Bezirkskrankenhaus Landshut


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikBezirk Niederbayern (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten254
Vollstationäre Fallzahl3251
Teilstationäre Fallzahl413
Ambulante Fallzahl9547 (Patientenzählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Apl. Professur: Med. Fakultät der Uni Regensburg; Dozentur: Med. Fakultät der LMU München; Lehrbeauftragung: Philosophische Fakultät II / Psychologie der Uni Regensburg
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Standort Landshut: Praktika in Ausbildung zur Gesundheits- und KrankenpflegerIn/ AltenpflegerIn umliegender Ausbildungsstätten; Kooperation mit Kompetenzzentrum für Gesundheitsberufe Vilsbiburg (12 Plätze für 3-jährige, 3 Plätze für 1-jährige Ausbildung); Berufsjahr zur Anerkennung als Erzieherin
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
56,55 (davon 21,06 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
187,62

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
16,2

Anzahl Altenpfleger
11,79

Anzahl Pflegeassistenten
11,01

Anzahl Krankenpflegehelfer
6,78

Anzahl Pflegehelfer
0,76

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
-

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches Personal
Institut für Schulische und Psychosoziale Rehabilitation (ISPR)
Im Institut für Schulische und Psychosoziale Rehabilitation (Heilpädagogische Tagesstätte, Schule für Kranke, Institutsambulanz) sind schulische, erzieherische und therapeutische Betreuung auf Basis eines einheitlichen Konzepts in den Alltag von acht Kindern und Jugendlichen integriert. Die Kinder werden multimodal ambulant kinder- und jugendpsychiatrisch behandelt, durch Sozialpädagogen im Rahmen der Tagesstätte tagsüber betreut und erzogen und sonderpädagogisch beschult. Die Leistungen der Institutsambulanz entsprechen einer Spezialambulanz für ADHS, für Störungen des Sozialverhaltens und für schulvermeidendes Verhalten.
Regel- und Intensivbehandlung
Die Differenzierung der stationären Kinder- und Jugendpsychiatrie findet nach Alter statt. In jedem Alter ist Regel- und Intensivbehandlung möglich. Auf allen Stationen werden allgemein-psychiatrische, intensivpsychiatrische, psychotherapeutische, psychosomatische und störungsspezifische Behandlungsvorgaben und Milieuanforderungen realisiert. Für Kinder aus der näheren Umgebung von Landshut bzw. Passau wird jeweils eine Tagesklinik (Landshut 14 Plätze, Passau 12 Plätze) vorgehalten, in der sämtliche Behandlungsanforderungen der klinischen Kinder- und Jugendpsychiatrie, mit einem besonderen Schwerpunkt auf familienzentrierten Interventionsstrategien, erfüllt werden können.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Standort Landshut: Beckenbodentraining, Toilettentraining, Hilfsmittelberatung
Bewegungstherapie
Sport- und bewegungstherapeutisches Angebot als Einzel- und Gruppentherapie, in Sporteinrichtungen, im Freien, auf Station; Schwimmen, Sauna, Entspannungstraining, Feldenkrais, Nordic Walking; Seniorengymnastik; Fitnesstraining; Yogatherapie; zusätzlich: stationsübergreifende Angebote
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Standort Landshut EP: Phyto-Psychopharmakatherapie
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Kreatives Arbeiten zur Förderung von Kompetenz (lebenspraktische Fähigkeiten), Interaktion und Ausdrucksfähigkeit; positive Verstärkung; Aufzeigen von zu bearbeitenden Defiziten; Einzel- und Gruppentherapie und stationsübergreifendes Angebot in speziell ausgestatteten Räumen; große Materialvielfalt
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Alltagsnahe Hilfe zur Selbsthilfe; Gruppen: Aktivierung, Depressionsbewältig., Essstörung, Kochen, Kreative Gruppe, Selbstsicherheit, DBT, SKT, Wachtherapie; Außenaktivität; Sport/ Bewegung; Gesprächsrunde; einzeln: Angstexposition, Kognitives Training, Medikamententraining, Kommunikationstraining
Diät- und Ernährungsberatung
Beratung durch den behandelnden Arzt; bei Bedarf wird dem Patienten externe Fachberatung vermittelt; in der Landshuter KJP arbeitet eine ausgebildete Ernährungsberaterin im Pflege- und Erziehungsdienst.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Sprachheilpädagogische Förderung bei Störung Sprachentwicklung, Artikulation, Stimme, im Bereich der Grammatik, des Sprachverhältnisses, des Redeflusses; differenzierte Sprach- und Sprechdiagnostik mit anschließender Aufklärung, Beratung und ggf. Förderungsanleitung der Bezugspersonen
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Gespräche mit Angehörigen; Elternabende, -hospitation, -training; Familien- und Paartherapie; Informationsgruppen für Angehörige (Erkrankungsschwerpunkte: Demenz, Depression, Schizophrenie), auch telefonische Betreuung
Biofeedback-Therapie
Verhaltensmedizinische Behandlung von Ängsten, Panikstörungen, somatoformen Störungen und Aufmerksamkeitsstörungen, unter Verwendung verschiedener psychophysiologischer Parameter
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Gehört u. a. zum Aufgabengebiet der Sozialpädagoginnen
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Standort Landshut: Nutzung zur Bewegungs- und Sporttherapie u. während stationsübergreifender Schwimmzeiten; in der KJP auch im Rahmen des Wochenplanes des Pflege- und Erziehungsdienstes, vor allem im Rahmen von verhaltenstherapeutischen Verstärkerprogrammen; im Bewegungsbad gibt es auch eine Sauna
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Im Rahmen der Bewegungs- und Sporttherapie sowie Physiotherapie
Medizinische Fußpflege
Standort Landshut EP: Externe Fußpflegerin kommt bei Bedarf ins Haus
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
ADHS; Abhängigkeitserkrankungen (aktiv auf den Suchtmedizinischen Stationen); depressive Erkrankungen; Zwangsstörungen; Selbsthilfegruppe für Angehörige seelisch erkrankter Menschen
Manuelle Lymphdrainage
Standort Landshut EP: Behandlung im benachbarten Klinikum; bei Bedarf kommen auch externe Physiotherapeuten ins Haus
Akupunktur
Standort Landshut: Ohrakupunktur nach dem NADA-Protokoll; Anwendung in den Fachbereichen der Erwachsenenpsychiatrie
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Standort Landshut EP: Spezielles Angebot für psychiatrisch erkrankte Personen: Transkranielle Gleichstromstimulation (tdcs - engl. Transcranial direct current stimulation) - ein nichtinvasives Verfahren zur Elektrostimulation des Gehirns
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Standort Landshut EP: Arbeitstherapie (meist stationsübergreifend) - Schwerpunkt: Belastungserprobung, berufliche Orientierung und Vorbereitung der Wiedereingliederung in das bestehende Arbeitsumfeld, ausgehend von einfachen Routinearbeiten bis hin zu komplexen Tätigkeiten
Aromapflege/-therapie
Angebot des Pflege- und Erziehungsdienstes in beiden Kliniken
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Rechtzeit. Info über Entlass.termin; Abschied von Mitpat. + Personal; Vorbereitung Wiederaufnahme häuslicher, schulischer, beruflicher Pflichten; Vorbereitung auf neue Wohnsituation; Terminvereinb. mit weiterbehand. Arzt; Übersendung vorläuf. Entlassungs- + Verlegungsbericht (Heim durch PED)
Kinästhetik
Basis für rückenschonende und kraftsparende Arbeitsweise im Pflegealltag durch effektive Bewegungsgestaltung und -anpassung, sowohl für Patienten als auch für Pflegende
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Kognitives Training im Rahmen der Ergotherapie, der Arbeitstherapie und in alltagspraktischen Übungen auf Station, einzeln und in der Gruppe
Atemgymnastik/-therapie
Standort Landshut: Im Rahmen der Physiotherapie
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Psychotherapie einzeln/ Gruppe; Gesprächspsychotherapie, Kognitive Verhaltenstherapie; Schematherapie, Biofeedback; Neurofeedback; dialektisch-behaviorale Therapie, Soziales Kompetenztrain., Tiefenpsych. fundierte Psychotherapie, Traumatherapie, Funktionelle Entwickl. therapie, Multifamilientherapie
Schmerztherapie/-management
Im Rahmen der ärztlichen Behandlung
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Aufsuchende ambulante psychiatrische Behandlung in Pflegeheimen durch ärztliche und pflegerische MitarbeiterInnen der Institutsambulanz; Verlegungsberichte; Überleitungspflege durch Sozialpädagoginnen
Pädagogisches Leistungsangebot
Integration pädagogischer Interventionen und Übungen, verhaltenstherapeutische Verstärkerprogramme (z. B. Token-System); Stufenverträge, positive Erziehung etc.
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Standort Landshut EP: Manuelle Therapie, PNF (Spez. neuromuskuläre Koordinationstechnik), Med. Trainingstherapie (Kraft- und Herz-Kreislauf-Training), Atemgymnastik, Elektrotherapie (inkl. Ultraschall), Heiße Rolle, Heißluft, Massagen/ Bindegewebsmassagen, KG im Bewegungsbad
Sozialdienst
Schwerpunkt: Entwicklung neuer Perspektiven; (Wieder-)finden und Aktivieren von vorhandenen Fähigkeiten und Möglichkeiten der individuellen Alltagsbewältigung in den Lebensbereichen Familie, Ausbildung, Arbeitsplatz, Wohnen, Finanzen und soziale Absicherung
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Information und emotionale Entlastung durch Psychoedukation bei Angsterkrankungen, schizophrenen Erkrankungen, Suchterkrankungen sowie Depressionen, zur Verbesserung der Compliance und zur Unterstützung der Rezidivprophylaxe
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Standort Landshut: Monatliche wissenschaftliche Vorträge in der Erwachsenenpsychiatrie mit externen Referenten - auch für Fachpublikum (niedergelassene Fachkollegen werden eingeladen) und Interessierte geöffnet
Wundmanagement
Standort Landshut: Pflege und Therapie von Wunden nach ICW; Schwerpunkt Gerontopsychiatrie, aber auch stations- und klinikübergreifend
Basale Stimulation
Anwendung bei Erkrankungen wie Demenz, Wahrnehmungsstörungen anderer Genese wie auch Intelligenzminderungen; Integration in den Stationsalltag und gezielte Interventionen durch den Pflege- und Erziehungsdienst; bei Bedarf stations- und klinikübergreifende Unterstützung
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Eltern-Kind-Interaktionsgruppe, 6 Termine a 90min; Element 1: Vermittlung grundlegender Kenntnisse und Einüben und Erproben neuer Verhaltensstrategien; Element 2: Einbeziehung der Kinder in das therapeutische Geschehen; Ziel: Stärkung des Vertrauens in die eigenen familiären Ressourcen
Musiktherapie
Standort Landshut: Gemeinsame musikalische Improvisation zur Förderung von Anteilnahme und Kommunikation; Positive Einwirkung auf die ”Gestimmtheit” bei depress. Störungen und das ”Takt”-gefühl bei impulsiven oder emotional-instabilen Patienten; Einzel- / Gruppentherapie; stationsübergreif. Angebot
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Als möglicher Zugang zum Patienten, wenn sprachlicher Austausch blockiert ist oder nicht ausreicht, um innerseelisches Befinden auszudrücken/ mitzuteilen; einzeln und in der Gruppe; in Landshut zusätzlich stationsübergreifende Angebote "Offenes Atelier", "Projektarbeit"; Bibliotherapie in der KJP
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Bezugspflegende übernehmen die Verantwortung für den gesamten Pflegeprozess des Patienten (Erstellen und Aktualisieren der Pflegeplanung, in Abstimmung mit den Erkrankten, Bezugspflegegespräche, Einbringen der Pflegeplanung in die Behandlungsplanung), Kontakt/ Zusammenarbeit mit Eltern/ Angehörigen
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Anleitung Angehöriger erwachsener Patienten in Form von Gesprächen, Angehörigengruppen und Hausbesuchen; In der Kinder- und Jugendpsychiatrie erfolgt bei allen patientenzentrierten therapeutischen Angeboten eine begleitende Beratung und Anleitung der Bezugspersonen, auch im Rahmen von Hospitationen.
Spezielle Entspannungstherapie
PMR nach Jacobson, Phantasiereisen, Yoga
Massage
Standort Landshut EP: Im Rahmen der Physiotherapie
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Standort Landshut EP: wird bei entsprechender Wahlleistungsvereinbarung und ausreichender Verfügbarkeit von Betten angeboten
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Standort Landshut: Regelleistung
Unterbringung Begleitperson
Standort Landshut KJPP: ein Elternzimmer ist vorhanden; Nutzung in seltenen Einzelfällen
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Standort Landshut EP: Regelmäßige Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen in der Suchtmedizin; Selbsthilfegruppe für Angehörige seelisch erkrankter Menschen tagt in unserem Haus
Seelsorge
Inanspruchnahme bei Bedarf
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Standort Landshut EP: Wissenschaftliche Vorträge (s. MP 64) auch für Patientinnen und Patienten geöffnet
Bezirkskrankenhaus Landshut
Prof.-Buchner-Str. 22
84034 Landshut

Telefon: 0871 60080
Fax: 0871 6008143
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.bkh-landshut.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen