Schlossklinik Rottenburg


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikLandshuter Kommunalunternehmen für medizinische Versorgung La.KUMed (Anstalt des öffentlichen Rechts) (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (ohne Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten20
Vollstationäre Fallzahl416
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl459 (Quartalszählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische Lehre Publikationen

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
in der Berufsfachschule für Krankenpflege des Landkreises Landshut, weiterführende Informationen unter www.krankenpflegeschule-vilsbiburg.de

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
Angebot von Praktika

Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
Angebot von Praktika

Ergotherapeut und Ergotherapeutin
Angebot von Praktika
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
7,0 (davon 2,0 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0,0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
26,5

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
0,5

Anzahl Altenpfleger
5,5

Anzahl Pflegeassistenten
0,0

Anzahl Krankenpflegehelfer
4,5

Anzahl Pflegehelfer
0,4

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
0,0

Anzahl Operationstechnische Assistenz
0,0

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches Personal
72h-Blutzucker-Messung
Spirometrie/Lungenfunktionsprüfung
Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (Laborgeräte zur Messung von Blutwerten bei Blutkrankheiten, Stoffwechselleiden, Gerinnungsleiden und Infektionen)
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
24h-Blutdruck-Messung
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Kipptisch (Gerät zur Messung des Verhaltens der Kenngrößen des Blutkreislaufs bei Lageänderung z. B. zur Diagnose des orthostatischen Syndroms)
Echokardiographiegerät
Gastroenterologisches Endoskop (Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung)
Bronchoskop (Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung)
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
24h-EKG-Messung
Belastungs-EKG/Ergometrie (Belastungstest mit Herzstrommessung)
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Rückenschule durch Physiotherapie
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
durch Pflegedienst und externe Experten
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Klassische Krankengymnastik, Inhalationstherapie, Gehschule, Treppensteigen, Gleichgewichtstraining, Ergometer, manuelle Therapie, Prothesentraining, Behandlung im Schlingentisch, Stehständer,
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Sturzprophylaxeberatung, Transferanleitung, Angehörigenschulung,-beratung,-anleitung,
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
es besteht ein regelmäßiger Austausch mit Selbsthilfegruppen und Fachstellen z.B. Alzheimer,Suchtberatung
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Alltagstraining z.B. Wasch- und Anziehtraining, sensomotorisches und feinmotorisches Training, Gedächtnistraining, Rollstuhltraining, Hilfsmittelanwendung, neuro-psychologische Austestung
Schmerztherapie/-management
durch den ärztlichen Dienst
Diät- und Ernährungsberatung
Diätassistentin, Konsistenzberatung durch Logopädie bei Patienten mit Kau- und Schluckstörungen
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Gruppengymnastik / Einzelgymnastik
Wärme- und Kälteanwendungen
Fango, Rotlicht, Heissluft, heiße Rolle, Eis, Quark
Stomatherapie/-beratung
durchgeführt durch den Pflegedienst und externe Stomaberater
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
ambulantes Angebot einer Hebammenpraxis
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
in Kooperation mit dem sozialpsychiatrischen Dienst
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
es wird ein Konzept zur Anleitung für pflegende Angehörige angeboten
Massage
Bindegewebsmassage, klassische Massagetherapie durch Masseur und Physiotherapie
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Pflegeexperten z.B. Bobathkonzept, Kinästhetik, Kau- und Schlucktraining
Kinästhetik
zertifizierte Fortbildungen für Mitarbeiter des Pflegedienstes
Bewegungstherapie
Geh- und Gangschulung
Wundmanagement
zeitgemäße Versorgung nach aktuellem Wissen von chronischen Wunden durch zertifizierte Wundexperten, Vakuseal-Therapie
Atemgymnastik/-therapie
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Elektrotherapie, Wärmeanwendungen, Kryotherapie, Hydrotherapie
Entwicklung und Implementierung des Assessments Körperpflege (AKP ein einfaches Instrument zur Einschätzung der Körperpflege) zur Qualitätssicherung (mehrfach publiziert)
Gründungsmitglied und Kooperationspartner des Wundnetzes Landshut e.V
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Manuelle Lymphdrainage
komplexe manuelle Entstauungstherapie und Kompression nach gängigen Konzepten
Gründung und Organisation der Fortbildungsinitiative "MEHR WISSEN - BESSER PFLEGEN"
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Stimm-, Sprach- und Sprechübungen durch Logopädie, Schluckdiagnostik- und Therapie
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Wirbelsäulengymnastik
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Sozialdienst, Pflegeüberleitung
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Medizinische Fußpflege
bei Bedarf durch einen medizinischen Fußpfleger
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
zertifizierte Fortbildungen für Mitarbeiter des Pflegedienstes und der Therapie, Patienten werden nach dem Bobathkonzept berufsübergreifend behandelt
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Mitarbeiter-Schulungen , z.B. "Umgang mit Tod und Sterben", "Leben bis zuletzt - ein anderer Umgang mit Sterbenden"
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
z.B. Wohnungsanpassung
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Einzelberatung durch ärztlichen Dienst
Sozialdienst
Pädagogisches Leistungsangebot
anerkannte Ausbildungstelle für FH-Praktikanten im Sozialwesen
Beratung/Betreuung durch Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen
Einzelgespräche, Familiengespräche und psychosoziale Gesprächsangebote
Organisation vom "Bündnis Gesundheit- Pflege- Medizin Landshut"
Ethikberatung/Ethische Fallbesprechung
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Basale Stimulation
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Maniküre/Pediküre
Kulturelle Angebote
Zwei-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
Fernsehraum
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Abschiedsraum
Seelsorge
Bibliothek
Nachmittagstee/-kaffee
Getränkeautomat
Diät-/Ernährungsangebot
Elektrisch verstellbare Betten
Tageszeitungsangebot
Schwimmbad/Bewegungsbad
Orientierungshilfen
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Cafeteria
Kostenlose Getränkebereitstellung
Aufenthaltsräume
Sozialdienst
Beschwerdemanagement
Wohnberatung
Fitnessraum
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
Rundfunkempfang am Bett
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
auf Anfrage
Parkanlage
Faxempfang für Patienten und Patientinnen
Ein-Bett-Zimmer
Telefon
Unterbringung Begleitperson
Dolmetscherdienste
Rauchfreies Krankenhaus
Schlossklinik Rottenburg
Schloßstraße 1
84056 Rottenburg

Telefon: 08781 94990
Fax: 08781 94996461
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.lakumed.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen