Fachkrankenhaus für Neurologie, Kleinwachau Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gemeinnützige GmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikKleinwachau Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gemeinnützige GmbH (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten45
Vollstationäre Fallzahl862
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl2244 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische LehreStudierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Famulatur, Praxispartner FH, Berufspraktika für: Psychologie, Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Medizintechnik, Pflegemanagement

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Doktorandenbetreuung
in Kooperation mit der Universitätsklinik Dresden

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Dr. Thomas Mayer: Masterstudiengang Krankenhauspharmazie

Ausbildungsberechtigung EEG
für das Zertifikat "Epileptologie plus" für 2,5 Jahre Neurologie, 1 Jahr Neuropädiatrie und 1 Jahr Psychiatrie

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien
nur Phase-II-Studien

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
Ausbildung in anderen HeilberufenErgotherapeut und Ergotherapeutin
als Praxispartner für Berufsschulen

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
als Praxispartner für Berufsschulen

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
als Praxispartner für Berufsschulen

Berufspraktika
z. B. medizinischer Dokumentationsassistent

Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
als Praxispartner für Berufsschulen

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
als Praxispartner für Berufsschulen
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
9,6 (davon 6,8 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0,0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
33,1

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
4,4

Anzahl Altenpfleger
1,0

Anzahl Pflegeassistenten
0,0

Anzahl Krankenpflegehelfer
1,0

Anzahl Pflegehelfer
2,3

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
0,0

Anzahl Operationstechnische Assistenz
0,0

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
2,3

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
0,9

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
0,6

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
3,7

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
6,6

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
0,5

Anzahl Psychologe und Psychologin
3,5

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
2,4

Anzahl Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
4,6

Anzahl Erzieher und Erzieherin
2,1

computergestützte neuropsychologische Testbatterie
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Video-EEG-System
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Elektromyographie (EMG)/Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit (Messung feinster elektrischer Ströme im Muskel)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT (Schnittbildverfahren in der Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich)
Perimeter
Kipptisch (Gerät zur Messung des Verhaltens der Kenngrößen des Blutkreislaufs bei Lageänderung z. B. zur Diagnose des orthostatischen Syndroms)
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Epilepsiechirurgisches Programm des Landes Sachsen
Psychiatrischer Konsiliardienst
Innerhalb des Epilepsiezentrums
Versorgung von geistig schwer- und mehrfachbehinderten Menschen/Behindertenmedizin
Die Spezialisierung für die Behandlung mehrfachbehinderter Epilepsiepatienten dient unter anderem der differentialdiagnostischen Abgrenzung von Verhaltensstörungen und Stereotypien, der differenzierten Erfassung von Nebenwirkungen medikamentöser Therapien sowie der Erkennung und Therapie epilepsieassoziierter neuropsychiatrischer Störungen.
Epilepsiezentrum
Zum Sächsischen Epilepsiezentrum Radeberg gehören neben dem Fachkrankenhaus Wohnbereiche, eine Förderschule und eine Werkstatt für Menschen mit Behinderungen.
Fußreflexzonenmassage
Musiktherapie
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Snoezelen
Basale Stimulation
Akupunktur
Bewegungstherapie
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Sozialdienst
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Wundmanagement
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
z. B. Training zur Anfallsselbstkontrolle
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
in Kooperation mit Praxis
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
z.B. Kurse zum Umgang mit Epilepsie (MOSES; PEPE)
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Pädagogisches Leistungsangebot
z.B. Krankenhausschule
Spezifische neuropsychologische Diagnostik und Beratung
z. B. im Rahmen der epilepsiechirurgischen Untersuchung
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Massage
klassische Massagen und Spezialmassagen
Spezielle Entspannungstherapie
Besondere Beratung zum Thema Epilepsie
Stationär, ambulant sowie in spezieller Beratungsstelle im MVZ in Dresden. Regelmäßige Patientenschulungen (z. B. MOSES).
Beratung/Betreuung durch Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen
Atemgymnastik/-therapie
Manuelle Lymphdrainage
Wirbelsäulengymnastik
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
z.B. Training zur Entspannung; Training Soziale Kompetenzen
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
z. B. Pflegevisiten, Fallbesprechungen, Bezugspflege
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Ultraschalltherapie, Elektrotherapie
Wärme- und Kälteanwendungen
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
z.B. mit speziellen Schutzhelmen
Kinderspielplatz
angegliedert an die Kinderstation
Patientengarten
mit Möglichkeit zum Entspannen und Erholen und mit Grillmöglichkeit
Aufenthaltsräume
Spielplatz/Spielecke
Parkanlage
Schwimmbad/Bewegungsbad
Schwimmbad in der Gesamteinrichtung nutzbar
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Orientierungshilfen
Barrierefreie Behandlungsräume
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Nachmittagstee/-kaffee
Schuldienst
Postdienst
Getränkeautomat
Heiß- und Kaltgetränke
Diät-/Ernährungsangebot
Tageszeitungsangebot
Beschwerdemanagement
Sozialdienst
Wohnberatung
Maniküre/Pediküre
nach persönlichem Wunsch
Seelsorge
regelmäßige religiöse Angebote und Besuchsdienst durch Pfarrerin
Ein-Bett-Zimmer
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Dolmetscherdienste
nach persönlichem Wunsch
Unterbringung Begleitperson
in Gästezimmern des Epilepsiezentrums oder in Pensionen der umliegenden Ortschaften
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
Internetanschluss am Bett/im Zimmer
auf der Intensivmonitoringstation möglich oder über ein Internetterminal im Aufenthaltsbereich
Fitnessraum
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Kostenlose Getränkebereitstellung
Cafeteria
Rooming-in
auf der Kinderstation
Telefon
Kühlschrank
Teeküche für Patienten und Patientinnen
Bibliothek
Fernsehraum
Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
Wäscheservice
durch Wäscherei des Epilepsiezentrums
Internetzugang
Besuchsdienst/„Grüne Damen“
Ehrenamt sowie Besuchsdienst durch den Seelsorger der Gesamteinrichtung möglich
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Kirchsaal, Gottesdienste
Zwei-Bett-Zimmer
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
Kulturelle Angebote
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
nach Wunsch möglich
Sportplatz
Gelände der Förderschule für gängige Sportarten
Balkon/Terrasse
auf der Intensivmonitoringstation und der Kinderstation
Faxempfang für Patienten und Patientinnen
Elektrisch verstellbare Betten
Fachkrankenhaus für Neurologie, Kleinwachau Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gemeinnützige GmbH
Wachauer Straße 30
01454 Radeberg

Telefon: 03528 4311000
Fax: 03528 4311850
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.kleinwachau.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen