälteanwendungen
im Rahmen der physiotherapeutischen Behandlung
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Pflegevisiten auf den Stationen
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Pflegeüberleitungsbogen; bei Kindern Organisation gemeinsam mit Jugenamt, falls erforderlich
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Organisation über Sozialdienst des Klinikums
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Informationsveranstaltungen, Tag der offenen Tür, Führungen durch verschiedene Klinikbereiche (z.B. Kreißsaal, Zentral- OP), Flyer, Homepage, Krankenhausfernsehen
Wundmanagement
Die spezielle Versorgung chronischer Wunden erfolgt durch eine Wundschwester des Klinikums.
Sozialdienst
Krankenhaussozialdienst
Schmerztherapie/-management
fachabteilungsübergreifendes Schmerztherapiekonzept vorhanden
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
im stationären Bereich durch Kooperationspartner des Klinikums
Medizinische Fußpflege
extern abgesichert
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Rehabilitationsberatung durch Krankenhaussozialdienst
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Manuelle Therapie im Rahmen der physiotherapeutischen Behandlung
Massage
im Rahmen der physiotherapeutischen Behandlung
Manuelle Lymphdrainage
im Rahmen der physiotherapeutischen Behandlung
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
psychonkologische Betreuung von Tumorpatienten (z. Teil durch externen Kooperatinspartner des Darmzentrums), konsiliarische Betreuung durch Psychologen möglich
Beratung/Betreuung durch Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen
Krankenhaussozialdienst
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
im Rahmen der physiotherapeutischen Behandlung, eingeschränkt ambulante Physiotherapieangebote
Elektrisch verstellbare Betten
stehen vorrangig im intensivtherapeutischem Bereich zur Verfügung
Betten und Matratzen in Übergröße
Zwei-Bett-Zimmer
Teeküche für Patienten und Patientinnen
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
steht dem Patienten kostenpflichtig zur Verfügung
Abschiedsraum
Abschiedsräume stehen trauernden Angehörigen in beiden Klinikbereichen zur Verfügung.
Aufenthaltsräume
Alle Abteilungen und Bereiche verfügen über Aufenthaltsmöglichkeiten bzw. -räume für Patienten und Besucher.
Barrierefreie Behandlungsräume
Ein-Bett-Zimmer
Unterbringung Begleitperson
ggf. auf Anfrage kostenpflichtig möglich, Ausnahme wenn medizinisch indiziert
Faxempfang für Patienten und Patientinnen
auf Anfrage möglich
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Informationsveranstaltungen für Patienten mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten
Nachmittagstee/-kaffee
Cafeteria
Das Cafe Medicus im Foyer des Haupteinganges in Schönebeck hat montags bis freitags von 07.30 Uhr- 17.00 Uhr sowie am Wochenende und feiertags von 14.30 Uhr- 17.00 Uhr geöffnet. Die Cafeteria in Bad Salzelmen steht Ihnen täglich von 14.30 Uhr- 17.00 Uhr zur Verfügung.
Getränkeautomat
Kostenlose Getränkebereitstellung
Tee, Mineralwasser und Säfte
Diät-/Ernährungsangebot
Zubereitung in krankenhauseigener Küche
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
Kühlschrank
Kühlschränke befinden sich in den Teeküchen der Stationen. Können auf Anfrage genutzt werden.
Telefon
steht kostenpflichtig am Patientenbett zur Verfügung
Frisiersalon
Salon "Haareszeiten", wochentags ab 09.00 Uhr
Kulturelle Angebote
z.B. Weihnachtssingen und Weihnachtsfeier für Patienten
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
kostenfrei
Orientierungshilfen
durch aktuelle Beschilderung und Lagepläne
Maniküre/Pediküre
auf Anfrage durch externe Anbieter möglich
Postdienst
auf Anfrage
Parkanlage
mit Sitzmöglichkeiten zum Verweilen
Beschwerdemanagement
Mündlich als auch schriftlich eingehende Beschwerden werden von den Mitarbeitern der Stabsstelle Qualitätsmanagement bearbeitet und ggf. notwendige Korrekturmaßnahmen zeitnah eingeleitet. Eine Rückmeldung an den Beschwerdeführer erfolgt in jedem Fall.
Tageszeitungsangebot
an der Rezeption erhältlich
Besuchsdienst/„Grüne Damen“
Sieben "Grüne Damen" sind seit 2006 im Klinikum tätig.
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Hol- und Bringedienst des Klinikums, Gern begleiten Mitarbeiter der Patientenaufnahme auf Wunsch Patienten als auch Besucher auf die jeweilige Station.
Dolmetscherdienste
Bei Bedarf werden externe Dolmetscher unterstützend hinzugezogen.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Rollstuhlgerechte Nasszellen
werden in jedem Klinikbereich vorgehalten
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Seelsorge
kann auf Wunsch des Patienten von Seelsorgern der Umgebung übernommen werden
Klinikum Schönebeck GmbH
Köthener Straße 13
39218 Schönebeck/ Elbe

Postfach 1242
39202 Schönebeck

Telefon: 03928 640
Fax: 03928 641609
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.kh-sbk.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen