Neurologische Klinik Bad Neustadt a. d. Saale


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikNeurologische Klinik GmbH, Fachkrankenhaus für neurologische Akut- und Rehabilitationsmedizin, Tochtergesellschaft der RHÖN-KLINIKUM AG (privat)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten163
Vollstationäre Fallzahl4047
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl740 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätPhilipps Universität Marburg
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

Doktorandenbetreuung
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Kooperation mit Krankenpflegeschulen

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
Kooperation mit Berufsfachschulen für Physiotherapie

Ergotherapeut und Ergotherapeutin
Kooperation mit Berufsfachschulen für Ergotherapie

Logopäde und Logopädin
Kooperation mit Berufsfachschulen für Logopädie
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
42,59 (davon 15,00 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0,00
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
137,76

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
0,00

Anzahl Altenpfleger
14,00

Anzahl Pflegeassistenten
1,00

Anzahl Krankenpflegehelfer
9,26

Anzahl Pflegehelfer
4,50

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
-

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
0,30

Anzahl Psychologe und Psychologin
2,25

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
15,50

Anzahl
0,25

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
3,00

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
6,00

Anzahl Arzthelfer und Arzthelferin
8,30

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
9,00

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
2,00

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
140,00

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
25,50

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
0,50

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
1,00

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
1,25

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
3,75

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Schlaganfallzentrum
Mit zertifizierter überregionaler Stroke Unit
Schwerst-Schädel-Hirn-Verletzte
Parkinson
Regionalzentrum im Kompetenznetzwerk Parkinson Deutschland (KNP)
Multiple Sklerose
Durch die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) anerkanntes MS-Zentrum
Epilepsie
Kompetenzzentrum in der Arbeitsgemeinschaft für Epilepsie Franken (AGEF)
Schmerzpatienten
Akupunktur
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
regelmäßige Vorträge, Angehörigenkonzept, dokumentierte Angehörigenanleitung
Atemgymnastik/-therapie
interdisziplinäres Behandlung durch Pflegekräfte und Therapeuten
Basale Stimulation
interdisziplinäres Konzept von Pflegekräfte und Therapeuten
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
z.B. Vermittlung von Praktikumsplätzen zur Belastungserprobung
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
z.B. Hilfe bei Antragstellungen, Information über Möglichkeiten zur beruflichen Umorientierung, Angebot zur Rehaberatung durch Rentenversicherungsträger
Bewegungsbad/Wassergymnastik
z.B. Halliwick-Therapie, Rückentraining bei akutem Rückenschmerz, Koordinationstraining
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
interdisziplinäres Konzept von Pflegekräfte und Therapeuten
Diät- und Ernährungsberatung
Einzel- und Gruppenberatung bei ernährungsbedingten Risikofaktoren, auch für Angehörige
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
z.B. Hilfsmittelberatung, Vorbereitung der Entlassung durch den Sozialdienst, Pflegeverlegungs-/Entlassungsbericht an die nachversorgende Einrichtung
Ergotherapie/Arbeitstherapie
als Einzel- und/oder Gruppentherapie, gerätegestützte Therapie, Neuropädagogik
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
indikationsbezogen
Fußreflexzonenmassage
zur reflektorischen Beeinflussung des Organsystems
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Einzel- und Gruppentherapie, auch gerätegestützt
Kinästhetik
interdisziplinäres Konzept von Pflegekräfte und Therapeuten
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
nach dem Expertenstandard Harnkontinenz der DNQP
Manuelle Lymphdrainage
z.B. zur Behandlung postapoplektischer Lymphödeme
Massage
z.B. Bindegewebsmassage, Hemimassage, Colonmassage, Bürstenmassage, Manipulativmassage
Medizinische Fußpflege
durch externen Dienstleister
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
durch Physiotherapeuten
Pädagogisches Leistungsangebot
neuropädagogische Einzel- und Gruppentherapie
Physikalische Therapie/Bädertherapie
z.B. Massagen, Reflexzonentherapie, Hydrotherapie, Wärme-/Kältetherapie, Elektro- und Ultraschalltherapie
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
alle neurologischen Behandlungskonzepte
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Vorträge z.B. zu Krankheitsbewältigung, Stress, Ernährung, Rückengesundheit, Risikofaktoren für Gefäßkrankheiten, Diabetes, Cholesterin, Gewichtsreduzierung. Modulare Schulung zu Schlaganfall
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
durch Physiotherapeuten
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Klinische Neuropsychologie
Redressionstherapie
zur Vorbeugung und/oder Therapie von tonusbedingten Gelenkfehlstellungen
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Schmerztherapie/-management
interdisziplinäres Schmerzkonzept
Sozialdienst
u.a. Entlassungsvorbereitung, Hilfe bei Antragstellungen, Vermittlung an weiterversorgende Stellen, Information über Leistungen unterschiedlicher Leistungsträger/-erbringer
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Vorträge, Informationsveranstaltungen, Symposien
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Phasenmodell zur Anleitung in pflegerische und fördernde Tätigkeiten
Spezielle Entspannungstherapie
Muskelentspannung nach Jacobsen
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Therapie und Schulung, auch zusammen mit Angehörigen
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
z. B. Constrained Induced Movement Therapy (CIMT), Tiergestützte Therapie, Therapie des Facio-Oralen Traktes (F.O.T.T.), Funktionelle Schlucktherapie (FDT), Spiegeltherapie, Gerätegestützte motorische Rehabilitation, Halliwick-Therapie, BIG-Parkinsontherapie, Nervenmobilisation
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
z. B. Bobath-Konzept, Basale Stimulation in der Pflege, Wahrnehmungskonzept nach Sonderegger, Kinästhetik, Nursing-Konzepte (MS, Epilepsie, Parkinson), Angehörigenberatung, Wundberatung
Bewegungstherapie
z.B. Qi-Gong, Tai Chi, Nordic Walking, Aquafitness,
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Diagnostik und Therapie von Aphasien, Dysarthrophonien, Sprechapraxien, Dysphonien
Stomatherapie/-beratung
durch externen Dienstleister
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
durch externen Dienstleister
Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder
physiotherapeutische Einzeltherapie
Wärme- und Kälteanwendungen
z.B. Naturmoorpackungen, Rotlicht, Kryotherapie
Wundmanagement
nach dem Expertenstandard Chronische Wunden (DNQP), spezielle Beratung durch Pflegetherapeutin Wunde ICW e.V.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
z.B. Schlaganfall, Aphasie, Parkinson, Multiple Sklerose, Schädel-Hirn-Trauma
Akupressur
Akupunktmassage
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
indikationsbezogen
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
kostenlose Fernsehgeräte im Zimmer und auf der Stationsebene
Telefon
Kostenlose Gespräche in das deutsche Fest- und Mobilfunknetz.
Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
Wertfach am Bettplatz, Tresor an der Rezeption
Aufenthaltsräume
Sitzecken in den Zimmereinheiten, auf der Stationsebene und im Foyer
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
kostenlose klinikeigene sowie kostenpflichtige öffentliche Parkplätze in direkter Klinikumgebung
Schwimmbad/Bewegungsbad
barrierefreie Umkleiden und Duschen, Patientenlifter am Becken
Geldautomat
auf dem Klinikgelände
Unterbringung Begleitperson
im Gästehaus auf dem Klinikgelände
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Begleitdienst zu Gottesdiensten und anderen kirchlichen Veranstaltungen sowie Unterhaltungsprogrammen
Seelsorge
Ökumenische Klinikseelsorge und ehrenamtlicher Helferkreis
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
z. B. Vorträge zu Krankheitsbewältigung, Schlaganfall, Stress, Ernährung, Diabetes, Cholesterin, Reduktionskost, Rückenschule, Risikofaktoren für Gefäßkrankheiten
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
z.B. Parkinson, Schlaganfall, Multiple Sklerose, Schädel-Hirntrauma
Internetanschluss am Bett/im Zimmer
kostenloses W-Lan in der gesamten Klinik
Rundfunkempfang am Bett
in Teilbereichen der Klinik
Neurologische Klinik Bad Neustadt a. d. Saale
Von-Guttenberg-Str. 10
97616 Bad Neustadt a. d. Saale

Telefon: 09771 9088764
Fax: 09771 991464
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: campus-nes.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen