Kliniken Nordoberpfalz AG - Weiden, Vohenstrauß, Neustadt


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikKliniken Nordoberpfalz AG (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten649
Vollstationäre Fallzahl29892
Teilstationäre Fallzahl537
Ambulante Fallzahl42875 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversität Regensburg, 93040 Regensburg
Akademische LehreDoktorandenbetreuung
Durch die Chefärzte in den Fachabteilungen Allgemeinchirurgie, Gynäkologie, Medizinische Klinik I, Medizinische Klinik II, Neurochirurgie, Nuklearmedizin, Radiologie und Urologie

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
Hrsg. wiss. Journale: Gynäkologie - Chefarzt; Mitglied in Leitliniengruppen: Gynäkologie - Chefarzt, Strahlentherapie - 1 Physiker (Arbeitsgruppe gutartige Erkrankungen d. DEGRO), Med. Klinik 1 - Chefarzt, Urologie - Chefarzt (z. B. koord. Autor); Zertifizierungskommissionen: Gynäkologie - Chefarzt

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
durch die Fachabteilungen Medizinische Klinik I und Urologie

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
Durch die Fachabteilung im Rahmen des Studienzentrums - in Zusammenarbeit mit den Abteilungen: Allgemeinchirurgie, Gynäkologie, Medizinische Klinik I, Neurologie, Nuklearmedizin, Radiologie, Strahlentherapie, Urologie

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Anästhesie (in Deutschland), Allgemeinchirurgie (Uni Rgb.), Gefäßchirurgie, Gynäkologie, Med. Klinik I, Med. Klinik II, Neurochirurgie, Nuklearmedizin, Pädiatrie mit Intensiv, HNO (auf Nachfrage), Radiologie, Unfallchirurgie, Urologie (alle deutsche Universitäten)

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Fachabtl. Allgemeinchir, Gynäkologie, Med. Klinik I - LMU München, Nuklearmedizin, Radiologie, Med. Klinik I, Urologie mit Ostbayr. Tech. Fachhochschule Amberg-Weiden (OTH), Uni Gießen; Gynäkologie, Unfallchir, Med. Klinik I, Med. Klinik II - Uni Regensburg; Gynäkologie, Neurologie - Uni Erlangen

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Anästhesie (Uni Regensburg), Allgemeinchirurgie (Uni Münster), Gynäkologie (Uni Frankfurt), Med. Klinik I, Med. Klinik II (Uni Regensburg, LMU München), Neurochirurgie, Nuklearmedizin (Uni Regensburg), Radiologe (Uni Regensburg), Strahlentherapie (Uni Erlangen), Urologie (Uni Köln, Gießen)

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien
Durch die Fachabteilung im Rahmen des Studienzentrums: Med. Klinik I (in Zusammenarbeit mit: Allgemeinchirurgie , Radiologie); Med. Klinik II; Urologie (in Zusammenarbeit mit: Nuklearmedizin, Radiologie); Brustzentrum (in Zusammenarbeit mit: Nuklearmedizin, Radiologie, Strahlentherapie)
Ausbildung in anderen HeilberufenKrankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin
Theoretische Ausbildung: in der Akademie für Gesundheit NEW LIFE in Neustadt/WN; Praktische Ausbildung: am Standort Klinikum Weiden sowie Kooperationspartnern an dem Standort

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Theoretische Ausbildung: in der Akademie für Gesundheit NEW LIFE in Neustadt/WN; Praktische Ausbildung: an allen Standorten der Klinik AG

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Theoretische Ausbildung: in der Akademie für Gesundheit NEW LIFE in Neustadt/WN; Praktische Ausbildung: in den chirurgischen Fachabteilungen der Kliniken Nordoberpfalz AG sowie Kooperationspartnern an den Standorten

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Theoretische Ausbildung: in der Akademie für Gesundheit NEW LIFE in Neustadt/WN; Praktische Ausbildung: an allen Standorten der Klinik AG

Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre)
Theoretische Ausbildung: beim BRK Weiden, BRK Bayreuth, Döpfer Schulen, Bundeswehr; Praktische Ausbildung: durch Kooperations- bzw. Einzelverträge im Klinikum Weiden

Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA)
Theoretische Ausbildung: in den Eckert Schulen in Regenstauf. Praktische Ausbildung: durch Kooperationsvertrag im Klinikum Weiden
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
259,3 (davon 133,95 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
6

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
16,55
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
477,07

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
97,83

Anzahl Altenpfleger
2,04

Anzahl Pflegeassistenten
1,29

Anzahl Krankenpflegehelfer
7,77

Anzahl Pflegehelfer
1,26

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
0,23

Anzahl Operationstechnische Assistenz
9,69

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
3,72

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
1

Anzahl Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
1,64

Anzahl
1

Anzahl
38,43

Anzahl
30,81

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
0,3

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
1,91

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
3,37

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
18,51

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
1

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
4,47

Anzahl Psychologe und Psychologin
7,21

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
4,88

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
0,25

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
1,81

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
5

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
3,04

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
1

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
4

Anzahl Entspannungspädagoge und Entspannungspädagogin/Entspannungstherapeut und Entspannungstherapeutin/Entspannungstrainer und Enspannungstrainerin (mit psychologischer, therapeutischer und pädagogischer Vorbildung)/Heileurhythmielehrer und Heileurhythmielehrerin/Feldenkraislehrer und Feldenkraislehrerin
4,74

Anzahl
20,33

Anzahl
14,63

Anzahl Erzieher und Erzieherin
1,45

Anzahl Heilpädagoge und Heilpädagogin
1

Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT (Schnittbildverfahren in der Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich)
Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT) (Schnittbildverfahren unter Nutzung eines Strahlenkörperchens)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Ambulantes OP-Zentrum
Interdisziplinäre Tumornachsorge
am Standort Weiden
Beckenbodenzentrum
Herzzentrum
Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008. Zertifizierung nach Deutscher Gesellschaft für Kardiologie in Vorbereitung.
Operative Intensivmedizin
Interdisziplinäre Intensivmedizin
am Standort Weiden
Brustzentrum
am Standort Weiden; in Kooperation mit dem Klinikum Fichtelgebirge Marktredwitz; Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)
Palliativzentrum
am Standort Neustadt
Perinatalzentrum
am Standort Weiden in Kooperation mit dem Klinikum St. Marien Amberg
Polytraumaversorgung
am Standort Weiden; siehe Traumazentrum
Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum)
am Standort Weiden; Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 und Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)
Schlaganfallzentrum
am Standort Weiden
Prostatazentrum
am Standort Weiden; Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)
Tumorzentrum
am Standort Weiden
Traumazentrum
am Standort Weiden; Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) im Rahmen des Traumanetzwerks Ostbayern als regionales Traumazentrum, Kooperation mit Neurochirurgie Klinikum Amberg
Schmerzzentrum
am Standort Weiden
Bewegungstherapie
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
z. B. im Rahmen des Entlassungsmanagements, Casemanagement
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Beratung von Stomapatienten, Brustoperierten Patientinnen, Chemotherapiepatienten (Minimierung der Nebenwirkungen), Dialysepatienten, Beratung durch Hygienefachkraft für Patienten mit Infekterkrankungen, verschiedene Flyer (z. B. Sturzflyer); Angebote durch Sozialpädagogen;
Wundmanagement
durch interdisziplinär tätige ausgebildete Wundexperten
Stillberatung
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Babyschwimmen (durch externen Anbieter); PEKiP (Prager Eltern-Kind Programm)
Diät- und Ernährungsberatung
z. B. Beratung für onkologische Patienten bei parenteraler und enteraler Ernährung, Stomapatienten (Diätassistenten der Zentralküche und Diabetesberater der Fachabteilung Medizinische Klinik 1 stehen allen Fachrichtungen zur Verfügung)
Spezielle Entspannungstherapie
Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen (z. B. in der Psychosomatik)
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Durch das onkologische Zentrum im Rahmen eines Qualitätszirkels finden 2x jährlich Treffen mit den Leitungen der Selbsthilfegruppe statt. Verschiedene Fachabteilungen bieten die Kontaktaufnahme zu Selbsthilfegruppen an.
Biofeedback-Therapie
Anleitung der Patienten - in der Urologischen Klinik (durch externen Partner)
Manuelle Lymphdrainage
durch die Physikalische Therapie
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Kunsttherapie in der Psychosomatik
Kinästhetik
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
durch Casemanagement, Sozialdienst, Pflegeüberleitung
Massage
durch die Physikalische Therapie (z. B. KMT - klassische Massagetherapie), BGM - Bindegewebsmassage
Physikalische Therapie/Bädertherapie
medizinische Bäder, Stangerbad, 4 Zellenbäder, Hydrotherapie, Ultraschalltherapie, Elektrotherapie - durch die Physikalische Therapie
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
durch die Physikalische Therapie
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Manualtherapie - durch die Physikalische Therapie
Snoezelen
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Beckenbodentraining nach AG GGUP (Arbeitsgemeinschaft Gynäkologie, Geburtshilfe, Urologie und Proktologie)
Medizinische Fußpflege
keine eigene medizinische Fußpflege - wird auf Wunsch des Patienten (gegen Eigenleistung) von extern bestellt
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
in der Schmerztagesklinik 2x wöchentlich Training in einem externen Fitness-Studio
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
z. B. Geburtsvorbereitungskurse durch Beleghebammen, in der Abteilung Physikalische Therapie nur ambulant
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Schmerztherapie/-management
durch die Klinik AG eigene interdisziplinäre Schmerztagesklinik
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Psychoonkologische Beratung - durch externe Psychologin
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Abschiedsraum auf einzelnen Stationen; Zusätzlich durch palliativ weitergebildetes Personal der Fachabteilung Palliativ (konsiliarische Anforderung) für die gesamte Kliniken Nordoberpfalz AG und in der Fachabteilung Pädiatrie.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
bei Bedarf extern anforderbar
Wärme- und Kälteanwendungen
Fango, Heißluft, Tiefenwärme (Scanlab) - durch die Physikalische Therapie
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
durch die Physikalische Therapie
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
z. B. Kreißsaalführungen, Vorträge, Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen (z. B. Gesundheitstagen und Messen), medizinische Veranstaltungen; Unterricht in Ausbildungsstätten der Kliniken AG
Stomatherapie/-beratung
durch interdisziplinär tätige ausgebildete Stomafachkraft
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
durch Beleghebammen ggf. durch die Abteilung Physikalische Therapie
Aromapflege/-therapie
Sozialdienst
Pädagogisches Leistungsangebot
Schulbegleitung in Psychosomatik, Pädagogen extern anforderbar
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Brückenpflege durch das SAPV-Team (Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung)/ Entlassmanagement und Überleitungspflege für alle Fachabteilungen
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Unterwassergeburt
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Famoses Kurs (modulares Schulungsprogramm Epilepsie für Familien - über SPZ), Beikostkurs
Audiometrie/Hördiagnostik
in der Kinder- und Jugendmedizin
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
2 x im Jahr Besprechung über die Arbeitsgruppe „Kontakt“
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
durch Beleghebammen
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Gruppenschulungen, Einzelberatungen und Schulungen rund um die Diabeteserkrankung durch Diabetesberater aus der Fachabtl. Med. Klinik 1; in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Rahmen des Disease-Management-Programm [DMP] ( z. B. Ausdauersport durch die Abtl. Physikalische Therapie
Säuglingspflegekurse
durch Beleghebammen
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
durch externe Logopäden
Atemgymnastik/-therapie
durch die Physikalische Therapie
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
im Rahmen der Möglichkeiten nach Vorgabe des Kostenträgers
Bewegungsbad/Wassergymnastik
durch die Physikalische Therapie (ambulant und stationär)
Basale Stimulation
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Belegungsmanagement in verschiedenen Fachabteilungen
Musiktherapie
in der Psychosomatik und auf der Palliativstation
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Onkologische Fachkräfte, Breast-care-nurse
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
auf den Stationen 32, 91, 92
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Rooming-in
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
durch klinikeigenen Pagendienst
Ein-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer
Unterbringung Begleitperson
bei vorhandenen Ressourcen
Seelsorge
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
z. B. Kreißsaalführungen
Kinderbetreuung
Kliniken Nordoberpfalz AG - Weiden, Vohenstrauß, Neustadt
Söllnerstraße 16
92637 Weiden i. d. OPf.

Postfach 1860
92608 Weiden i. d. OPf.

Telefon: 0 96 1 3030
Fax: 0 96 1 3032109
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.kliniken-nordoberpfalz.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen