SHG-Kliniken Völklingen


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikSaarland Heilstätten GmbH (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten385
Vollstationäre Fallzahl17131
Teilstationäre Fallzahl721
Ambulante Fallzahl12576 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Nephrologie, Urologie, Pneumologie, Herzchirurgie, Thoraxchirurgie, Kardiologie

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Famulaturen, Pflegepraktika, Hospitationen, Projekt der studentischen Mitarbeit im ärztlichen Dienst, Stipendiaten

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Kardiologie, Pneumologie, Herzchirurgie, Psychiatrie/Psychotherapie und Nephrologie

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
Kardiologie, Pneumologie, Radiologie, Nephrologie und Urologie

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
Urologie, Herzchirurgie

Doktorandenbetreuung
Herzchirurgie, Kardiologie, Urologie und Nephrologie
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
141,38 (davon 90,75 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
2,63
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
427,54

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
-

Anzahl Altenpfleger
-

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
10,91

Anzahl Pflegehelfer
19,85

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
1,48

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
1,92

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
4,67

Anzahl Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
0,5

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
1

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
6,19

Anzahl
14,7

Anzahl
8,71

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
5,63

Anzahl Psychologe und Psychologin
3,17

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
1,74

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
2,52

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
1

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
1,13

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT (Schnittbildverfahren in der Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT) (Schnittbildverfahren unter Nutzung eines Strahlenkörperchens)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Dialysezentrum
Anwendung sämtlicher Blutreinigungsverfahren und Plasmatherapie (Hämodialyse, Hämofiltration, Hämoperfusion, Peritonealdialyse, Plasmapherese), Behandlung von Vergiftungen sowie Training von Heim- und Peritonealdialysepatienten.
Gefäßzentrum
Die Gefäßchirurgie wird derzeit innerhalb der Herzchirurgie personalisiert und interventionelle Angiologie, die der Kardiologie zugeordnet ist, ausgeweitet.
Herzzentrum
Das HerzZentrum Saar bietet alle diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen zur Behandlung von Herz- und Kreislauferkrankungen im Erwachsenenalter an. Dem HerzZentrum ist die Rehabilitationseinheit der SHG-Gruppe am Standort Quierschied angeschlossen
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Die Klinik verfügt derzeit über zwei Intensivstationen.Eine weitere Intensivstation wird Ende 2011 in Betrieb gehen. Die internistische Intensivstation verfügt über 17 kardiologische und 3 nephrologische Betten und insgesamt über 20 Betten. Daneben ist in der Kardiologie eine Intensivüberwachungsstation (chest-pain unit) für Herzinfarktpatienten mit 29 Betten vorhanden.
Kompetenzzentrum Telematik/Telemedizin
Patienten können für die häusliche Umgebung mit Rhythmusüberwachungsgeräten versorgt werden. Die aufgezeichneten Daten werden per Telephon oder via Internet in die Klinik übermittelt. In Kooperation mit der Rehabilitationsklinik Quirschied, Aufbau einer telemedizinischen Einheit für die Nachsorge von Herzinfarktpatienten
Lungenzentrum
Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Onkologen, Pathologen, Strahlentherapeuten und niedergelassenen Pneumologen sowie anderen Kliniken. Wöchentliche Thoraxkonferenzen. Das LungenZentrum Saar ist in 2011 nach den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft als erstes Lungenzentrum im Saarland zertifiziert worden und gehört damit zu den derzeit 20 zertifizierten Zentren in Deutschland.
Operative Intensivmedizin
Die operative Intensivstation verfügt über 16 Betten, hiervon sind 13 Betten der Klinik für Herz- Thorax und Gefäßmedizin und 3 Betten der Klinik für Urologie, Kinderurologie und urologische Onkologie zugeordnet
Pneumologisch-Thoraxchirurgisches Zentrum
Prostatazentrum
Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Onkologen, Pathologen, Strahlentherapeuten und niedergelassenen Urologen sowie anderen Kliniken. Tumorkonferenzen
Schlafmedizinisches Zentrum
Das Schlafmedizinische Zentrum ist nach den Richtlinien der DGSM zertifiziert und verfügt über mehere ausgebildete Somnologen (Schlafmediziner)
Thoraxzentrum
Zentrum für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Das HerzZentrum Saar bietet alle diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen zur Behandlung von Herz- und Kreislauferkrankungen im Erwachsenenalter an. Dem HerzZentrum ist die Rehabilitationseinheit der SHG-Gruppe am Standort Quierschied angeschlossen.
Nierenzentrum
Dialysezentrum; Gefäßzugänge zur Durchführung der Nierenersatztherapie (Shuntchirurgie); Katheterimplantation für Bauchfelldialyse(CAPD); ambulante Chemotherapie
LungenZentrum Saar
Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Onkologen, Pathologen, Strahlentherapeuten und niedergelassenen Pneumologen sowie anderen Kliniken. Wöchentliche Thoraxkonferenzen. Das LungenZentrum Saar ist in 2011 nach den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft als erstes Lungenzentrum im Saarland zertifiziert worden und gehört damit zu den derzeit 20 zertifizierten Zentren in Deutschland.
Zentrum für Psychiatrische Familienpflege
In Kooperation mit Rehabereichen der SHG Klinik Tiefental, ATZ, Tagesstätte Teekessel der AWO
Notfallmedizin und Intensivmedizin
Die Klinik ist mit einer internistischen und einer chirurgischen Intensivststion ausgestattet (eine weitere Intensivstation wird Ende 2011 betrieben werden). Daneben nimmt die Klinik gemeinsam mit dem Nachbarkrankenhaus an der Notärztlichen Versorgung des Saarländischen Rettungszweckverbandes (RZV) teil. Außerhalb der regulären Dienstzeiten werden Notfalltransporte zwischen allen Saarländischen Kliniken durch das HerzZentrum gewährleistet (Pilotprojekt Sekundärnotarztsystem mit Unterstützung der Saarländischen Regierung).
HerzZentrum Saar
Das HerzZentrum Saar bietet alle diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen zur Behandlung von Herz- und Kreislauferkrankungen im Erwachsenenalter an.Dem HerzZentrum ist die Rehabilitationseinheit der SHG-Gruppe am Standort Quierschied angeschlossen.
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Diabetesberatung u. Ernährungsberatung Hypertonieschulung, CoaguCheck, Betreuung von Heimdialysepatienten u. deren Angehörige, Angehörigensprechstunde u. Angehörigengruppen für Demenzerkrankungen, Beratung von Suchterkrankungen, psychotischen und depressiven Erkrankungen, Angehörigenbetreuung
Aromapflege/-therapie
Asthmaschulung
Atemgymnastik/-therapie
Basale Stimulation
auf der Intensivstation bei künstlich beatmeten Patienten auf den internistischen Intensivstationen und auf der operativer Intensivstation
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
[z. B. Hospizdienst, Palliativzimmer, Trauerbegleitung, Abschiedsraum] Palliative Behandlung mit einem interdisziplinären Team vorhanden.
Bewegungstherapie
Tischtennis, Schwimmen, Walking, Rückenschule, Fitness, Spaziergänge, Lauftreff, Hallensport
Biofeedback-Therapie
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Diät- und Ernährungsberatung
Diätberatung im Rahmen von: Dialysebehandlungen, Tumorbehandlungen, Diabetes -mellitus und Gewichtsmanagement.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
spezielle Inkontinenzambulanz am Haus vorhanden
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Manuelle Lymphdrainage
Massage
Medizinische Fußpflege
Durch externen Podologen
Musiktherapie
nach dem Soteriaprinzip
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Nichtraucherkurse, Koronarsportgruppe, Gefäßsportgruppe
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Psychoonkologische Beratung, Gesprächstherapie, Verhaltenstherapie, Suchttherapie, Konzentrative Bewegungstherapie. Speziell ausgebildetes Personal im psychologischen Dienst wird hierfür vorgehalten.
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Schmerztherapie/-management
Sozialdienst
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Besichtigungen und Führungen Vorträge, Informationsveranstaltungen Teilnahme am Programm. Völklingen lebt gesund Regelmäßige Patientenseminare Beilagen in der Saarbrücker Zeitung
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Marcumarschulung Hypertonieschulung Präventionsberatungsgespräche Risikofaktoren KHK Katheter- u. Stomatherapie Anleitung und Beratung zur Sturzprophylaxe und Dekubitusprophylaxe einschließlich vorhandener Broschüren für Patienten und Angehörige Diabetesberatung Anleitung zur Bauchfelldialyse
Spezielle Entspannungstherapie
Progressive Muskelentspannung Phantasiearbeiten Autogenes Training
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Diabetesscrening Diabetesschulung und Diätberatung
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Pflegeexperten für Versorgung chronischer Wunden, Experten für Dekubitusprophylaxe, Pflegeüberleitung zur ambulanten Versorgung, Pflegefallbesprechungen; Stomatherapie und Katheterpflege
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Im Rahmen einer Kooperation mit einer niedergelassenen Logopädiepraxis
Stomatherapie/-beratung
In Zusammenarbeit mit externen Homecare-Dienstleistern
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
in Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern
Wärme- und Kälteanwendungen
Wundmanagement
spezielle Versorgung chronischer Wunden wie Dekubitus, Wundmanagement (einschließlich Konzept) Spezielle Versorgung von gefäßchirurgischer Wunden.
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
in Kooperation mit der AWO
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Koronarsportgruppen, Pulmonale Hypertonie, Apaliker Dialysepatienten, Nierentransplantierten, jungen Nierenkranken Patientenseminaren Prostata-Selbsthilfegruppe Saar Anonyme Alkoholiker Landesverband der Psychiatrieerfahrenenen (LVPE) Selbsthilfegruppe der Angehörigen Psych. Kranker (LVAPK)
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Alle Zimmer verfügen über eigene Nasszellen. Ausstattung der Wahlleistungszimmer: Telefon, Internetzugang, Fernseher am Bett, besondere Möblierung, Wäscheversorgung, Bereitstellung eines Bade- und Pflegesets, Kühlschrank und Tresor Ein-Bettzimmer werden sofern möglich, gegen Aufpreis ermöglicht.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Alle Zimmer verfügen über eigene Nasszellen. Ausstattung der Wahlleistungszimmer: Telefon, Internetzugang, Fernseher am Bett, besondere Möblierung, Wäscheversorgung, Bereitstellung eines Bade- und Pflegesets, Kühlschrank und Tresor, Tageszeitung und zur Begrüßung ein Obstteller
Rooming-in
für Begleitpersonen im interdisziplinären Schlaflabor
Unterbringung Begleitperson
Derzeit besteht die Möglichkeit im Personalwohnheim der Klinik. In besonderen Fällen ist (bei Verfügbarkeit) selbstverständlich die Unterbringung im Patientenzimmer möglich.
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Empfangs- und Begleitdienst durch die "Grüne Damen" sowie durch unsere Mitarbeiter der Rezeption
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Regelmäßige Patientenfortbildungveranstaltungen des HerzZentrums Saar 2-3 mal pro Jahr. Das LungenZentrum Saar sowie die Urologie führen Patientenfortbildungveranstaltungen im Rahmen von "Völklingen lebt gesund" durch, die Psychiatrie führt Veranstaltungen im Rahmen von "Tag der offenen Tür" durch.
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Seelsorge
Katholischer und evangelischer Seelsorger im Haus
SHG-Kliniken Völklingen
Richardstraße 5-9
66333 Völklingen

Telefon: 06898 120
Fax: 06898 122393
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.shg-kliniken.de/voelklingen/

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen