Medizinische Hochschule Hannover


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikLand Niedersachsen (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten1520
Vollstationäre Fallzahl61798
Teilstationäre Fallzahl3729
Ambulante Fallzahl502637 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätMedizinische Hochschule Hannover
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Nähere Informationen zu Studium / Lehre finden Sie unter https://www.mh-hannover.de/studium.html

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Nähere Informationen zur Verpflichtung der MHH von Transparenz in der Forschung gemäß der "Leitlinien zur Transparenz in der Forschung" der Landeshochschulkonferenz und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur finden Sie unter: https://www.mh-hannover.de/34242.html

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

Doktorandenbetreuung
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
220 Ausbildungsplätze (150 GKP, 70 GKKP), Ausbildungsbeginn in der integrativen Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege/Gesundheits- und Kinderkrankenpflege: 01.10. des Jahres, Gesundheits- und Krankenpflege zusätzlich 1.12./ in dieser Klasse Ausbildung der Praxis in Zeilzeit möglich.

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
siehe Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin

Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA)
Ausbildgsbeg. jährl. z. Okt. m. 50 Plätzen, nach 3-jähr. Ausbildg. u. staatl. Examen Ausbildung zur(m) MTRA.

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Ausbildung beginnt alle 1,5 Jahre Dauer 3 Jahre. 80 Ausbildungsplätze zus. mit ATA. Infos: http://www.mh-hannover.de/schulen.html

Logopäde und Logopädin
3-jährige Ausbildung; Beginn jährl. im Okt. m. 36 Plätzen. Additive akademische Qualif. besteht über Koop. m. HAWK HildesheimMöglichkeiten n. staatl. Prüf.: Selbständig oder in Anstellung. Behandlungsschwerpunkte: Kindl. Sprachstörungen, Stimmstörungen, Stottern u. neurol. Störungsbilder.

Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA)
Ausbildgsbeg. jährl. z. Okt. m. 50 Plätzen, nach 3-jähr. Ausbildg. u. staatl. Examen z. MTLA kann in Forschung und Diagnostik selbst. gearbeitet werden. Zus. Möglichkeiten an der MTLA-Schule: Qual. z. Zytologie-Assistentin, od. Qual. einer BTA z. MTLA. Förderung Mobilität d. Erasmus-Austauschprogr.

Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)
Ausbildung beginnt alle 1,5 Jahre Dauer 3 Jahre. 80 Ausbildungsplätze zus. mit OTA. Infos: http://www.mh-hannover.de/schulen.html

Diätassistent und Diätassistentin
3 Jahre Ausbldg. jährl. Aufnahme Okt., jedes 3. Jahr keine Aufnahme. Abschluss: exam./r staatl. anerkannte/r Diätassistent/in. Koop. mit FH Neubrandenburg für akadem. Qualifikation. Ab Okt. 2019 Möglichkeit eines dualen Studiengangs mit der FH Fulda.(B.Sc. in Diätetik)
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
908,72 (davon 417,8 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
29,23
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
1257,45

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
235,72

Anzahl Altenpfleger
3,89

Anzahl Pflegeassistenten
6,58

Anzahl Krankenpflegehelfer
3,38

Anzahl Pflegehelfer
14,19

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
28,6

Anzahl Operationstechnische Assistenz
80,75

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
5,36

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
17,65

Anzahl Erzieher und Erzieherin
1,9

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
0

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
10,67

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
4,1

Anzahl Orthoptist und Orthoptistin/Therapeut und Therapeutin für Sehstörungen/Perimetrist und Perimetristin/Augenoptiker und Augenoptikerin
1,32

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
19,51

Anzahl Psychologe und Psychologin
22,82

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
6,99

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
21,37

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
13,46

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
2,98

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
133,97

Anzahl Audiologe und Audiologin/Audiologieassistent und Audiologieassistentin/Audiometrieassistent und Audiometrieassistentin/Audiometrist und Audiometristin/Hörgeräteakustiker und Hörgeräteakustikerin
2,54

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
64,19

Anzahl Heilpraktiker und Heilpraktikerin/Homöopath und Homöopathin
0,9

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
12,19

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
8,74

Anzahl
204,73

Anzahl
76,74

Anzahl
0,5

Anzahl
38,02

Anzahl
0,9

Anzahl
263,43

Anzahl
246,5

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT (Schnittbildverfahren in der Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich)
Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT) (Schnittbildverfahren unter Nutzung eines Strahlenkörperchens)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Brustzentrum
Das interdisziplinäre Brustzentrum der Medizinischen Hochschule Hannover ist die zentrale Einrichtung für alle Patientinnen und Patienten, die Fragen zu Brustkrebserkrankungen haben. In der prä- und postoperativen interdisziplinären Tumorkonferenz unter Beteiligung der genannten Fachabteilungen wird das weitere therapeutische Vorgehen in Hinblick auf Ihre Erkrankung aufeinander abgestimmt. Das Brustzentrum ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001und nach Onko-Zert der Deutschen Krebsgesellschaft e. V.
Tumorzentrum
Das Tumorzentrum Hannover ist eine zentrale, wissenschaftliche Einrichtung der Medizinischen Hochschule Hannover mit vielfältigen Aufgaben in den Bereichen der Tumorprävention, -früherkennung, -diagnostik, -therapie, -nachsorge und der Tumordokumentation. In sog. Fallkonferenzen wird z. B. eine interdisziplinär aufeinander abgestimmte optimale Diagnostik und Therapie entwickelt.
Kompetenzzentrum Bewegungssysteme (CEB)
Das CEB ist ein Zentrum für die interdisziplinäre Soforttherapie für komplexe Erkrankungen des Bewegungsapparates. Patienten mit starken Beschwerden können direkt zur ambulanten Behandlung an das Kompetenzzentrum überwiesen werden. Ansprechpartner ist nur ein Arzt, er zieht die entsprechenden Fachkollegen hinzu.
Perinatalzentrum
Es handelt sich um ein Perinatalzentrum Level 1 zur speziellen, optimalen Versorgung und Behandlung von Frühgeborenen, Mehrlingen und Neugeborenen in kritischem Zustand (z. B. bei Risikoschwangerschaften oder Lageanomalien).
Zentrum für Schwerbrandverletzte
Auf der modernen, speziell ausgestatteten Intensivstation können Patienten mit schwersten Brandverletzungen umfassend versorgt werden.
Schlaganfallzentrum
Für Schlaganfallpatienten stehen 10 spezielle Behandlungsplätze (stroke unit) zur Verfügung, die apparative Ausstattung entspricht dem modernsten Stand. Durch die Sofortversorgung und die enge Kooperation der genannten Abteilungen kann für jeden Schlaganfallpatienten die individuelle optimale Behandlungsstrategie festgelegt werden.
Traumazentrum
Die MHH ist überregionales Traumazentrum für die Versorgung Schwerstverletzter (z. B. Polytraum) in der Notfall- und Rettungsmedizin 24 Std. täglich, das Traumatelefon 0511-532-3200 ist rund um die Uhr besetzt.
Transplantationszentrum
In der interdisziplinären Transplantationsambulanz werden Patienten vor und nach Organtransplantation von einem Team von Fach- und Assistenzärzten untersucht und behandelt. Dies geschieht in enger Kooperation mit den Hausärzten.
Akupressur
auch in der Schmerztherapie
Akupunktur
Akupunktur bieten wir in verschiedenen Kliniken der MHH an.
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Schulung von Patienten und Angehörigen bei chronischen Erkrankungen oder z. B. bei Transplantation und Nachsorge, Angebote einer Patientenuniversität durch die Abteilung Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung in enger Kooperation mit den Fachabteilungen der MHH
Atemgymnastik/-therapie
Es stehen 2 Atmungstherapeuten in der Klinik für Herz-, Thorax, Transplantations- und Gefäßchirurgie sowie ein Atmungstherapeut in der Klinik für Pneumologie bereit
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
im Rahmen der Elternschule gegen Gebühr
Basale Stimulation
in ausgewählten stationären Bereichen durch Krankenpflegepersonal mit entsprechender Weiterbildung, in der Kinderklinik Multiplikatorenschulung und Elternanleitung
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Rehabilitationsberatung z. B. bei stationärer Früh-Reha und Planung weiterer Maßnahmen der AHB
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Palliativmedizinische Betreuung und Begleitung durch Ärzte und Pflegepersonal mit Zusatzqualifikation, Hospizdienst, seelsorgerische Betreuung und Begleitung, Trauermappe, Beratung und Unterstützung durch Klinisches Ethik-Komitee
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Schwangerenschwimmen, Rückbildung im Wasser
Bewegungstherapie
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Anleitung von Patienten und Angehörigen, auch von Kindern und deren Eltern
Diät- und Ernährungsberatung
Beratung und Anleitung durch das Ernährungsteam der MHH in Kooperation mit den Stationen.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
zentral und dezentral mehrfach in der MHH etabliert, in der Kinderklinik Entlassungsmanagement, Brücken- und Palliativpflege auch zu Hause
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Ergotherapieangebot der Psychosomatik im Rahmen der stationären Psychotherapie
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Primary Nursing/ Bezugspflege in der Psychiatrie und Psychosomatik sowie auf Stationen der Frauenklinik, der Pädiatrischen Hämatologie und Onkologie sowie der Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
in der Frauenklinik, Durchführung durch dafür geschulte Hebammen, auch Angebote der Besichtigung des Kreißsaales und der Einrichtung
Kinästhetik
Angebote auf ausgewählten Stationen, Durchführung durch geschultes Pflegepersonal
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
spezielle Angebote in den psychiatrischen / psychosomatischen Fachabteilungen / Kinderklinik
Manuelle Lymphdrainage
Diagnose bezogenes Therapieangebot
Massage
Medizinische Fußpflege
externe Dienste können über den Pflegedienst der MHH organisiert werden
Musiktherapie
spezielles Angebot in den psychiatrischen / psychosomatischen Fachabteilungen
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
z. B. Homöopathie-Verfahren teilweise im Kreißsaal
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Pädagogisches Leistungsangebot
schulische Angebote in der Kinderklinik, Unterricht am Krankenbett, von der Grundschule bis zur Oberstufe
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
für Patienten und Angehörige, besonders bei chronischen Erkrankungen oder auch Suchterkrankungen
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
siehe auch Abteilung Psychosomatik und Psychiatrie
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
spezielle Angebote auch für Gruppen durch die Rehabilitationsmedizin, auch Angebote für Mitarbeiter/innen
Säuglingspflegekurse
Schmerztherapie/-management
gezielte Angebote der Schmerztherapie durch die Abt. Anästhesie, Psychosomatik und pysikalische Medizin siehe auch dort: Schmerzsprechstunde, außerdem pflegerische "Pain-Nurse" in der Anästhesie und Kinderklinik vorhanden
Sehschule/Orthoptik
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
besonders für chronisch Kranke onkologisch und transplantierte Patienten, Neurodermitisschulung in der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie für Patienten und Angehörige
Spezielle Entspannungstherapie
z.B. Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Meditation, Qi Gong, Yoga, Feldenkrais, in der Kinderklinik: Entspannungsmusik kombiniert mit Känguruhing, in der Frauenklinik zur Geburtsvorbereitung und in der Psychiatrie und Psychosomatik
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
z.B. Wassergeburten, Beleghebammen
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
z.B. Pflegevisiten, Angebote von Igel-Leistungen, Beratung durch Brustschwester, Therapiezielgruppen im Rahmen der Psychotherapie in der Psychosomatik
Stillberatung
professionelle Anleitung der Mütter durch qualifizierte Still- und Lactationsberatung, Stillberatung auch im Rahmen der Elternschule, Stillcafe, Hebammensprechstunde
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
die MHH verfügt über eine Fachabteilung (siehe Phoniatrie/Pädaudiologie) und bildet auch Logopädinnen / Logopäden aus
Stomatherapie/-beratung
die MHH verfügt überein speziell geschultes Stoma-Team, der Einsatz erfolgt abteilungsübergreifend
Traditionelle Chinesische Medizin
Traditionelle Chinesische Medizin bieten wir in verschiedenen Kliniken an z. B. Institut für Traditionelle Chinesische Medizin in der MHH-Frauenklinik.
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Wärme- und Kälteanwendungen
siehe auch Abteilung Rehabilitationsmedizin und Klinik für Hämatologie, Hämostaseologie, Onkologie und Stammzelltransplantation
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
spezielle Angebote der Physiotherapie in der Geburtshilfe
Wundmanagement
besondere Schwerpunkte der Unfall- und Allgemeinchirurgie sowie in der Versorgung Schwerbrandverletzter, spezielle Versogung chronischer Wunden wie Dekubitus und Ulcuc crusis
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Vermittlung / Hinweise auf regionale Angebote, z. B. Selbsthilfe bei Krebs, Rheuma, Transplantation usw., Mitgliedschaft von Patientenvertretern im Klinischen Ethik-Komitee
Aromapflege/-therapie
Aromapflege in der Päd. Hämatologie / Onkologie, Aromatherapie auch im Kreißsaal bei Bedarf
Asthmaschulung
Einweisung in verschiedene Inhalationsmöglichkeiten
Audiometrie/Hördiagnostik
bei Neugeborenen
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
z.B. Ergotherapieangebote in der Psychiatrie , der Psychosomatik und Job-Reha-Programm auch für Mitarbeiter
Biofeedback-Therapie
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
z.B. bei neurologischen / gerontologischen und geriatrischen Patienten
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Snoezelen
Angebot im Rahmen der Entspannungstherapie / Regressionstherapie / Kinderklinik
Sozialdienst
die MHH verfügt über einen eigenen Sozialdienst z. B. zur Beratung und Antragstellung bei AHB, Reha oder Geriatrischer Reha, außerdem Angehörigenbetreuung und Beratung bei sozialrechtlichen Fragen und Anträgen.
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
z.B. Angebote der Patientenuniversität und der med. Fachabteilungen (Vorträge, Symposien etc.)
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
z.B. Tragetuchkurs, Babymassagekurs, Elterncafe, Erziehungsberatung, Stillcafe
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
z.B. Forced-use-Therapie / Taub'sche Therapie, Bewegungsinduktionstherapie, Therapie des facio-oralen Traktes (FOTT), Spiegeltherapie, Schlucktherapie
Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
z. B. im Entlassmanagement und der Überleitungspflege
Eigenblutspende
Angebot des Institutes für Transfusionsmedizin
Ein-Bett-Zimmer
geringe Anzahl an Einzelzimmern auf den Normalstationen, überwiegend für schwer kranke Patienten oder bei infektionsbedingter Isolierung
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
überwiegend auf den Privatstationen
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
z. B. auf der Entbindungsstation und in der Kinderklinik
Rooming-in
z.B. in der Klinik für Pädiatrischen Hämatologie und Onkologie
Unterbringung Begleitperson
Unterbringung für Eltern von erkrankten Kindern und Angehörigen von erwachsenen Patienten
Zwei-Bett-Zimmer
geringe Anzahl auf allen Normal- und Privatstationen
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
auf den sanierten Stationen gegeben, die Sanierungen erfolgen in einem gestuften Programm bei laufendem Krankenhausbetrieb
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Servicepersonal in vielen Bereichen, außerdem Lounge mit Serviceangeboten für Privatpatienten
Seelsorge
Evangelische, Katholische sowie Muslimische Krankenhausseelsorge im Haus; Kontakt zu weiteren Religions- und Glaubensgemeinschaften wird gern vermittelt.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
vielfältige Vorträge / Symposien der medizinischen Fachabteilungen, kulturelle Angebote wie Konzerte, Ausstellungen.
Kinderbetreuung
kostenlose Betreuung in der Kinderstube von Mo. - Fr. durch die Ehrenamtliche Krankenhaushilfe
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover

Telefon: +49 - 0511 5320
Fax: +49 - 0511 8342
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.mhh.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen