Sana-Krankenhaus Rügen GmbH - Akademisches Lehrkrankenhaus der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikSana-Krankenhaus Rügen GmbH (privat)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten240
Vollstationäre Fallzahl11523
Teilstationäre Fallzahl44
Ambulante Fallzahl13253 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätErnst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Chefarzt der Kinderklinik PD Dr. med. Thomas Hirsch

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Chefarzt der Kinderklinik PD Dr. med. Thomas Hirsch ist PJ-Ausbildungsverantwortlicher
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
In der Krankenpflegeschule des Hauses stehen insgesamt 60 Ausbildungsplätze (20 pro Jahr) zur Verfügung. Der theoretische Unterricht findet in der Krankenpflegeschule im Blockunterricht statt. Die praktische Ausbildung wird auf den Stationen in der Sana-Krankenhaus Rügen GmbH, in verschiedenen Einrichtungen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), in Sozialstationen, Altenheimen und Rehabilitationskliniken durchgeführt.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
49,4 (davon 26,4 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
4

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
1,7
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
129,9

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
28,1

Anzahl Altenpfleger
0

Anzahl Pflegeassistenten
0

Anzahl Krankenpflegehelfer
6,5

Anzahl Pflegehelfer
0

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
6

Anzahl Operationstechnische Assistenz
0

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Apotheker und Apothekerin
2

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
0,8

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
8,4

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
0,8

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
0,3

Anzahl
0,3

Anzahl
0,3

AICD-Implantation/Kontrolle/Programmiersystem (Einpflanzbarer Herzrhythmusdefibrillator)
Gerät zur Argon-Plasma-Koagulation (Blutstillung und Gewebeverödung mittels Argon-Plasma)
Belastungs-EKG/Ergometrie (Belastungstest mit Herzstrommessung)
Bronchoskop (Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung)
Cell Saver (Eigenblutaufbereitungsgerät im Rahmen einer Bluttransfusion)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Endosonographiegerät (Ultraschalldiagnostik im Körperinneren)
Endoskopisch-retrograde-Cholangio-Pankreaticograph (ERCP) (Spiegelgerät zur Darstellung der Gallen- und Bauchspeicheldrüsengänge mittels Röntgenkontrastmittel)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Spirometrie/Lungenfunktionsprüfung
24h-EKG-Messung
3-D/4-D-Ultraschallgerät
Telemetrie
Telepathologie
Teleradiologie
Echocardiologiegerät
Arthroskop (Gelenksspiegelung)
Gastroenterologisches Endoskop (Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung)
Laser
MIC-Einheit (Minimalinvasive Chirurgie) (Minimal in den Körper eindringende, also gewebeschonende Chirurgie)
24h-Blutdruck-Messung
Elektrochirurgie-Gerät (Firma Erbe)
Audiometrie-Labor (Hörtestlabor)
Gerät zur Kardiotokographie (Gerät zur gleichzeitigen Messung der Herztöne und der Wehentätigkeit (Wehenschreiber))
Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (Laborgeräte zur Messung von Blutwerten bei Blutkrankheiten, Stoffwechselleiden, Gerinnungsleiden und Infektionen)
Laparoskop (Bauchhöhlenspiegelungsgerät)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
24h-pH-Metrie (pH-Wertmessung des Magens)
H2 Atemtest
Elektornystagmographie
Hirnstammaudiometrie
Gerät zur analen Sphinktermanometrie (Afterdruckmessgerät)
Bewegungsanalysesystem
Bodyplethysmograph (Umfangreiches Lungenfunktionstestsystem)
Echokardiographiegerät
Elektromyographie (EMG)/Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit (Messung feinster elektrischer Ströme im Muskel)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Operationsmikroskop
OP-Navigationsgerät
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Sequenztherapie
Ambulantes OP-Zentrum
Anästhesiologie, Interdisziplinäre Intensivtherapie und Perioperative Medizin
Es besteht eine Intensivstation, in der überwachungspflichtige Patienten klinikübergreifend durch Fachpersonal betreut werden. Allen Fachabteilungen steht aus dem Fachbereich Anästhesiologie, Interdisziplinäre Intensivtherapie und Perioperative Medizin nachfolgend genanntes Fachpersonal zur Verfügung: 13 Ärzte, davon 9 Fachärzte für Anästhesiologie und Intensivtherapie mit der Spezialisierung -Rettungsmedizin. Pflegerisch stehen 23 examinierte Krankenschwestern/ -pfleger, davon 7 mit entsprechender Fachweiterbildung für Anästhesie und Intensivmedizin, zur Verfügung.
Akupressur
Akupunktur
Bei stationären Patienten im Zusammenhang mit der Schmerztherapie sowie bei Selbstzahlern.
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Atemgymnastik/-therapie
Audiometrie/Hördiagnostik
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Kooperation mit stationärem Hospiz
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Bewegungstherapie
Gangschule, Mobilisierung von Patienten
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Kinder und Erwachsene
Diät- und Ernährungsberatung
Eine Diabetesassistentin und eine Diabetesberaterin sowie eine Ernährungsschwester stehen klinikübergreifend zur Verfügung.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Beratung hinsichtlich der Versorgungsmöglichkeiten bspw. Vermittlung von Pflegeangeboten, Haushaltshilfen, Essen auf Rädern
Fußreflexzonenmassage
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Kinästhetik
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
in der Frauenklinik
Manuelle Lymphdrainage
Massage
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Manuelle Therapie
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Angebote über die Physiotherapie z.B. Rückenschule, Kinderrückenschule, Aqua Fitness, Entspannungskurse und Nordic Walking
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Schmerztherapie/-management
Beratung von Patienten und deren Angehörigen durch eine ausgebildete Schmerzschwester
Sozialdienst
sowie Überleitungspflege: Beratung u.a. hinsichtlich Antragstellung Schwerbehinderung, Betreuung Tumorpatienten, Wahl der Reha-Einrichtung
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Beispielsweise regelmäßige Vorträge zu verschiedenen medizinischen Themen durch die Ärzte und Belegärzte des Hauses.
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Information/ Beratung hinsichtlich Dekubitusprophylaxe und Sturzprophylaxe. Im Bereich der Physiotherapie bspw. die Weiterführung der Therapie nach dem Krankenhausaufenthalt.
Spezielle Entspannungstherapie
Angebot der Physiotherapie
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Angebot der Physiotherapie z.B. Kinderrückenschule
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Kooperation mit Sana-Pflegeservice, Angebot der Pflegeberatung und Service-Plus-Paket
Wärme- und Kälteanwendungen
Fangopackung, Rotlicht
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Wundmanagement
Versorgung entsprechend Wundtherapiekonzept
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Kooperation mit Sana-Pflegeservice, Kurzzeitpflege Am Raddas
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Der Sozialdienst stellt auf Wunsch Kontakt zu Selbsthilfegruppen her. Einmal monatlich findet der Sprechtag für Hörbehinderte im Haus statt. Selbsthilfegruppen nutzen das Bewegungsbad.
Ethikberatung/ Ethische Fallbesprechung
Elektrotherapie
Kurz- und Mikrowellentherapie
Hydrotherapie
Unterwassermassagen, Stangenbäder, Zweizellenbäder, Vierzellenbäder
Trainingstherapie an Geräten
Abschiedsraum
Kann bei Bedarf eingerichtet werden.
Barrierefreie Behandlungsräume
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Unterbringung Begleitperson
Unser Haus verfügt über 9 komfortabel ausgestattete Gästezimmer im Krankenhaus. Die Aufnahme einer Begleitperson von Kindern bis 6 Jahre ist kostenlos (bei medizinischer Notwendigkeit), ansonsten kostenpflichtig möglich. Das Frühstück kann im Mitarbeiterrestaurant Svantevit oder auf Station eingenommen werden.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Betten und Matratzen in Übergröße
Stehen bei Bedarf zur Verfügung.
Elektrisch verstellbare Betten
Im Bereich der Anästhesiologie, Interdisziplinären Intensivtherapie und Perioperativen Medizin. Auf allen weiteren Stationen stehen Sie bei Bedarf zur Verfügung.
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Diese Ausstattung finden unsere Patienten und Gäste in allen Kranken- und Gästezimmern des Hauses. Die Nutzung ist kostenfrei.
Rundfunkempfang am Bett
Diese Ausstattung finden unsere Patienten und Gäste in allen Kranken- und Gästezimmern des Hauses. Die Nutzung ist kostenfrei.
Telefon
Alle Krankenzimmer verfügen über einen eigenen Patienten-Telefonanschluss. Die Inbetriebnahme erfolgt, gegen Gebühr, mit einer Chipkarte.
Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
Es befindet sich in jedem Patientenschrank ein gesichertes Wertfach.
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
Unser Dienstleistungspartner Sana-Catering bietet Wahlmöglichkeit zwischen Vollkost, erweiterter Grunddiät, Diabeteskost, Reduktionskost und Vegetarischer Kost.
Kostenlose Getränkebereitstellung
Alle Patienten können sich jederzeit an den aufgestellten Getränkeautomaten (Mineralwasser, Kaffee und heißes Wasser) bedienen. Es stehen verschiedene Teesorten zur Auswahl.
Diät-/Ernährungsangebot
Frühstücks-/Abendbuffet
auf der Entbindungsstation
Getränkeautomat
Ein Getränkeautomat mit einer Auswahl an Heißgetränken befindet sich im Bereich der Cafeteria.
Nachmittagstee/-kaffee
Cafeteria
Die Cafeteria befindet sich auf der Ebene 0, im Bereich des Kiosk Kiekut. Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 07.30 - 17.00 Uhr Sa. und So. 10.00 - 17.00 Uhr
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Es finden regelmäßig Vorträge zu verschiedenen medizinischen und anderen Themen statt.
Frisiersalon
Dienstleistungsangebot im Haus.
Internetzugang
In der Besucherhalle neben der Cafeteria steht Patienten und Gästen ein Internetzugang zur Verfügung. Die Gebühren werden über die Telefonkarte abgerechnet, die auch für die Telefone in den Patientenzimmern benötigt wird.
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
Auf der Ebene 0 befindet sich der Kiosk Kiekut. Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 07.30 - 17.00 Uhr Sa. und So. 10.00 - 17.00 Uhr
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Im Andachtsraum des Krankenhauses findet jeden Donnerstag um 18.30 Uhr ein evangelischer Gottesdienst statt.
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
Wenige Meter vom Krankenhaus entfernt stehen unseren Patienten und Gästen 270 Parkplätze in einem Parkhaus zur Verfügung. Das Parken ist gebührenpflichtig, unsere stationären Patienten erhalten einen Preisrabatt.
Kulturelle Angebote
Diverse Künstler der Insel stellen in wechselnden Ausstellungen ihre Werke vor. Außerdem unterhalten wir unsere Patienten und Gäste mit musikalischen Aufführungen und Kabarettveranstaltungen in unserem Haus.
Maniküre/Pediküre
Im Bereich der Ebene -2 befindet sich eine Medizinische Fuß- und Nagelpflege (Dienstleistungsangebot).
Orientierungshilfen
Unser Krankenhaus verfügt über eine Wegeleitsystem. Die unterschiedlichen Bereiche des Hauses sind durch Farben und Symbole gekennzeichnet. Außerdem gibt es einen Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Gäste.
Parkanlage
Für kurze Spaziergänge liegt der Bergener Stadtwald in unmittelbarer Nähe.
Postdienst
Rauchfreies Krankenhaus
Schwimmbad/Bewegungsbad
Unsere Physiotherapie bietet Krankengymnastik im Bewegungsbad an.
Spielplatz/Spielecke
Spielecken sind in verschiedenen Bereichen des Hauses vorhanden.
Tageszeitungsangebot
Über den Kiosk Kiekut erhältlich. Wahlleistungspatienten erhalten täglich eine Tageszeitung.
Wäscheservice
Wahlleistungspatienten können bei Bedarf täglich die Handtücher und zweitägig die Bettwäsche wechseln lassen.
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Selbsthilfeorganisationen, die Kontaktaufnahme ist über den Sozialdienst möglich. Einmal monatlich findet ein Sprechtag für Hörbehinderte statt.
Beschwerdemanagement
Über unseren Fragebogen ?Ihre Meinung ist uns wichtig? haben Patienten und Gäste die Möglichkeit Lob aber auch Beschwerden zu äußern. Die Fragebögen werden von unserer Beschwerdemanagerin bearbeitet. Zudem können alle Mitarbeiter des Hauses angesprochen werden.
Besuchsdienst/„Grüne Damen“
Die Grünen Damen haben Zeit für die persönlichen Anliegen der Patienten, Gespräche, Begleitung, Vorlesen, kleine Besorgungen und ähnliches.
Dolmetscherdienste
Es besteht auf Anfrage die Möglichkeit von Dolmetscherdiensten.
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Die Mitarbeiterinnen des Servicepoint (Empfangshalle) geben Auskunft und begleiten Patienten und Gäste.
Seelsorge
Auf Wunsch stellt das Pflegepersonal den Kontakt zu einem Seelsorger her.
Spiel- und Jugendzimmer
Die Kinderklinik unseres Hauses bietet kleinen Patienten ein Spielzimmer, für Jugendliche steht ein Jugendzimmer zur Verfügung.
Gästezimmer
Unser Haus verfügt über 9 Gästezimmer.
Sana-Krankenhaus Rügen GmbH - Akademisches Lehrkrankenhaus der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Calandstraße 7/8
18528 Bergen auf Rügen

Telefon: 03838 391010
Fax: 03838 391015
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.sana-ruegen.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen