BG-Unfallklinik - Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikBG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten608
Vollstationäre Fallzahl25138
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl67488 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätCharite Universitätsmedizin Berlin
Akademische LehreDoktorandenbetreuung
Betreuung von Doktoranden der Charité Universitätsmedizin Berlin Betreuung von Doktoranden der Universitätsmedizin Greifswald

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
Herausgeber kma Klinik Management aktuell Herausgeber Krankenhausmanagement, Strategien, Konzepte, Methoden Herausgeber Kompendium der medizinischen Begutachtung Herausgeber Die obere Extremität-Schulter, Ellbogen, Hand Editor, The Scientific World Journal

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
Survival of patients with recurrent malignant brain tumor (glioblastoma multiforme) treated with surgical resection and local chemotherapy using impregnated wafer in relation to a clinical predictor; the methylation of methylguanin-DNA-methyltransferase promotor (CARMUSTIN, ISRCTN 15192099)

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
 EudraCT No.: 2013-001747-31  EudraCT No.: 2013-002513-35 EudraCT No.: 2014-000303-28 EudraCT No.: 2014-001672-55 EudraCT No.: 2014-003066-24 EudraCT No.: 2016-003410-28 EudraCT No.: 2017-002429-39 EudraCT No.: 2013-005326-38 EudraCT No.: 2013-003368-29

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien
SENS-111 SENS-401

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Charité Berlin Universität Greifswald Universität Potsdam Technische Universität Berlin Private Universität Witten/Herdecke Medizinische Hochschule Hannover Ruhr Universität Bochum Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf Alice-Salomon Hochschule Berlin IB Hochschule Berlin

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Praktische und theoretische Ausbildung von Studierenden im PJ entsprechend der Vorgaben der Charité Universitätsmedizin Berlin (aktuell Modellstudiengang)

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Charité Universitätsmedizin Berlin Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald IB Hochschule Berlin Alice Salomon Hochschule Berlin Hochschule der DGUV FU Berlin Universität Hamburg RWTH Aachen Eberhard-Karl-Universität Tübingen Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen
Alice-Salomon-Hochschule
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin

Physiotherapeut und Physiotherapeutin

Ergotherapeut und Ergotherapeutin

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)

Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre)

Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)

Logopäde und Logopädin
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
320,98 (davon 167,61 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
41,26
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
585,39

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
-

Anzahl Altenpfleger
11,47

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
14,33

Anzahl Pflegehelfer
-

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
15,73

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl
4,30

Anzahl
42,25

Anzahl
16,30

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
6,43

Anzahl Entspannungspädagoge und Entspannungspädagogin/Entspannungstherapeut und Entspannungstherapeutin/Entspannungstrainer und Enspannungstrainerin (mit psychologischer, therapeutischer und pädagogischer Vorbildung)/Heileurhythmielehrer und Heileurhythmielehrerin/Feldenkraislehrer und Feldenkraislehrerin
4,87

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
27,58

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
6,10

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
9,13

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
3,09

Anzahl Psychologe und Psychologin
3,09

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
47,30

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
11,87

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
5,39

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
14,60

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
1,75

Anzahl
4,53

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
39,45

Anzahl
4,58

Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Zentrum für Sportmedizin
Optimales Trainingsprogramm, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation von Sportverletzungen bei Spitzen- und Freizeitsportlern.
Zentrum für Neurovaskuläre Erkrankungen
Auflösung von Gerinnseln (Lyse) bei intrazerebralen Gefäßverschlüssen, Aufweitung (PTA) und Implantation von selbstexpandierenden Metallgitterröhrchen (Stent) in hirnversorgende und intrakranielle Arterien, Verschluss von Hirnarterienaneurysmen mittels Coiling (Ausschaltung mit formbaren Metallspiralen), Verschluss von intrakraniellen Gefäßmißbildungen, (Chemo-) Embolisation von Blutgefäßen bei Blutungen oder bösartigen Neubildungen
Zentrum für Handrehabilitation
Interdisziplinäre Versorgung von Verletzungen der Hand sowie deren Rehabilitation. Siehe auch Zentrum für Spezialisierte rehabilitative Medizin.
Zentrum für Schulter-Rehabilitation
Interdisziplinäre Versorgung von Verletzungen der Schulter sowie deren Rehabilitation. Siehe auch Zentrum für spezialisierte rehabilitative Medizin.
Psychotraumatologie
Intervention und Stabilisierung bei psychischen Traumafolgen. Angehörigenarbeit und interdisziplinäre Fallbesprechungen.
Kompetenzzentrum für chirurgische Koloproktologie
Zertifiziert von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV). Fach- und klinikübergreifende optimale Diagnostik und Therapie von allen Erkrankungen des Dick- und Endddarms einschließlich von Stuhlentlerrungsstörungen und der Analinkontinenz
Zentrum für Spezialisierte rehabilitative Medizin
Hierzu gehören die oben aufgeführten Zentren für Hand-, Schulter-, Schmerz- und Prothesenrehabilitation.
Zentrum für Prothesenrehabilitation
Siehe auch Zentrum für spezialisierte rehabilitative Medizin.
Schlaganfallzentrum
Überregional zertifizierte Stroke Unit für die Akutbehandlung von Schlaganfällen.
Traumazentrum
Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie von mehrfach verletzten Patienten einschließlich der erforderlichen Versorgung mit Hilfsmitteln. Zertifiziertes überregionales Traumazentrum
Gelenkzentrum
Diagnostik und Therapie von Gelenkerkrankungen in einem interdisziplinären Team. Rehabilitation nach unfallbedingter Schädigung der Hände, Schultern und Kniegelenke. Einbeziehung dynamischer Bewegungsstudien im offenen MRT.
Inkontinenzzentrum/Kontinenzzentrum
Diagnostik und operative Therapie zur Erhaltung der Funktion des Harntrakts nach Verletzungen des Urogenitaltrakts und des Rückenmarks.
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Die postoperative Behandlung wird in interdisziplinären Visiten festgelegt.
Interdisziplinäre Tumornachsorge
Nach erfolgter Diagnostik werden in der interdisziplinären Tumorkonferenz die weiteren Therapieoptionen diskutiert und das weitere Vorgehen für den Patienten in Absprache mit niedergelassenen Kollegen besprochen.
Kompetenzzentrum Telematik/Telemedizin
Diagnostik von Schlaganfällen und Hirnblutungen, Radiologisches Netzwerk mit 10 Kliniken
Polytraumaversorgung
Zertifiziertes überregionales Traumazentrum
Prostatazentrum
Das Berliner Prostata-Zentrum ist zertifiziert nach den Maßgaben des Dachverbandes der Prostatazentren Deutschlands e.V. Es werden folgende Krankheitsbilder behandelt: Gutartige Vergrößerung der Vorsteherdrüse Entzündungen der Vorsteherdrüse Bösartige Tumoren der Vorsteherdrüse In interdisziplinären Konferenzen werden Diagnostik und Therapie festgelegt und bei den Kooperationspartnern durchgeführt.
Schmerzzentrum
Das Schmerzzentrum ist ein zertifiziertes regionales Schmerzzentrum der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie, sowie multimodale Schmerztherapie für gesetzlich unfallversicherte Patienten. Siehe auch Zentrum für spezialisierte rehabilitative Medizin.
Akupressur
Stomatherapie/-beratung
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Spezielle Entspannungstherapie
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Schmerztherapie/-management
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Pädagogisches Leistungsangebot
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Medizinische Fußpflege
Massage
Manuelle Lymphdrainage
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Kinästhetik
Fußreflexzonenmassage
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Diät- und Ernährungsberatung
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Bewegungstherapie
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Basale Stimulation
Atemgymnastik/-therapie
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Wärme- und Kälteanwendungen
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Sozialdienst
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Biofeedback-Therapie
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Audiometrie/Hördiagnostik
Aromapflege/-therapie
Wundmanagement
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Kooperationsvertrag mit SEKIS als selbsthilfefreundliches Krankenhaus
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
1x im Monat sogenannte Sonntagsvorlesungen
Seelsorge
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Empfangs -und Begleitdienst durch Servicemitarbeiter, nicht durch ehrenamtlich Tätige.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer
Unterbringung Begleitperson
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Ein-Bett-Zimmer
BG-Unfallklinik - Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH
Warener Straße 7
12683 Berlin

Telefon: 030 56810
Fax: 030 56301337
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.ukb.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen