Sächsisches Krankenhaus für Psychiatrie und Neurologie Rodewisch


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikFreistaat Sachsen vertreten durch das Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten272
Vollstationäre Fallzahl3339
Teilstationäre Fallzahl358
Ambulante Fallzahl6111 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische Lehre-
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Die Auszubildenden erhalten in unserer Klinik die praktische Ausbildung und werden in dieser Zeit nach der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Berufe in der Krankenpflege von einer Praxisanleiterin begleitet. Die theoretische Ausbildung erfolgt an einer Ausbildungsstätte die an einem anderen Krankenhaus angegliedert ist.

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Die Auszubildenden erhalten in unserer Klinik die praktische Ausbildung und werden in dieser Zeit nach der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Berufe in der Krankenpflege von einer Praxisanleiterin begleitet. Die theoretische Ausbildung erfolgt an einer Ausbildungsstätte die an einem anderen Krankenhaus angegliedert ist.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
25,1 (davon 16,8 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0,0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0,0
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
140,3

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
-

Anzahl Altenpfleger
-

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
8,0

Anzahl Pflegehelfer
-

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
-

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
15,3

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
12,4

Anzahl Erzieher und Erzieherin
15,3

Anzahl Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
3,6

Anzahl Hippotherapeut und Hippotherapeutin/Reittherapeut und Reittherapeutin
0,4

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
0,0

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
0,0

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
0,6

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
10,3

Anzahl Psychologe und Psychologin
1,0

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
20,0

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
9,6

Anzahl Kinderpfleger und Kinderpflegerin
13,5

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
5,7

OOR
Magnetisch evoziertes Potential (MEP)
Herzultraschall
Vegetative Funktionsdiagnostik
Internistische Sonographie
EKG
Elektrokrampftherapiegerät
Biofeedback 2000
Wiener Testsystem
REHACOM System
Psychiatrisches Testsystem - X COG
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektromyographie (EMG)/Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit (Messung feinster elektrischer Ströme im Muskel)
Kipptisch (Gerät zur Messung des Verhaltens der Kenngrößen des Blutkreislaufs bei Lageänderung z. B. zur Diagnose des orthostatischen Syndroms)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Einzugs- / Versorgungsgebiet: 1.) Landkreis Zwickauer Land, folgende Gemeinden: Chrimmitschau, Werdau, Fraureuth, Langenbernsdorf, Neukirchen, Leubnitz, Ruppertsgrün; 2.) Vogtlandkreis, folgende Gemeinden: Auerbach/Vogtl.; Beerheide; Bergen; Brockau; Eich/Sa.; Ellefeld; Erlbach; Falkenstein/Vogtl.; Grünbach, Höhenluftkurort; Hammerbrücke,; Hartmannsgrün; Heinsdorfergrund; Klingenthal/Sa.; Landwüst; Lengenfeld; Limbach; Markneukirchen; Morgenröthe-Rautenkranz; Mühlental; Mylau; Netzschkau; Neumark; Neustadt/Vogtl.; Oberlauterbach; Rebesgrün; Reichenbach/Vogtl.; Rodewisch; Schneidenbach; Schönbrunn; Schöneck/Vogtl.; Steinberg ; Tannenbergsthal/Vogtl.; Treuen; Trieb/Vogtl.; Waldkirchen; Werda; Wernitzgrün; Zwota; 3.) Erzgebirgskreis, folgende Gemeinden: Carlsfeld, Eibenstock, Hundshübel, Johanngeorgenstadt, Schönheide, Sosa, Stützengrün
Klinik für Kinder und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
Einzugs- / Versorgungsgebiet: Vogtlandkreis und Gemeinden aus dem Erzgebirgskreis sowie dem Landkreis Zwickauer Land
Klinik für Neurologie
Labordiagnostik
-Klinisch-chemische Untersuchungen von Intermediaten, Eiweißen, Elektrolyten, Enzymen, Lipiden -Hämatologische und Hämostaseologische Bestimmungen -Immunologische Methoden für Infektionsserologie, Hormon-Bestimmungen, Therapeutisches Drug Monitoring, Auto-Anti-Körper-Nachweis, Drogen-Nachweis -HPLC-Technologie für die Bestimmung ausgewählter Medikamente und Vitamine -Neurochemisches Labor mit spezieller Proteinanalytik, Liquorzytologie und Infektionsliquorologie -Mikrobiologische Urindiagnostik einschließlich Antibiogramm In der Regel werden die angeforderten Leistungen täglich erbracht; Citountersuchungen sofort zeitnah; technisch und ökonomisch aufwendigere Bestimmungen wöchentlich. Beispiele: -Liquordiagnostik bei Verdacht auf Neuroborreliose einschließlich ELISA und Blotting zum nächsten Tag; -Bestimmung von Vitamin B1 und B6 einmal wöchentlich; -Notfallprogramm Mo bis Fr von 16.30 bis 07.00 Uhr; Sa bis Mo von 07.00 Uhr bis 07.00 Uhr
Manuelle Therapie - Cranio Sacrale Therapie
Diese Therapie stellt einen weiteren Baustein neben den Techniken der Manuellen Therapie und Releasetechniken dar. Absolute Indikationen stellen alle Schädel-Hirn-Traumen und Schleudertraumata dar, innerhalb weniger Therapien zum Teil Beschwerdefreiheit (insb. Kopfschmerzen); Parkinsonpatienten; bei vegetativen Störungen mit Symptomen wie Schwindel, Kopfschmerz, übermäßigen Beschwerden nach Lumbalpunktion: In der Psychiatrie kommt diese Therapieform bei endo- und exogenen Depressionen zur Anwendung. Weitere Indikationen: Burn Out Syndom und alle Störungen mit Schwächung Immunsystem und Energiehaushaltsdefiziten- wie bei chronisch starken Schmerzen.
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Angehörigen von Patienten mit psychischen, geistigen und neurologischen Erkrankungen wird grundsätzlich eine Beratung in allen Kliniken angeboten. Es werden mit allen Patienten Aufklärungsgespräche zum Krankheitsbild sowie zur Behandlungsplanung geführt und Empfehlungen zur Weiterbehandlung gegeben. Darüber hinaus werden die Angehörigen bei medizinischem bzw. persönlichem Bedarf in diese Gespräche mit einbezogen. Außerdem finden mindestens einmal monatlich Gruppengespräche für Angehörige statt, die durch Stationsaushang bekannt gemacht werden. Zusätzlich wird der Kontakt zu Selbsthilfegruppen entsprechend Leistungsangebot MP 52 hergestellt.
Atemgymnastik/-therapie
In der Atemgymnastik werden Ausdauerübungen mit der Atmung in verschiedenen Positionen, wie z.B. in der Rücken- und Seitenlage, durchgeführt. Dadurch wird die Atmung vertieft und man lernt, den natürlichen Atemablauf zu erspüren.
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Bei der Versorgung von Sterbenden liegt der Schwerpunkt in der Linderung von Schmerzen und der menschenwürdigen Begleitung bis ans Lebensende. Die individuellen Wünsche des Patienten werden entsprechend wahrgenommen und der Kontakt zu Angehörigen und Freunden wird gefördert. Es wird die Möglichkeit der Seelsorge in jeder Religion geboten. Das Personal ist im Umgang mit Sterbenden geschult. In unserem Haus wird nach einen hausinternen Standard vorgegangen. Dieser beinhaltet: - separater Raum - Angehörigengespräche - psychologische Betreuung
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Mittels leichter gymnastischer Übungen kann oftmals die Körperwahrnehmung verbessert werden. Es ist bekannt, dass eine angemessene körperliche Betätigung bei vielen psychischen Beschwerden hilfreich ist und das Wohlbefinden steigert. Bewegungsbäder und Wassergymnastik werden in Einzel- und Gruppentherapien angeboten. Mit Hilfe von Übungen werden eine Muskelkräftigung und eine verbesserte Kondition gefördert. Für Menschen mit Behinderungen wird in der neurologischen und pädiatrischen Rehabilitation das Halliwick-Konzept von James McMillan angewendet. Mit dem so genannten "10-Punkte-Programm" wird mit Hilfe von der Schwerkraft und Auftriebskräften die Bewegung im Wasser geschult.
Bewegungstherapie
Bei uns wird die Kommunikative Bewegungstherapie verwendet. Die Bewegungstherapie baut auf Erinnerungen, die im Laufe des Lebens Haltung und Verhalten geprägt haben und reaktiviert sie durch den Umgang mit Materialien und Menschen. Die kommunikative Bewegungstherapie ergänzt in ihrem tiefenpsychologisch orientierten Ansatz die Einzel- und Gruppengesprächstherapie. Sie benutzt die Bewegung, um dem psychisch Kranken einen Rahmen für Handlungserfahrungen zu schaffen. Das Erleben und Verhalten des Patienten in Bezug auf die eigene Persönlichkeit und im Kontakt mit den Gruppenmitgliedern ist Gegenstand der Therapie.
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Das Bobath-Konzept ist ein Pflege- und Therapiekonzept für Patienten mit Lähmungen durch Krankheiten des zentralen Nervensystems. Das Bobath-Konzept basiert auf der lebenslangen Fähigkeit des Nervensystems, sich Reizen durch Strukturänderung anzupassen. Durch spezielle Arten der Lagerung, der Bewegung des Patienten innerhalb und außerhalb des Bettes und der Anleitung bei allen Lebensaktivitäten, wie z. B. Körperpflege, Essen und Trinken und An- und Auskleiden wird diese Lernfähigkeit im Alltag des Betroffenen ausgenutzt.
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Wird in unserer Klinik im Rahmen der medizinisch-pflegerischen Leistung Diät- und Ernährungsberatung (MP 14) mit angeboten.
Diät- und Ernährungsberatung
Bei bestimmten Krankheitsbildern ist eine besondere Ernährung nötig. Diese wird patienten- und problembezogen mit den Diätköchen bzw. der Diätassistentin in den Fachbereichen besprochen. Die Diätassistentin stellt eigenverantwortlich die ärztlich verordnete Kost zusammen und überwacht oder übernimmt die Zubereitung der Speisen. Dabei wird darauf geachtet, dass bestimmte Stoffe und Bestandteile der Nahrung, die für den Patienten schädlich sind, begrenzt werden. Es wird Beratung für den Krankenhausaufenthalt und auch für die Zeit nach der Entlassung angeboten.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Durch Koordinierung mit dem ambulanten Umfeld (Hausarzt), mit Angehörigen und Kostenträgern und Abstimmung der Therapie und eventuellen pflegerischen Weiterversorgung gewährleistet unsere Klinik eine sektorübergreifende Behandlung und Betreuung von unseren Patienten.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Unsere Ergotherapie beruht auf medizinischer und sozialwissenschaftlicher Grundlage und ist ein ärztlich zu verordnendes Heilmittel. Ergotherapie kommt zum Einsatz bei Menschen jeden Alters mit motorisch-funktionellen, sensomotorisch-perzeptiven, neuropsychologischen und/oder psychosozialen Störungen. Ziel der Ergotherapie ist es, individuelle Handlungskompetenzen im täglichen Leben und Beruf zu entwickeln, wiederzuerlangen und/oder zu erhalten. Die Methode der Ergotherapie ist der spezifische Einsatz ausgewählter Aktivitäten, um Auswirkungen von Krankheit und Behinderung zu analysieren und zu behandeln. Ergotherapeutische Angebote unserer Klinik wird unter den Fachabteilungen speziell beschrieben: Fachbereich Neurologie - B - 1.3 Fachbereich Psychiatrie - B - 2.3 Fachbereich Kinder- und Jugendpsychiatrie - B - 3.3 Tagesklinische Ergotherapien B - 4.3 ; B - 5.3 Ambulante Leistungen werden in den verschiedenen Ergotherapien und der Trainingswohnung mit angeboten.
Fußreflexzonenmassage
Die Fußreflexzonenmassage ist eine alternative Diagnose- und Heilmethode, die auf der Erkenntnis basiert, dass der Fuß in viele kleine Areale aufgeteilt werden kann, die jeweils durch Nervenstränge mit einem Organ verbunden sind. Eine Mitarbeiterin hat die Weiterbildung, um eine anregende und gesundheitsfördernde Fußreflexzonenmassagen durchführen zu können.
Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie
Zur Ergänzung physiotherapeutischer Behandlungsmaßnahmen bietet unsere Klinik die Hippotherapie an (auch ambulante Leistungen). Sie arbeitet anderen Berufsgruppen wie Ärzten, Psychologen, Sozialarbeitern und Physiotherapeuten unter konkreter Zielstellung zu, indem sie z.B. in der Fachklinik Neurologie ein effektives Rumpftraining ergänzt; die Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit gerade von Kindern und Jugendlichen fördert; Vertrauen, Mut und Lebensfreude bei depressiven Patienten weckt; Verhalten nonverbal reflektiert und Veränderungen initiiert/korrigiert speziell bei Patienten der Psychotherapie; Aggressionen hilft abzubauen; Aufgrund von Qualifikation und Erfahrung des Therapeutenteams arbeitet die Hippotherapie an unserer Klinik grenzüberschreitend in die anderen Therapeutischen Bereiche hinein. Das physische und psychische "Geraderichten" in dieser Therapie zeigt dem Patienten neue Perspektiven auf, befähigt zu eigenverantwortlichen Verhalten durch gesteigertem Selbstwert.
Kinästhetik
Kinästhetik ist ein erfahrungsbezogenes Bildungssystem. Es soll helfen, Bewegung bewusst wahrzunehmen, Bewegungskompetenz zu entwickeln und einen aktiven Beitrag zur Gesundheitsentwicklung der beteiligten Personen zu leisten. Elemente der Kinästhetik werden in unserer Klinik in dem Bereich der Pflege verwendet. Die Mitarbeiter haben entsprechende Weiterbildungen besucht.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Um die Kontinenz für betroffene Patienten wiederherzustellen, werden entsprechende Bewegungsübungen durchgeführt bzw. findet eine langsame Angewöhnung wieder statt. Bei psychischen Problemen, werden psychologische Untersuchungen durchgeführt, um die Ursache für die Inkontinenz herauszufinden.
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Kunsttherapie wird in unserer Klinik als eine Form der Psychotherapie praktiziert, bei der Mittel und Prozesse der Bildenden Kunst eingesetzt werden. In der Gestaltungs- und Kunsttherapie werden über kreative Medien emotionale Prozesse beobachtbar gemacht. Über die Gestaltung eigener Themen, z.B. im Rahmen der belastenden Symptome kann der Patient neue Aspekte der dabei empfundenen Emotionen entdecken und vielleicht Lösungswege entwickeln, die er durch einfaches "Nachdenken" nicht finden würde. Über die benutzten Materialien (z.B. Arbeiten mit Ton, Aquarellieren, Erarbeiten von Collagen), ergibt sich so ein direkter Zugang zu unbewussten Prozessen.
Manuelle Lymphdrainage
Die Lymphdrainage wird im Rahmen unserer Physiotherapie mit angeboten. Sie hat die Aufgabe Sekrete aus Wund- und Abszesshöhlen sowie aus Körperabschnitten in Einzeltherapie abzuleiten, sowie das Wohlbefinden bei Venenbeschwerden zu steigern. Die Drainage hat eine therapeutische Zielsetzung (Ableitungsdrainage bei Abszessen).
Massage
Es werden die Unterwasserdruckmassage, die klassische Massage, Reflexzonenmassage und die Periostmassage in unserem Krankenhaus angeboten. Die Periostmassage ist eine punktförmige und rhythmische Druckbehandlung im Bereich der Knochenhaut. Die Verfahren dienen einerseits zur Schmerzbehandlung und andererseits der Entspannung.
Musiktherapie
Unsere Musiktherapie ist der gezielte Einsatz von Musik im Rahmen der therapeutischen Beziehung zur Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung seelischer, körperlicher und geistiger Gesundheit. Bei unseren stationären Patienten wird die Indikation im Rahmen eines Behandlungsplanes und bei allen Patienten unter Berücksichtigung der Bereitschaft des Patienten zur Therapieteilnahme (meist nach einer Probestunde) gestellt. Die inhaltlichen Schwerpunkte auf der musikalischen Ebene reichen von gemeinsamem Singen, Tanzen, Spielen von bekannten Formen, bis zur Freien Improvisation auf einfach zu spielenden Musikinstrumenten.
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Mit Hilfe von Mikrowelle, UV-Licht, Infrarotlicht, Stangerbädern, Zwei- und Vierzellenbädern und Stromtherapien (z.B. Stangerbädern) wird eine Schmerzlinderung, bessere Durchblutung und Muskelkräftigung herbeigeführt.
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Die allgemeine Krankengymnastik wird in Einzel- und Gruppentherapien angeboten. Als spezielle Behandlungen werden die Spinaltherapie und die PNF-Technik im Hause durchgeführt. Die Spinaltherapie nach McKenzie wird bei Beschwerden am Bewegungsapparat angewandt und hilft frühzeitig zu erkennen, ob die Patienten sich durch Eigenübungen selbst behandeln können oder spezielle therapeutische Hilfe in Form von manuellen Techniken benötigen. Das Neurophysiologisches Aufbautraining (PNF) sind spezifische Bewegungsmuster, die über die funktionelle Einheit Nerv-Muskel zur Anbahnung von Komplexbewegungen führen. Außerdem dient die Manuelle Extension der Halswirbelsäule der Lösung von schmerzbedingten Beweglichkeitshemmungen und erweitert das Bewegungspotenzial.
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Das Leistungsspektrum unserer Psychologen wird unter den Fachabteilungen speziell beschrieben: Fachbereich Neurologie - Neuropsychologie - B - 1.3 Fachbereich Psychiatrie - B - 2.3 und B - 4.3 Fachbereich Kinder- und Jugendpsychiatrisches Angebot - B - 3.3 und B - 5.3
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Das Training von Rücken und Haltung wird im Rahmen der Krankengymnastik MP 32 mit angeboten.
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
siehe auch MP03 - Angehörigenbetreuung/ - beratung/ - seminare
Spezielle Entspannungstherapie
Die progressive Muskelentspannung nach Jacobson ist für unsere Patienten ein einfach zu erlernendes Verfahren, welches mittels der An- und Entspannung einzelner Muskelgruppen zu einer Steigerung des psychischen und körperlichen Wohlbefindens führt. Das Verfahren der konzentrativen Entspannung nutzt die menschliche Vorstellungskraft, um sich unter fachlich qualifizierter Anleitung in Entspannungszustände zu versetzen.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Das Leistungsspektrum unserer Logopädie wird unter den Fachabteilungen speziell beschrieben: Logopädie Neurologie - B - 1.3 Psychiatrische Logopädie - B - 2.3 Kinder- und Jugendpsychiatrische Logopädie - B - 3.3 Meist unterscheiden sich die sprachlichen Auffälligkeiten, die zur Behandlung anstehen, altersgemäß voneinander: Während im Kindesalter die Behandlung von Wortschatzaufbau, Grammatikkorrektur, Lautkorrektur, myofunktionellen Aufgaben, Training des Sprachverständnisses anstehen, gibt es im Erwachsenenalter aufgrund von verschiedenen Krankheiten (Corea, Schlaganfälle, Ausfälle des Sprachzentrums nach Unfällen-Dysphasien z.B.) den Aufgabenbereich der Wiederannäherung des ursprünglichen Sprachentwicklungsstandes, den Erhalt der noch vorhandenen Fähigkeiten sowie des Trainierens der Mund-, Schluck- oder Zungenmuskulatur, um deutlich für die Außenwelt artikulieren zu können. Ein wesentlicher Unterschied besteht in der Didaktik, Methodik und im Auswählen des Materials.
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Schon vor der Entlassung wird die Versorgung mit Hilfsmitteln (z.B. Gehhilfen) gewährleistet. Es wird ein entsprechender Antrag an die Versicherungsunternehmen gestellt, der die Notwendigkeit der Mittel begründet.
Wärme- und Kälteanwendungen
Mit Hilfe von Infrarot und warmen Fango-Parafin-Packungen werden die Durchblutung von Gewebe und die Entspannung gefördert. Die Kryotherapie ist die Behandlung mit Kälte und soll helfen, Schmerzen bei Wirbelsäulen- und Gelenksbeschwerden zu lindern.
Wundmanagement
Für die Behandlung von Dekubitalgeschwüren gibt es Pflegestandards, die entsprechende Bewegungsprotokolle und die detaillierte Dokumentation vorschreiben. Es wird präventiv bei gefährdeten Patienten der Grad der Gefährdung nach der Bradenskala geprüft und entsprechende Maßnahmen abgeleitet. Dabei wird der Expertenstandard Dekubitus für die Prophylaxe angewendet. Schwerwiegende Fälle werden in andere Einrichtungen verlegt.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Zusammenarbeit und Vermittlung von Kontakten zu verschiedenen Selbsthilfegruppen
Biofeedback-Therapie
Beim Biofeedback werden Patienten eigene Körpersignale z.B. durch Computereinsatz zurückgemeldet, so dass die Person lernen kann, diese Körperfunktionen zu beeinflussen. Stress, Ängste, Belastungen und Schmerzen sind nur einige Beispiele für Lebensbedingungen, die körperliche Prozesse beeinflussen. Die körperlichen Folgen von Stress (z.B. Muskelverspannungen, Herzbeschwerden, Veränderungen in der Durchblutung) laufen in der Regel ab, ohne dass die Betroffenen diese körperlichen Veränderungen bewusst wahrnehmen. Diese Veränderungen lassen sich jedoch mit technischen Hilfsmitteln registrieren, so dass die Intensität entweder über Töne oder visuell über den Computerbildschirm zurückgemeldet werden kann. Ziel der Biofeedback-Behandlung ist die gezielte Wahrnehmung und Beeinflussung körperlicher Prozesse, die bei der Aufrechterhaltung von psychischen, psychosomatischen und körperlichen Krankheiten von Bedeutung sind.
Patientenfürsprecherin
Die Benennung des Patientenfürsprecher erfolgt durch den SPDi des Vogtlandkreis. Seitens des Klinikums wurden Personen vorgeschlagen, jedoch steht die Benennung noch aus. Die Aufgabe des Patientenführsprecher besteht darin, als unabhängige Vertrauensperson, Sorgen und Beschwerden von Patienten entgegen zu nehmen und gegenüber den Krankenhausmitarbeitern zu vertreten. Zu diesem Zweck besteht für die Patienten die Möglichkeit, jederzeit schriftlich oder persönlich Kontakt mit dem Patientenfürsprecher auf zu nehmen. Diesbezügliche Informationsblätter sind auf den Stationen ausgehängt. Kontaktmöglichkeiten bestehen aufsuchend auf den Stationen oder im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Sprechstunden. Der Patientenfürsprecher setzt sich für Vermittlung von Patientenanliegen und praktische Hilfeleistungen ein. Seine Einbeziehung in die relevanten Fragen der Patientenbetreuung einschließlich der davon tangierten ethnischen Probleme wird in allen Klinikbereichen gewährleistet.
Sportangebote
Für vielfältige sportliche Aktivitäten stehen eine moderne Sporthalle, ein allwettertauglicher Sportplatz für Fußball, Handball, Basketball, Volleyball und Tennis sowie eine Kegelbahn zur Verfügung.
Sozialtherapeutisches Zentrum
Im Krankenhaus gibt es umfangreiche Möglichkeiten für Patienten, Angehörige, Besucher und Gäste, die die Genesung unterstützen und der Entspannung dienen sollen. Wie z.B. das Sozialtherapeutische Zentrum mit den Angeboten der Sport- und Musiktherapie, sowie einem Videoraum.
Krankenhauszeitschrift
Das Sächsische Krankenhaus für Psychiatrie und Neurologie Rodewisch ist Herausgeber der unabhängigen Zeitschrift "Durchblick". Diese Zeitschrift erscheint in regelmäßigen Abständen, mindestens 6 x im Jahr. Darin werden Patienten, Heimbewohner und Mitarbeiter über Aktuelles aus dem Krankenhaus und für das Krankenhaus relevante Themen informiert.
Bringdienste
Durch den Fahrdienst des Krankenhauses werden je nach Bedarf in Abstimmung durch den zuständigen Fahrer mit dem medizinischen Personal alle internen und externen Patiententransporte organisiert.
Aufenthaltsräume
Auf allen Stationen befinden sich Aufenthaltsräume, die mit Fernsehgeräten und bei Bedarf mit Radiogeräten ausgestattet sind.
Fernsehraum
Auf allen Stationen befinden sich Fernsehräume, die zu bestimmten Zeiten benutzt werden können.
Unterbringung Begleitperson
Zum Service des SKH Rodewisch gehört das ausreichende Angebot von Gästezimmern zu günstigen Preisen für Begleitpersonen von unseren Patienten.
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
Die Mitarbeiter der apetito Catering GmbH bieten alle Formen der Verpflegung (z.B. vegetarisch, diätetisch, Schonkost) an. Bei Patienten anderer ethnischer Zugehörigkeit werden die Regeln der Speisengesetze dieser Zugehörigkeiten entsprechend berücksichtigt. Die Patienten können sich Ihr Menü frei aus Komponenten zusammenstellen. Falls eine besondere Kost nötig ist, wird Rücksprache mit der Diätassistentin bzw. dem Arzt gehalten.
Kostenlose Getränkebereitstellung
Tee, Kaffee und Mineralwasser stehen für die Patienten bei Bedarf bereit.
Bibliothek
Im Sozialtherapeutischen Zentrum ist die Patientenbibliothek untergebracht. Sie verfügt über einen Bestand von ca. 2000 Büchern (Romane, Erzählungen, Biographien, Krimis, Jugendbücher, Bastel- und Kochbücher, elektronische Medien, Zeitschriften u.v.m.)
Cafeteria
Die Cafeteria wird durch einen Caterer betrieben und hat täglich von 11.00 bis 17.00 Uhr für "Jedermann" geöffnet. Sie befindet sich im Gebäude B 21 2.Etage mit rollstuhlgerechter Ausstattung/Zugang und Terrasse. Geboten wird ein reich- und vielseitiges Angebot an Speisen und Getränken. Sie lädt zum Verzehr in angenehmem Ambiente ein.
Frisiersalon
Im Haus A 27 findet man den Friseursalon "Wagenbauer" vor. Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 07.30 - 17.00 Uhr; Mi 12.00 - 15.00 Uhr
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
In unmittelbarer Nachbarschaft zum Kliniksgelände befindet sich ein SB-Einkaufsmarkt. Öffnungszeiten : Mo - Sa 08.00 - 20.00 Uhr
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
Direkt am Krankenhaus Rodewisch stehen ca. 280 Parkplätze zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung.
Kulturelle Angebote
Zum Angebot im Krankenhaus oder in der Umgebung gehören beispielsweise Wanderungen, Fahrradtouren, der Besuch der Sternwarte oder auch - Gemeinschaftsabende - unser jährliches Parkfest für Patienten - Veranstaltungen im Ratskellersaal Rodewisch, Schlossinsel Rodewisch, St.-Petri-Kirche: - Märchen- und Erlebnispark "Forellenhof" Plohn Durch gemeinsame Aktivitäten und Freizeitangebote wird eine Altersentsprechende soziale Integration angestrebt. Im Rahmen des Sozialtrainings unserer tagesklinischen Betreuung in Rodewisch und der Freizeitgestaltung werden Ausflüge angeboten, wie z.B. in die Agentur für Arbeit oder zu Gesundheitstagen.
Parkanlage
Das weiträumig angelegte Areal des Krankenhauses mit seinen ca. 14 ha bewirtschafteten Park- und Grünflächen lädt zu jeder Jahreszeit zum Verweilen ein. In der Anlage befindet sich ein Teich mit Bänken, welcher zur Entspannung und Erholung dient und mit einer Kneipp-Anlage ausgestattet ist.
Rauchfreies Krankenhaus
Unser Krankenhaus unterliegt dem Gesetz zum Schutz von Nichtrauchern im Freistaat Sachsen. In Umsetzung der Gesetzesvorgabe ist das Rauchen in unserer Einrichtung untersagt. Hinsichtlich unserer medizinischen Patientenklientel ist als Ausnahmeregelung festgelegt, dass Patienten ärztlicherseits das Rauchen erlaubt werden darf, wenn durch ein Rauchverbot die Erreichung des Therapiezieles gefährdet würde oder der Patient das Stationgebäude nicht verlassen kann. In allen Ausnahmefällen ist das Rauchen ausschließlich in festgelegten Raucherzonen erlaubt. Dafür werden auf dem Klinikgelände Raucherinseln und in den Stationsgebäuden entsprechende Räume vorgehalten. Auf Stationen und in öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten ist das Rauchen verboten. Seit 2006 wurde ein grundsätzliches Rauchverbot für die beiden Kinder- und Jugendpsychiatrischen Tageskliniken in Plauen und in Annaberg durchgesetzt.
Wäscheservice
Auf allen Stationen werden in unserer Klinik Waschmaschinen und Wäschetrockner vorgehalten. Es ermöglicht unseren Patienten bei längerem Aufenthalt ihre persönliche Wäsche im Rahmen des therapeutischen Hauswirtschaftstrainings zu reinigen. Im Fachbereich Gerontopsychiatrie wird die Wäschedienstleistung von einem Dienstleister angeboten.
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Ihr erster Weg führt Sie oder Ihre Angehörigen bei einer Aufnahme in die Patientenverwaltung im Haus A 5 oder auch direkt zu den Stationen der jeweiligen Kliniken mit den entsprechenden Fachbereichen. Sprechzeiten der Patientenverwaltung: Mo - Do 7.45 - 16.00 Uhr Fr 7.45 - 14.30 Uhr Ansprechpartner: Leiterin Patientenverwaltung - Frau Popp
Dolmetscherdienste
Bei Fremdsprachlichkeit von Patienten werden fremdsprachliche Mitarbeiter oder Dolmetscher sowie fremdsprachliche Informationsbögen eingesetzt.
Seelsorge
Herr Pfarrer Helmut Henke ist hauptamtlich für die Krankenhausseelsorge zuständig. Die Andachten werden in einem entsprechenden, ausgeschilderten Andachtsraum des Hauses B11 abgehalten. Erreichbar über folgende Möglichkeiten: - In der Regel: Montag bis Freitag ab 14 - 17 Uhr vor Ort (außer Mittwoch) - Sprechzimmer im Dachgeschoss Haus B 11, donnerstags 16 - 17 Uhr oder nach Absprache - über Telefon: von außerhalb: 03744/366 2762 im Haus: 2762
Orientierungshilfen
Unser Krankenhaus ist mit einem farblich gekennzeichneten Wegeleitsystem ausgestattet und die Gebäude sind im Eingangsbereich entsprechend beschildert. Zudem bekommt jeder Patient zur Aufnahme einen Lageplan ausgehändigt.
Tageszeitungsangebot
Auf den Stationen wird täglich eine aktuelle Ausgabe der Regional-Zeitung "Freie Presse" zur Ansicht ausgelegt.
Sächsisches Krankenhaus für Psychiatrie und Neurologie Rodewisch
Bahnhofstraße 1
08228 Rodewisch

Postfach PF 1240
08226 Rodewisch

Telefon: 03744 3660
Fax: 03744 3661199
E-Mail: Poststell[email protected]
Internetauftritt: www.skh-rodewisch.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen