Kreiskrankenhaus Demmin


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikKreiskrankenhaus Demmin (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (ohne Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten207
Vollstationäre Fallzahl9277
Teilstationäre Fallzahl248
Ambulante Fallzahl14117 (Patientenzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätErnst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Prof. Trabandt und PD Wilhlem

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
erfolgt interdisziplinär

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
z.B. Telemedizin, Promotionen u.v.a.

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
z.B. CA Dr. Kühn
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Die Klinik verfügt über eine Pflegepädagogin und Praxisanleiter auf den Stationen, die die Betreuung der Schüler übernehmen. Weiterhin steht ein Praxisübungsraum zur Verfügung.

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Für Fragen zur Ausbildung steht Ihnen Frau Weiß, die Praxisanleiterin in unserer Klinik, jederzeit zur Verfügung.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
43 (davon 31 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
3

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
1
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
89

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
16

Anzahl Altenpfleger
0

Anzahl Pflegeassistenten
0

Anzahl Krankenpflegehelfer
13

Anzahl Pflegehelfer
2

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
0

Anzahl Operationstechnische Assistenz
0

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Arzthelfer und Arzthelferin
1

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
2

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
1

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
2

Anzahl Fotograf und Fotografin
1

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
3

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
30

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
8

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
1

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
1

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
1

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
1

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Arthroskop (Gelenksspiegelung)
Audiometrie-Labor (Hörtestlabor)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Belastungs-EKG/Ergometrie (Belastungstest mit Herzstrommessung)
Bodyplethysmograph (Umfangreiches Lungenfunktionstestsystem)
Bronchoskop (Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung)
Cell Saver (Eigenblutaufbereitungsgerät im Rahmen einer Bluttransfusion)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Gerät zur Durchflusszytometrie/ FACS-Scan (Gerät zur Zellzahlmessung und Zellsortenunterscheidung in Flüssigkeiten)
Echokardiographiegerät
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektromyographie (EMG)/Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit (Messung feinster elektrischer Ströme im Muskel)
Gastroenterologisches Endoskop (Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung)
Endosonographiegerät (Ultraschalldiagnostik im Körperinneren)
Endoskopisch-retrograde-Cholangio-Pankreaticograph (ERCP) (Spiegelgerät zur Darstellung der Gallen- und Bauchspeicheldrüsengänge mittels Röntgenkontrastmittel)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Gerät zur Kardiotokographie (Gerät zur gleichzeitigen Messung der Herztöne und der Wehentätigkeit (Wehenschreiber))
Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (Laborgeräte zur Messung von Blutwerten bei Blutkrankheiten, Stoffwechselleiden, Gerinnungsleiden und Infektionen)
Laparoskop (Bauchhöhlenspiegelungsgerät)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
MIC-Einheit (Minimalinvasive Chirurgie) (Minimal in den Körper eindringende, also gewebeschonende Chirurgie)
Petrophagen-Extraktor (Steinlausentferner)
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Spirometrie/Lungenfunktionsprüfung
24h-Blutdruck-Messung
24h-EKG-Messung
24h-pH-Metrie (pH-Wertmessung des Magens)
3-D/4-D-Ultraschallgerät
Ambulantes OP-Zentrum
Beckenbodenzentrum
Geriatriezentrum (Zentrum für Altersmedizin)
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Interdisziplinäre Tumornachsorge
Polytraumaversorgung
zertifiziertes regionales Traumazentrum
Traumazentrum
in 2010 zertifiziertes regionales Traumazentrum
interdisziplinäre Intensivstation
Rheumatologie
ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgung rheumatologischer Erkrankungen. Mitglied im Verband rheumatologischer Akutkliniken VRA.
Unfallchirurgie
Versorgung aller Verletzungen rund um die Uhr, Verletzungsartenverfahren nach § 34 SGB VII (BG).
geriatrische Frührehabilitation
Möglichkeit zur geriatrischen frührehabilitativen Komplexbehandlung: Intensive Nachbehandlung nach Verletzungen durch umfangreiche Physiotherapie.
Geburtshilfe
Beleghebammen, "rooming in", Schmerzlose Geburt, Neugeborenen-Betreuung durch Pädiatrie
Visceralchirurgie
minimal-invasive Operationen aller Bauchorgane umfassende onkologische Behandlung
Telemedizin Projekt POMMERANIA
Tele-Pathologie und Tele-Radiologie in Zusammenarbeit mit Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald und Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg
Praxiskooperation Radiologie
Zusammenarbeit mit der radiologischen Praxis Dr. Kairies / Dr. Rosenbaum v.a. auf den Gebieten Angiographie, Phlebographie, CT und MRT
Atemgymnastik/-therapie
Audiometrie/Hördiagnostik
Basale Stimulation
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Bewegungstherapie
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Diät- und Ernährungsberatung
Eigenblutspende
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Fußreflexzonenmassage
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Kinästhetik
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Manuelle Lymphdrainage
Massage
Medizinische Fußpflege
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Schmerztherapie/-management
Sozialdienst
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Stillberatung
Stomatherapie/-beratung
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Wärme- und Kälteanwendungen
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Wundmanagement
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Abschiedsraum
Aufenthaltsräume
Allgemeiner Patienten-Aufenthaltsraum im Eingangsbereich der Station, auch für Besucher zugänglich. Einzelne Aufenthaltsräume werden übergreifend genutzt (z.B. Bibliothek).
Barrierefreie Behandlungsräume
Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer werden als Wahlleistung auf jeder Station angeboten. Alle Ein-Bett-Zimmer sind mit eigener Nasszelle ausgestattet.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Ein-Bett-Zimmer werden als Wahlleistung auf jeder Station angeboten. Alle Ein-Bett-Zimmer sind mit eigener Nasszelle ausgestattet.
Fernsehraum
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Rollstuhlgerechte Nasszellen sind auf jeder Station vorhanden
Rooming-in
In der Geburtshilfe haben Mütter die Wahl, ihr Neugeborenes ständig bei sich zu haben oder zeitweise im Säuglingszimmer zur Betreuung abzugeben.
Teeküche für Patienten und Patientinnen
Unterbringung Begleitperson
Grundsätzlich besteht in allen Abteilungen die Möglichkeit, Begleitpersonen mit aufzunehmen.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer werden auf jeder Station als Wahlleistung angeboten. Alle Zwei-Bett-Zimmer sind mit eigener Nasszelle ausgestattet.
Elektrisch verstellbare Betten
Einige elektrisch verstellbare Betten sind auf jeder Station vorhanden.
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Alle Patientenzimmer sind standardmäßig mit Fernsehgeräten ausgestattet, Tonwiedergabe über Kopfhörer. Die Nutzung ist kostenlos.
Internetanschluss am Bett/im Zimmer
Rundfunkempfang am Bett
An jedem Bett ist der Radioempfang über Kopfhörer kostenlos möglich.
Telefon
An jedem Patientenbett ist ein Telefon vorhanden. Die Nutzung erfolgt über eine kostenpflichtige Patienten-Telefonkarte.
Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
Zu jedem Patientenbett gehört ein abschließbarer Schrank mit extra verschließbarem Wertfach.
Kostenlose Getränkebereitstellung
Auf allen Stationsfluren befinden sich Wasserspender zur freien Verfügung.
Diät-/Ernährungsangebot
Frühstücks-/Abendbuffet
Getränkeautomat
Nachmittagstee/-kaffee
Geldautomat
Bibliothek
Leseraum mit umfangreichem, wechselndem Bücherangebot für alle Patienten in Zusammenarbeit mit dem Bücherdorf Schönfeld.
Cafeteria
Neben Kaffee und Kuchen auch gut sortiertes Angebot an Kaltgetränken, Snacks, Zeitungen, Geschenkartikeln etc. geöffnet von Mo-Fr 08:45 ? 12:30 Uhr und 14:30 ? 18:30 Uhr, Sa ? So 09:45 ? 11:00 Uhr und 14:00 ? 17:00 Uhr, Feiertag 14:00 ? 17:00 Uhr.
Faxempfang für Patienten und Patientinnen
Faxempfang ist über das zentrale Faxgerät des Krankenhauses an der Information möglich.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Internetzugang
Ein nur für unsere Patienten eingerichteter PC mit Internetzugang befindet sich im Eingangsbereich des Hauses.
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
In der Cafeteria, mit ausgewähltem Sortiment an Geschenkartikeln, Zeitschriften, Süßigkeiten und Kaltgetränken.
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
Nutzung in den ersten 60 Minuten kostenfrei. Patienten aus Tagesklinik u. Ambulantem Zentrum erhalten Freikarten. Behindertenparkplätze für berechtigte Personen kostenfrei.
Kulturelle Angebote
In unregelmäßigen Abständen kleine Konzerte, Lesungen oder Dia-Vorträge im Speiseraum, kostenlos für mobile Patienten, Mitarbeiter u. Besucher.
Orientierungshilfen
z.B. Lagepläne, gut lesbare Beschilderung
Parkanlage
Im Park um das Krankenhaus wurde in Zusammenarbeit mit dem Forstamt ein Naturlehrpfad angelegt.
Postdienst
Rauchfreies Krankenhaus
Schwimmbad/Bewegungsbad
Das Bewegungsbad der Physiotherapie steht auch externen Gruppen zur Verfügung (z.B. Rheuma-Liga u.a.).
Spielplatz/Spielecke
Tageszeitungsangebot
Wäscheservice
Beschwerdemanagement
Besuchsdienst/„Grüne Damen“
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Ggf. durch den Hol- und Bringedienst oder an der zentralen Information.
Seelsorge
Krankenhausseelsorger (evangelisch und katholisch) auf Anruf jederzeit, sonst einmal wöchentlich. Anmeldung bei Aufnahme oder über die Stationsschwestern.
Mutter-Kind-Zimmer
In der Pädiatrie können Eltern kranker Kinder mit dem Kind zusammen im Mutter-Kind- Zimmer untergebracht werden.
Fahrdienst
Vorrangig für Patienten der Tagesklinik, aber auch z.B. zu Untersuchungen außer Haus, können bis 50 km im Umkreis die Dienste der klinikeigenen Kraftfahrer in Anspruch genommen werden.
Kreiskrankenhaus Demmin
Wollweberstraße 21
17109 Demmin

Postfach 12 51
17102 Demmin

Telefon: 03998 4380
Fax: 03998 4381222
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.kkh-demmin.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen