Klinikum Pirna GmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikKlinikum Pirna GmbH (privat)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten400
Vollstationäre Fallzahl17749
Teilstationäre Fallzahl142
Ambulante Fallzahl43064 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätTechnische Universität Dresden
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Herr Privatdozent Dr. med. habil. V. Janitzky, Friedrich Schiller-Universität Jena;

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen
Herr Dr. med. C. Axthelm, Bildungsakademie Dresden

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Im Jahr 2010 haben wir regelmäßig Studenten im Praktischen Jahr und Famulanten ausgebildet. Zum Stichtag 31.12.2010 waren 4 Studenten im Praktischen Jahr in unserem Klinikum tätig

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Toll?like?Rezeptoren und die adrenale Stressantwort ; ; Zusammenarbeit zwischen Med. Klinik und Poliklinik III der Technischen Universität Dresden und der Klinik für Urologie, Klinikum Pirna GmbH; ; Entnahme von Nierenfettgewebe / Nebennierengewebe im Rahmen urologischer Operationen für Untersuchungen an Zellkulturen; ; Kooperationspartner: ; Prof. Dr. S. Bornstein, Direktor Med. Klinik u. Poliklinik III, TU Dresden ; PD Dr. V. Janitzky, Chefarzt der Klinik für Urologie Klinikum Pirna; Dr. T. Weirich, Oberarzt d. Klinik für Urologie Klinikum Pirna;

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien
Klinik für Innere Medizin II: Alecardio, APPRAISE

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
Klinik für Innere Medizin II: Athmosphere, Pallas, SAFE-AF
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
In 2010 wurden insgesamt 36 Auszubildende verschiedener Ausbildungsstufen betreut. 9 Ausbildungen konnten erfolgreich abgeschlossen werden.

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
In 2010 wurde 1 Auszubildender betreut.

Entbindungspfleger und Hebamme
In 2010 konnte 1 Ausbildung erfolgreich abgeschlossen werden.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
128,8 (davon 76,5 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
234

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
9,3

Anzahl Altenpfleger
0,6

Anzahl Pflegeassistenten
0

Anzahl Krankenpflegehelfer
0

Anzahl Pflegehelfer
2

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
12

Anzahl Operationstechnische Assistenz
6,1

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Arzthelfer und Arzthelferin
10,3

Anzahl Audiologe und Audiologin/Audiologieassistent und Audiologieassistentin/Audiometrieassistent und Audiometrieassistentin/Audiometrist und Audiometristin/Hörgeräteakustiker und Hörgeräteakustikerin
1

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
1

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
4,3

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
0,3

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
2,9

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
11,4

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
0,2

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
9,4

Anzahl Psychologe und Psychologin
7,3

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
0,9

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
5,3

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
1,6

AICD-Implantation/Kontrolle/Programmiersystem (Einpflanzbarer Herzrhythmusdefibrillator)
Gerät zur analen Sphinktermanometrie (Afterdruckmessgerät)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Gerät zur Argon-Plasma-Koagulation (Blutstillung und Gewebeverödung mittels Argon-Plasma)
Arthroskop (Gelenksspiegelung)
Audiometrie-Labor (Hörtestlabor)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Belastungs-EKG/Ergometrie (Belastungstest mit Herzstrommessung)
Bodyplethysmograph (Umfangreiches Lungenfunktionstestsystem)
Bronchoskop (Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung)
Cell Saver (Eigenblutaufbereitungsgerät im Rahmen einer Bluttransfusion)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Echokardiographiegerät
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektro-/ Videonystagmografiegerät (Gerät zur Messung ruckhafter Augenbewegungen)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Elektrophysiologischer Messplatz zur Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
Gastroenterologisches Endoskop (Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung)
Endosonographiegerät (Ultraschalldiagnostik im Körperinneren)
Endoskopisch-retrograde-Cholangio-Pankreaticograph (ERCP) (Spiegelgerät zur Darstellung der Gallen- und Bauchspeicheldrüsengänge mittels Röntgenkontrastmittel)
Geräte der invasiven Kardiologie (Behandlungen mittels Herzkatheter)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Gerät zur intraaortalen Ballongegenpulsation (IABP) (Mechanisches Gerät zur Unterstützung der Pumpleistung des Herzens)
Kapillarmikroskop (Mikroskop für die Sichtung der Beschaffenheit kleinster Blutgefäße)
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Gerät zur Kardiotokographie (Gerät zur gleichzeitigen Messung der Herztöne und der Wehentätigkeit (Wehenschreiber))
Kipptisch (Gerät zur Messung des Verhaltens der Kenngrößen des Blutkreislaufs bei Lageänderung z. B. zur Diagnose des orthostatischen Syndroms)
Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (Laborgeräte zur Messung von Blutwerten bei Blutkrankheiten, Stoffwechselleiden, Gerinnungsleiden und Infektionen)
Laparoskop (Bauchhöhlenspiegelungsgerät)
Laser
Linksherzkathetermessplatz (Darstellung der Herzkranzgefäße mittels Röntgen-Kontrastmittel)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
MIC-Einheit (Minimalinvasive Chirurgie) (Minimal in den Körper eindringende, also gewebeschonende Chirurgie)
Operationsmikroskop
OP-Navigationsgerät
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Spirometrie/Lungenfunktionsprüfung
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
24h-Blutdruck-Messung
24h-EKG-Messung
24h-pH-Metrie (pH-Wertmessung des Magens)
3-D/4-D-Ultraschallgerät
intraoperatives Neuromonitoring
Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum)
Darmzentrum Pirna, zertifiziert nach ISO 9001:2008
Ambulantes OP-Zentrum
Beckenbodenzentrum
Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Pirna, zertifiziert durch die Deutsche Kontinenzgesellschaft
Brustzentrum
Brustzentrum Freital-Pirna, zertifiziert nach ISO 9001: 2008
Gefäßzentrum
Gefäßzentrum Freital-Pirna, zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie
Inkontinenzzentrum/Kontinenzzentrum
Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Pirna, zertifiziert durch die Deutsche Kontinenzgesellschaft
Interdisziplinäre Intensivmedizin
inklusive interdisziplinärer Intermediate Care Station
Perinatalzentrum
Level III nach G-BA-Kriterien (Perinatater Schwerpunkt)
Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
Schlaganfallzentrum
Mitglied des Schlaganfallnetzwerkes Ostsachsen
Zentrum für Minimalinvasive Chirurgie
Akupunktur
Durch Hebammen im Rahmen der Schwangerenberatung;
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Aromapflege/-therapie
Atemgymnastik/-therapie
Audiometrie/Hördiagnostik
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Diät- und Ernährungsberatung
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Manuelle Lymphdrainage
Massage
Medizinische Fußpflege
Musiktherapie
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Raucherentwöhnungskurse
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
psychoonkologische Beratung, Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Suchttherapie, Konzentrative Bewegungstherapie
Schmerztherapie/-management
Sozialdienst
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Besichtigungen und Führungen im Kreißsaal, Sonntagsvorlesungen zu verschiedenen medizinschen Themen
Aufenthaltsräume
Abschiedsraum
Barrierefreie Behandlungsräume
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Auf Wunsch der Patienten können Zweibettzimmer als Einzelzimmer genutzt werden
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Rooming-in
Teeküche für Patienten und Patientinnen
Unterbringung Begleitperson
Begleitung von Kindern bei medizinischer Indikation kostenlos, sonst kostenpflichtig möglich
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Elektrisch verstellbare Betten
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Rundfunkempfang am Bett
Telefon
Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
Kostenlose Getränkebereitstellung
Diät-/Ernährungsangebot
Getränkeautomat
Nachmittagstee/-kaffee
Cafeteria
Fitnessraum
Frisiersalon
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
Blumen, Zeitungen und Zeitschriften
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Raum der Stille, Ökumenische Seelsorge, Abendandachten
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
Kulturelle Angebote
wechselnde Ausstellungen verschiedener Künstler, mehrfach jährlich kulturelle Veranstaltungen wie Lesungen, Vorträge, Konzerte
Parkanlage
Rauchfreies Krankenhaus
Spielplatz/Spielecke
auf der Kinderstation vorhanden
Orientierungshilfen
Lagepläne, gut lesbare Beschilderung
Tageszeitungsangebot
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
ILCO e.V., Frauen nach Brustkrebs e.V.
Beschwerdemanagement
regelmäßige Patienteninterviews durch speziell geschultes Personal, Möglichkeit der Äußerung von Lob und Kritik auf Feedbackbogen
Besuchsdienst/„Grüne Damen“
Dolmetscherdienste
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Seelsorge
Klinikum Pirna GmbH
Struppener Str. 13
01796 Pirna

Postfach 100363 / 100364
01783 Pirna

Telefon: 03501 71180
Fax: 03501 71181211
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.klinikum-pirna.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen