Caritas Krankenhaus Dillingen


Allgemeine Informationen

Träger der Klinikcusanus trägergesellschaft trier mbH (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten176
Vollstationäre Fallzahl6945
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl8102 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische Lehre-
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Gemeinschaftsschule mit der Marienhaus GmbH am Standort Lebach

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
am Schulstandort Lebach
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
36,4 (davon 17,5 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
2,0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0,5
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
126,2

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
0,0

Anzahl Altenpfleger
0,0

Anzahl Pflegeassistenten
0,0

Anzahl Krankenpflegehelfer
5,0

Anzahl Pflegehelfer
1,2

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
0,0

Anzahl Operationstechnische Assistenz
0,0

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
2

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
3

Anzahl Psychologe und Psychologin
1

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
2

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
5

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
3

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
2

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
2

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
7

Anzahl Apotheker und Apothekerin
1

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
1

Anzahl Arzthelfer und Arzthelferin
7

Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Gastroenterologisches Endoskop (Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung)
Endosonographiegerät (Ultraschalldiagnostik im Körperinneren)
Endoskopisch-retrograde-Cholangio-Pankreaticograph (ERCP) (Spiegelgerät zur Darstellung der Gallen- und Bauchspeicheldrüsengänge mittels Röntgenkontrastmittel)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Gerät zur Argon-Plasma-Koagulation (Blutstillung und Gewebeverödung mittels Argon-Plasma)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Echokardiographiegerät
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Belastungs-EKG/Ergometrie (Belastungstest mit Herzstrommessung)
Bronchoskop (Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung)
Bodyplethysmograph (Umfangreiches Lungenfunktionstestsystem)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektromyographie (EMG)/Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit (Messung feinster elektrischer Ströme im Muskel)
24h-Blutdruck-Messung
Arthroskop (Gelenksspiegelung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
3-D/4-D-Ultraschallgerät
24h-EKG-Messung
24h-pH-Metrie (pH-Wertmessung des Magens)
Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT) (Schnittbildverfahren unter Nutzung eines Strahlenkörperchens)
Kipptisch (Gerät zur Messung des Verhaltens der Kenngrößen des Blutkreislaufs bei Lageänderung z. B. zur Diagnose des orthostatischen Syndroms)
Operationsmikroskop
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
MIC-Einheit (Minimalinvasive Chirurgie) (Minimal in den Körper eindringende, also gewebeschonende Chirurgie)
Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (Laborgeräte zur Messung von Blutwerten bei Blutkrankheiten, Stoffwechselleiden, Gerinnungsleiden und Infektionen)
Laparoskop (Bauchhöhlenspiegelungsgerät)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Schlaflabor
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Spirometrie/Lungenfunktionsprüfung
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT (Schnittbildverfahren in der Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich)
Traumazentrum
Zertifiziert als lokales Traumazentrum der DGU im Traumanetzwerk "Saar-(Lor-)Lux-Westpfalz
Zentrum für Minimalinvasive Chirurgie
Interdisziplinäre Tumornachsorge
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Teilgebietsbezeichnung: Chirurgische Intensivmedizin - Dr. M. Schelden; Internistische Intensivmedizin - Dr. R. Keck und Dr. B. Menges
Darmzentrum
Zertifiziert nach den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft
Basale Stimulation
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Beratung/Betreuung durch Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Atemgymnastik/-therapie
Wundmanagement
Schmerztherapie/-management
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Wärme- und Kälteanwendungen
Stomatherapie/-beratung
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Kooperation mit einer Praxis für Diabetologie
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Diät- und Ernährungsberatung
Bewegungstherapie
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Manuelle Lymphdrainage
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Massage
Sozialdienst
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
ILCO; Selbsthilfegruppe für Patienten mit Darmtumor in Saarbrücken; Schlaganfallselbsthilfegruppe Dillingen
Medizinische Fußpflege
Durch externen Kooperationspartner
Kinästhetik
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Dolmetscherdienste
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Barrierefreie Behandlungsräume
Ein-Bett-Zimmer
Seelsorge
katholisch und evangelisch
Abschiedsraum
Getränkeautomat
Nachmittagstee/-kaffee
Betten und Matratzen in Übergröße
Diät-/Ernährungsangebot
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Tageszeitungsangebot
Postdienst
Patientenfürsprache
Beschwerdemanagement
Kostenlose Getränkebereitstellung
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Balkon/Terrasse
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Unterbringung Begleitperson
Aufenthaltsräume
Bibliothek
Bücher werden durch Krankenhaushilfe "Grüne Damen" angeboten
Rundfunkempfang am Bett
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Cafeteria
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
Telefon
Besuchsdienst/„Grüne Damen“
Parkanlage
Rauchfreies Krankenhaus
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
Caritas Krankenhaus Dillingen
Werkstraße 3
66763 Dillingen

Telefon: 06831 708201
Fax: 06831 708209
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.caritas-krankenhaus-dillingen.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen