Heinrich-Braun-Klinikum Zwickau, gemeinnützige GmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikStadt Zwickau (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten796
Vollstationäre Fallzahl31170
Teilstationäre Fallzahl779
Ambulante Fallzahl25448 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversität Leipzig
Akademische LehreDoktorandenbetreuung
z.B.: Zentrum für Anästhesiologie, Intensiv-, Notfallmedizin und Schmerztheraphie, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinik für Augenheilkunde, Klinik für Hautkrankheiten und Allergologie

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Institut für Neuro- und Interventionsradiologie (Bearbeitung des Projektes "PINPOINT" in Zusammenarbeit mit der Neuroradiologie der Uniklinik Dresden), Klinik für Innere Medizin II, Klinik für Neurologie (Staatsexamensprüfungen in Leipzig), Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Klinik für Augenheilkunde

Allgemeinmedizin der SLÄK
Klinik für Innere Medizin III

Mitglied Widerspruchsausschuss der SLÄK
Klinik für Innere Medizin III

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Alle Kliniken des Hauses

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Klinik für Augenheilkunde, Zentrum für Chirurgie, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, der Klinik für Innere Medizin I, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Klinik für Urologie, Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, Klinik für Unfallchirurgie, Klinik für Innere Medizin II, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
Klinik für Orthopädie (nationale multizentrische Studie zu Sonderprothese/Kurzschaftprothese)

Mitglied Prüfungskommission Gebiet Innere Medizin
Klinik für Innere Medizin III

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
Klinik für Innere Medizin II (Studie zur Blutkrebs- und Brustkrebsbehandlung), Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Klinik für Orthopädie Studie über "Minimal invasive Implantation bikodylärer Kniegelenk-Prothesen" (bikodylär = zwei knöcherne Gelenkbereiche betreffend), Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie (Studie PETACC-6, HD 16, HD 18), Klinik für Neurologie, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Klinik für Innere Medizin III, Zentrum für Chirurgie (PETACC-6-Studie)
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Der praktische Teil der Ausbildung für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin!

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
Der praktische Teil der Ausbildung erfolgt überwiegend im Klinikum!

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
An allen Kliniken außer der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin!

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Der praktische Teil der interdisziplinäre Ausbildung erfolgt im OP!

Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA)
Der praktische Teil der Ausbildung für die Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie und das Institut für Radiologie!
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
210,5 (davon 119,9 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
1,0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
5,3
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
374,2

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
73,4

Anzahl Altenpfleger
0,8

Anzahl Pflegeassistenten
0,0

Anzahl Krankenpflegehelfer
27,3

Anzahl Pflegehelfer
11,2

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
5,9

Anzahl Operationstechnische Assistenz
10,5

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
8

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
107

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
27

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
2

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
5

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
1

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
3

Anzahl Apotheker und Apothekerin
3

Anzahl Kinästhetikbeauftragter und Kinästhetikbeauftragte
2

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
12

Anzahl Deeskalationstrainer und Deeskalationstrainerin/Deeskalationsmanager und Deeskalationsmanagerin/Deeskalationsfachkraft (mit psychologischer, pädagogischer oder therapeutischer Vorbildung)
1

Anzahl Arzthelfer und Arzthelferin
5

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
2

Anzahl Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
1

Anzahl Psychologe und Psychologin
7

Gerät zur Elektrokrampftherapie
Schlaflabor
Posturografiegerät
24h-pH-Metrie (pH-Wertmessung des Magens)
OP-Navigationsgerät
Nasenendoskop
24h-Blutdruck-Messung
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Echokardiographiegerät
Bodyplethysmograph (Umfangreiches Lungenfunktionstestsystem)
Bronchoskop (Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Belastungs-EKG/Ergometrie (Belastungstest mit Herzstrommessung)
24h-EKG-Messung
AICD-Implantation/Kontrolle/Programmiersystem (Einpflanzbarer Herzrhythmusdefibrillator)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Operationsmikroskop
Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (Laborgeräte zur Messung von Blutwerten bei Blutkrankheiten, Stoffwechselleiden, Gerinnungsleiden und Infektionen)
Spirometrie/Lungenfunktionsprüfung
Gerät zur Kardiotokographie (Gerät zur gleichzeitigen Messung der Herztöne und der Wehentätigkeit (Wehenschreiber))
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Geräte zur Strahlentherapie
Gerät zur Argon-Plasma-Koagulation (Blutstillung und Gewebeverödung mittels Argon-Plasma)
Laparoskop (Bauchhöhlenspiegelungsgerät)
MIC-Einheit (Minimalinvasive Chirurgie) (Minimal in den Körper eindringende, also gewebeschonende Chirurgie)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Endoskopisch-retrograde-Cholangio-Pankreaticograph (ERCP) (Spiegelgerät zur Darstellung der Gallen- und Bauchspeicheldrüsengänge mittels Röntgenkontrastmittel)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Elektromyographie (EMG)/Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit (Messung feinster elektrischer Ströme im Muskel)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Cell Saver (Eigenblutaufbereitungsgerät im Rahmen einer Bluttransfusion)
Brachytherapiegerät (Bestrahlung von „innen“)
Audiometrie-Labor (Hörtestlabor)
Arthroskop (Gelenksspiegelung)
Gastroenterologisches Endoskop (Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung)
Endosonographiegerät (Ultraschalldiagnostik im Körperinneren)
Linksherzkathetermessplatz (Darstellung der Herzkranzgefäße mittels Röntgen-Kontrastmittel)
Kipptisch (Gerät zur Messung des Verhaltens der Kenngrößen des Blutkreislaufs bei Lageänderung z. B. zur Diagnose des orthostatischen Syndroms)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Elektrophysiologischer Messplatz zur Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
Gerät zur intraaortalen Ballongegenpulsation (IABP) (Mechanisches Gerät zur Unterstützung der Pumpleistung des Herzens)
Geräte der invasiven Kardiologie (Behandlungen mittels Herzkatheter)
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Gerät zur 3-D-Bestrahlungsplanung (Bestrahlungsplanung in drei Dimensionen)
Laser
Biofeedbackgerät
Polysomnografiegerät MS 300/310
3-D/4-D-Ultraschallgerät
Mukoviszidosezentrum
Schlafmedizinisches Zentrum
Schlaflabor Kinderzentrum
Neurozentrum
Kopfzentrum
Polytraumaversorgung
Zentrum für Diabetes und Schwangerschaft
Kompetenzzentrum Telematik/Telemedizin
Neurologische Telemedizin im Rahmen des Schlaganfallnetzwerkes Südwestsachsen
Prostatazentrum
(Prostata = Vorsteherdrüse)
Diabeteszentrum
Dialysezentrum
Geriatriezentrum (Zentrum für Altersmedizin)
Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
Interdisziplinäre Tumornachsorge
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Kontinuierliche Hämofiltration (=Blutreinigungsverfahren außerhalb des Körpers), Dialyse, intraaortale Ballongegenpulsation (IABP)
Schmerzzentrum
Palliativzentrum
(Palliativ~ = auf Pflege / Betreuung / Schmerzbehandlung von Schwersterkrankten / Sterbenden, deren Grundkrankheit nicht mehr ursächlich therapiert werden kann, ausgerichteter Bereich)
Kinderzentrum
Wirbelsäulenzentrum
Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie
Zentrum für angeborene und erworbene Fehlbildungen
Inkontinenzzentrum/Kontinenzzentrum
(Inkontinenz = Unvermögen Harn / Stuhlzurückzuhalten)
Mutter-Kind-Zentrum
Traumazentrum
Brustzentrum
Strahlentherapie ist zertifizierter Kooperationspartner in 2 Brustzentren
Gefäßzentrum
zertifiziertes Darmkrebszentrum
Beckenbodenzentrum
Tumorzentrum
Perinatalzentrum
Zentrum für Risikoschwangerschaften und Geburten Level 2
Fußzentrum
Zentrum für Minimalinvasive Chirurgie
Schlaganfallzentrum
Wundzentrum
Zentrum für Gefäßmedizin
Epilepsiezentrum
Ambulantes OP-Zentrum
Endoprothesenzentrum
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Massage
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Pädagogisches Leistungsangebot
Sehschule/Orthoptik
(Orthoptik = Spezialdisziplin der Augenheilkunde, die sich mit Störungen des beidäugigen Sehens beschäftigt)
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
(Logopädie = Stimm-, Sprech- und Sprachstörungsbehandlung)
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Stomatherapie/-beratung
(Stoma = künstlicher Darmausgang)
Wärme- und Kälteanwendungen
Wirbelsäulengymnastik
Wundmanagement
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
z.B. Schreiambulanz, Tragetuchkurs, Babymassagekurs, ...
Betreuung der Patienten mit PEG-Anlage
PEG = Ernährung über Magensonde!
Atemgymnastik/-therapie
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
z.B. Pflegevisiten, Pflegeexperten oder Expertinnen, ...
Basale Stimulation
betrifft Klinik für Innere Medizin, Zentrum für Anästhesiologie, Intensiv- Notfallmedizin und Schmerztherapie und die IMC-Bereiche (=Überwachungsbereiche)!
Sozialdienst
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Schmerztherapie/-management
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Diät- und Ernährungsberatung
Manuelle Lymphdrainage
(Lymphdrainage = Form der Streichmassage zur Beseitigung von Lymphstauungen; anschl. Anlage eines Druckverbandes)
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Medizinische Fußpflege
Fußreflexzonenmassage
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Kinästhetik
(Konzept zur Betrachtung von Bewegungen aus verschiedenen Blickwinkeln mit dem Ziel Menschen mit eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten in der Entwicklung eigener Bewegungsmöglichkeiten zu unterstützen)
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Bewegungstherapie
Kühlschrank
auf Station oder in jedem Patientenzimmer
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
bei Wunschkost, sowie Frühstück und Abendbrot
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Auf mehreren Stationen vorhanden!
Ein-Bett-Zimmer
Fernsehraum
Überall dort, wo es keine Fernseher in den Patientenzimmern gibt!
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Vorhanden in Kinderklinik, Frauenklinik und bei Bedarf in allen anderen Kliniken möglich!
Aufenthaltsräume
Hörsaal
Für Informationsveranstaltungen und Fachvorträge!
Rundfunkempfang am Bett
Nur teilweise!
Telefon
Telefon am Bett!
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Bis auf Altbauten überall. Aus therapeutischen Gründen in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie nicht vorhanden!
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Elektrisch verstellbare Betten
In vielen medizinischen Bereichen vorhanden!
Unterbringung Begleitperson
kostenpflichtig möglich
Zwei-Bett-Zimmer
Rooming-in
kostenfrei in Klinik für Gynakologie und Geburtshilfe, sowie Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Rauchfreies Krankenhaus
Nachmittagstee/-kaffee
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Regelmäßige Fachvorträge für die interessierte Öffentlichkeit!
Orientierungshilfen
Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
Im Neubau Haus 4!
Bibliothek
Kostenlose Getränkebereitstellung
Neben Mineralwasser z. B. auch Tee, Saft, Milch!
Frisiersalon
Versorgung auf Wunsch auch bettlägeriger Patienten!
Cafeteria
Versorgung auch bettlägeriger Patienten!
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Mit einem von der evangelisch-lutherischen Landeskirche Sachsen angestellten Krankenhauspfarrer!
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
Versorgung auch bettlägeriger Patienten!
Kulturelle Angebote
z.B. Fachvorträge für interessierte Öffentlichkeit, Tage der offenen Tür, Pflegetag, ...
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
Es existieren über 1000 kostenlose Parkplätze, davon über 500 im Klinikgelände; Parkplätze sind ausgeschildert!
Maniküre/Pediküre
Geldautomat
Geldautomat der Sparkasse Zwickau am Eingang zum Klinikgelände!
Schwimmbad/Bewegungsbad
Bewegungsbecken mit Gegenstromanlage!
Parkanlage
Umfangreich, inkl. Kunstpark!
Seelsorge
Dolmetscherdienste
Nur Sprache!
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Spielplatz/Spielecke
Kindergarten
Betriebskindergarten!
Postdienst
Tageszeitungsangebot
Versorgung auch bettlägeriger Patienten!
Sozialdienst
Beschwerdemanagement
Abschiedsraum
In jedem Haus vorhanden!
Diät-/Ernährungsangebot
Heinrich-Braun-Klinikum Zwickau, gemeinnützige GmbH
Karl-Keil-Straße 35
08060 Zwickau

Telefon: +49 (0) 375 510
Fax: +49 (0) 375 529551
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.hbk-zwickau.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen