Caritasklinik St. Theresia


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikCaritas Trägergesellschaft Saarbrücken mbH (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten325
Vollstationäre Fallzahl18102
Teilstationäre Fallzahl213
Ambulante Fallzahl68504 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversität des Saarlandes
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Anästhesie und Intensivmedizin Allgemeinchirurgie-, Visceral und Thoraxchirurgie Unfall- und Orthopädische Chirurgie Hämatologie und Onkologie Innere Medizin Gastroenterologie HNO-Klinik Gynäkologie Radiologie

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen
HTW Saarbrücken

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
In allen Fachbereichen werden Famulaturen angeboten. Studenten im Praktischen Jahr werden ausgebildet.

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

Doktorandenbetreuung
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin

Logopäde und Logopädin

Entbindungspfleger und Hebamme
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
139,7 (davon 69,4 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
14

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
307,5

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
9,1

Anzahl Altenpfleger
0,8

Anzahl Pflegeassistenten
0

Anzahl Krankenpflegehelfer
2,5

Anzahl Pflegehelfer
0

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
8,1

Anzahl Operationstechnische Assistenz
1,5

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
1

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Apotheker und Apothekerin
3

Anzahl Arzthelfer und Arzthelferin
7,2

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
2

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
2

Anzahl Fotograf und Fotografin
1

Anzahl Gefäßassistent und Gefäßassistentin
2

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
6,6

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
1

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
23,7

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
1

Anzahl Orthopädietechniker und Orthopädietechnikerin/Orthopädiemechaniker und Orthopädiemechanikerin/Orthopädieschuhmacher und Orthopädieschuhmacherin/Bandagist und Bandagistin
1

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
10

Anzahl Podologe und Podologin/Fußpfleger und Fußpflegerin
1

Anzahl Psychologe und Psychologin
1

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
3,8

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
0,8

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
2

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
4

Anzahl
2

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Audiometrie-Labor (Hörtestlabor)
Belastungs-EKG/Ergometrie (Belastungstest mit Herzstrommessung)
Bodyplethysmograph (Umfangreiches Lungenfunktionstestsystem)
Cell Saver (Eigenblutaufbereitungsgerät im Rahmen einer Bluttransfusion)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektromyographie (EMG)/Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit (Messung feinster elektrischer Ströme im Muskel)
Gastroenterologisches Endoskop (Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung)
Geräte der invasiven Kardiologie (Behandlungen mittels Herzkatheter)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Geräte zur Strahlentherapie
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Laser
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Spirometrie/Lungenfunktionsprüfung
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
AICD-Implantation/Kontrolle/Programmiersystem (Einpflanzbarer Herzrhythmusdefibrillator)
Gerät zur Argon-Plasma-Koagulation (Blutstillung und Gewebeverödung mittels Argon-Plasma)
Arthroskop (Gelenksspiegelung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Bronchoskop (Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung)
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Elektrophysiologischer Messplatz zur Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
Endosonographiegerät (Ultraschalldiagnostik im Körperinneren)
Endoskopisch-retrograde-Cholangio-Pankreaticograph (ERCP) (Spiegelgerät zur Darstellung der Gallen- und Bauchspeicheldrüsengänge mittels Röntgenkontrastmittel)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Gerät zur Kardiotokographie (Gerät zur gleichzeitigen Messung der Herztöne und der Wehentätigkeit (Wehenschreiber))
Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (Laborgeräte zur Messung von Blutwerten bei Blutkrankheiten, Stoffwechselleiden, Gerinnungsleiden und Infektionen)
Laparoskop (Bauchhöhlenspiegelungsgerät)
Linksherzkathetermessplatz (Darstellung der Herzkranzgefäße mittels Röntgen-Kontrastmittel)
MIC-Einheit (Minimalinvasive Chirurgie) (Minimal in den Körper eindringende, also gewebeschonende Chirurgie)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
24h-Blutdruck-Messung
24h-EKG-Messung
24h-pH-Metrie (pH-Wertmessung des Magens)
Gerät zur 3-D-Bestrahlungsplanung (Bestrahlungsplanung in drei Dimensionen)
3-D/4-D-Ultraschallgerät
Echokardiographiegerät
Operationsmikroskop
Brustzentrum
Im Brustzentrum Saar Mitte werden die Patienten mit Erkrankung der Brustdrüsen nach evidenzbasierten Medizinisch wissenschaftlichen Erkentnissen mit modernsten medizinischen Geräten von höchstqualifizierten Fachleuten behandelt, gepflegt und betreut. Hierzu werden die Behandlungspläne aller Patienten unter Mitwirkung von Vertretern der teilnehmenden Fachdisziplinen wöchentlich in einer gemeinsamen Konferenz (Tumorboard) festgelegt. Die Abteilung ist zertifiziert nach den Kriterien der Onko Zert seit 2004.
Schlaganfallzentrum
Eine enge Kooperation besteht mit der Neurochirurgischen Klinik der Uni-Kliniken Homburg. Die Abteilung ist zertifiziert nach den Kriterien der Deutschen Schlaganfallgesellschaft seit 2005.
Traumazentrum
Die Klinik ist im Traumazentrum Saar-Lor- Lux-Westpfalz als regionales Zentrum zertifiziert.
Tumorzentrum
Die Abteilung ist seit 2007 zertifiziert nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie e.V.
Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum)
Ambulantes OP-Zentrum
Ein neu gebautes ambulantes OP Zentrum wird im Rahmen des OP Neubaues 06. 2011 bezogen.
Beckenbodenzentrum
Kooperationen bestehen mit dem Krankenhaus Dudweiler und niedergelassenen Gynäkologen.
Gefäßzentrum
Eine Zertifizierung des Gefäßzentrums ist für das Jahr 2011 in Vorbereitung.
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Eine internistisch geleitete Überwachungseinheit für nicht beatmungspflichtige Patienten existiert zusätzlich.
Palliativzentrum
Die Palliativmediziner sind wöchentlich in die Tumorkonferenzen eingebunden, stellen einen ärztlich, pflegersichen Konsiliardiest und führen regelmäßig gemeinsame Besprechungen mit Seelsorgern, Sozialarbeitern und Psychologen durch.
Schmerzzentrum
Kern des Zentrums bildet die Schmerzklinik. Ein postoperativer Schmerzdienst ist eingerichtet. Gemeinsame Fallbesprechungen erfolgen.
Ein MVZ ist an die Klinik angegliedert
Der Schwerpunkt des Multilingualen Institut liegt in der Erkennung und Behandlung von Hörstörungen fremdsprachiger Kinder in Zusammenarbeit mit der HNO Klinik.
Akupunktur
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Atemgymnastik/-therapie
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Bewegungstherapie
Diät- und Ernährungsberatung
Eigenblutspende
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Manuelle Lymphdrainage
Massage
Medizinische Fußpflege
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Schmerztherapie/-management
Sozialdienst
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Stomatherapie/-beratung
Traditionelle Chinesische Medizin
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Wärme- und Kälteanwendungen
Wundmanagement
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Abschiedsraum
Aufenthaltsräume
Barrierefreie Behandlungsräume
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Unterbringung Begleitperson
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Betten und Matratzen in Übergröße
Elektrisch verstellbare Betten
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Rundfunkempfang am Bett
Telefon
Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
Kostenlose Getränkebereitstellung
Diät-/Ernährungsangebot
Getränkeautomat
Nachmittagstee/-kaffee
Geldautomat
Bibliothek
Cafeteria
Faxempfang für Patienten und Patientinnen
Fitnessraum
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Frisiersalon
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
Kulturelle Angebote
Orientierungshilfen
Parkanlage
Postdienst
Rauchfreies Krankenhaus
Wäscheservice
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Beschwerdemanagement
Besuchsdienst/„Grüne Damen“
Dolmetscherdienste
Patientenfürsprache
Seelsorge
Wohnberatung
Caritasklinik St. Theresia
Rheinstraße 2
66113 Saarbrücken

Telefon: 0681 4062801
Fax: 0681 4062979
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: wwww.Caritasklinik.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen