Kreisklinik Roth


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikKreisklinik Roth - selbständiges Kommunalunternehmen des Landkreises Roth (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten270
Vollstationäre Fallzahl11802
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl12384 (Sonstige Zählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätParacelsus Medizinische Privatuniversität Nürnberg
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Ausbildung in anderen HeilberufenKrankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ausbildung zum/r Altenpfleger/in auf der Geriatrischen Rehabiltation.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
69,94 (davon 33,31 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
12

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
176,48

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
6,45

Anzahl Altenpfleger
0,91

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
-

Anzahl Pflegehelfer
-

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
-

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl
0,00

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
0,78

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
1

Anzahl Sonderpädagoge und Sonderpädagogin/Pädagoge und Pädagogin/Lehrer und Lehrerin
6,69

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
2,0

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
0

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
6,56

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
0

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
0,13

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
1,52

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
11,94

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
2,42

Anzahl
10,96

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
0,1

Anzahl Psychologe und Psychologin
0

Anzahl
8,94

Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT) (Schnittbildverfahren unter Nutzung eines Strahlenkörperchens)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Strukturierte Nachbetreuung durch den Sozialdienst / Pflegeüberleitung. Spezielles Brückenpflegekonzept auf der Palliativstation
Säuglingspflegekurse
Wird von den Beleghebammen angeboten.
Sozialdienst
Beratung/Unterstützung/Informationsstelle von Patienten und Angehörigen, Pflegeüberleitung, Einleitung von Anschlussheilbehandlugnen und Rehabilitationen, Belegung Geriatrische Rehabilitation
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Vorträge für die junge Familie, z.B. harmonische Babymassage
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
z. B. Eltern-Info-Abende mit Kreißsaalbesichtigung, umfangreiches Kurs- und Veranstaltungsprogramm mit über 100 Kursen/Veranstaltungen pro Jahr; Patientenschule Endoprothetik
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Leistung der Physikalischen Therapie.
Asthmaschulung
Pflegeberatung bei Asthma und COPD
Diät- und Ernährungsberatung
Individuelle Beratung von Patienten und Angehörigen durch das Ernährungsteam und die Diätassistenten
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Palliativstation mit ganzheitlichem Ansatz, multiprofessionelles Behandlungsteam, Übernachtungsmöglichkeit für Angehörige
Massage
stationär und ambulant
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Pflegeberatungen für Angehörige von Demenz- und Schlaganfallpatienten. Angehörige können auf Wunsch der Patienten auch den spez. Pflegeberatungen teilnehmen (siehe Punkt MP39)
Wärme- und Kälteanwendungen
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Akupressur
Basale Stimulation
Einsatz in der Pflege - Schwerpunkt geriatrische Rehabilitation und Intensivstation. Ausgebildete Praxisbegleiterin sind in der Klinik vorhanden.
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Pflegeberatungen zu spezifischen Krankheiten durch geschulte Mitarbeiter, u.a. Sturz- und Raucherberatung, Stoma- und Diabetesberatung, Onkologische Beratung und Beratung bei Demenz, Wundberatung
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Stationäre und ambulante Behandlung
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Geriatrische Rehabilitation und Strokeschwerpunkt
Pädagogisches Leistungsangebot
Aktionstage und Führungen für Schulklassen, Kindergärten, Ferienkinder u. ä.
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Pflegevisiten, Zahlreiche Pflegeberatungen stationär und ambulant, spezielles Konzept für Menschen mit Demenz (Projektkrankenhaus der dt. Alzheimer Gesellschaft)
Akupunktur
Geburtsvorbereitung, Geburtshilfe
Aromapflege/-therapie
Aromamassagen in der Physikalischen Therapie, Aromatherapie auf der Palliativstation
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Umfangreiches Kurs, Vortrags- und Veranstaltungsprogramm
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Die Therapie im Bewegungsbad unter Leitung unseres Teams der Physikalischen Therapie, z. B. bei orthopädischen Krankheitsbildern fördert Ihren Genesungsprozess. Das Bewegungsbad wird von stationären und Rehapatienten genutzt, ebenso wie von externen Badegruppen (Babyschwimmen, Rheumaliga)
Schmerztherapie/-management
Fackräfte Pain Nurse, Schmerzvisite durch die Fachabteilung Anästehsie, Regelmäßige Treffen der Schmerzgruppe,
Manuelle Lymphdrainage
stationär und ambulant
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Hebammen mit zum Teil verschiedenen Spezialgebieten
Stillberatung
Geschulte Kranken- u. Kinderkrankenschwestern
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Angebot der Beleg-Hebammen
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Beratung, Unterstützung, Anleitung. Ein Sanitätshaus befindet sich im Gesundheitszentrum 1 direkt am Klinikstandort
Physikalische Therapie/Bädertherapie
stationäre und ambulante Behandlung
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Kontinenzzentrum der Belegärzte Gynäkologie und Urologie, individuelle Beratung in der Pflege und Schulungsangebote
Wundmanagement
Vernetztes Wundmanagement über den Klinikaufenthalt hinaus, Klinikinterne Wundberater, Ausbildungsstelle zum Wundexperten ICW
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Kontakt besteht zu mehreren Selbsthilfegruppe, z. B. Diabetiker und Vereinen, z. B. Hospizverein
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Im Rahmen der Geburtsvorbereitung finden Vorbereitungskurse, zahlreiche Informationsveranstaltung und Beratungen, unter anderem über das klinikeigenen Kursprogramm statt.
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Für die Patienten der Geriatrischen Rehabilitation und der Palliativstation steht eine Psychogerontologin zur Verfügung, die bei Bedarf auch weitere stationäre Patienten betreut. Des Weiteren eine Fachkraft für Onkologie und Psychosomatik sind für onkologische Patienten tätig.
Fußreflexzonenmassage
Im Rahmen des Wellnessangebotes der Physikalischen Therapie
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Individuelle Beratung und Gruppenschulung, DMP Diabetes
Kinästhetik
Das Personal ist gemäß dem Konzept "Kinästhetik in der Pflege " geschult. Grundkurse und Schulungen werden durch einen klinikeigenen Trainer angeboten
Atemgymnastik/-therapie
In Leistungsspektrum der Physikalischen Therapie
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Kontakt zwischen Sozialdienst und Pflegeeinrichtungen, Jährliche gemeinsame Veranstaltungen z. B. Treffen mit ambulanten Pflegediensten und Pflegeheimen, Rother Pflegetag
Musiktherapie
Angebot auf der Palliativstation
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Vorträge im Kursprogramm, z.B. Babymassagekurse
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Schwerpunkt geriatrische Rehabilitation und Strokeeinheit
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Die Ergotherapeuten der Geriatrischen Rehabilitation sind an der Therapie von Schlaganfallpatienten beteiligt.
Stomatherapie/-beratung
Versorgung, Anleitung, Beratung, ambulante Weiterbetreuung
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Kooperation mit Neurologen des Klinikum Neumarkt/Oberpfalz. Diese versorgen z. B. Schlaganfallpatienten.
Seelsorge
Evangelische und katholische Klinikseelsorge
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Angebot bei Wahl der Komfortleistungen
Unterbringung Begleitperson
Unterbringung/Verpflegung Begleitperson im Akuthaus ohne med. Begründung: a) bei Kindern: 20 € /Tag; b) bei Erwachsenen 60 € /Tag; Palliativstation und Rooming in bei Demenzpatienten 1 - 5 Tag keine Berechnung, ab 6. Tag 20 €, Unterbringung Begleitperson im Familienzimmer pro Tag 60 €
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Angebot Familienzimmer für die Unterbringung der Väter, Kinderzimmer ist mit einem gemütlichen Sitzbereich ausgestattet, der z. B. von der Stillgruppe genutzt wird.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Bei Wahl der Komfortleistungen: Service bei Aufnahme (Begleitung auf Ihr Zimmer, Hilfe beim Gepäck), Patientenservice (Täglicher Besuch der Sevicemitarbeiter, u. a. Getränke, Zeitschriften, kostenfreie Reinigung Leibwäsche), Zimmer (z. B. Komfortbett)
Ein-Bett-Zimmer
Rooming-in
Zwei-Bett-Zimmer
Regelleistung (d. h. ein Zuschlag wird nicht erhoben) ist die Unterbringung im 2-Bett-Zimmer mit Waschbecken und WC . Es können Komfortleistungen gewählt werden.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Die Veranstaltungen des Kursprogramms im Gesundheitszentrum 1 der Klinik sind für alle Patienten offen. Zusätzlich werden individuelle Beratungen angeboten, z. B. Ernährungs- oder Raucherberatung während des Aufenthalts
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Auf der Wahlleistungsstation sind alle 2-Bett-Zimmer mit einer Naßzelle (Dusche, Waschbecken, WC) ausgestattet. In der Fachabteilung Geb.hilfe/Gyn sind acht 2-Bett-Zimmer mit Dusche, Waschbecken, WC ausgestattet.
Kreisklinik Roth
Weinbergweg 14
91154 Roth

Telefon: 09171 8020
Fax: 09171 802111
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.kreisklinik-roth.de/

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen